Niemzig / Weiler : Leben am Wattenmeer

Ralf Niemzig ist Fotograf und hat lange auf Sylt einen Zweitwohnsitz gehabt. Er wohnt in Hamburg und ist oft auf den nordfriesischen Inseln. Das Wattenmeer hat es ihm angetan.
Elke Weiler wohnt schon viele Jahre an der deutschen Nordseeküste. Sie ist Autorin und Bloggerin.

Die beiden haben das wunderschöne Buch „Leben am Wattenmeer – Portraits und Geschichten von der wilden Nordsee“ geschrieben.
Ich liebe die Nordsee und das Wattenmeer und habe unzählige Urlaube dort verbracht.

Im Buch kann man tolle, stimmungsvolle Fotos, wie z.B. vom Morsum-Kliff, dem Drachen-Festival, dem Roten Haubarg (den man unbedint aufsuchen sollte), usw. geniessen.
Zum anderen kann man die Lebensart der Menschen am Wattenmeer kennenlernen.

Die Marschlandschaft am Wattenmeer umfasst ca. 700 Moorflächen. Man erfährt die Geschichte der Entstehung.
Herrlich ein Springreitturnier im Watt, das hätte ich nie erwartet.

Das Buch ist aufgeteilt nach verschiedenen Zeitabschnitten im Jahr und den dazugehörigen Parts.
Mit Neujahrsschwimmen in der Nordsee, aber auch Bikebrennen, Boßeln,entdeckt man typische Events. Man lernt die Arbeit des Reetdachdeckers kennen, die Seehundstation in Friedrichskoog, die ich liebe und vieles mehr.
Wie lebt es sich am Leuchtturm in Westheversand? Wie versorgt der Postbote die Halligen? Küstenschutz,usw. sind Themen.
Die Pfahlbauten in St.Peter-Ording, die beim Spaziergang Licht der untergehenden Sonne herrlich sind, Rungholt, Emil Nolde, die Trachten und die Arbeit eines Landwirtes, dies sind einige Beispiele dafür wie vielfältig uns Lesern im Buch das Wattenmeer nahe gebracht wird.

Ein wunderschönes Buch für Nordseeliebhaber und für alle, die überlegen hinzufahren. Es enthält jede Menge Tipps und Wissenswertes.

ISBN: 9783734309663

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Modellbahnwelten – ganz groß Märklin H0-Anlagen

Märklin ist ein Markenzeichen für Freunde der Modellbahnen.
„Modelbahnwelten – ganz groß – Die schönsten Märklin – Anlagen in H0“ präsentiert Porträts von 12 Bahnen aus dem Märklin Magazin.

12 Anlagen aus der Serie „Märklin Freunde“ des Magazins werden vorgestellt.
Peter Waldleitner, Chefredakteur des Märklin Magazins und Claus Dick, Autor und Fotograf der „Märklin Freunde“, haben 12 der schönsten Märklin-Anlagen in diesem Buch vereint.

Man lernt die Bahn des Rheinländers Heinz Weber mit Zeche, Hauptbahnhof Bonn und Co. kennen. Die Nachtschicht bei Erwin Seitz, die Gemeinschaftsarbeit von Horst Allgaier, seiner Tochter Bettina und dem Enkel Tim, deren Familienbahn die Generationen verbindet und viele mehr.

Bei Familie Allgaier ist Tim für digitale Welt zuständig.
Man sieht man Beispiel dieser Generationenbahn wie jedes Familienmitglied vom anderen profitieren kann.
Neben der reinen Darstellung der Bahnen erfährt man also auch viel über die „Baumeister“.

Die eindrucksvollen Fotos zeigen Details und Übersichten der Bahnen. Hier finden Modellbahner jede Menge Ideen.
Ein sehr gelungenes Buch.

ISBN: 9783956130601

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Heiting & Thiele : Microsoft Office im Büro

Microsoft Office ist aus dem Büroalltag kaum noch wegzudenken. Viele Auszubildende und auch Wiedereinsteiger kennen sich damit aber nicht aus.
Und wer hat Zeit ihnen Office zu erklären? Meist niemand, da muss man sich schon einer schnellen Einführung umschauen.

Das Buch „Microsoft Office im Büro“ mit dem Untertitel „Die besten Tipps & Tricks für die Arbeit am PC“ ist ein sehr hilfreicher Ratgeber von Mareike Heiting und Carsten Thiele.
Auch am heimischen PC steht man ja schon vor einer Aufgabe, die man bislang nicht bewältigen musste, auch hier das Buch hilfreich.
Da es für die Office – Versionen 2010 – 2019 tauglich ist, muss man auch bei alten PCs nicht verzweifeln.

Ich arbeite sogar recht häufig mit Office, aber halt immer identische Abläufe, und habe noch eine ganze Menge Tipps entdeckt, die mir weiterhelfen flotter und effizienter zu arbeiten.

Das Buch geht auch über das reine Office hinaus, denn als erstes Hausputz angesagt. Besen bitte um Schrank lassen und die Festplatte putzen
mit den Tipps aus dem Kapitel „Schluss mit dem Datenchaos“.
Und werden erstmal ganz neue Strukturen angelegt, damit man alles wiederfindet. Ordner zuhause beschriftet man ja auch und häufig kommt ein Register rein. Das sollte man auf der Festplatte auch machen und Anfänger finden im Buch die Anleitung.

Termine und Mails wollen verwaltet werden. Eine Adresse soll gespeichert werden, da zeigt das Buch den Weg.
Tipps zu Excel, Word und Power Point findet man natülich auch.

Und das Arbeiten mit mehreren Personen (für mich neu) an einem Dokument lernt man auch.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch für jeden Einsteiger in Microsoft Office geeignet, egal ob nun man Office im Büro oder zuhause braucht.
Es enthält sehr gut erklärt und mit vielen Bildern und Screenshots ergänzt, die wesentlichen Arbeiten, die man mit Office erledigen kann.

ISBN: 9783842104266

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Engelmann : Die Weisheit der Maya

„Die Weisheit der Maya“ hat der Fotograf und Filmemacher Martin Engelmann sein Buch genannt.

Er reist bereits seit vielen Jahren nach Mexiko, Belize, Honduras und Guatemala und dokumentiert die Kultur der Mayas. 2017 erschien von ihm die Reportage „Die letzten Maya“.
Seit 10 Jahren verspürt der Autor den Drang von seinen Reisen zu berichten. Natürlich bekommen Freunde gleich alles gezeigt und erzählt, aber auch anderen Menschen, die sich dafür interessieren, möchte Engelmann seine Erlebnisse zugänglich machen.

2008 war Martin Engelmann auf den Spuren der Maya unterwegs und kam durch Zufall auf in das Dorf Nahá im Regenwald.
Dieses Stückchen Erde, dieser unberührte Regenwald, lässt ihn nicht mehr los. José Luis zeigt ihm das Dorf der Lakandonen, dort trifft er auf einen Schamanen.
Diese Erlebnisse haben den Autor berührt.

Im Buch schildert Martin Engelmann mitreißend seine Erlebnisse während der Reisen auf den Spuren der Maya.
Wundervolle Fotos lassen uns eintauchen in die Welt der Maya.
Auch lernt man viel über die Geschichte der Maya.

Faszinierend der Ausflug zur ATM – Höhle, die etwa 950 n.Chr. verlassen wurde. Dort finden man alte Töpfe, Keramiken und ein Skelett.
Im Interview mit Dr.Jaime Awe erfährt man viel zu der Unterwelt der Maya.

Leider verlassen die noch verbliebenen Mayas die Gegend, es ist fraglich wie lange es sie noch gibt.

Das Buch lebt von den mitreißenden Schilderungen des Autors, den wundervollen Fotos und den zusätzlichen Informationen in Form von Interviews, etc.
Jeder, der die Geschichte der Mayas mag oder sich darüber informieren möchte, hat mit diesem Buch eine faszinierende Quelle.

ISBN: 9783866906686

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Levon Biss : Microsculpture

“ Microsculpture “ ist das Projekt des britsichen Fotografen Levon Biss.
Foto oder Kunst? diese Frage stellt sich mir, wenn ich diese Werke betrachte. Ich habe mich für Kunst entschieden.

2 Jahre hat der Fotograf der Microsulptures für 22 Kunstwerke benötigt.
Die Technik von Levon Biss ermöglicht es, dass wir auf den Bildern Strukturen sehen können, die man sonst nicht sehen kann. Die Detailaufnahmen wurden hochgradig vergössert.
8000 Einzelbilder des jeweiligen Insektes werden in 30 Abschnitten für ein Bild zusammengesetzt.

Die Objekte für die Microsculptures hat er in der Sammlung des „Oxford University Museum of Natural History“ gefunden. Die Exemplare in der Sammlung sind teilweise schon über 120 Jahre alt.

Egal ob ein Sandläufer aus Borneo, eine Raubwanze oder welches Insekt man sonst aus dem Buch auswählt, aus teils ekligen und/Oder hässlichen Tieren, werden wunderschöne Kunstwerke.
Dem Fotografen ist es gelungen bei seinem Projekt „Microsculpture“ in den Portraits die Schönheit der Insekten zu zeigen.

Man kann das Buch aus meiner Sicht als Kunstwerk bezeichnen. Die Fotos werden ergänzt durch Texte, die uns Betrachtern das jeweilige Insekt nahebringen.

Es ist auch ein tolles Geschenk für Fotoliebhaber und Tierliebhaber, da es wunderschön aufgemacht und die Druckqualität excellent ist.

ISBN: 9783954162567

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

KOSMOS Killerpflanzen

„Killerpflanzen – Tödliche Verteidigungsstrategien der Pflanzenwelt“ , ist ein sehr gut gemachtes Buch zum Thema.

Die Autoren sind Dr.Elizabeth A. Dauncy, die als Botanikerin lange am Giftzentrum einer Klinik in London gearbeitet hat, und Dr.Sonny Larson, der Pharmazeut und Phytochemiker is,t und nach seiner Tätigkeit als Professor an der Universität in Uppsala nun am schwedischen Giftinformationszentrum arbeitet.
Beide kennen das Thema Pflanzen als Gift aus ihrem beruflichen Alltag sehr gut.

Killerpflanzen können töten. Oft ist die Wirkung dosisabhängig. Man denke an Belladonna.

Die Autoren haben das Buch sehr systematisch aufgebaut.
Nach einem Kapitel über Klassifikation und Nomenklatur, geht es um die Evolution, dann Wurzel und Blatt, Blüten, Früchte und Samen, weitere allgemeine Ausführungen zur möglichen Auswirkung im Körper, dem Überleben der Pflanze, usw.
Zu jeder Pflanze, die beschrieben wird, findet man neben der Überschrift und der Beschreibung die Strukturformel, die Abbildung und die wichtigsten Merkmale, um die Pflanze zu identifizieren und im Kasten auf der Seite sinnvolle Tipps und Ergänzungen.

Alle im Buch vorgestellten Killerpflanzen können zum Tode führen bei Mensch und/oder Tier.
Aufgeteilt wurden die Pflanzen im Buch nach ihren Angriffszielen:
– Herzensangelegenheiten – dazu gehört der Rittersporn genauso wie die Eibe und das Maiglöckchen
– Angriff auf das Gehirn – Engelstrompete, japanischer Sternanis, Schierling, usw.
– Mehr als weiche Knie – den Muskeln schadet u.A. Goldregen, Curare (kennt man von den Indianern), Lupinensamen
– Es beginnt auf der Haut – manche Primel, Wolfsmilch, Aronstab..
– Es rumort im Bauch – Brechwurz,Narzissen, Rhabarberblätter
– Organversagen – Beinwell, Akee, Leimdistel,
– Zellgifte – Giftblatt, Locoweeds
– Aus Feinden werden Freunde – in diesem Kapitel erfährt man viel dazu, welche Pflanzen man sich zunutze machen kann als Arzneimittel, wie die Salicylsäure & Co.

Die Texte sind gut verständlich geschrieben, man lernt welche Pflanze generell eine Bedrohung darstellt, welche nur für Tiere eine Killerpflanze ist und welche auch oder nur für den Menschen, welcher Bestandteil der Pflanze giftig ist, welche Dosis ein Problem ist, usw.

Das Buch ist aus meiner Sicht für alle, die gerne in der Natur unterwegs sind und mehr lernen wollen über die Pflanzen oder auch beruflich damit zu tuen haben, toll geschrieben. Man findet viele Bilder und kann so aufpassen welche Pflanze man vor sich hat.

ISBN: 9783440160688

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kosmos Entdecker Atlas

Der “ Kosmos Entdecker – Atlas “ ist gewaltig was seine Größe angeht.
Auf dem Titelbild prangt die Zeichnung von Dodo einem 1 m großen flugunfähigen Vogel.

Das Cover hat mich neugierig gemacht.
Der Untertitel des Buches „Für alle unheilbar Neugierigen“ verspricht spannende Informationen.

Aufgeteilt ist der Atlas in mehrere Kapitel:
– Planet Erde – man erfährt viel über den Planeten auf dem wir leben. Z.B. lernt man die Brandt-Linie kennen, den Zusammenhang zwischen Bakterien und Schwerkraft, usw.
– Die grössten Entdeckungsreisen – die Routen von Kolumbus, Magelan, Marco Polo, usw. entdecken
– Erdbeben und Vulkane -die verschiedenen tektonischen Platten und große Erdbebeen und ihre Folgen
– Die höchsten Berge
– Die längsten Flüsse
– Die grössten Länder
– Die kleinsten Länder
– Nordamerika
– Europa
– Nordpolarmeer
– Asien
– Pazifischer Ozean
– Atlantischer Ozean
– Südamerika
– Antarktis
– Afrika
– Ozenanien
– Indischer Ozean.

Entdecken kann man Wissenschaft, Geografie, Wirtschaft, Flora & Fauna, Gesellschaft und Geschichte im jeweiligen Abschnitt.

Ich hätte mir etwas mehr Tierwelt gewünscht, da hat mich das Titelbild drauf hoffen lassen.

Wer besondere Atlanten liebt, ist hier richtig. Ich hätte mir mehr reine Textpassagen gewünscht, da die kleine Schrift in den Karten oft schwer lesbar ist.

ISBN: 9783440160459

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elli H.Radinger : Die Weisheit alter Hunde

Elli H.Radinger hat mit „Die Weisheit alter Hunde“ ein für sie untypisches Buch geschrieben.
Ich kenne die Wolfsbücher, die sie alleine oder mit Günther Bloch geschrieben hat. Die Kompetenz der Wolfsforscherin schätze ich sehr.

Von dem neuen Herzensprojekt hatte die Autorin mir bereits letztes Jahr auf der Buchmesse berichtet, da war es eine Idee, ein kleines Pflänzchen, das erst noch wachsen musste. Ich habe mit Spannung auf das Buch gewartet.
In 2 Tagen habe ich es verschlungen.

„Die Weisheit alter Hunde“ ist so ganz anders als die anderen Bücher von Elli H.Radinger.
Es ist kein Sachbuch im eigentlichen Sinne, sondern ein “ ich entdecke die private Elli – Buch“, so will ich es mal nennen.
Elli H. Radinger als Menschen mit ganz viel Gefühl, so kennt sie wohl jeder, der sie mal persönlich erlebt hat, diese Elli kann im Buch kennenlernen.
Besser gesagt Elli und ihre Hunde.

Im Moment begleitet Shira, die Labbi – Hündin Elli H.Radinger im Alltag. Shira zuliebe hat die Autorin die Wolfsforschung aufgegeben. Sie will Shira in den letzten Lebensjahren begleiten, nicht weg sein, wenn Shira den Weg über die Regenbogenbrücke gehen muss.
Wir Leser lernen Shira kennen als Welpen und begleiten sie und ihr Frauchen durch Shiras Leben.

Es ist wundervoll zu lesen, dass diese Hündin, die schon ein hohes Alter hat, noch viel Spaß am Leben hat und nun halt das Tempo herausnimmt.
Auch begleitet man als Leser Elli H.Radinger durch ihr Leben, das auch geprägt ist und war von Höhen und Tiefen.

Im Buch habe ich ganz viel Denkanstösse bekommen. Herrlich finde ich das „Döstädning“ das „Aufräumen für den Fall meines Todes“ , ja so geht es vielen Menschen in diesem Alter und auch etwas jüngeren. Klar Schiff machen im Leben und im Haushalt.
Dazu hat die Autorin jetzt Zeit, da sie nicht mehr in die USA reist.

Über Shira, die alte Hündin schreibt Elli H.Radinger „Von der Überholspur der Schnellstraße ist sie in die gemütliche Sackgasse abgebogen“. Wie wahr, so ist es mit älteren Hunden und es ist gut so für Mensch und Hund, wenn bei diese Abzweigung gemeinsam nehmen können.

„Die Weisheit alter Hunde“ heisst das Buch. Ein Titel, der täuschen kann was den Inhalt des Buches angeht. Es ist vielmehr, aus meiner Sicht, die Weisheit einer alten Hündin und einer älter gewordenen Forscherin und Autorin. Beide kommen zur Ruhe, besinnen sich auf das Gemeinsame, auf das was im Leben wichtig ist.

Dieses Buch ist kein Buch über Hunde, kein Sachbuch, sondern ein Buch der Gefühle, die Mensch und Hund vereinen, ein Buch das einen berührt, das Mut macht das Altern des eigenen Hundes, aber auch das eigene Altern zu geniessen und zuzulassen, wenn man das nicht ohnehin schon macht.

ISBN: 9783453281080

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Knipping / Rampp: Eisenbahn im Zweiten Weltkrieg

„Eisenbahn im Zweiten Weltkrieg – Vom Blitzkrieg zum Untergang“ ein Titel, der bereits erahnen lässt, dass es im Buch nicht nur um die Eisenbahn geht, was man erwarten könnte.

Wenn man sich dann über die Autoren informiert, stösst man darauf, dass Andreas Knipping nicht nur Autor ist, sondern auch Richter am Sozialgericht war.
Wikipedia „In seiner Spruchpraxis war Knipping unter anderem mit Streitigkeiten um Entschädigungszahlungen nach dem Ghettorentengesetz befasst.“
Damit erklären sich solche manche Passagen im Buch, die keinen Bezug zur Eisenbahn haben.
Brian Rampp wurde geboren in den USA und hat in München Ökonomie studiert.

Im Buch erfährt man recht viel zur Geschichte der Eisenbahn generell im Zweiten Weltkrieg. Es geht nicht nur um die Reichsbahn, sondern auch andere Bahnen in Europa werden beleuchtet.
Viele Fotos im Buch stammen von Hitlers Leibfotografen Heinrich Hoffmann.
Sie dokumentieren, dass Hitler und seine Offiziere die Reichsbahn für Propagandzwecke genutzt haben.
Auch werden Truppentransporte aber auch Transporte von Juden in Vernichtungslager in Fotodokumenten gezeigt.

Das Buch dokumentiert einen Teil des 2.Weltkrieges und auch die Beteiligung der Eisenbahn in mehreren Ländern Europas am Krieg.
Die Fotos haben dokumentarischen Wert man bekommt sie in dieser gebündelten Form sonst eher nicht zu sehen.

Ein Buch für Geschichtsinteressierte mit einem Titel, der in die Irre führt.

ISBN: 9783956130731

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Frank Hecker : Tierspuren lebensgroß

Frank Hecker hat sich in dem Buch „Tierspuren lebensgroß“ mit Tierspuren jeder Art beschäftigt.
Frank Hecker ist Biologe und Naturfotograf. Eine gute Kombination, um uns Betrachtern die Tierspuren nahe zu bringen.
Wer kennt es nicht? Man ist unterwegs z.B. im Wald und sieht eine Spur. Nur welches Tier war unterwegs?  Das weiß ich meist nicht.

Eine Spur war für mich, bevor ich das Buch gelesen habe, ein Pfotenabdruck, Hufabdruck, auf jeden Fall eine Spur am Boden.
Gelernt habe ich, dass dies Trittsiegel sind.
Und gelernt habe ich weiterhin, dass es ja noch viel mehr, von mir bislang zur Tieridentifikation nie beachtete Spuren gibt: Frassspuren, Bauten, Nester, Gewölle und Losung fallen darunter.

Faszinierend am Buch ist, dass der Autor die Tierspuren in Originalgrösse, also lebensgroß, zeigt in seinen Fotos.
Man kann das Buch mitnehmen, das Format ist entsprechend gewählt, dass es in den Rucksack oder eine grössere Jackentasche passt, und unterwegs gleich schauen welches Tier unterwegs war oder ist, wenn man Tierspuren findet.

Selten bin ich so aufmerksam beobachtend durch den Wald oder das Feld gegangen.

Ich kann das Buch jedem Leser empfehlen, der auch gerne Tiere in der Natur beobachtet, allen, die mit Kindererziehung zu tuen haben, da man auf diese Art und Weise Kindern die Tiere näher bringen kann und ein Spaziergang plötzlich nicht mehr langweilig ist und generell allen Naturliebhabern.

ISBN: 9783440158180

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird