Gülay Ücuncü : Der gelassene Hund

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

„Der gelassene Hund“ von Gülay Ücüncü heißt der neue Ratgeber aus dem Kosmos-Verlag.
„Ein Navigationssystem für die Mensch-Hund-Beziehung“ verspricht der Rückeinband.

Gleich vorweg, konkrete Anleitungen finden Sie in diesem Buch nicht.

Dorit Urd Feddersen-Petersen hat das Vorwort zum Buch geschrieben und gibt schon mal einen Hinweis was uns Leser erwartet:
„Ein ganz wichtiges Buch zum Verständnis der Beziehung zum Hund in unserer nicht selten widersprüchlichen Zeit.“
Wie recht sie hat, wenn man Bücher oder Artikel zum Thema Hundeverhalten, etc. liest, ins Fernsehen schaut, mit dem Hund unterwegs ist,.., kann es einem als Hundebesitzer schon mal Angst und Bange werden, was Hunden da zugemutet wird, was von ihnen erwartet wird.
Ich sage nur rosa Schleifchen im Haar des Hundes, rosa Halsband, usw. so habe ich es heute Morgen erlebt.

Die Gesellschaft hat heute Erwartungen an den Hund, die teils unrealistisch sind. Darf er noch Hund sein?
Wie schafft man es als Hundebesitzer, dass der Hund ruhig bleibt, wenn die Umgebung mal wieder gar nicht hundgerecht ist.

Wer eine Schritt-für-Schritt-Anleitung sucht für Alltagssituationen, wird bei diesem Buch enttäuscht sein.
Wer aber ganz strukturiert erfahren möchte, wie der Hund im Allgemeinen strukturiert ist, was ihn stört, beeinträchtigt, freut, lernen lässt, ihn gesellschaftsfähig macht und vor allem was man als Halter dafür wissen und tuen muss, der ist hier genau richtig.

Die Autorin hat akribisch recherchiert in den Studien, die es gibt, was heutiger Stand der Wissenschaft ist und beschreibt wie man das umsetzen kann, um den Alltag hundetauglich zu machen.

Mich persönlich stört, dass sie sich Studien an Menschen bedient, Stichwort ADHS, und von diesen ableitet auf Hundeverhalten. Sie schränkt zwar ein, dass es eben nichts zu Hunden gibt, aber ich persönlich habe damit ein Problem. Nun bin ich es auch gewohnt mit Studien zu arbeiten und sehe dabei auch viel Unfug. Es ist halt nur eine Art „Krücke“ so vorzugehen.
Das ist mein Kritikpunkt, der sicher die meisten Leser nicht stört.

Aus meiner Sicht ist das Buch empfehlenswert für alle, die etwas zum Thema Hundeverhalten in der Umwelt, Impulskontrolle, etc. lernen möchten.

ISBN: 9783440153925

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Carsten K. Rath : Schluss mit Everybody’s Darling

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Carsten K.Rath ist im Bereich Leadership und Service-Excellence als Autor und Vortragsredner tätig.
Sein neues Buch heisst „Schluss mit Everybody’s Darling!: Warum wir besser leben, wenn wir uns nicht mehr für andere verbiegen“.

Besser leben wollen wir sicher alle.
Der Autor spricht mir aus der Seele. Schon lange habe ich festgestellt, dass man authentisch bleiben muss, um vernünftig im Alltag klar zu kommen.
Häufiger werde ich dafür kritisiert, dass ich sage was ich denke.

Schon Trude Herr hat gesungen
„Ich saare wat ich mejne
jonn ich och dodran kapott
schaad ich mir och selvs
ich kruffe keinem in de Fott
…“
auf Hochdeutsch: Ich sage was ich meine auch, wenn ich daran kaputt gehe, schade ich mir auch selbst ich krieche keinem in den Hintern..“

Es ist nicht immer leicht so zu leben das lernen wir aus dem Buch.
Aber was habe ich davon mich anzupassen, wenn ich dabei unglücklich bin.

Auf dem hinteren Einband des Buches steht ein wahrer Satz: „Du willst jemanden glücklich machen? Beginne bei dir selbst!“
Und genau das verdeutlicht der Autor in seinem Buch.
Man muss sich trauen so zu leben, den Mut macht der Autot uns Lesern in seinem Buch.

Die Texte, die in kleine Kapitel unterteilt sind, sind gut verständlich, einleuchtend und nachvollziehbar.
Stets findet man, grau unterleg,t „Den Stein des Anstoßes“, ein Statement, das man verinnerlichen kann, beherzigen kann.
Als Beispiel von S.72 „Erfolgreiche Menschen wissen, was sie nicht können – und geben denen Freiheit, die es können.“

Ich finde diese Sätze, die sich durch das Buch ziehen, sind sehr gut, regen zum Nachdenken an und manch einen kann man sich auf einem Zettel über den Schreitisch hängen.

Herrlich auch die Anmerkung, dass Langeweile kreativ macht.

Das Buch liefert jede Menge Denkanstösse für eine einfacheres, zufriedeneres und erfolgreicheres Leben. Ändern muss man sich selber.

ISBN: 9783990601051

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sonvilla, Graf, Haasmann : Unter wilden Bären

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

„Unter wilden Bären – der neue Nachbar in unseren Wäldern“ wurde von den 3 Fotografen Christine Sonvilla, Marc Graf und Robert Haasmann, herausgegeben.
3 Jahre lang haben die Fotografen in Slowenien Braunbären beobachtet und fotografiert.

Im Bildband kann man wundervolle Fotos von Bären bestaunen. Aber das Buch hat noch viel mehr was es so besonders lesenswert macht.
Man lernt ganz viel über Bären, wie verhalten sie sich, wie gehen die Menschen in Slowenien mit ihnen um, können wir mit Bären zusammenleben? und vieles mehr wird beleuchtet.

Im hinteren Teil dieses wunderschönen Buches bekommt man  ganz viele Informationen zu Bären, von der Verbreitung über soziales Lernen, Nahrung, Verhaltenstipps falls man mal einem Braunbären begegnet, dazu dann noch ein Blick in das Entstehen des Buches, und Ansprechpartner zum Thema Bären, weitere Literatur, usw.

In den einzelnen Kapiteln findet man tolle Fotos aber auch informative begleitende Texte.
Mich haben am meisten fasziniert das Foto auf S.52, auf dem ein ganz junger Braunbär anfängt die Welt zu entdecken, der kletternde Bär auf S.64, der ganz vorwitzig schaut, S.115 die Bären in der Nacht, und das Kapitel zum Thema „Zusammenleben (un)möglich.“

Akribisch recherchiert haben die 3 Autoren für das Buch und bescheren uns samt der tollen Fotos, ein ganz besonderes Buch zum Thema Bären.

Das Buch ist genau richtig für Fotofans, Naturliebhaber und jeden, der sich einen Platz im Herzen freigehalten hat für Tiere, die wieder in unseren Lebensraum zurückkommen.

ISBN: 9783954162826

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Robert Hofrichter : Das geheimnisvolle Leben der Pilze

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Robert Hofrichter ist Zoologe, Biologe, Journalist und Naturfotograf und hat sich dem Natutschutz verschrieben.
Im vorliegenden Buch „Das geheimnisvolle Leben der Pilze – Die faszinierenden Wunder einer verborgenen Welt“ bringt er uns Lebewesen, die weder Pflanze noch Tier sind, nahe.

Ich liebe die Natur und muss gestehen mit dem Thema Pilze habe ich mich nie näher auseinandergesetzt.
Mich hat das Buch fasziniert. Ich wusste nicht, dass es selbst am Boden der Tiefsee Pilze gibt.
Im Wald kennt man sie oder auch aus dem Garten.

Im Vorwort schreibt der Autor etwas weshalb er das Buch geschrieben hat „Mir geht es darum, auf unserer Wanderung auch in Ihnen die Entdeckerlust zu wecken, die mich wie jeden Wissenschaftler antreibt.“
Ich kann nur sagen, dass ist Robert Hofrichter gelungen.
Am meisten hat mich im Buch fasziniert das Kapitel  „Das faszinierende Leben im Untergrund kann fast alles – Pilze als Verkehrsplaner, Atomtechniker und Medinizer.“
Im Buch wird über Riesenpilze berichtet, die eine Dimension haben, die ich nie für möglich gehalten hätte.
Oft vergisst man, dass Pilze auch Medikamente sein können, man denke an Penicillin.

Mir hat am Buch auch gefallen, dass man etwas erfährt über die Systematik nach der man die Pilze einteilt, die ersten Forschungen und vieles mehr.

Dem Autor ist es gelungen, dass mich ein Thema, das ich vor dem Lesen des Buches als unnötig abgetan hätte, total fasziniert hat und ich nun mit offeneren Augen durch die Natur gehe und nach Pilzen Ausschau halte.
Sehr schöne Fotos sind quasi das „Salz in der Suppe“.
Das Buch ist rundum gelungen.

ISBN: 9783328103028

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Karin Buchart : Hausmittel

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Das Buch von Karin Buchart „Hausmittel – in einfacher Anwendung zum Heilen und Lindern“ ist gewaltig und zwar was den Umfang als auch den Inhalt angeht.
Die Autorin Dr.Karin Buchart ist fachliche Leiterin einer Akademie, die sich mit traditioneller europäischer Heilkunde beschäftigt und Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg.

Oft ist heute das Wissen zu den Hausmitteln verloren gegangen.
Gewisse Dinge behält man und wendet sie immer an, wie das Inhalieren mit Salzwasser bei der Erkältung, andere kennt man nicht oder hat sie vergessen.
Dr.Buchart hat in diesem Buch sehr systematisch und gut verständlich, zu ganz vielen Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen, Hausmittel gesammelt.

Sehr gut finde ich, dass sie dabei Wert gelegt hat auf folgende Punkte:
– verfügbar – ab S.14 geht es los mit denen Dingen, die man meist im Haushalt hat oder schnell besorgen kann.
– schnell muss es gehen – die im Buch enthaltenen Rezepte gehen flott. Bei akuten Beschwerden kann man nicht tagelang warten bis das Hausmittel fertig ist.
– anlassbezogen – über 40 Kategorien finden sich im Buch, ein Lebensmittel oder ähnliche Dinge kann unterschiedlich angwendet werden je nach Anlass, es nutzt nur Einteilung nach Berschwerde
– welches Hausmittel

Weiter geht es mit den Kosten, die meist gering sind, der verständlichen Erläuterung, Hausmittel, die auch wirken und die Dosierung.

Den grössten Teil des umfangreichen Buches nehmen die Hausmittel und die Rezepte dazu, ein. 40 verschiedene Einsatzgebiete von Hausmitteln hat die Autorin im Buch vereint.
Egal ob Kopfschmerz, Insektenstich, Rückenschmerzen, Schwitzen, Magenbeschwerden und vieles mehr, ob chronisch oder akut, findet sich im Buch.

Dr.Burchart ist es gelungen ein Buch zu schreiben, dass ganz viel Wissen zu Hausmitteln enthält. Sie hat diese sehr gut verständlich zugeordnet zu den Beschwerden und auch die Zubereitung gut erklärt.

Besonders fiel mir auf, dass auch daran gedacht wurde, dass auch ältere Menschen dieses Buch zur Hand nehmen auf der Suche nach Hausmitteln und die Schrift recht groß und gut lesbar ist.
Ich finde diese Sammlung von Hausmitteln sehr empfehlenswert.

ISBN: 9783710402050

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wrba/Mentzel : Deutschlands Welterbe

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

„Deutschlands Welterbe – Eine Reise zu allen Unesco-Stätten“ ist ein wundervolles Buch von Britta Mentzel und Ernst Wrba.

Deutschland hat viel zu bieten, sowohl tolle Natur als auch Bauten, Städte, usw., die besuchenswert sind.
Deutschland hat, Stand 2018, 44 Welterbestätten. Mir war nicht bewusst, dass es mittlerweile so viele sind.
Jede dieser von der Unesco ausgewählten Welterbestätten ist eine Reise wert.

Dieser Bildband ist gleichzeitig ein Reiseführer. Als Leser kann man sich anschauen wo das Welterbe angesiedelt ist.
Im Inhaltsverzeichnis finden sich eine Unterteilung in Kapitel, die der regionalen Zuordnung Rechnung trägt. Dies erleichtert die Urlaubs- bzw. Tourenplanung.
– Der Norden – Von der Küste bis in die Tiefebene – mit dem Wattenmeer, der Altstadt von Lübeck, Wismar, etc., die Berliner Museumsinsel, Schlösser u.A. in Potsdam, usw.
– Die Mitte – Vom Harz bis an die Oder – Das karolingische Westwerk, die Luthergedenkstätten, Weimar, Naumburger Dom, etc.
– Der Westen – von der Ruhr bis an die Saar – Zeche Zollverein neben dem Kölner Dom dem Aachener Dom, Völklinger Hütte und Grube Messel
– Der Süden – Von Oberfranken bis an die Alpen – Insel Reichenau, Bambergs Altstadt, Pfahlbauten, Residenz in Würzburg….

Alleine die Beispiele aus den Kapiteln zeigen, wie vielfältig das Welterbe in Deutschland vertreten ist.
Bei jedem beschriebenen Ort findet man eine Karte, um ihn regional einzuordnen, eine sehr gute Beschreibung und tolle Fotos, dazu weiterführende Inforamtionen und Hinweise auf Infoquellen.

Auf Seite 10/11 sind alle Welterbe mit Ziffern eingezeichnet und eine Liste dazu welche es ist.
Das erleichtert die Planung ebenso.

Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Die Texte sind sehr gut verständlich und informativ. Die Fotos machen Lust darauf einen Urlaub zu planen.

ISBN: 9783734311758

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Torsten Weiler : Happy Kunst am Niederrhein

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Torsten Weiler, der Autor dieses lesenswerten Führers, ist Journalist, geboren am Niederrhein und erkundet gerne die Städte und Orte am Niederrhein.
Im Buch hat der Autor die, aus seiner Sicht, 80 schönsten Orte zum Thema Kunst vereint.
„Eine Einladung zum Hinfahren, Erleben und Glücklichsein!“.

Bereits das Vorwort des Autors, die Beantwortung der Frage „Kann Kunst glücklich machen?“ und die Beispiele, die dort stehen, hat mir gezeigt, dass ich hier richtig bin.
Das Buch ist sehr liebevoll gemacht und die Texte zu den Kunstwerken, die kurz aber sehr informativ sind, und das jeweilige Foto, machen das Buch schon zu einem kleinen Kunstwerk.
Der Einband hatte es mir angetan. Von den Uhren in Krefeld über die Esel am Sonnenhausplatz in Mönchengladbach, die habe ich gleich entdeckt, ist er wunderschön gestaltet, fröhlich und aussagekräftig.

Der Niederrhein bietet Kunstinteressierten oder einfach Neugierigen, die bereit sind, sich auf die Tipps im Buch einzulassen, sehr unterschiedliche Kunstwerke.
Natürlich findet man bekannte Orte wie das Museum Insel Hombroich und die nahe gelegene Langen-Foundation und die Kunstakademie Düsseldorf, aber auch Orte wie „Tiger und Turtle“, die Skulpturenhalle in Rommerskirchen und vieles mehr.
Vor allem ist es dem Autor gelungen auch Kunstwerke zu präsentieren, die man nicht immer kennt.
Da ich länger nicht in Mönchengladbach gelebt habe, ist mir das Rudolf-Boetzelen-Silo durchgegangen, sehenswert sind auf alle Fälle auch die Glasfenster von St.Kamillus in Mönchengladbach, auch etwas, das man als Tourist nicht so schnell entdeckt. Und so ist es bei anderen Orten auch.

Torsten Weiler beschreibt immer das Kunstwerk selber, ein wenig zur Geschichte, bietet weitere Tipps am Rande und stets die Anschrift für Autofahrer, wenn vorhanden die URL für weitere Informationen und die ÖPNV-Anbindung.

Ich bin begeistert vom Buch und werde nach und nach auf Entdeckungsreise gehen.
Es ist ein liebevoll gemachter Führer nicht nur für Kunstfreunde.

ISBN: 9783770021376

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

M.Schulz: Musik streamen mit Spotify

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Musik kann man einfach streamen erzählt die Jugend im Umfeld immer.
Gelernt hatte ich schon, das Spotify dafür gut geeignet ist.

Nun gibt es die Broschüre zum Thema „Musik streamen mit Spotify – Die verständliche Anleitung“, die ich mir zugelegt habe.
Alles was für junge Leute selbstverständlich ist, war es bei mir, obwohl technikaffin, bislang nicht.
Das Buch ist klein aber fein.
Es nimmt einen quasi an die Hand und man lernt, angefangen bei den Voraussetzungen, wie man Musik streamt.
Ja und warum Spotify? Auch das wird erklärt.
Ich kann mir nun selber mein Programm zusammenstellen. Kann auch Radioprogramme hören, die hier nicht zu empfangen sind im Auto und vieles mehr.
Auch Hörbücher oder Podcasts kann man finden.

Das Buch liefert exakte, gut nachvollziehbare, Anleitungen zu den ganzen Möglichkeiten.
Auch findet man Tipps wie den „privaten Modus“, der es ermöglicht, dass nicht alles was man hört, nachvollziehbar ist.

Mir hat das Buch sehr geholfen.
Es ist unterteilt in die Kapitel:
– Voraussetzungen für die Nutzung von Spotify
– Spotify auf dem Computer und mobilen Gerät installieren
– Musik auch auf anderen Geräten wiedergeben
– Musik mit Spotify finden und abspielen
– Mit Wiedergabelisten Ordnung in die Musikvielfalt bringen
– Radio hören mit Spotify.

Aus meiner Sicht findet hier jeder, der diesen Dienst nutzen möchte, seine Fragen gut verständlich, beantwortet.

ISBN: 9783842106482

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jürgen Wolf: GIMP 2.10

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Da mir das Buch zu Photoshop Elements 2019 von Jürgen Wolf sehr geholfen hat und ich immer mal wieder überlegt habe, ob GIMP, das ja kostenlos ist, nicht auch noch eine sinnvolle Ergänzung im Bereich der Bildbearbeitung ist, habe ich nun auch „Jürgen Wolf: GIMP 2.10 – Das umfassende Handbuch“.

Bereut habe ich es nicht, nun stehen mehrere Wälzer hier und ich versuche die jeweiligen Stärken der Programme zu finden und zu nutzen.
Das Buch zu GIMP 2.10 ist, wie ich es von Jürgen Wolf kenne, vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen nutzbar. Er wird jedem Level gerecht mit seiner Anleitung.
Auf 911 Seiten bekommt man  geballtes GIMP-Wissen.

Das Buch ist sehr strukturiert aufgebaut und in mehrere große Kapitel unterteilt:
– 1.Teil die Grundlagen mit der Arbeitsoberfäche, dem Umgang mit den Dateien, dem genauen Arbeiten auf der Arbeitsoberfläche und den Grundlagen der Bildbearbeitung
– 2.Teil Bildkorrektur vom Grundlegenden über Tonwerte anpassen, Farbkorrekturen hin zum Bearbeiten der Bilder mit Darktable
– 3.Teil Rund um Farbe und Schwarzweiß,  man lernt das Malen mit Farben , Farbverfremdung und Schwarzweißbilder
– 4.Teil Auswählen und Freistellen von Auswahlen im Detail über die Auswahlbefehle hin zum Freistellen von Bildbereichen mit Auswahlen führt der Weg
– 5.Teil Ebenen von den Grundlagen bis zum Ebenenmodus wird alles detailliert erklärt
– 6.Teil Zuschneiden, Bildgröße und Ausrichten
– 7.Teil Reparieren und Retuschieren u.A. auch die Nachbearbeitung von eingescannten Bildern, das lohnt sich für alte Schätzchen
– 8.Teil Schärfen und Weichzeichnen
– 9.Teil Pfade und Formen – faszinierend was man mit GIMP alles machen kann
-10.Teil Typografie – Ideen für Poster und Co.
-11.Teil Filter, Effekte und Tricks
-12.Teil Präsentieren und Weitergeben, von der Präsentation im Internet bis zum Ausdruck, z.B. von Visitenkarten, findet man viele Anleitungen und Ideen
-13.Teil GIMP erweitern – mit Plugins und Skript-Fu
Und danach jede Menge sehr hilfreiche Workshops.

Im Anhang findet man, wie beim Autor üblich, die Liste der Tastaturkürzel von GIMP.

Der Autor erklärt sehr detailliert und gut verständlich was man machen muss, um etwas zu erreichen. Screenshots verdeutlichen häufig den Text.
Es gibt Verweise auf das Beispielmaterial auf der, zu Anfang des Handbuches (s.27), genannten Seite. Dort kann man Materialien laden und auch Bonuskapitel.
Am Rand der Seiten findet man dann auch die entsprechenden Verweise auf die Materialien.

Wer sich nun nicht sicher ist, ob ihm die Art in der der Autor das Buch gestaltet und geschrieben hat, gefällt, der findet eine Leseprobe und das komplette Inhaltsverzeichnis auf der Seite des Verlages.

Ich bin weit davon entfernt GIMP zu beherrschen, aber ich weiß ja wo ich nachschlagen kann, wenn ich nun dieses Programm als Ergänzung dazu nehme.
Dieses sehr verständlich geschriebene Handbuch zu GIMP kann ich empfehlen.

ISBN: 9783836265881

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.Malte Rubach : Kaffee-Apotheke

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Dr.Malte Rubach, der Autor des Buches „Kaffee-Apotheke“ ist Ernährungswissenschaftler und hat im Bereich Kaffeeforschung promoviert.

Kaffee, geliebt und gefürchtet. Wieviel Mythen gibt es rund um den Kaffee? Von, den darf man nicht bei Bluthochdruck trinken, schlecht bei Herzerkrankungen bis …
Was man selten liest, zumindest ausserhalb von Fachartikeln, ist die gute Seite des Kaffees.
Klar, man weiß, dass morgens die Tasse Kaffee wach macht.
Aber Kaffee als Schmerzmittel???
Kaffee bei Depressionen?

Kaffeetrinker haben im Vergleich zu Nicht-Kaffeetrinkern ein 30%ig geringeres Risiko an Typ 2 -Diabetes zu erkranken.
Kaffee,bzw. seine Inhaltsstoffe, sind mittlerweile gut erforscht.
Das die Zugabe von Koffein zu einem Analgetikum zu einer besseren Wirkung führt, wissen mittlerweile schon einige Menschen.

Neben den positiven Wirkungen des Kaffee, findet man im Buch auch die neuen Kaffee-Trends, Rezepte mit Kaffee und vieles Wissenswerte zum Thema.

Ein Buch für Kaffeegenießer und alle, die offen für das Thema sind.

ISBN: 9783426658444

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird