Gerd Schilddorfer : Das Tartarus Projekt

twitterrss
twitter

“ Das Tartarus Projekt “ ist der neue Krimi von Gerd Schilddorfer.
Tartarus ist die Bezeichnung eines Teils der Unterwelt und kommt von Tartaros.

Michael Landorff ist auf einer Party in Grünwald. Dort verkündet mal wieder jemand, dass er ein Buch schreiben würde.
Der junge Autor, der sich berufen fühlt sein Buch vorzustellen ist der Sohn eines Metzgermeisters.
Bücher schreiben ist für Landorff wie eine Epidemie, für ihn ist es „Literarischer Brechdurchfall“.
Jede(r), der/die sich für prominent hält schreibt ein Buch. Es ist die neue Art der Volksbelästigung.

Gregory Winter, der Gastgeber, ist der Chef von Proklicks.
Auf der Party lernt Landorff (Journalist und Autor) Alexandra Buschmann kennen, eine professionelle Pokerspielerin.

Landorff will selber ein Buch schreiben, einen Thriller. Seine Agentin, die ihn und das Buch puschen will ,ist Melisssa von Warttemberg.
Sie hat Landorff auf die Gästeliste setzen lassen, denn Publicity ist alles, wenn man ein Buch verkaufen will.
Sein Pseudonym ist Michael de Gilles.

Der Gastgeber wird ermordet, Landorff beginnt zu ermitteln.
Winter war mit 2 Mädchen beschäftigt, Zahlmann war da.

Winter hat eine Tochter Shaneya, „ein verzogenes Gör“.

Immer tiefer wird Landorff in die Dinge verwickelt, die sich rund um Winter, Zahlmann, Buschmann und Co. abgespielt haben.
Alexandra Buschmann und Landdorff ermitteln gemeinsam was hinter Tartarus steckt.
Sie tauchen tiefer als ihnen lieb ist in den Sumpf des Bösen ein.

Der Krimi ist mitreissend.
Man lernt das Tartarus-Projekt kennen, alte Verbidnungen leben auf, um herauszufinden was es mit Tartarus auf sich hat.
Künstliche Intelligenz ist ein Thema und vieles mehr, auch Insektenstiche oder sind es keine??

Ich verrate nicht mehr.

Dem Autor ist ein spannender Thriller gelungen. Man kann das Buch kaum weglegen.

ISBN : 978-3800090013

Quelle : Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Nicole Enders : MS Teams

twitterrss
twitter

Nicole Enders hat das Buch “ Microsoft Teams: Die verständliche Anleitung. So geht effizientes Teamwork im Büro und im Homeoffice “ geschrieben.
MS TEAMS nutze ich beruflich fast täglich.
Das Programm hat Skype abgelöst gerade im Business – Bereich.

TEAMS kann mehr als man oft weiß. Klar man sitzt im Homeoffice und muss darüber Meetings machen. Da nutzt man die Grundfunktionen.
Nun musste ich eine komplette Schulung auf virtuell umstellen mit 21 externen Teilnehmern.
Die Frage war mit welchem Programm.

Es wurde TEAMS und es hat sehr gut funktioniert.
Die Tipps im Buch haben enorm geholfen.

Die Autorin hat das Buch in mehrere, aufeinander aufbauende Kapitel unterteilt:

-Was ist und was kann Teams?
-Teams richtig einrichten
-Mit Kollegen chatten und telefonieren
-Dokumente teilen
-Gemeinsam an Dokumenten arbeiten
-Effizient im Homeoffice
-Teamarbeit übersichtlich gestalten
-Produktive Besprechungen durchführen
-Ein Intranet für die Teamarbeit
-Governance – den Überblick behalten
-Einsatz anderer Microsoft-365-Dienste
-Microsoft Teams im Bildungssektor.

Ich persönlich habe enorm von dem Kapitel „Ein Intranet für die Teamarbeit“ profitiert.
Diese Funktionen erkennt man nicht auf den ersten Blick, die einem ermöglichen in TEAMS viel einzubinden und somit eine zentrale Anlaufstelle auf dem PC zu haben.

Es ist der Autorin gelungen sehr verständlich und durch Screenshots und Bilder ergänzt, uns Lesern MS TEAMS nahezubringen.
Man merkt, dass die Autorin Trainerin im IT-Bereich ist. Das Buch wie ist ein Kurs angelegt und sehr strukturiert aufgebaut.
Selbst Anfänger können mit Hilfe des Buches sich in das Programm leicht einarbeiten.

Wer sich nicht sicher ist, ob das Buch richtig für den eigenen Bedarf ist, kann sich auf der Verlagsseite das komplette Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe ansehen.

ISBN : 978-3842107854

Quelle: Rheinwerk-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.Franziska Rubin : 7 Minuten am Tag

twitterrss
twitter

Dr.med.Franziska Rubin ist Medizinerin und TV-Moderatorin.
Ihr neues Buch hat den Titel “ 7 Minuten am Tag – Endlich gesünder leben „.

Wie kann man eine gesündere Lebensweise in sein Leben bringen? Und das auch noch in kurzer Zeit?
Die Autorin hat es ausprobiert. 7 Minuten pro Tag reichen aus, um sich gesünder und besser zu fühlen.

Im Buch findet man für 7 Wochen jeweils 7 Tipps und für jeden Tipp benötigt man 7 Minuten.

Wer kennt es nicht? Streß, Müdigkeit, dauernd erkältet.. Es nervt, man will etwas dagegen tuen.
1 Stunde Joggen am Tag, ach nein.
Jeden Tag eine Übungseinheit für den Rücken – das wird langweilig, die Abwechslung fehlt.

Genau da setzt das 7 Minuten am Tag – Training an.
7 Minuten schafft man egal wie stressig und zeitraubend Job und / oder Familie sind.

Die Autorin hat im Buch einen Plan für jeweils 7 Tage die Woche erstellt und das für 7 Wochen.
Sie beginnt mit „jetzt geht es los!“ der Einleitung, die kurz einführt in das Programm.

Die Tipps und Übungen gehören zu verschiedenen Lebensbereichen:
– Gesundheit
– Mind-Body-Medicine – die Anti-Stress-Maßnahmen
– Ernährung
– Selbstreflexion
– Bewegung
– Ich + Du – miteinander glücklich
– Schönheit – außen wie innen.

Am Anfang jeder Woche findet man im Buch eine Liste von Dingen, die man während der Woche benötigt. Manchmal muss man etwas einkaufen, z.B. Buttermilch, Bioknoblauchzehen, etc.
Andere Utensilien hat man meistens im Haus, wie Duschhandtuch, Wolldecke, …

Tipp 1 im Buch ist ein Leberwickel, klar der braucht länger als 7 Minuten. Aber in 7 Minuten schafft man es ihn anzulegen und dann kann man damit einschlafen.
Toll finde ich, dass Dr.Rubin erklärt wieso sie diesen empfiehlt. Sie bezieht sich auf eine Befragung in einem Schweizer Akutspital.

Let`s Dance an Tag 5 macht Spaß, kann man häufiger einlegen. Das Anti-Aging-Programm für die Finger ist mit wenig Aufwand verbunden und es wirkt sogar entspannend.

Nach jeder Woche findet man eine Liste am Ankertag. In dieser sind die Tipps drin und man kann sie für sich selbst beurteilen was sie gebracht haben. Man hat auch Platz für Notizen
Mir hilft das auf diese Art und die Weise die Dinge, die mir persönlich besonders gut getan haben, schnell zu finden und so in den Alltag zu implementieren.

Im Buch habe ich auch Tipps gefunden für deren Ausführung ich nur den Kick brauchte dies endlich zu machen.
Z.B. „Und Tschüss Energieräuber – Falsche Freunde feuern.“
Es gibt auch Tipps, die nicht zu einem passen, die kann man ja durch andere ersetzen.
Mit Mozart den Blutdruck senken und entspannen klappt bei mir nicht, das ist Musik, die ich nicht lange hören kann.
Aber dafür kenne ich ja meine persönliche Entspannungsmusik.

Da ich ohnehin Brot selber backe meistens, kam mir das „Im-Nullkommanix-Brot“ gerade recht, wenn es schnell gehen muss.
Das Mini-Faszien-Training ist eine meiner Lieblingsübungen geworden.

Mein Buch ist nun mit vielen Anmerkungen versehen, ich kann immer schauen was mir wann gut tut.

Ich kann das „Arbeits-“ Buch nur empfehlen.
Dr. Rubin hat alle Tipps gut verständlich beschrieben. Sie erklärt warum man etwas machen kann oder soll und was es bewirkt.
Es ist eine Quelle für Tipps aus den verschiedensten Bereichen, die helfen den Körper und die Psyche zu stärken.

ISBN : 978-3426658673

Quelle : Knaur

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kathrin Sohst : Wer stärker fühlt, hat mehr vom Leben

twitterrss
twitter

Kathrin Sohst hat das Buch “ Wer stärker fühlt, hat mehr vom Leben “ geschrieben mit dem Untertitel “ Warum Sensibiliät eine verborgene Kraft ist und wie sie uns die Welt eröffnet „.

Das Buch beginnt mit dem Satz “ Sensibel zu sein ist eigentlich eine schöne Sache „.
Genau richtig, Sensibilität ist schön aber im Alltag auch oft sehr anstrengend. Das werden alle Leser wissen, die hochsensibel sind.
Hochsensibilität ist verbunden damit, dass man auch darunter leiden kann. Mich stressen hohe Töne enorm, die ertrage ich gar nicht.
Jeder hat da so sein Ding, das ihn besonders belastet.

Darum ist es auch richtig was die Autorin schreibt, dass es eigentlich eine schöne Sache ist sensibel zu sein. Das Wort „eigentlich“ zeigt ja ja schon, dass es die Kehrseite der Medaille gibt.

Sohst begann damit in ihrem Netzwerk 2 Fragen zu stellen:
1. „Was verbindest Du mit dem Wort Sensibilität?“
2. „Was bedeutet Sensibilität für dich?“.
Sie bekam jede Menge Antworten,darunter auch kritische Bemerkungen.

Jede(r) empfindet seine Sensibilität anders.
Das Buch soll dabei helfen die eigene Sensibiliät als Inspirationsquelle zu nutzen.

Man tickt halt anders als manch Anderer und braucht mal mehr Stille, Vebundenheit, den Kontakt zur Natur oder was der jeweiligen Person gut tut.

Bedenken muss man auch, dass sich Sensibilität auch äussern kann als Nahrungsmittelsensitivität, als Chemikaliensensitivität, etc.

Vermutlich ist Sensitivität genetisch bedingt. So verwundert es nicht, wenn man in einer Familie mehrere Formen findet, so wie ich es auch kenne aus eigener Erfahrung.

Die Autorin will mit dem Buch Mut machen die eigene Sensivität als Gabe und nicht als Last anzusehen. Sie erkärt die Hintergründe, gibt Tipps, hat Tests im Buch, die helfen können die eigene Sensivität zu erkennen.
Man muss das was einen nervt umwandeln in Energie, was aber nicht immer leicht fällt.

Ich erinnere mich noch an das Kratzen des Lehrers mit Kreide auf der Tafel, da kann ich bis heute keine Energie rausziehem, das war Stress pur.

Aus meiner Sicht ist das Buch sehr hilfreich für sensible/hochsensible Menschen und ihr Umfeld. Auch Lehrer, etc, sollten sich mit dem Thema beschäftigen, um Kinder und deren Verhalten besser einschätzen zu können.

ISBN : 978-3423262613

Quelle : dtv Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Robert Atzorn : Duschen und Zähneputzen

twitterrss
twitter

Robert Atzorn ist mir noch bekannt als „Lehrer Dr.Specht“ aus der Fernsehserie.
Sicher kennen ihn viele andere auch daher.

Atzorn hat 2017 seinen Abschied aus dem Medienrummel verkündet, er trat ab von der Bühne, die sein Leben bedeutete.
Recht spät schreibt er dieses Buch über sein Leben. Warum?

Der Anlass dafür war das häufige Nachfragen der Enkelkinder “ Mensch Opa, erzähl mal, wie war das damals?“
Ja damals, das ist lange her. Atzorn ist ein Kind der Nachkriegszeit, geboren 1945. Erst spät lernt man ihn im Fernsehen als Schauspieler kennen.
Beim Durchbruch mit „Lehrer Dr.Specht“ ist er schon Mitte 40. Alt für den Start der Fernsehkarriere.

Robert Atzorn hat eine Kindheit erlebt ohne Internet, ohne Fernseher, ohne Auto, Computer gab es nicht. Als Kind spielte man auf der Strasse.

Die Zeit als Schauspieler begann mit Peter Zadek, der ihn abservierte und das Durchhalten ermöglichten ihm grosse, bekannte Kollegen wie Martin Benrath und Wolfgang Reichmann. Ohne deren Hilfe und Tipps wäre die Karriere des Robert Atzorn schnell zu Ende gewesen.

Robert Atzorn lernt man im Buch als Privatmann kennen, der seiner 2.Frau Angelika das „Menschlichkeitstraining“ verdankt ohne das er heute nicht der Mensch wäre, der er ist.
Er hat eine harte Kindheit hinter sich, mit einer depressiven Mutter, einem Vater, der in Gefangenschaft war und somit fehlte, dem liebevollen Opa, der ihn zu dem Menschen machte, der er wurde.

Die Musik war seine Leidenschaft.
Als der Vater aus den Krieg zurückkommt, ist er dem Alkohol verfallen. Er ist Journalist.

Robert Atzorn lässt uns Leser teilhaben an den Höhen und Tiefen seines Lebens.
Tiefen, die er durchlebt hat und die ihn zu dem Menschen gemacht haben, neben seiner Frau, der er heute ist.

Im Buch erfährt man auch, warum er 2017 ausgestiegen ist aus seinem Beruf und wie wichtig auch Privatleben ist.

Mich hat das Buch beeindruckt. Es ist ein Buch über den Menschen Robert Atzorn nicht über den Star.
Das Buch liefert auch Denkanstösse, was ist wichtig im Leben? Leben oder Erfolg?
Wie wichtig ist die Familie und deren Rückhalt und vieles mehr.

Es ist ein lesenswertes Buch das dazu anregt über das eigene Leben nachzudenken.

ISBN: 978-3959102766

Quelle : Eden Books

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kagan / Hyslop : Geheimakte 2.Weltkrieg

twitterrss
twitter

Neil Kagan und Stephen G. Hyslop haben dieses interessante Buch “ Geheimakte 2. Weltkrieg “ geschrieben.
Neil Kagan ist bekannt als Autor zur Geschichte, speziell auch zum 2. Weltkrieg. Ebenso beschäftigt sich Stephen G.Hyslop schon lange mit der Thematik.

Das Vorwort schrieb Kenneth W. Rendell , der Gründer des „Internationalen Museums des Zweiten Weltkriegs“. Er ist Experte für historische Dokumente.
Bereits in Rendell’s Vorwort kann man sehen wie er in dieser Zeit u.A. Spionage betrieben wurde. z.B. gab es im Kinderwagen ein Geheimfach für ein Funkgerät, etc.
Man kann Originaldokumente sehen, u.A. eine Version des D-Day-Plans, ein „höchst geheimes“ Dokument.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt:
– Europa in Flammen/ ein Nervenkrieg – hier lernt man Helfer kennen, z.B. einen japanischen Spitzenbeamten, eine Gürtelschnallenpistole, das Massaker von Katyn ist nur erschreckend, die SOE..
– Geheimer Krieg gegen Japan – der Überraschungsangriff, ein entsetzliches Foto eines weinenden Säuglings, eine Chiffriermaschine, Agenten in Honolulu,
Bilder des Angriffs auf Pearl Harbor, die versteckt wurden, Die Gestapo Japans, ..
– Europa im Widerstand – „Atkins’Mädchen“ 39 Agentinnen, die nach Frankreich geschickt wurden, Verstecke in Schuhabsätzen, Reißnageldosen, Füller, etc., die Rolle von Josephine Baker
– Die Enigma -die Rolle des Mathematikers Alan Turing in Bezug auf Enigma, Verschlüsselungen, eine Codeknackerin, aber auch „Lautlose Tötungsmaschienen“
– Endspiel in Europa – Verschwörungen, die Festung Gibraltar, die Invasion in der Normandie, Doppelagenten, Sklavenarbeit,
– Stunde Null im Pazifik – Die Rolle des Physikers J.Robert Oppenheimer,der Brief von Albert Einstein an Rossevelt, die geplante Invasion Japans.

Ich hoffe, dass Sie an den Beispielen erkennen können, wie vielfältig und detailliert diese Dokumentation ist.

Im Buch findet man Fotos und viele Dokumente, die man sonst nicht so komprimiert, wenn überhaupt, zu Gesicht bekommt.
Den Autoren ist eine hervorragende Dokumentation gelungen, die sicher alle, die sich mit der Geschichte in der Zeit des 2.Weltkrieges beschäftigen möchten, begeistern wird.
Das Buch ist auch eine Mahnung. Aus meiner Sicht sensibilisiert es auch auf Dinge zu achten, die einem sonst nicht auffallen.

ISBN : 978-3866907454


( unbezahlte Werbung)
Da ich beim Verlag kein Cover zum Download fand, blieb mir nur die Variante über amazon. Ein Klick auf das Bild fükrt zu amazon.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Schäfer , Granath . Das Königreich der Eisbären

twitterrss
twitter

Melissa Schäfer und Frederik Granath haben sich in ihrem Buch “ Das Königreich der Eisbären – Die Zukunft der Arktis “ einem wichtigen Thema angenommen.

Melissa Schäfer, die Fotografin, und der Produzent Frederik Granath sind beruflich und privat ein Paar.
Ihr Wohnsitz ist in Stockholm, viel Zeit verbringen sie am 2.Wohnsitz in Longyearbywn auf dem arktischen Spitzbergen-Archipel.
Ihr Spezialgebiet sind die Eisbären.

Das Eis schmilzt in der Arktis, der Klimawandel hat dramatische Auswirkungen.
Die Autoren sind über viele Jahre hinweg häufig vor Ort und sehen wie schlimm die Entwicklung ist.
Das Eis schmilzt, der Wasserspiegel steigt.
Der Klimawandel sorgte dafür, dass die 10 wärmsten Jahre im letzten Jahrzehnt waren.
Die Erderwärmung ist in der Arktis deutlich sichtbar.

In der Arktis zeigt sich das was uns überall auf der Erde droht.

Im Buch kann man sehen wie schön es noch in Spitzbergen und Umgebung, dem Wohnort der Autoren, ist.
Wundervolle Fotos von Polarlichtern, Eisbären, etc. finden sich im Buch.
Mein persönliches Lieblingsbild ist zu Beginn des Kapitel „Der ewige Wanderer“ die Pfote des Eisbären.
Erschreckend finde ich, dass die weißen Riesen immer wenig Lebensraum haben.
Eines der Wurfgebiete, das „König-Karl-Land“ ist bereits jetzt kaum noch da. Es fehlen die Geburtshöhlen.
Und auch die anderen Wurfgebiete sind durch die Eisschmelze gefährdet.

Ein erschreckendes Zitat möchte ich Ihnen nicht vorenthalten “ Die Arktis ist der Ground Zero der globalen Erwärmung „.

Im letzten Kapitel des Buches “ Der letzte Kampf „, erzählt Frederik Granath vom Leben der beiden Arktisfans.
Ein beeindruckendes Kapitel über zwei beeindruckende Menschen, die für die Natur leben.
Die Fotos im Buch sind faszinierend.

Aus meiner Sicht ist dieses wunderschöne Buch eine Mahnung einmal darüber nachzudenken was man selber tuen kann oder muss, um die Erde auf der wir leben am Leben zu erhalten.

ISBN-13 : 978-3954163175

Quelle : Frederking & Thaler

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Der Brotdoc Dr.Björn Hollensteiner : Brotback – Planer

twitterrss
twitter

Wer Brotbacken liebt kennt Dr.Björn Hollensteiner , besser bekannt als der Brotdoc.
Das neue Buch vom Brotdoc hätte mit, als ich anfing Brot selber zu backen, sehr geholfen. Aber auch jetzt ist eine tolle Hilfe.

Eins habe ich schnell lernen müssen, mal spontan ein Brot backen, das klappt bei den meisten Broten nicht.
Wenn man selber Brot backen möchte, dann braucht man eigentlich erst einmal einen Zeitplan.
Ich setzte mittlerweile schon Terminalarme in meinem Handy, damit ich weiß, ok es geht weiter mit..
Der Untertitel des Buches heißt auch “ Der Organizer für den perfekten Backtag „.

Ein Zitat des Brotdocs sagt alles dazu “ Nehmen Sie sich immer wieder Zeit zum Backen. Zeit ist ein kostbares Gut in diesen Tagen und sie wird niemanden geschenkt. Sie müssen sie sich selbst schenken.“
Wie wahr und es ist dazu noch ein Geschenk, das gut tut.
Ich liebe es mir zum Entpannen vom Home-Office jetzt in der Corona – Zeit, mir die Zeit zum Backen zu nehmen.
Ich kann jetzt auch Teige mit langen Zeiten bei entprechender Planung machen ohne ein Problem, da ich ohnehin zuahuse bin.
Mir helfen diese Auszeiten den Kopf frei zu bekommen.

Das Buch ist unterteilt in mehrere Kapitel:
– Vorwort
– Backtage clever planen -Brotrezepte verstehen, die Arbeitsschritte…Rezepte modifizieren und anpassen
– So verwenden Sie die Planseiten
– Rezepte – Alltagsbrot, Kartoffelbrot, Frühstückbrötchen, Vollkorn – Bauernbrot, Roggenvollkornbrot.
– Backtagplaner für jeweils ein Rezept
– Backtagplaner für jeweils zwei Rezepte.

Man fängt an und will selber Brot backen und dann liest man Rezepte und meint man müsste eine neue Sprache erlernen. Keine Sorge das geht schnell.
Der Brotdoc hat die wichtigsten Begriffe gut verständlich im Buch erklärt.
Er gibt Hilfestellung wie man einen Backtag plant, zeigt es anhand von Beispielen.

Nun will man sich nicht immer sklavisch ans Rezept halten, kein Problem, auch dazu findet man im Buch wie man Rezepte abwandelt oder anpasst..
Ich finde auch die Tabelle praktisch, in der man günstige Aletrnativen für die Profi-Küchenausstattung findet.

Detailliert erklärt der Autor wie man die Planseiten verwendet.

Einige Rezepte folgen, bei denen auch nebenbei Hilfestellungen zu finden sind zu typischen Fragestellungen, z.B. „Was mache ich, wenn ich mehr Zeit brauche zwischen Sauerteigherstellung und Teigkneten?“.

Man findet danach viele Blanko-Seiten, in die man seine eigenen Lieblingsrezepte mit Zeiten, etc. eintragen kann und so nach und nach ein persönliches Rezeptbuch bekommt.
Ich habe heute noch von meiner Mutter ein Heft mit ihren Lieblingsrezepten und jedes Jahr wird daraus das Spritzgebäck nachgebacken.
Ich finde , das es es schöne Idee ist, dafür Platz einzuräumen im Buch.
Ende mit der Zettelwirtschaft. Allerdings werde ich mit den Seiten nicht auskommen.
Über eine PDF-Datei mit dem Blanko auf der Seite des Brotdocs würde ich mich sehr freuen.

Mir hat das Buch schon sehr geholfen bislang.
Es hilft den Backtag zu planen und ohne Stress durchzuführen.

ISBN : 978-3959615105

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Brachat / Rauschenberger : Bestes Brot genießen

twitterrss
twitter

Da ich fast das komplette Brot mittlerweile selber backe, habe ich schon recht viele Bücher zum Thema Brot backen und kann doch an keinem vorbeigehen.
Dieses Buch haben Tobias Rauschenberger,Koch, und Oliver Brachat, Koch,Patissier und Fotograf mit dem Schwerpunkt auf Food, gemacht.

Das Buch ist für Anfänger durchaus geeignet.
Es beginnt mit den Grundlagen und der Ausstattung, die man benötigt.
Es folgen die Zutaten , Kneten und Formen, hier wird auch das Rundwirken erklärt, Teigruhe und Backen.
Danach noch kurze Abschnitt zu Hefe- und Sauerteig.

Und dann geht es los.
In 3 Kapitel unterteilt findet man gut beschriebene Rezepte zu Leckereien, die man leicht nachbacken kann.
Auf den Fotos sieht man wie das Endergebnis aussehen wird.
Ich habe zu den Kapiteln dazugeschrieben was ich bereits ausprobiert habe. Bislang ist alles gelungen und es hat gut geschmeckt.
– Herzhafter Genuss -Schwarzwälder Bauernbrot, Nussbrot, Sonntagsbrötchen, Körnerbrötchen, Kräuterbutter
– Süßer Genuss – Allerbester Sonntagsstuten, Hefezopf, Nussschnecken, Kalifornisches Pflaumenbrot, Christbrot
– Besonderer Genuss -Speckgugelhupf, Focaccia, Zwiebelstange, Flammkuchen.

Ich kann das Buch empfehlen. Damit kann man auch, ohne große Erfahrung beim Thema Brotbacken zu haben, leckere Backwaren backen.

ISBN : 978-3809443377

Quelle : Bassermann Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Michael Moltenbrey : So geht das in Darktable 3

twitterrss
twitter

Darktable ist eine kostenfreie Alternative zum Import von Fotos, ihrer Verwaltung und Bearbeitung.
So langsam mausert sich dieses Programm und bekommt mehr User.

Lange gab es kein Buch dazu.
Im Moment sind 2 verfügbar. Das von Michael Moltenrey habe ich bisher.

Der Autor beginnt mit der Installation und der Frage „Warum gerade Darktable?“
Beginnend mit der Installation über die Oberfläche, hin zum Import von Bildern.. führt der Weg am Anfang des Buches.
Praktisch finde ich, dass der Import aus Lightroom ein Thema ist.

Man lernt im Verlaufe die Funktionen von Darktable kennen.
Durch Workshops wird der Einstieg ins Programm erleichtert,.
Der Autor zeigt teilweise in Screenshots wie bei dem jeweiligen Schritt zu verfahren ist.

Ich finde das Buch gut und verständlich geschrieben.
Es ist aber, aus meiner Sicht, aber nur ein Einstieg in das Programm.
Der Inhalt des Buches geht nicht über das hinaus was man in Tutorials findet im Netz.

Wer tiefer einsteigen will, kommt hier nicht endgültig weiter.

ISBN : 978-3864906817

Quelle : dpunkt.verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird