Lucas Grimm : In den Tod

Unter dem Pseudonym Lucas Grimm hat der Autor seinen neuen Krimi „In den Tod“ geschrieben.
Lucas Grimm ist von Hause aus Drehbuchautor. Grimm hat die Drehbücher für viele erfolgreiche Filme geschrieben.

Für mich ist „In den Tod“ das erste Buch des Autors. Dem Protagonisten David Berkoff begegne ich das erste Mal.
Er ist Journalist, ehemals Starreporter, abgestürzt durch den Alkohol und doch wieder auf der Spur einer heißen Story.

Die Bundesregierung soll in Waffengeschäfte mit dem IS, also mit Terroristen, verwickelt sein. Wenn das stimmen sollte, wäre Berkoff mit der Story der Held und wieder im Geschäft.
Die Beteiligung am Geschäft soll bis in höchste Regierungskreise gehen.

Gregori Arkadin ist Waffenhändler und genau er will David Berkoff als Informant zur Verfügung stehen, warum nur?
Eine gefährliche Mission steht Berkoff bevor.
Bevor es zum Gespräch kommt, wird Arkadin ermordet. Dann tritt Arkadins Frau Nadja auf den Plan. Alles ist seltsam, Berkoff wird immer tiefer in die Geschichte verstrickt. Er merkt nicht wer gut und wer böse ist, er will die Story und damit seine Rehabilitation.

Mikail spielt eine Rolle, ein Schiff mit Waffen an Bord, der BND, Marlene die Ex – Chefin von David, Heike seine Frau und auch Jonas, sein Sohn werden in die Geschichte hinein gezogen.

Gelingt der Skoop, der große Coup?

Es ist erschreckend wie nah an der möglichen Wirklichkeit die Geschichte ist und oft auch in der Wirklichkeit, wenn es um vergewaltigte Jesidinen, usw..

Lucas Grimm ist es gelungen aktuelle Geschehnisse rund um den IS, Gerüchte um illegale Waffengeschäfte und illegale Beteiligungen mancher politisch hochrangiger Personen und auch das tatsächliche Schicksal vieler Menschen, in eine spannende Handlung zu verpacken.
Mich hat das Buch nicht losgelassen.

Ein packender Thriller erwartet die Leser.

ISBN: 9783492061155

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jürgen Ehlers : Abmurksen und Gin trinken

Jürgen Ehlers , der „Abmurksen und Gin trinken“ geschrieben hat, schreibt Krimis. Von Hause aus ist er Geowissenschaftler.

Im Buch kommen Sätze vor wie dieser „Dies ist eine wahre Geschichte. Aber ich bin eigentlich kein Verbrecher.“
Also ganz ernst sollte man die Geschichten rund um den bereits emeritierten Professor von Lohbergen und den anderen handelnden Personen der Organisation nicht nehmen.
Man ist schon älter was bleibt einem anders übrig als ein Job als Auftragskiller? Hartz 4 ist nicht erstrebenswert.

Aus der Perspektive von Jürgen wird die Geschichte der älteren Herren und der jungen Dame erzählt.

Walfleisch soll es als Essen geben, was gibt es wirklich? Wo ist der Zusammenhang mit der Leiche?
Eine Kalaschnikow kommt ins Spiel und Hans-Dieter.
Im Altersheim ist was los.
Wir besuchen die Niederlande. Gab es ein Krötensterben?, Otto kommt ins Spiel, er knackt keine Geldschränke mehr, Hamminkeln auch und Susanne..

Genug Verwirrung gestiftet?? Ja das machen die Personen im Krimi auch.

Es ist Jürgen Ehlers gelungen einen spannenden Krimi zu schrieben mit einer riesigen Schuß Humor.
Es macht einfach Spaß das Buch zu lesen. Ernst nehmen sollte man die Story nicht. Die Lachmuskeln werden bewegt.
Eine skurrile Geschichte für Freunde des schwarzen Humors.

ISBN: 9783954414109

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Norbert Rosing : Wildes Deutschland

Norbert Rosing hat ein neues Buch herausgegeben „Wildes Deutschland“.
Norbert Rosing ist ein bekannter Naturfotograf. Einige seiner Bücher haben mich bereits fasziniert.
Nun ist dieser Reiseführer zu den Nationalparks „Wildes Deutschland“ erschienen, ein Buch, dass mich auch wieder gefesselt hat vom Anfang bis zum Ende.

Deutschland und wild, wie passt das zusammen? Das wird sich der Ein oder Andere fragen. Und ob das passt, man muss nur mal raus in die Natur gehen und diese erleben.
Ich liebe die Eifel und da gibt es noch und teils auch wieder, wilde Landschaften.

Im Buch lässt Norbert Rosing uns Leser und Betrachter Deutschland erleben wie es ausserhalb der grossen Städte, ist. Wilde, unverfälschte Natur erwartet den Leser.
Das Buch ist ein Reiseführer zu den Nationalparks in Deutschland und bietet dazu Tourentipps, Übersichtskarten und jede Menge Tipps des jeweiligen Autors, der den Text zum jeweiligen Nationalpark verantwortet.
Die stimmungsvollen Fotos im Buch stammen von Norbert Rosing.

Aufgeteilt ist das Buch in mehrere Kapitel:
– Der Norden – mit den Nationalparks: Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, Niedersächsisches Wattenmeer, Hamburgisches Wattenmeer, Jasmund, Vorpommersche Boddenlandschaft, Müritz   und unteres Odertal
– Die Mitte – hier findet man die Nationalparks Eifel, Harz, Kellerwald – Edersee, Hainich und Sächsische Schweiz
– Der Süden – mit den Nationalparks Hunsrück – Hochwald, Bayerischer Wald, Schwarzwald und Berchtesgaden

Im jeweiligen Kapitel sind die einzelnen Nationalparks gesondert dargestellt.

Wundervolle Fotos von Norbert Rosing werden ergänzt durch die Texte der Autoren.
Egal ob Meer oder Alpen, Mittelgebirge oder Seen, Deutschlands Natur gilt es zu entdecken und zu erhalten.
In den Kapiteln findet man separate Tipps, z.B. die Seehundstation Friedrichskoog oder den Kranicheinflug im Landkreis Müritz oder die Narissenblüte im Hohen Venn.
Es gibt viel zu Entdecken.
Die jeweilige Tier – und Pflanzenwelt gilt es zu entdecken und bei den separaten Reisetipps helfen die Autoren uns Lesern und Reisenden mit Informationsmöglichkeit, Anreise, Wanderungen, Radwegen, Besonderheiten in der jeweiligen Ecke, Tipps für Familien mit Kindern, Einkehren, teils Camping, etc. und Ausflugstipps

Deutschland bietet viel, teils recht unberührte, Natur, man muss sie nur entdecken. Und vor allem muss diese Natur bewahren, das Buch ist ein Appell dies zu tuen.

Dieser Reiseführer zum wilden Deutschland ist sehr schön gemacht und geeignet für alle, die ohnehin schon die Natur lieben oder sie entdecken wollen.
Oft muss man gar nicht weit reisen, um die ersten Tipps auszuprobieren.

ISBN: 9783955592585

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Andreas Rummel : Das ultimative Football – Grillbuch

Wie er in seinem Vorwort schreibt, hat sich der Autor des Buches, Andreas Rummel, mit dem Grillbuch einen Traum erfüllt.

Er ist American Football – Fan und seine 2.Leidenschaft ist das Grillen.
Die Rezepte für das Football – Grill hat er neben Eigenkreationen aus den Stadien der NFL mitgebracht.
Gelernt habe ich, dass Tailgating, das beim American Football dazu gehört quasi eine Kofferraumparty ist. Meist gibt es Fingerfood.

Zunächst berichtet der Autor über American Football, dann geht es im Grillbuch an die Rezepte.
Diese sind mit detaillierten Zutatenlisten und guten Zubereitungshinweisen versehen, ein Foto zeigt wie die fertige Speise aussehen soll.

Das Grillbuch bietet Vorspeisen, Salate, Wraps, Burger, Sandwiches, auch ungewohnte, aber leckere, Kombinationen wie Bratwurst mit Lauch, und vieles mehr.
Auch Dips, Tipps für „Teigtaschen“ etc. findet man.

Ein richtiges Grillbuch ist es aus meiner Sicht nicht, aber das war ja auch nicht die Intention des Autors.

Sein Ziel Football und Grillen zu verbinden hat er erreicht.
Aus meiner Sicht ist dieses Buch geeignet für Football – Fans. Die Grillgerichte sind eher Nebensache, wenn man nicht das Tailgating präferiert.

ISBN: 9783959611565

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Michael Moll : Niederrhein : Wandern, Kultur, Genuss

“ Niederrhein : Wandern, Kultur, Genuss “ ein Trio, das zum Niederrhein passt.

Michael Moll, laut seiner Homepage „Reisejournalist, Fotograf, Weltenbummler, Wanderführer, Weltrekordhalter und Stellplatzbetreiber“ hat diesen empfehlenswerten Führer geschrieben.
Zumindest 3 seiner Berufsbezeichnungen: Reisejournalist, Fotograf und Wanderführer, konnte er hierbei vereinen.
Der Autor wohnt in Essen, da ist es nicht weit bis an den schönen Niederrhein.

Im Einband geht es los mit Versprechen.
„Unser Versprechen : Für jede Gelegenheit die richtige Wanderung! Touren für Naturfreunde, Gourmets, Wasserratten, Kultur – Liebhaber, Tierfreunde, Sportler, Gemütliche, Kurzentschlossene, Frühlings – Fans, Birdwachter, Gipfelstürmer, Langschläfer, Frühaufsteher, Romantiker und mehr“.
Reichlich viel verspricht der Autor. Ob man das alles am Niederrhein findet? Gipfel, wo will er die her nehmen? dachte ich mir. Am Niederrhein ist alles flach, Berge gibt es nicht.
Gefunden habe ich Touren mit einigen Höhenmetern, bei Emmerich sind es 70 m, einen richtigen Berg habe ich auch gefunden Testerberge 74 Höhenmeter, und wahrhaftig im Birgeler Urwald geht es noch etwas höher. Genau den kenne ich gut und habe es nie als Berg empfunden was ich da gelaufen bin. Aber für den Niederrhein ist es schon viel.
Also Gipfelstürmer mit einem Augenzwinkern ist genehmigt.

Der Autor bietet uns jede tolle Touren am Niederrhein, die sehr gut beschrieben sind.
Mir gefällt die Auswahl.

Im vorderen Einband ist eine Übersichtskarte zu finden mit den eingezeichneten Orten der Touren. Die Nummern findet man im Buch wieder bei der jeweiligen Tour.
Auch findet man Sterne und diese sind auch in der Übersicht zu finden. Diese kennzeichnen Empfehlungen des Autors, wie den Archäologiepark in Xanten, die Niederrhein-Destille, usw.
Im Buch findet man hierzu dann jeweils die Beschreibung.

Jede Tour beginnt mit einer Seite Information, von Länge über Wanderzeit, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Start und Ziel, Parkmöglichkeit, ÖPNV, welche Fortsetzung man nehmen kann, da wo es möglich ist, Verpflegungsmöglichkeit, zu welcher Jahreszeit die Tour am besten zu gehen ist und die Ausrüstung, die man benötigt, z.B. festes Schuhwerk.
Dann geht es los mit der sehr guten Beschreibung der Tour, einer Karte auf der die Tour eingezeichnet ist, Hinweise auf Einkehrmöglichkeit an der entsprechenden Stelle, zusätzlichen Informationen zur jeweiligen Gegend, was man so sieht am Wegesrand, und Fotos, die schon einmal für den Vorgeschmack sorgen.

Meine Highlights sind im Moment Kloster Kamp, das ich ohnehin sehr liebe, habe noch neue Dinge entdeckt, der Birgeler Urwald ist immer eine Reise wert und das Galgenvenn auch.
Viele Dinge werden wir noch erkunden.
Es ist dem Autor gelungen seine Versprechen einzuhalten.

Als Service kann man auf der Verlagsseite die GPS-Daten abrufen.

Mein Fazit: wer gerne wandert, dabei auch etwas entdecken, ggf. besichtigen möchte und auch noch lecker Essen möchte, ist hier genau richtig.

ISBN: 9783770020133

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ja ich grill! – Vegetarisch

Wir grillen gerne. Es muss auch nicht immer Fleisch und Fisch sein, gerne essen wir auch Gemüse, Obst, alleine oder als Beilage, eben auch vegetarisch.

Ob man nun Vegetarier ist und nur aus diesem Buch die Rezepte rekrutiert oder, wie wir, gerne Fleisch, Fisch und Gemüse und Obst grillt, und neue Ideen sucht, in diesem Buch wird man fündig.

Mir gefällt sehr gut, dass dieses Buch mit einem Basic – Teil anfängt, die Saisonkalender für Gemüse, Obst und Kräuter finde ich sehr hilfreich. Ich mag keine Erdbeeren an Weihnachten, sondern kaufe gerne saisonal ein und alles behalte ich nicht, wann es aktuell ist.
Auch der Part zum Olivenöl, das ich schätze und viel verwende ist sehr interessant.

Die Rezepte sind saisonal aufgeteilt nach:
– Frühlingshaft
– Sommerlich – leicht
– Herbstgefühle
– Winter Time
– Dazu Dips, die man nicht nur zum Grillgut brauchen kann.

Da zunächst, als ich das Buch hatte, kein Grillwetter war, wurden so manche Leckereien auch im Backofen oder in der Pfanne gemacht, da geht auch, zumal wir einen Grill im Backofen haben.

Meine Favoriten bislang: Der Flammkuchen mit Bärlauch-Pesto, Radieschen und Feta, die Spargelpizza, der Sommersalat aus Fenchel. Kirschtomaten und Zucchini, die Schmand-Tarte, das Raclette-Brot.

Sicher werden wir jetzt, wenn es manche Zutaten frisch gibt, mehr probieren und variieren.
Die Rezepte sind sehr detailliert beschrieben, die Zutatenlisten muss man nur noch abschreiben auf dem Einkaufszettel.
Egal, ob man eine tolle Beilage oder ein Hauptgericht sucht, hier wird man fündig.

Das Buch kann ich allen empfehlen für die Grillen auch mal vegetarisch sein kann oder die vegetarische Beilagen mögen.

ISBN: 9783863558857

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.Oetker Schulkochbuch

Mit Hilfe der Rezepte aus dem Dr.Oetker Schulkochbuch habe ich meine eigenen ersten Kochversuche gestartet. Das war schon in der Schulzeit.
Meine Mutter hatte die Ausgabe von 1956 und Oma hatte eine ganz alte.

Dieses neue Schulkochbuch ist „ein dicker Wälzer“, wenn ich es vergleiche mit dem Buch meiner Mutter.

Los geht es schon im Einband mit den Abkürzungen, den Gewichtsmengen und den Flüssigkeitsmengen. Wie schon aus den alten Büchern gewohnt, ist das Schulkochbuch sehr gut strukturiert, da kann selbst ein Kochanfänger mit kochen lernen.
Im Umfeld erlebe ich es, dass man nicht weiß wie man selber eine Sauce macht, einen Sauerbraten einlegen erst recht nicht. Vieles gibt es nur noch fertig, dann aufwärmen und auf den Tisch.
Wo bleibt da der Spaß am Kochen und die gesunde Ernährung?

Auch ich habe viele Gerichte der Kindheit nie selber gekocht und das Rezept fehlet mir. Ich habe im Buch so viele Dinge entdeckt, die bald mal wieder auf dem Speiseplan stehen werden.

Für Anfänger beinhaltet das Buch dann auch einen einführenden Teil, der mit praktischen Themen aufwartet: was meint die Abkürzung im Rezept?, wie mache ich die Zeitplanung? Wie groß muss eine Portion sein? Wie lagere ich welches Lebensmittel? Was bedeutet Vorratshaltung? Kräuter und Gewürze – welche wozu? Garmethoden, Küchensprache, usw.

Dann geht es los mit dem umfangreichen Rezeptteil:
– Suppen und Eintöpfe
– Eierspeisen
– Fleisch und Wild
– Geflügel
– Fisch und Meeresfrüchte
– Saucen
– Gemüse
– Salate und Dressings
– Kartoffeln und Teigwaren
– Desserts.

Die Kohlrouladen schmecken wie sie bei Oma geschmeckt haben, lange habe ich mich nicht daran getraut, da ich kein Rezept hatte. Der Hefeklöße auf S.492 sind ein Gedicht, Pflaumenmus dazu, Vanillesauce und schon hat man ein leckeres Essen.
Was ich bislang ausprobiert habe, hat auf Anhieb geklappt.

Das Kochbuch ist geeignet für Kochanfänger und für alle, die Dinge wie zu Kinderzeiten essen wollen. Es sind aber auch viele neue Rezepte dazugekommen.

ISBN: 9783767016583

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

SZ Gourmet Edition : Snacks für Fußballfans

Passend zur bevorstehenden WM gibt es jetzt das neue Buch von Tretorri „Snacks für Fußballfans“.

Die Snacks darf man, na klar, aber auch ausserhalb der WM genießen. Ich hätte auch nicht die Geduld gehabt bis dahin zu warten, nachdem ich das Buch angeschaut habe.

Passend zum Thema Fußball sind die Überschriften der Kapitel, in die die Snacks eingeteilt wurden:
– Heimvorteil – blitzschnelle Kombinationen – hier sind die Vorbemerkungen zu finden
– Aufwärmphase – Dips, Saucen &Co. – Obatzer mit Brezeln, Ultimatives Zaziki (schnell gemacht und lecker), die Gemüsechips herrlich und auch zur Resteverwertung geeignet
– Zum Anstoß – hier finden Sie die Salate – mein Favorit der schnelle Pasta – Salat, lecker auch der Bauernsalat mit Lammbällchen
– Erste Halbzeit – Fingerfood – Datteln und Pflaumen im Speckmantel und die Käsestangen aus Blätterteig sind gerade hoch im Kurs und die Pizzaschnecken erlauben viele Variationen
– Halbzeitpause – Burger, Sandwiches & Co. – die Minibrote aus der Muffinsform, leeecker, die Pizzabrötchen sind flott gemacht
– Zweite Halbzeit – Gebratenes und Gegrilltes – die Bratwurstspieße und die Köfte – Spieße wurden schon für lecker befunden
– Zum Abpfiff – Süßes – die Schoko – Kirsch – Creme mit Schuss und die Vanilletörtchen sind unser Highlight
– Drinks mit Schuss – Sangria und Co. erwarten Sie.

Das Buch ist liebevoll gestaltet. Tipps sind mit Fußballsprache angereichert, wie „Spielerwechsel – Das Bier kann auch durch Mineralwasser, Milch oder Sahne ersetzt werden.“
Die Rezepte sind gut erklärt, die Zutatenliste strukturiert aufgeschrieben, die Zutaten kann man gleich auf den Einkaufszettel schreiben nach der Liste, schief gehen kann da nichts.

Es sind ganz viele Leckereien im Buch, wer da nichts findet ist selber schuld. Ich hatte eher das Problem: Was soll ich zuerst probieren? Es folgen noch viele Snacks, die probiert werden.

Das Buch ist auch besonders für Fußballfans als Geschenk geeignet, da das Thema Fußball überall im Buch in verschiedenen Ausprägungen erscheint.

ISBN: 9783960330325

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elstner / Reinschmidt : Artenschatz

„Artenschatz“ heißt das Buch das Frank Elstner zusammen mit Dr. Matthias Reinschmidt geschrieben hat.
Die Beiden haben zusammen mit Christian Ehrlich für die SWR – Reihe „Elstners Reisen“ Dokumentarfilme über das Leben bedrohter Tierarten gedreht.

Frank Elstner , der lange Jahre als Showmaster aus dem Fernsehen bekannt ist, hat sich ein neues Ziel gesetzt. Er möchte aufmerksam machen auf bedrohte Tierarten.
Er hat mit seinem Team viele Länder bereist und dabei auch Menschen kennengelernt, die sich dem Erhalt dieser Tierarten widmen.
Stets begleitet ihn Dr.Matthias Reinschmidt, Biologe und Tierphysiologe, der Zoologischer Direktor der Loro – Parque – Stiftung war und mittlerweile Direktor der Karlsruher Zoos ist.

Die Reisen führen Elstner, Reinschmidt und Ehrlich, Biologe, der Tierfilme dreht und 5 Jahre Produzent der Serie war, zu verschiedenen, Tier-, Naturschutz- und Artenschutzprojekten.

In Brasilien führt es sie ins Reich der blauen Aras. Aras kennt Dr. Matthias Reinschmidt sehr gut aus seiner Zeit in der Loro – Parque – Stiftung.
Es ist herrlich zu lesen von Hyazintharas, die bis zu 1 m groß werden, aber auch erschütternd wie schwierig es für diese Tiere ist Nisthöhlen zu finden, die groß genug sind. Eine Lösung musste her, es wurden Nistkästen aufgehangen. Ohne Tierschützer geht dies nicht.
Neiva Guedes, die für die Aras das ist was Jane Goodall für die Schimpansen, erklärt den Gästen wie den Papageien geholfen wird, wie man die Arten erhalten will.

Auf Java lernen wir im Buch kennen wie es den Borneo Orang – Utans geht, wie schwierig es ist dieser Art zu helfen.
Mich hat Willie Smits beeindruckt, der vor 20 Jahren eine große Erbschaft für die Rettung von Tieren eingesetzt hat und eine Rettungsstation aufgebaut hat. Er hilft persönlich ständig, um Arten zu erhalten.

Im Buch lernen wir Leser jede Menge solcher Projekte kennen, mitreißend geschildert von den Autoren, die mit grosser Sachkenntnis berichten.
Vor allem legen sie das Augenmerk nicht nur auf die Tiere, sondern auch auf die Menschen, die den Erhalt des Artenschatzes möglich machen.

Eins hat mir sehr gut gefallen, dass Frank Elstner zugibt, dass er keine Angst vor gefährlichen Tieren hat, aber Panik bei Spinnen bekommt. Das haben wir gemeinsam.
Ein Buch das wachrüttelt.

ISBN: 9783579086965

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tanja Dusy : Ziemlich beste Burger

Tanja Dusy nennt ihr Buch zum Thema Burger „Ziemlich beste Burger“ , das erinnert mich an den Film „Ziemlich beste Freunde“.
Burger erinnern mich immer an so Gummibrötchen und fettigem Innenleben.
Es gibt also nur eine Chance, um Freunde zu werden, Burger selber machen. Wir sollen Freunde werden und es sei vorweg genommen, wir sind es geworden.

Tanja Dusy hat im Buch an alles gedacht. Vom Backen des Brötchens über Ketchup & Co. bis hin zu ganz viel verschiedenen Burgern.
Sie startet mit dem Aufbau des Burgers „How to build the best Burger“.
Danach erklärt sie, ergänzt durch Bilder, wie man den Burger in Form bekommt und richtig brät.
Die Buns (Brötchen) schmecken selbst gebacken gleich viel besser. Eine detaillierte Anleitung hilft dabei. Bund gibt es von traditionell bis veggie und vegan, jeweils in mehreren Variationen.

Ketchup, Sossen, Beilagen, etc. auch alles selber gemacht.
Und erst danach geht es die verschiedenen Burger.

Bislang sind meine Favoriten: Zorbas, Biergarten-Burger, Helgoland-Burger, Wald & Wiesen-Burger…

So nach und nach werde ich ausprobieren was uns sonst noch schmeckt.

Ein gelungenes Buch, wenn man die Burger selber machen will. Alle Zutatenlisten und Zubereitungshinweise sind sehr detailliert und verständlich geschrieben.
Die Fotos der Burger machen sogar jemanden wie mir, Lust Burger zu machen. Praktisch, wenn Besuch kommt und es flott gehen soll, man kann sie toll vorbereiten.

ISBN: 9783863559298

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird