Nigella Lawson : Kochen, essen, leben

twitterrss
twitter

Die Autorin des Buches Nigella Lawson ist eine vielfach ausgezeichnete britische Fernsehköchin und Buchautorin.
Kochen ist ihre Leidenschaft das merkt man in ihrem neuen Buch.

In England ist sie durch ihre Auftritte im Fernsehen sehr bekannt.
Im Vorwort findet man ein Zitat von Nigella “ Die Rezepte, die ich schreibe, stammen aus meinem Leben,aus meinem Zuhause.“
In der Einleitung erfahren wir als Leser wie leidenschaftlich sie ihren Beruf macht. Und diese Leidenschaft spürt man im ganzen Buch.
Es folgt „Was ist ein Rezept“ . Ich habe ja nun wirklich einen Kochbuch-Tick, aber eine solche leidenschaftliche Abhandlung zur Bedeutung des Rezeptes habe ich noch nie gelesen.
Man spürt, dass die Köchin mit jeder Faser ihres Körpers und beim Denken nur ein Ziel hat, toll und lecker kochen.

Die Kapitelüberschriften haben mich schmunzeln aber auch grübeln lassen:

– Zuerst kommt die Sardelle
– Freuden
– Ein liebevolles Plädoyer für triste Speisen
– Rhabarber
– Des Menschen Glück hängt sehr vom Essen ab
– Weihnachtliches
– Vorbereiten und aufbewahren

Herrlich die Bezeichnung für die Sardelle als „Speck des Meeres“ . Das 1.Rezept mit Sardelle „Spaghetti mit Mangold, Chili und Sardellen“ kann man gut nachkochen.
Die Zutatenliste findet man mitten im Text und die Zubereitung ist detailliert erklärt.
Vor allem hat es sehr gut geschmeckt und dabei bin ich gar kein Freund von Sardellen normalerweise.

Da ich sehr gerne Brote selber backe, wurde natürlich gleich auch das „Brot ohne Kneten“ ausprobiert.
Es ist einfach herzustellen und schmeckt super.
Die süss-salzigen Schoko-Cookies waren am Abend des Backtages schon weg. Sie schmecken sehr gut.
Ausprobiert habe ich auch bislang:
Hähnchen im Topf mit Zitrone und Orzo
Die Lasagne ist sensationell.

Ich höre mal auf zu Schwärmen. Probieren Sie einfach aus was Ihnen schmeckt.

Mein Fazit: Nigella Lawson ist ein Kochbuch gelungen, bei dem man immer wieder spürt, dass Kochen ihre Leidenschaft, ihr Leben ist.
Man bekommt viele gute Tipps und tolle Rezepte und hat die Qual der Wahl was man zuerst ausprobiert.

Das Buch ist liebevoll und ansprechend gestaltet und auch ein tolles Geschenk für alle, die gerne kochen.

ISBN-13 : 978-3831042814

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Leesker / Jansen : Die echte Winzerküche

twitterrss
twitter

Christiane Leesker zeichnet verantwortlich für die Rezepte und Texte im Buch, Vanessa Jansen hat die Fotos für dieses liebevoll gestaltete Buch beigesteuert.
Im Buch machen wir eine „kulinarische Reise durch die Weinregionen – von der Ahr bis hin zur Wachau, von der Nahe bis nach Wien“.
Schon mal vorab, es ist eine wundervolle Reise.
Im Buch wechseln sich Reportagen und Rezepte ab.

Die Autorinnen bringen uns den Sekt von der Ahr nahe und auch den Wiener Heurigen, sie entführen uns in die Wachau aber auch in die Pfalz. Man lernt etwas zum Thema Riesling, zu den Böden an der Nahe, der Reberziehung, etc.
Man merkt, dass die Recherche zum Buch sehr erfolgreich war.

Dazu findet man im Buch viele sehr gute Rezepte, da findet jede(r) etwas was passt.
Die Rezepte, die es mir gleich nach dem Ausprobieren angetan haben sind:
Flammkuchen Winzer, Datteln im Speckmantel, Zweierlei Zwiebelkuchen, Spundekäs, Mangoldquiche, Winzerpfännchen,Stolzer Heinrich, Zanderfilet,..

Ich kann das Buch allen Weinliebhabern empfehlen aber auch Lesern, die sich mit dem Thema Wein beschäftigen möchten oder auch nur wundervolle Landschaften und Rezepte entdecken möchten.

Das Buch ist sehr schön aufgemacht und auch als Geschenk gut geeignet.

ISBN 978-3-8310-3867-1

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ellissavet Patrikiou : Griechenland vegetarisch

twitterrss
twitter

Optisch ist dieses Buch sehr ansprechend gestaltet.

Gelesen hatte ich den Titel “ Griechenland vegetarisch “ und ein Kochbuch erwartet. Zumal es ja als „Themenkochbuch“ bezeichnet wird.
Den Untertitel “ Eine Reise zu den Rezepten und Geschichten meiner Heimat “ habe, ich leider nicht wahrgenommen.
Wenn ich dies gesehen hätte, wäre ich nicht so enttäuscht gewesen, dass es viele Geschichten sind und aus meiner Sicht zu wenig Rezepte.

Aber ich habe tolle Rezepte entdeckt, z.B. den Auberginentopf, Zucchini-Pommes mit Joghurt-Dip, Pilzpfanne mit Reis, Brownies mit Schokosirup, etc.

Die Rezepte, die ich schon ausprobiert habe, s.oben, sind gelungen und man konnte sie anhand des jeweiligen Rezeptes gut nachkochen.

Ich hätte verzichten können auf die Vorstellung der Familienmitglieder und der ganzen Geschichten.

Bei diesem Buch kommt es auf den ganzen Titel an. Hätte ich den beachtet, hätte ich aber die Rezepte in Ermangelung des Buches auch nicht entdeckt.

  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3833879821

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wiesel / Medick : Feuer und Flamme für Franken

twitterrss
twitter

Bereits das Buch “ Fränkische Lieblingsrezepte “ der Autoren Felix Wiesel und Ina Medick hat mich begeistert.
Auch in diesem Buch, in dem 80 Fränkische Rezepte vom Grill findet, liefert wieder tolle Rezepte.
Im vorderen inneren Einband befindet sich eine Liste der Autoren welchen Wein bzw. welches Bier zu welchem Grillgut sie empfehlen.

Unterteilt sind die Rezepte in mehrere Kapitel.
Bei jedem Kapitel habe ich dazu geschrieben was wir bereits ausprobiert haben. Alle Speisen haben gut geschmeckt:
– Vorspeisen & kleine Gerichte – Bratwurst – Tapas, Obadza-Crostini (mein Favorit), Grill-Camenbert auf Pflaumen-Chutney, Flammkuchen mit Roggenboden
– Hauptgerichte – Fischfrikadellen mit Senfsauce, Spanferkel-Rollbraten mit Pflaumen, Brauer-Steak
– Gemüse & Suppen – Gegrillte Tomaten, Zucchini-Päckchen mit Feta gefüllt
– Beilagen -Franzkuchen vom Grill, Karottenbrot, Bierbrötta
– Desserts – Käsekuchen allerdings aus dem Ofen,
– Getränke vom Grill
– Menü-Ideen.

Die Rezepte sind sehr detailliert geschrieben.
Man kann sie gut nachkochen. Uns hat alles geschmeckt.

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3862467518

Feuer und Flamme für Franken

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Caroline Bretherton : Die grosse Backschule

twitterrss
twitter

Ich habe ja nun einmal einen Koch – und Backbuchtick.
Diese neue “ Die Grosse Backschule – von einfach bis grandios “ von Caroline Bretherton ist eins der besten Bücher, die ich in diesem Bereich kenne.
Über 250 Rezepte findet man im Buch.

Wenn es auf dem Titelbild auch so aussieht, im Buch sind nicht nur Rezepte für Kuchen, sondern auch die Liebhaber herzhafter Backwaren und die Brotfans kommen nicht zu kurz.
Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt :

Ich habe jeweils daneben geschrieben was ich bislang ausprobiert habe, gelungen ist alles
– Vorwort – Grundregeln, Utensilien, die wichtigsten Tipps, Rezepte
– Was backe ich wann ? – tolle Ideen für den Kaffee am Nachmittag, Brunch, Picknick und Co
– Kuchen für jeden Tag – Marmorkuchen, Rüblikuchen, Schoko-Paranuss-Kuchen, Schokoladenmousse-Torte
– Kuchen und Torten mit Tradition – leichter Früchtekuchen, Mini-Brioche,
– Cupcakes und andere Küchlein – Schokoladen – Cupcakes, Schokoladen-Muffins
– Teilchen mit ohne Füllung – Früchtebrötchen
– Kekse und anderes Kleingebäck – Hafercookies mit Nüssen und Rosinen, Macadamia-Cookies, Florentiner, Käseplätzchen
– Baisers und Souflés – das ist nicht meine Kategorie
– Cheesecakes und Käsekuchen – Marmor-Käsekuchen, Klassicher Käsekuchen,
– Süsse Kuchen, Tartes und Pies – Pflaumen-Mandel-Tarte
– Herzhafte Kuchen, Tartes und Pies – Quiche Lorraine, Zwiebelkuchen, Hähnchen-Schinken-Pastete, Lachspastete
– Brot und Brotgebäck aus aller Welt – Rustikales Weissbrot, Mini-Käsebrötchen, Fougasse
– Pizzas und Fladenbrot – Pizza Bianca,
– Schnell gemacht – Sodabrot
– Register

Jetzt brauche ich nur noch die Zeit mehr um zu probieren.

Die Rezepte sind sehr detailliert geschrieben und gut verständlich.
Fotos zeigen das fertige Werk und manchmal auch Einzelschritte.

Es ist eines der Backbücher, die man nicht aus der Hand legen möchte.
Auch ein tolles Geschenk für Backfans.

ISBN ‏ : ‎ 978-3831042227

Quelle Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

James Strawbridge : Selbermachen – Das Kochbuch

twitterrss
twitter

“ Selbermachen – Das Kochbuch “ von James Strawbridge ist aus meiner Sicht kein typisches Kochbuch.
Die Themen im Buch sind „Fermentieren , Einlegen , Brot Backen und mehr “ laut Titelbild.
Diese Themen haben mich angesprochen, besonders das Brot backen.

Das Buch bietet aber viel mehr als das Titelbild erwarten lässt und ist aus meiner Sicht auch sehr gut für Anfänger geeignet.
Los geht es mit Küchenbasics, die man üblicherweise in einem Kochbuch nicht findet :
Hygiene, Reinigen, Sterilisieren, Etikettieren, Equipment, Geräte, Messer incl. dem fachgerechten Schärfen und viele nützliche Anleitungen und Tipps findet man zu Beginn des Buches.

Danach folgen die Kapitel, die jedes für sich sehr gut sind und excellente, nachvollziehbare Anleitungen liefern.
Von Milchsauer Eingelegtes, wie z.B. Gemüse, Pink Pickles, Kimchi… hin zu Essigsauer Eingelegtes z.B. Piccalili, Süßsauer, Chutney , Konfitüren, Gelee und Sirup, Fruchtaufstriche, Trocknen z.B. Apfelstücke, Rindfleischstreifen…, Dörren, fermentierte Getränke, aufgesetzte Schnäpse hin zu Milchprodukten wie Joghurt, Kefir, etc. , Käse selber machen, etc. hin zu meinem Lieblingskapitel

BROT: Perfekt erklärt der Sauerteigansatz, das Saatenbrot schmeckt herrlich, eine tolle Focaccia, Naan, Fladenbrot, usw.

Danach kann man entdecken wie man ein Konfit macht, Rilettes und viele Leckereien mehr.

Mein Fazit: alle, die gerne Gerichte und auch Zutaten selber machen, beim Kochen kreativ sein wollen, usw. sind hier genau richtig.

Der Autor erklärt sehr detailliert und gut nachvollziehbar wie man die einzelnen Speisen macht. Da kann kaum etwas schief gehen, wenn man sich an die Anleitung hält.
Man bekommt viele Ideen was man selber machen kann und viele Dinge eignen sich auch gut zum Verschenken. Die Bilder liefern genug Anregungen dafür.

Ich finde dieses Buch auch sehr schön als Geschenk für alle, die gerne in de Küche etwas selber machen.

ISBN : 978-3831041442

Quelle : DK-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Susann Kreihe : Mehr Gemüse weniger Fleisch

twitterrss
twitter

“ Mehr Gemüse, weniger Fleisch “ heißt das neue Kochbuch von Susann Kreihe.
“ Voller Genuss – ohne Verzicht “ wird auf dem Cover versprochen.
Ob das Buch hält was der Titel verspricht???
“ 55 Rezepte, die jeden satt und glücklich machen “ auch das ist ein Versprechen auf dem Cover.

Ich habe mir das Buch von vorne bis hinten angesehen und eine ganze Reihe Rezepte ausprobiert.
Was ich probiert habe ist gelungen und hat gut geschmeckt.
Aber davon war ja bei den Versprechen auf dem Cover nicht die Rede.

Gleich zu Beginn auf S.10 geht es los mit „Minus Meat“ also damit, dass man weniger Fleisch konsumieren soll. Unnötig finde ich auf der gegenüberliegenden Seite das Steak.
Da ist aus meiner Sicht ein Widerspruch zwischen Text, Buchtitel und Foto.
Auf den nächsten Seiten bis 21 geht es nur um Fleisch.

Erst auf S.22 kommt die Autorin zum Konzept des Buches. Aus meiner Sicht zu spät, das sollte man am Anfang finden.

Dann folgen die Kapitel
– Suppen, es startet mit Hackfleisch-Lauch-Suppe, auch bei den Rezepten danach ist viel Fleisch zu sehen
– Alltagsrezepte – Buletten, falscher Hase, Königsberger Klopse .. Fleisch ist dabei
Und so zieht es sich durch das Buch. Es ist kaum ein Gericht zu finden, bei dem man nicht schon auf dem Foto Fleisch erkennt.
Und dies meist an prominenter Stelle.

Es sind gute Rezepte dabei, was wir probiert haben, hat gut geschmeckt

Nur wird die Autorin dem Titel nicht gerecht.

Meine Fazit: Ein gutes Kochbuch, Anfänger können danach leicht kochen, da alles gut beschrieben ist.
Aber das Versprechen „Mehr Gemüse – weniger Fleisch“ wird ganz und gar nicht eingehalten.

In der Schule hätte im Aufsatz darunter gestanden „Thema verfehlt.

ISBN : 978-3959615365

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Henriette Wulf : Dirty Eating

twitterrss
twitter

Henriette Wulf hat das Kochbuch “ Dirty Eating – 88 verboten gute Rezepte für die Extraportion Lebensfreude “ geschrieben.
Im Vorwort schreibt sie “ Die einzige Regel in diesem Kochbuch lautet : Es gibt keine Regel “
Henriette Wulf ist es leid, wie sicher viele andere auch, nur an Gesundheit, Kohlenhydrate, Fett, usw. zu denken, wenn es um das Essen geht.

Zur Zeit hat man das Gefühl die Gesundheit steht im Vordergrund und die Freude am Essen, der Genuss kommt zu kurz.
Mir geht es genauso wie der Autorin und mir gefällt ihr Buch.
Henriette Wulf wehrt sich gegen den Wahn dass Kohlenhydrate gefährlich sind.
Ich schließe mich da zu 100 % an. Wie schrieb schon Paracelsus “ Nur die Dosis macht das Gift „.

Der Kartoffel – Flammkuchen im Buch ist einfach nur lecker, Ich habe ausgetauscht und Schwarzwälder rohen Schinken genommen, der bringt einen tollen Geschmack rein.
Die „Dralle Babka“ kann man solo oder als Beilage essen. „Schweinkram am Spiess“ Langos, Fette Galette, Panzerotti, Käsewähe-herrlich, munteres Huhn in Kaffee-Salz-Kruste sehr lecker ( ich war skeptisch, es hat sich gelohnt es zu probieren).
Das sind im Moment unsere Favoriten.

Man findet im Buch tolle Rezepte von süß bis herzhaft.
Alle sind gut beschrieben und leicht zu kochen bzw. zu backen.

Wenn der Genuss im Vordergrund stehen darf und man nicht nur nach vegan, kalorienarm, etc. schaut, wird man in diesem Buch tolle Ideen finden.

ISBN: 9783959615235

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kräuterküche – 100 zauberhafte Rezepte der Siefersheimer Kräuterhexen

twitterrss
twitter

Gemeinsam mit den “ Siefersheimer Kräuterhexen “ hat der Tretorri – Verlag das Buch “ Kräuterküche“ herausgegeben.

Frische Kräuter verfeinern viele Gerichte. Oft stelle ich fest, dass das Wissen über Kräuter, das die Generation meiner Oma noch hatte, verloren gegangen ist.
Die „Siefersheimer Kräuterhexen “ aus Reinhessen wollen dieses Wissen wieder „aufwecken“ .
Im Buch findet man zunächst einmal zu jedem vorgestellten Kraut wissenswerte Details und vor allem auch tolle Rezepte.

Leider ist ja die Bärlauch- Zeit kurz. Die Bärlauch-Tarte ist einfach herrlich. Basilikum – Spaghetti sind schnell gemacht.
Schafgabe hatte ich bislang zum Essen nicht auf dem Schirm, aber sie schmeckt gedünstet gut.

Egal ob Holunder, Rosmarin, Löwenzahn – den Salat damit kenne ich aus Kindertagen – Rucola und vieles mehr findet man im Buch.
Grundsätzlich wird im Buch erklärt wo die Standorte des jeweiligen Krautes sind, wann es Saison hat, welchen Teil der Pflanze man verwenden kann, wie der Geschmack ist und wie man es verwenden kann, z.B. Salat, in Sauce, Dips, zu Fleisch, usw.

Die Rezepte sind knapp aber gut verständlich geschrieben.
Was wir ausprobiert haben , hat uns gut geschmeckt.
Viel Neues habe ich allerdings nicht entdeckt.

ISBN-13 : 978-3960330998

Kräuterküche

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Grill – Kodex

twitterrss
twitter

Das Buch “ Napoleon Grill – Kodex“ verspricht “ 100 geniale Rezepte der Grillmeister.
Für Personen, die erst anfangen zu Grillen ist es ein gutes Nachschlagewerk.
Man findet vom Grill – ABC, in dem alle Erklärungen findet z.B. Kerntemperatur, Dry Age, Anzündkamin, Vakuumierung & Co das ganze Rüstzeug, das man zum Grillen benötigt.

Danach folgt ein Kapitel zum einem Thema das polarisert Holzkkohle, Gas, Sous-Vide-Garen oder Grillen?
Für Neulinge ein Kapitel zum Überlegen was man selber möchte.

Danach geht es an die Rezepte, wobei immer erst die Grundlagen der Kategorie erklärt werden:
Beispiele:
– Fisch & Meeresfrüchte von Muscheln hin zu Hummer, Steckerlfisch bis Pulled Rotbarsch
– Geflügel – Hähnchen „Al Mattone“ , Beer Can Chicken (mein Favorit), gekräuterte Putenbrust..
– Rind & Kalb
– Schwein – Gegrillter Schweinebauch mit Hoisin-Sauce
– Lamm & Wild …
….

Ich habe im Buch nicht viel entdeckt was man nicht schon kennt.
Uns schmeckt der Portobello-Burger gut, mal eine neue Idee.

Viele neue brauchbare Ideen habe ich nicht gefunden.
Egal ob gegriller Spargel, gegrillte Aubergine, gegrillte Ananas, etc. Was soll mich da zu Begeisterung hinreißen. Alles „alte Hüte“.

Auch werden oft Fertiggewürze verwendet, also auch da keine Ideen.

Mein Fazit:
Das Buch ist ein guter Überblick für Grill – Anfänger.
Für alle anderen bringt es kaum neue Ideen.

ISBN-13 : 978-3959615495

Quelle : Christian-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird