Burkhard Benecken : Stars zwischen Macht und Ohnmacht

Burkhard Benecken, der Autor des Buches, ist Rechtsanwalt und auf Strafrecht spezialisiert.
Benecken ist als Jurist für viele Stars tätig und erlebt wie diese dem zunehmenden Medieninteresse, Intrigen, Skandalen und vielem anderem ausgesetzt sind.

„Stars zwischen Macht und Ohnmacht – Wie das Promi – Phänomen uns alle beeinflusst“ beschreibt aus der Sicht des Juristen wie die Öffentlichkeit mit schweren Taten, aber auch mit der Beteiligung oder vermeintlichen Beteilgigungen von Stars umgeht.

Erschütternd finde ich die Schilderung von Benecken im Vorwort.
Ein Fall, der den langjährigen Juristen an seine Grenzen brachte und nicht nur ihn, sondern alle im Gerichtssaal:
ein Mandant hatte seine Ehefrau mit 47 Stichen getötet und danach „entsorgt“. Dies schilderte der Täter gelassen.
Nach den eiskalten Schilderungen des Tathergangs brauchten alle eine Pause.
Im Gang hörte der Anwalt ein Gespräch zwischen einem gestandenen Gerichtsreporter und einer Volontärin und war entsetzt.
„So was lockt keinen mehr hinter dem Ofen hervor.“ war die Aussage des Gerichtsreporter.
Die Gesellschaft verroht nach und nach, Skandale müssen her oder mindestens ein Star oder ein Sternchen müssen beteiligt sein.

Da wird die Seife, die Dieter Bohlen genutzt haben könnte für die Zeitung fotografiert. Das Phänomen Promi interessiert sich nicht mehr für einen Menschen sondern für Nebensächlichkeiten, die sich vermarkten lassen.
Am einem Fall, der Frank Rosin betraf, ohne, dass er etwas davon wusste, kann man miterleben wie arglose Menschen, nur bei der Erwähnung des Promis, zwielichtigen Gestalten Glauben schenken und Geld geben.

Benecken schildert aber auch Fälle, wie DJ Moguai, der gefragt ist, um die Welt fliegt und einsam ist.

Das Leben als Star ist nicht immer ein erstrebenswertes Leben. Viele fühlen sich verfolgt, manch einer vereinsamt, echte Freunde oft Fehlanzeige.
Dies bringt uns der Autor nahe, indem er uns hinter die Kulissen des Star – Lebens schauen lässt. Er lässt uns den Menschen hinter der Star – Fassade entdecken.

ISBN: 9783990600702

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Katja Sterzenbach : Be Younique

Katja Sterzenbach, die Autorin von „Be Younique“, will einfach nur glücklich sein. Das will wohl jeder von uns.
Wie macht man das?
Das erfahren Sie im Buch.

Als Katja Sterzenbach 33 Jahre alt ist, liegt sie im Krankenhaus mit einer Diagnose, die man nicht brauchen kann:  KREBS.
Ihr wird klar, dass sie sich zu wenig um sich selber kümmert. Sie muss ihr Leben ändern.
Den eigenen Traum leben das ist wichtig. Das muss man selber in die Hand nehmen.

Das Buch „Be younique“ ist quasi die Anleitung dazu. Man ist selbst der wichtigste Mensch in seinem Leben.
„Lebe dein Leben, so wie es dir gefällt, so dass dir, wenn du auf dein Leben blickst, dein Lächeln widergespiegelt wird.“
Das ist die Be younique Inspiration der Autorin, die man verinnerlichen muss.

Im Buch findet man viele Anleitungen, Tipps, Denkanstösse, Übungen, wie das Glücksrad, 100 Dinge, die mir gut tuen, die Löffeliste, Meditationsanleitungen und vieles mehr, um den Weg zu be younique, man selbst sein, zu schaffen.

Mir gefällt eine Seite besionders gut, dort steht der Spruch, den man sich an die Wand hängen müsste:
„Gehe deinen Weg, sei keine Kopie, sei ein Original – sei Younique.“

Aus meiner Sicht ist es ein „Praxisbuch“ zum Leben wie es einem gefällt, aber auch ein Mut-Mach-Buch, den Mut das Leben zu ändern, muss man auch haben.
Auf alle Fälle ein Buch, das man immer mal wieder zur Hand nimmt.

ISBN: 9783426675250

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ingrid Davis : Aachener Todesreigen

„Aachener Todesreigen – Der erste Fall für Britta Sander“ ist zugleich der erste Krimi von Ingrid Davis.
Schon mal vorweg, es ist ein gelungenes Debüt.

Aachen, die Stadt, die eng mit Karl dem Großen verbunden ist, ist der Schauplatz des Todesreigen .

Die Detektei „Schniedewitz & Schniedewitz“ ist der Arbeitsplatz von Britta Sander und auch der von Eric Lautenschläger, Brittas Kollegen.
Der übliche Arbeitstag gilt der Observation von untreuen Ehepartnern und anderen langweiligen Aufträgen.
Britta observiert Mietzi gerade, es geht auch in die Richtung Untreue.

Ja und da platzt Pia Brand in den Arbeitstag. Sie ruft bei Britta an, man kennt sich von der Schule. Brittas ehemalige Mitschülerin und Pias Schwester Sabrina ist verschwunden.
Sabrina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, sie leitet eine Werbeagentur, und wollte einige Tage ausschalten und nun erreichen Pia und auch Sabrinas Ehemann Sabrina nicht.
Sie muss in Bad Bertrich in einer Ferienwohnung sein. Pia ist schon vor Ort, sie hat für Britta ein Zimmer im Hotel reserviert.
Britta erforscht wo Sabrina abgestiegen ist. Fündig wird sie bei Familie Brösisch.

Herr Brösisch schaut in der Ferienwohnung nach und findet Sabrina tot. Es sieht nach Selbstmord aus. An Suizid glaubt Pia nicht.

Britta und Eric beginnen zu ermitteln, unterstützt von Silke.
Eric bekommt einen Auftrag von Familie Fuhrmann, Tessa, ihre Tochter ist tot. Eine Klassenkameradin von Sabrina. So ein Zufall, oder kein Zufall? Der Todesreigen beginnt.

Im Verlauf des „Aachener Todesreigen“ lernen wir eine ganze Reihe von Sabrinas Klassenkameradinnen kennen, nicht nur als Verdächtige.

Sammy und Kommissar Körber kommen ins Spiel, die Aachener High Society, Brittas Familie, die man gar nicht alle kennenlernen will und viele mehr.

Ingrid Davis hat den Todesreigen raffiniert aufgebaut. Sie lässt uns in die tiefsten Abgründe mancher handelnden Person blicken.
Wir Leser dürfen teilhaben an Irrungen und Wirrungen mancher Beteiligter und Britta und Eric bei ihren Ermittlungen begleiten.
Ich bin gespannt auf den nächsten Band.

ISBN: 9783954414116

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Fischland Darß Zingst

Der „Dumont direkt Fischland Darß Zingst“ – Reiseführer ist ein netter kleiner Reiseführer.
Praktisch ist das Format, man kann ihn auch mal in die Tasche stecken.

Im hinteren Einband ist ein Plan, den man entnehmen kann, und der die Tourenplanung erleichtert.
Das Buch beinhaltet Tipps zu den sehenswerten Ecken der Gegend mit Einkehrtipps, Sehenswertem, Besonderheiten, usw.
Vom Vieh bis zum Kloster erstreckt sich das Spektrum der Dinge, die man entdecken kann.
Man erfährt auch etwas von der Geschichte der Orte, vom Leben dort.

Viele kleine Karten erleichtern die Orientierung bei der Tagesplanung.

Aus meiner Sicht ein Führer, den man jeden Tag mitnehmen kann.

ISBN: 9783770184385

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Solmecke / Kocatepe : DSGVO für Website-Betreiber

„DSGVO für Website-Betreiber“ ist der neue Ratgeber für die Umsetzung der DSGVO.

Die Autoren Christian Solmecke und Sibel Kocatepe sind Juristen und haben diesen Ratgeber sehr strukturiert aufgebaut.
Christian Solmecke ist Mitglied der Kanzlei „Wilde, Beumer, Solmecke“, die auf ihrer Homepage auch eine ganze Reihe Tipps und Hilfen zum Thema anbietet.

Die Zielgruppe des Buches sind Blogger, Agenturen und Online-Shops.
Die DSGVO kam nicht über Nacht, aber das Ausmaß dessen was einen erwartete, war nicht so ganz durchsichtig. Es gibt sehr viel zu beachten.
Im Buch wird sehr systematisch das Thema DSGVO aufgearbeitet.
In der Einführung geht es schon los mit hilfreichen Checklisten. Diese kann man durchgehen und schon mal flott seine Website soweit anpassen, das die ersten Löcher gestopft sind.
Danach geht es um die Verordnung an sich, was bedeutet sie, etc. Viele Praxistipps und Praxisbeispiele erwarten den Leser.
Mir fiel es leicht alles zu verstehen, da die Autoren kein juristisches „Kauderwelsch“ von sich geben, sondern allgemein verständlich schreiben.
Begriffe, die einem ständig begegnen werden erklärt, wie Auftragsverarbeitung, Verarbeitungsverzeichnis und Co.

Danach folgen Praxischecks sowohl für die Website wie auch den Online-Shop.
Und danach ein grosser Teil mit FAQs, die 30 am häufigsten gestellten Fragen werden beantwortet.

Was mir auch sehr geholfen hat und gut gefällt, ist die Fülle an Links und Mustern zu z.B. Datenschutzgenerator, Einwilligungserklärung, Datenschutzerklärung und vielem mehr.

Das Buch ist kein Rundum-Sorglos-Paket, aber den Weg dahin ebnet es.
Aus meiner Sicht kann man, wenn man die eigene Seite Schritt-für Schritt, mit dem Buch dabei, überprüft schnell noch vorhandene Lücken und Fehler ausmerzen.

ISBN: 9783836265539

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Saarland

Das Buch „Saarland“ aus der Reihe Dumont direkt beginnt im Einband mit einer Karte, in der die 15 Higtlights des Buches mit Seitenzahlen versehen, eingezeichnet sind. Das erleichert die Tourenplanung.
Es geht im Buch nicht nur um das Saarland, sondern es sind auch noch als Ausflüge, Metz und Luxemburg dabei.
Nachdem man zunächst einmal in Kurzform das kleine Saarland kennenlernt, geht es los einzelne Ecken zu erkunden.

Saarbrücken und seine Umgebung machen den Anfang. Ein Innenstadtplan von Saarbrücken erleichtert die Orientierung in der Stadt.
Neben den Sehenswürdigkeiten lernt man auch Einkaufsmöglichkeiten , Einkehrmöglichkeiten, den Urwald und einige sonstige Orte kennen.

Es gibt auch die Völklinger Hütte zu entdecken, einen Ringwall, Losheim am See, Homburg und vieles mehr.
Das Saarland wird oft verkannt, ich kenne es teilweise beruflich und ja es gibt hässliche Ecken, aber auch schöne, besuchenswerte.

Im hinteren Einband findet man eine Übersichtskarte, die man entnehmen kann, was ich praktisch finde.

ISBN: 9783770184095

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Bart van Olphen : Frisch gefischt

Bart van Olphen hat mit „Frisch gefischt“ ein Fischbuch geschrieben, das kein reines Kochbuch ist.
Im Buch erwarten Sie Geschichten, Länder und Rezepte gleichermassen.

Zwar geht es auch um das Zubereiten von Fisch, aber um Fisch der noch richtig gefischt wird und zwar um nachhaltige Fischerei geht es dem Autor. Dafür kämpft und steht er.
Bereits als Kind begann seine Leidenschaft für den Fisch. Er hat eine Kochlehre gemacht und gerne Fisch zubereitet.
„…, dass Fisch am besten schmeckt, wenn man nicht allzu viel mit ihm anstellt.“ lautet ein Zitat des Autors.

Erschüttert hat ihn, dass nicht ganz romantisch vom kleinen Fischerboot aus gefischt wird, sondern wahre Fabriken auf den Weltmeeren unterwegs sind, für die das Thema Überfischung und andere keine Rolle spielen.

Bart van Olphen hat sich auf die Reise gemacht und bringt uns Lesern im Buch nahe, wie gefischt wird in der Realität und wie nachhaltig gefischt wird.
Wir lernen andere Länder kennen, die Fische, die es dort gibt und was man aus dem Fisch machen kann.
Ein Thema begleitet uns im ganzen Buch, der nachhaltige Fischfang. Für diese kämpft der Autor leidenschaftlich.
Der Autor beschreibt seine Erlebnisse so lebhaft, dass man z.B. auf den Malediven das Boot mit dem man aufbricht um Thunfisch zu angeln, vor dem geistigen Auge sehen kann.
Gefischt wird hier noch mit Netz und Angel.
Sehr stimmungsvolle Fotos, die entsprechenden Rezepte, auch die Gerichte auf dem dazugehörigen Foto, sorgen dafür, dass man den Aufwand bis der Fisch gefangen ist und den Weg auf den Teller quasi mitverfolgen kann.

Es fällt schwer, um beim Thunfisch zu bleiben, bei Bruschetta mit Thunfisch & Makrele, nicht gleich den Einkaufszettel zu zücken ,um das Gericht nachzukochen.
Heute kann ich nun mal nicht einkaufen.

Tolle Rezepte erwarten uns in „Frisch gefischt“ aber auch. Fischspiesse vom Grill, bei denen man recht flexibel ist welchen Fisch man nimmt, waren schnell zubereitet und schmecken herrlich. Das Rotbarsch-Filet mit Quinoasalat ist als Hauptgericht auch gar nicht aufwendig. Mehr wird nach und nach und nach Fisch-Angebot probiert.

Und für alle, die noch nicht so fit im Zubereiten von Fisch sind, hält der Autor ab Seite 390 noch einen Part zu Grundrezepten, den Techniken, z.B. wie öfffne ich eine Auster, wie pule Krabben (wenn man das nicht schon beim Krabbenfischer an der Nordsee gelernt hat), Fische filetieren und putzen, usw. bereit.

Das Buch „Frisch gefischt“ hat mich fasziniert, ich konnte es kaum zur Seite legen.
Das Plädoyer des Autors für nachhaltigen Fischfang und seine Liebe zu Fischen ist allgegenwärtig, genauso wie seine Freude daran andere Länder zu entdecken.
Aus meiner Sicht auch ein tolles Geschenk für alle, die gerne Fisch essen.

ISBN: 9783959612197

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Beste Stadt der Welt – Wien 2018

Bei dem Titel „Beste Stadt der Welt Wien 2018“ hatte ich ein ähnliches Buch wie den Cityguide Frankfurt für Frankfurter erwartet.
Das ist aber dieser Marco Polo ganz und gar nicht.

Zuvor hatte ich schon das Buch aus der Reihe zu Köln gelesen, von dem ich enttäuscht war.
Was würde mich nun erwarten?
Schon mal vorweg ein ähnlicher Stil. Ein Stadtführer für die junge Generation.

Los geht es im Einband mit „Die 10 Besten Marco Polo Insider-Tipps“. Hier findet man Stars zum Anfassen, gut und günstig, Cocktailparadies. Ja auch ein paar Locations, die was für alle etwas sind, aber die sind in der Minderzahl.

Auf dem witzig gemachten Cover stehen die Kategorien „Ausgehen, Essen, Abfeiern“.
Spätestens da war klar, dass sich dieser Marco Polo eher an junge Leute richtet und nichts mit einem Stadtführer im eigentlichen Sinne zu tuen hat.

Das Buch ist mehrere Kategorien unterteilt:
– Alltagshelden: Montag bis Freitag – hier findet man Piraten, Japan im Westentaschen-Style, Kiberer-Kneipe, neben Cafés, Bars, Foodtruck und auch Kaffeelocations, etc.
– Feieralarm, der Name spricht für sich wie auch „Club-Hopping“, Elektronikclub, Clubdisco,  „Mädelstour“ und „Betrunken in Spelunken“
– Wochenende ganz gediegen – falls mal die Eltern zu Besuch kommen.
– Unterwegs mit.. – Hasi, soll wohl nett klingen, den Kiddies oder den Schwiegereltern, Holy Family, etc.
– Hunger? Gegessen! – Bikinifood, voll gesund, usw.
– Essen? Geht auch.
– Die Jahreszeiten im Stadtviertelcheck, mal nicht nur das Thema Essen und Feiern findet man hier.

Im Buch finden sich nette Tipps für junge Leute aber auch flippige Locations.

Mein Fazit: dieser Marco Polo richtet sich an die junge Generation.
Wer hier einen Reiseführer sucht, ist falsch.
Wien kennenlernen geht mit dem Buch eher auch nicht.

ISBN: 9783829708791

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt Elsass

Der „Dumont direkt Elsass“ ist ein kleiner aber feiner Reiseführer für das Elsass.

Im vorderen Einband findet man eine Karte, in der die Highlights des Elsass  eingezeichnet sind mit Angabe der Seitenzahl. Dies erleichtert die Tourenplanung.
Dann geht es los mit grundlegenden Bemerkungen der Autorin zu diesem Landstrich.
Es folgen kurze einleitende Worte zu den verschiedenen Regionen des Elsass, wie Nordelsass, Straßburg und Colmar, usw.
Man lernt den elsässischen Flammkuchen, incl. Rezept, kennen, Melkeressen , die Weine und Gerichte der Region bevor die einzelnen Ecken des Elsass systematisch kurz, aber mit vielen Tipps, vorgestellt werden.
Egal ob Kultur, Einkehrtipps, Burgenromantik, Natur, der Innenstadplan von Strassburg mit den gekennzeichneten Sehenswürdigkeiten, Weinstuben und vieles mehr, man findet es in diesem Reiseführer.

Sehr hilfreich finde ich im hinteren Einband die entnehmbare Übersichtskarte.

Leider habe ich auch eine Kritik am Buch: Die Qualität der Fotos, die lange das Markenzeichen der Dumont- Reiseführer war, lässt mal wieder in vielen Fällen zu wünschen übrig.
Sie sind zu einem grossen Teil schlecht gedruckt oder sogar vom Foto her schon schlecht.

ISBN: 9783770183302

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ein Hoch auf uns

„Ein Hoch auf uns! – Das Fußballparty-Fanbuch“ eine limitierte WM-Ausgabe.

Ein Fußballparty-Fanbuch, welch ein Konstrukt? werden Sie vielleicht auch denken.
Aber das Buch ist nun mal für Fußballfans gemacht und gleichzeitig eine Art Partyfood – Rezeptbuch.
Also ein Hoch auf das Buch. Ein Hoch auf die deutsche Mannschaft ist ja schon Geschichte für diese WM.

Fußballfans und auch andere werden aber immer einen Grund finden zu feiern und auch im kleinen Kreis kann man die Rezepte hervorragend brauchen.
Man findet in diesem Buch ganz viele Rezepte und Anleitungen zu den Themen:
– Partyfood
– Drinks
– Partyhacks und Deko – da sind auch Tipps für die  Kinderparty drin aus meiner Sicht, wie der Flatterball, Frozen Score, Pizza-Double, die WM-Sterne für kleine Sternchen, usw.

Die Speisen und Getränke tragen „Fußball“ – Namen.
Meine Favoriten sind die Bolognese-Parade (Pizzateig gefüllt mit Bolognesesoße und Käse (lecker), Der Ball hat’s in sich, Offensivakteur (Total lecker), Minifussbälle, Rote Karte, Elfer-Nervennahrung, mal einige zu nennen. Dazu trinken wir Blutgrätsche, Zielwasser und Co.
Die meisten Rezepte sind unkompliziert. Die Zutaten und die Zubereitung sind gut beschrieben und die Fotos zeigen wie es aussehen soll.
Einzig die Torjubel-Torte ist aufwändig.

Bei der Deko ist Bastelgeschick angesagt.

Ein WM-Spielplan ergänzt das Buch.
Die Rezepte des Buches sind toll gemacht, es lohnt sich das Buch auch ausserhalb der WM als Rezeptbuch zu haben.

ISBN3: 9783863559687

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird