Dr.Marie Nitzschner : Die Persönlichkeit des Hundes

twitterrss
twitter

Dr.Marie Nitzschner hat das Buch “ Die Persönlichkeit des Hundes – Wie Gene und Umwelt das Wesen bestimmen “ geschrieben.
Der Autorin ist es gelungen allgemeinverständlich die neuesten Forschungsergebnisse zum Thema zusammenzufassen.

Jeder, der einen Hund hat, weiß, dass kein Hund wie der andere ist.
Einer ist ein Hans-Dampf-in-allen-Gassen, der andere ängstlich, zurückhaltend, Marke Blümchen-rühr-mich-nicht an.

Wir haben das bei unseren Golden Retrievern erlebt, Halbbrüder und doch ganz unterschiedlich.

Die Persönlichkeit des Hundes wird durchaus durch genetische Faktoren bestimmt, ist abhängig vom Genotyp.
Aber es kommen auch Umwelteinflüsse dazu.

Marie Nitzschner beleuchtet im Buch alle Aspekte, egal ob Fellfarbe, Einfluß des Besitzers, Rassenunterschiede, was ist überhaupt Persönlichkeit?..
Sie stellt auch Persönlichkeitsmodelle vor und zeigt auf welche Tests es gibt.

Man lernt die Stresspersönlichkeiten kennen, die Reaktionstypen, die Persönlichkeitsmerkmale, den Einfluß der Genetik, etc.

Alle Aspekte der Persönlichkeitsbildung des Hundes erklärt die Autorin sehr gut verständlich.
Auch als Laie auf dem Gebiet erfährt man wie Hunde „ticken“.
Man bekommt jede Menge Denkanstösse wie man den eigenen Hund zu einem gut sozialisierten Hund machen kann.
Der Bezug zum Alltag mit dem eigenen Hund wird immer wieder herangezogen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Neben sehr verständlich beschriebenen wissenschaftlichen Erkenntnissen, bekommt man als HundehalterIn immer Tipps und Anregungen wie man dafür sorgen kann, dass der eigene Hund ein sozial verträglicher Hund mit einem guten Wesen wird.

ISBN‏ : ‎ 978-3440158524

Quelle : Kosmos

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Per Jensen : Wie Tiere fühlen

twitterrss
twitter

Prof. Per Jensen arbeitet an der Linköping Universität .
Sein Arbeitsgebiet ist die Ethologie.

Dass Tiere Gefühle haben weiß zumindest jede(r), der im Haushalt Hund oder Katze hat, ganz genau.
Aber nicht nur unsere Haustiere haben Gefühle, sondern auch Nutztiere.
Per Jensen schildert eindrucksvoll was die Tiere empfinden. Wie schlimm die Massentierhaltung für die Tiere ist.
Der Autor beschreibt was man ändern könnte in der Nutztierhaltung.
Und er macht uns Verbrauchern auch klar wie wir das Wohl der Tiere beeinflussen können.

Im Buch begleiten wir Schweine, Hühner, etc. in ihrem Alltag. Man erfährt wie Tiere denken, sich fühlen, etc.
Prof.Per Jensen bringt uns nahe wie eine Verhaltensänderung unsererseits, das Leben der Tiere auf Dauer beeinflussen kann.

Das Buch ist ein Appell weg von der Massentierhaltung, weg vom Billigfleisch, hin zu artgerechter Haltung.
Ja das Fleisch ist dann teurer, aber es schmeckt auch besser, wenn man es vom reinen menschlichen Aspekt aus betrachtet.

Ich mag Tiere sehr, habe auch schon in der Kindheit Kontakt zu Nutztieren gehabt. Viele Dinge sind mir durch das Lesen dieses wundervollen Buches, nochmals bewusst geworden.

Was mir sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass Per Jensen im Buch aufklärt aber nicht mit „erhobenem Zeigefinger“ sondern ganz sachlich.

ISBN-13 : 978-3866907614

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Heiting & Thiele : Microsoft Excel im Büro

twitterrss
twitter

Die Autorin Mareile Heiting und der Autor Carsten Thiele sind Excel – Profis.
Ich muss oft mit Excel arbeiten, aber es gibt Dinge die ich selten mache und die ich nachschlagen muss. z..B. Feinheiten der Pivot – Tabellen.
Dafür habe ich ein dickes Excel- Buch, indem ich alles detailliert finde.
Oft muss es schnell gehen und dafür finde ich dieses Buch “ Microsoft Excel im Büro “ mit dem Untertitel “ Die besten Tipps Tricks für effektives Arbeiten “ sehr gut.

Excel in 132 Tipps, dies scheint auch der Lektorin in ihrem Vorwort ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.
Mir ging es genauso als ich dieses kleine Buch in Händen hielt.

Weit gefehlt, den Autoren ist es gelungen, in mehreren Kapiteln und kurzen Texten, uns Excel leichter zu machen.

– Grundlagen – Dateneingabe leicht gemacht, Zellbezüge geschickt einsetzen, Einfache Formeln schnell erstellt,..der richtige Umgang mit Arbeitsblättern, Fenstertechniken, usw.
– Komplexe Dateneingabe leicht gemacht – Datenbanken erstellen und nutzen, Excel-Dateien miteinander kombinieren, Excel-Vorlagen erstellen und nutzen, etc.
– Richtiger Umgang mit Formeln und Funktionen
– Daten auswerten und visualisieren – Die Schnellanalyse, ein Bild sagt mehr als 100 Worte, Pivot-Tabellen…
– Arbeitsmappen im Team bearbeiten
– Tabellen veröffentlichen und drucken
– Excel kann noch mehr
– Schnelle Wege.

Der Aufbau des Buches ist sehr gut. Die Tipps sind kurz, oft sieht man im Screenshot wie es in Excel  aussieht.
Man bekommt einfache Schritt-für-Schritt – Anleitungen.

Wer sich nicht sicher ist, ob das Buch für ihn persönlich geeignet ist, dem kann ich empfehlen es so zu machen, wie ich es beim Rheinwerk-Verlag mache.
Man findet auf der Verlagsseite das komplette Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe. Ich schaue immer, ob das Buch das bietet was ich suche.

ISBN 978-3-8421-0790-8

Quelle : Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Maximiliane Schaffrath : Systemrelevant

twitterrss
twitter

Maximiliane Schaffrath hat das Buch “ Systemrelevant – Hinter den Kulissen der Pflege “ geschrieben.
Die Autorin hat eine Ausbildung für Pflegekräfte gemacht.

Sie will mit dem Buch auf die Missstände in der Pflege und den Pflegenotstand hinweisen.

Frau Schaffrath schildert ihren Weg als Auszubildende durch verschiedene Stationen.

Es beginnt in der Hämatologie. Ein wahrlich nicht einfaches Fachgebiet. Tagtäglich ist man von Patienten mit Blutkrebs zu tuen.
Leukämie ist die häufigste Erkrankung auf der Station.

Frau Schaffrath fühlt sich damit überfordert, es hat sie niemand vorgewarnt was auf sie zukommt.
Sie wird mit Abkürzungen konfrontiert, die sich nicht kennt, wie AML, CLC…

Sie muss viel lernen.

Auch prangert sie an, dass ein Patient, aus ihrer Sicht, sie ist noch in der Ausbildung, ins MRT muss. Aus Sicht der Pflegeschülerin nur um Geld zu verdienen.
Der Patient verstarb während des MRT – ein unwürdiger Tod.

Man durchläuft mit mit der Autorin verschiedene Stationen.
Es sind dabei auch welche, die nicht auf dem Lehrplan stehen, auch dies prangert die Autorin an.

Sie hilft vermeintlich einem Patienten nach Suizidversuch, kann diesen Versuch nicht tolerieren.
Erst als es dem Patienten zuviel wird, erzählt er die Gründe des Suizides, der aus seiner Sicht leider scheiterte. Und er macht klar, dass es um sein Leben geht.

Da ich über 30 Jahre beruflich auch in viele Kliniken komme und mich durchaus auch mit vielen Ärzten und Pflegepersonen unterhalte, ist mir zwar durchaus klar, dass viele Dinge in der Pflege aus Zeitmangel oder wegen Vorschriften zu kurz kommen.
Es gibt viele Dinge, die nicht rund laufen.

Ich finde es auch gut, wenn Missstände aufgezeigt werden. Ja auch die Arbeitszeiten, die gerade im Moment in Corona-Zeiten, ausufern, sind zu lang.
Was ich nicht gut finde ist, dass eine Autorin, die ja erst anfing in der Pflege zu arbeiten, das System in der Klinik, in der sie war, anprangert.
Aus meiner Sicht war sie zu dem Zeitpunkt gar nicht in der Lage zu überschauen, was nötig und was unnötig ist.
Und ihre Kollegin, die sie schildert, hat sicher nicht gerne Patienten fixiert und sediert, das geschah aus Überforderung und Personalmangel auf der Station.

Mein Fazit: die Autorin pauschalisiert aufgrund eigener Erfahrungen in ihrer Zeit als Pflegeschülerin.
Viele Dinge stimmen, aber sie neigt aus Unwissenheit und teils auch Anmaßung zur Übertreibung. Für mein Gefühl stellt sie auch teilweise KollegInnen und Ärzte an den Pranger und unterstellt unnütze Diagnostik und Therapien.
Gefühlt hat sich die Autorin ihren Frust mit der Ausbildung und den Erfahrungen in dieser Zeit „von der Seele geschrieben“. Man findet mehr Vorwürfe als ein „ich schau mal nach was das für Abkürzungen sind..“ Zumindest erfolgte dies zu einem größeren Teil als sachlich die Missstände zu benennen.

ISBN-13 : 978-3777629421

Quelle : Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.med. Carsten Lekutat : Gesundheit für Faule

twitterrss
twitter

Dr.med. Carsten Lekutat ist Hausarzt und Sportmediziner.
Er weiß wovon er spricht, wenn er Gesundheit im Titel seines Buches hat.
Mir gefällt der Untertitel des Buches „Mach nicht viel, mach es richtig“

Neben Gesundheit ist im Titel aber auch „Faule“ drin. Damit will er nicht jemanden in eine Ecke stellen als faul, denn er schreibt gleich zu Anfang des Buches:
„Die meisten von uns – ich inklusive – sind faul“.

Faul heißt ja auch nicht immer faul.
Wer hat schon nach endlosen Videokonferenzen oder Telefonkonferenzen noch Lust Sport zu machen. Und besonders einem PC -Marathon wie er bei vielen von uns im Homeoffice gerade Alltag ist, braucht der Körper Sport zum Ausgleich.

Dr.Lekutat beschreibt, dass zur Gesundheit 2 Teile des Menschen gehören, der Körper und die Seele.
Dementsprechend hat er auch das Buch unterteilt in 2 große Kapitel:

Teil 1 – der Körper
Hier wird er Tierarzt und behandelt den Schweinehund, erklärt warum jeder Mensch anders ist, beschreibt uns das 4-Sekunden-Biohacking für Faule, Freestyle-Übungen für Faule regen an mal selber aktiv aktiv zu werden, usw.

Teil 2 -Die Seele
Wir lernen „Warum wir uns die Hälfte unseres Lebens nicht in unserem Körper befinden, was DNM ist, Entspannen richtig gemacht, Staubsaugen als Meditation..
Herrlich der Satz dazu es geht nicht um „Kuschel-Wohlfühl-Ponyhof-Medizin“.

Man findet Checklisten, Tipps, aber auch Dinge wie Normwerte der VO2max, „Was wir Faule uns merken sollten“ , was HICT ist und viele Dinge mehr bringt uns Lesern der Autor gut verständlich nahe.
Ganz viele Tipps, die wir in den Alltag einbauen können wie es passt, erleichtern es etwas für die Gesundheit zu tuen.

Auch so kurze Statements wie „Der Apfel macht den Unterschied“ findet man im Buch.

Dem Autor ist gelungen nicht mit erhobenem Zeigefinger zu schreiben was man für die Gesundheit tuen soll, sondern auch zuzugeben, dass er selber auch nicht immer der Aktivste war und ist und weiß, dass kleine Sequenzen, die man auch macht, wichtiger sind als Ziele, die man nicht erreichen kann.
Mir gefällt das Buch sehr gut.

ISBN-13 : 978-3426658857

Quelle : Knaur

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Lego Life Hacks

twitterrss
twitter

Das Buch “ Life Hacks “ aus der Reihe Lego – Ideen des DK-Verlages ist ein Muss für Lego – Fans.
Lego – Fans, egal ob klein oder groß, werden ganz viel Spaß haben mit den 50 Ideen, die man im Buch findet.#
Da werden schnell die Lego – Steine geholt und los geht der Spaß.

Ich habe mich gewundert welch nützliche Dinge man aus Lego-Steinen machen kann.
Die Schlüsselhalter sind total schön und die Sucherei nach dem Autoschlüssel hat ein Ende.
Der Spielkartenhalter ist ein schönes Geschenk für Kartenspieler.
Der Wochenplaner kann auch Familien mit kleineren Kindern, die noch nicht lesen können, das Leben vereinfachen.
Der Tütenclip verschönert jedes Geschenk, ebenso der Handyhalter.
Ich finde den Tablet-Ständer sehr praktisch und den kleinen Kabel-Halter.
Die Buchstützen sind stabil.

Dies sind nur einige Beispiel. die wir ausprobiert haben, im Buch findet man mehr.
Das Buch ist ein schönes Geschenk für alle großen und kleinen Lego-Fans.
Diese können anhand der Anleitungen praktische Sachen aber auch schöne Geschenke basteln.

Die Anleitungen sind einfach gehalten und auch für Kinder geeignet.

ISBN-13 : 978-3831041466

Quelle: DK -Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Huw Cordey : Ein perfekter Planet

twitterrss
twitter

Huw Cordey hat zur BBC-Serie und auch TerraX- Serie dieses wundervolle Buch herausgegeben.

Das Buch zeigt uns die Schönheit von Fauna und Flora. Es bringt uns unsere Umwelt nahe.
Egal ob Landschaft, Unterwasser, Solarwärmekraftwerk, Wald, heimische und fremde Tiere, Unterwasserwelten, die Mitternachtssonne, Insekten in der Sahara, Wetter,Vulkane, Ozeane, der Autor bringt uns alles in seiner Schönheit aber auch in der Zerbrechlichkeit nahe, der Zerstörung die droht.

Hier kann ein Vulkanausbruch einen Teil Flora und Fauna zerstören, da ein Orkan..
Auch der Mensch hat einen großen, nicht immer guten, Einfluss auf den Planeten, man denke an den Klimawandel.

Huw Cordey bringt uns Lesern in tollen Fotos die Schönheit des Planeten Erde nahe, aber er warnt auch und zeigt wie schlecht es der Erde teilweise geht.
Seine Fotos sind oft Freude über tolle Motive und auch schon mal Mahnung was schon kaputt ist.

Ich finde den Bildband mit den begleitenden Fotos sehr schön.

ISBN-13 : 978-3954163557

Ein perfekter Planet thumbnail

Quelle Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Thomas Rampp : Immunbooster Atmen

twitterrss
twitter

Dr.med.Thomas Rampp , der Autor dieses kleinen Ratgebers ist Oberarzt an der Klinik für Naturheilkunde und integrative Medizin an den Kliniken Essen-Mitte.

Unser Immunsystem müssen wir stärken, gerade in der momentanen Corona – Zeit ein ganz wichtiges Thema.
Dafür müssen wir nicht diverse Hersteller von angeblichen Heilmitteln reich machen, nein unser Körper ist in der Lage das selbst zu machen.

Einer der körpereigenen Immunbooster ist das Atmen .
Mit dem Atmen beschäftigst sich der Autor in diesem Buch.

Er beschreibt die Lunge als stilles aber kräftiges Organ.
Oft achtet man nicht auf sie.
Prägend für die Immunzellen sind die Signalstoffe, die beim ersten Atemzug nach der Geburt ausgeschüttet werden.
Das finde ich sehr interessant und leider können wir keinen Einfluß darauf nehmen.

Kritisch sind stille Entzündungen, die, wie man es sich denken kann, da  sie still, also symptomlos verlaufen.

Dr. Rampp bringt uns allgemeinverständlich nahe, wie die Lunge funktioniert und was sie benötigt, um gut funktionieren zu können. wie sie das Immunsystem beeinflusst.
Den Hauptteil des Buches nehmen Übungen ein, die leicht auszuführen sind und auch vorweg ein Test der eigenen Atemtechnik.
Auch eine Atemmeditation findet man bei den Übungen.

Ich bin begeistert von den Übungen. Sie sind leicht durchführbar.
Nach mehreren Tagen in denen ich diese in meinen Alltag eingebaut habe, habe ich den Eindruck, dass ich besser klarkomme mit meiner gerade recht aktiven Frühblüherallergie .

Auf jeden Fall ist es Dr.Thomas Rampp gelungen ein Buch zu schreiben, das gut verständlich ist und viele Hilfestellungen zum Thema „Atmen“ als Immunbooster liefert.
Aus meiner Sicht ein Buch, das sehr nützlich ist.

ISBN-13 : 978-3426879078

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tim Niedernolte : Respekt !

twitterrss
twitter

Tim Niedernolte ist der Autor des Buches “ Respekt – Die Kraft, die alles verändert-auch mich selbst „.
Niedernolte ist Moderator , bekannt ist er durch die ZDF – Sendung „hallo Deutschland“.

Das Buch hat er in der Corona – Zeit geschrieben.
Corona hat auch dafür gesorgt, dass nicht der Autor, sondern auch viele andere Menschen, bemerken, dass der Respekt verloren geht oder weniger wird.
Politiker, Mediziner, etc. werden beschimpft, weil jemanden die Auswirkungen der Beschlüsse, die in der momentanen Zeit gefasst werden, nicht gefallen.
Man denke nur an die Querdenker und Co.

Auch werden Ärzte, Polizisten, Politiker, usw. attackiert.
Im Buch findet man  Beispiele, wie die Morddrohungen, etc., die auf die Mike Mohring einstürmten nachdem er mit den Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt wurde.
Dies und andere Vorfälle haben Tim Niedernolte dazu gebracht, seine Gedanken zum Thema Respekt zu Papier zu bringen.

Mir gefällt ein Gedanke sehr gut “ Respekt ist unbequem, weil er die Welt nicht einfach in schwarz und weiß aufteilt, sondern einen dazu zwingt, sich genauer mit Menschen und Sachverhalten auseinanderzusetzen.“

Für Respekt braucht man Mut. Oft muss man Entscheidungen fällen, die nicht jedem gefallen, das ist besonders bei Politikern der Fall.
Tim Niedernolte wird nicht müde darauf hinzuweisen, dass Nachrichten, etc. eine Informationsquelle sind, eine Anregung zum selber denken, sich weiter informieren und dann eine eigene Meinung zu bilden.

Das Buch soll Mut machen „Über den Mut, aufrichtig zu sein und ehrlich durch die Welt zu gehen und diese Ehrlichkeit auch von Mitmenschen zu erwarten.“
Ja es braucht Mut sich so zu verhalten, dass nicht jede(r) einen mag, aber es lohnt sich.

Im Buch lernt man das „Hans-Insel-Prinzip“ kennen, und die Themen Respekt & Zivilcourage werden behandelt. Diese sind wichtig, aber ehrlich, im Alltag kommen die oft zu kurz, so zumindest meine Erfahrungen.
Wenn ich in den Nachrichten sehe, dass z.B. Polizisten verprügelt und getreten werden nur weil sie ihren Job machen. Fakenews und Lügenpresse gängige Praxis  sind, Journalisten bei Dreharbeiten attackiert werden, es gibt genug Beispiele, dann ist Respektlosigkeit eher Alltag.
Dazu kommt noch “ Die Verrohung der Sprache „.

Mir gefällt ein Statement des Autors sehr gut “ Respekt ist Futter für die Seele. “
Man kann, besonders in der momentanen Zeit, z.B. den Pflegekräften, den Ärzten, Lebensmittelhändlern, Bäckern….. gar nicht genug Respekt zollen, dass sie oft die eigene Gesundheit riskieren für uns alle.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
Es ist ein deutliches Statement zu einem sehr wichtigen Thema.

ISBN-13 : 978-3963401329

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Assante, de Amicis : Info Rock

twitterrss
twitter

Ernesto Assante und Giulia de Amicis haben diese “ Visuelle Geschichte der Rockmusik “ mit dem Titel “ Info Rock “ geschrieben.
Die wundervollen Grafiken verdanken wir Giulia De Amicis, den Text Ernesto Assante.

Schon beim Inhaltsverzeichnis geht es los mit der tollen Präsentation, die das Buch prägt.
Es ist sehr ansprechend aufgemacht, hier eine Note, da ein Mikro, dort eine Krone und mehr.
Auch die nächste Seite, die ich mir gut als Poster vorstellen könnte, ist einfach super.
Das ganze Buch ist toll gestaltet, die Übersicht was wo welchen Einfluss hat, woraus die Richtung entstanden ist, toll wie eine Art Stammbaum auf 2 Seiten.

Unterteilt ist das Buch in mehrere Kapitel:
– Einleitung
– Rock – Bob Dylan, The Who, The Beatles, The Doors, Pink Floyd, Queen…
– Blues – The Rolling Stones, Eric Clapton, Janis Joplin, Jimi Hendrix
– Pop – David Bowie, Michael Jackson, Coldolay..
– Punk – Sex Pistols. Ramones, The Clash, Green Day
– Hard & Heavy – Deep Purple, Led Zeppelin, Black Sabbath, AC/DC, Guns N’Roses, Metallica
– Progessive – Frank Zappa, Genesis
– Alternative und Indie – The Cure, Depeche Mode,Nirvana..
– Techno & House – The Chemical Brothers, Daft Punk.

Die Vorstellung der Künstler ist den Autoren sehr gut gelungen. Ich nehme mal Bob Dylan als Beispiel.
Zu Beginn der junge Dylan auf 2 Seiten als Schwarz-Weiß-Foto, danach wieder ein 2-seitiges Foto Dylan auf der Bühne, dazu ein Text, der den Musiker und seine Arbeit charakterisiert und 2 Seiten mit Infos,u.A. seine Entwicklung und andere Highlights, wie „Live Aid“ aufgenommene Studienalben, etc.

Auf diese Art und Weise sind alle vorkommenden Künstler im Buch verewigt.

ISBN-13 : 978-8863124590


(unbezahlte Werbung, Klick führt zu amazon, ich habe leider kein Cover beim Verlag gefunden)

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird