Marcel Paa : einfach backen

twitterrss
twitter

Marcel Paa ist Bäcker – und Konditormeister in der Schweiz.
Er liebt sein Handwerk, das merkt beim Lesen des Buches.

Das Buch „einfach backen“ ist auch sehr gut für Anfänger beim Thema backen geeignet.

Es beginnt mit einem gut verständlichen Theorieteil.
Dieser Teil beginnt damit, dass man als Leser viel erfährt zu den Themen Mehl, Teigherstellung und Teigführung.
Der Autor bringt uns Lesern nahe, welche Mehle man alleine verwenden kann, welche nicht, welche Grundzutaten man benötigt.
Den Unterschied zwischen dem Verzehr von Vollkornprodukten zu Weissmehlerzeugnissen lernt man kennen.

Ich finde die Tabelle zu den Mehltypen für die verschiedenen Länder sehr gut.
Mehl Typ 405 in Deutschland heisst z.B. in Österreich W480/glatt und genau an solchen Unterschieden scheitere ich schon mal bei Rezepten aus den Nachbarländern.
Die Tabelle erspart das Suchen nach dem deutschen Äquivalent.

Die Fensterprobe, ein Begriff, der einen Anfänger mit Fragezeichen im Kopf zurücklässt, wird erklärt mit dazugehörigen Fotos, ebenso wie einn Zopf aussieht je nachdem wie gut man geknetet hat.
Dies sind nur einige Beispiele aus dem hervorragend geschriebenen und gut verständlichem Theorieteil.

Den grössten Teil nehmen die tollen Rezepte im Buch ein.
Man findet
– Brot – Rezepte – Studentenfutter-Ring, Bauernbrot, Kernen-Vital-Brot
– Zopf – Rezepte – bester Butterzopf
– Süsse Hefeteig – Rezepte – Nusschnecken
– Briocheteig – Rezepte – die Himbeer-Kissen werden als nächste ausprobiert
– Blätterteig – Rezepte – Schinken – Gipefeli
– Croissant-/Plunderteig – Rezepte
und einen Teil zu Tourierten Teige.

Was ich bislang ausprobiert habe, steht daneben. Alles war sehr gut beschrieben und leicht zu backen.

Es werden noch viele Rezepte folgen, die ich ausprobieren werde. Die Fotos machen Lust darauf alles zu backen, das scheitert noch an der Zeit und an der Tatsache, dass ich noch Dinge einkaufen muss.

Mein Fazit: ein Backbuch das von Brot bis hin zu süßen Dingen alles liefert.
Die Rezepte sind gut verständlich geschrieben und man lernt auch noch einige Grundlagen.
Ich kann das Buch nur empfehlen.

ISBN : 978-3952489703

Quelle : Foto Plus Schweiz

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sabine Schmidt : Hey,verwöhn Dich – Auszeiten am Niederrhein

twitterrss
twitter

“ Hey verwöhn Dich! Auszeiten am Niederhein “ ist neu erschienen.
Die Autorin ist Sabine Schmidt, die in Moers lebt und ausgebildete Fitness – und Entspannungstrainerin ist.
Auf Ihrer Seite https://www.herzbiene.de/ kann man auch so einige Dinge zum Thema Auszeit finden.

Als geborene Mönchengladbacherin habe ich mich gefreut, dass es gleich mit der 1.Auszeit in meiner Heimatstadt losgeht.
Die erste Atempause kann man machen in der Jona-Kapelle, die von der Autorin als „Das stille Separee“ bezeichnet wird.
Mich erfreut diese Erwähnung besonders, da der Architekt Prof.Heinz Döhmen ein enger Verwandter war.

Im hinteren inneren Einband findet man eine Übersichtskarte in der die Orte, die im Buch beschrieben werden, eingezeichnet sind.
Unterteilt sind die Auszeiten in mehrere Kategorien
– Deine Atempause – hier findet man neben der Jona-Kapelle auch den wunderschönen Kräutergarten am Kloster Kamp, ein Café in Kempen, Budenzauber, Brotzeit…
– Deine Kraftquelle – vom Ameisenpfad über ein Yogahaus, Lamas, die Sequoifarm in Kaldenkirchen bis zum Waldbaden erstreckt sich das Spektrum
– Dein Tag Urlaub – Der Schluff , eine Malschule, eine Flussfahrt, ein Fusswe ins All aber auch ein Hotspot erwarten Sie als Leser
– Deine Auszeit – egal ob Alpakas, eine Benediktinerinnenabtei, Radtour, Landurlaub, usw. gilt es zu geniessen.

Dazu kommen auch in jedem Artikel Anleitungen zur Entspannung, usw. von Nordic Walking über Kräuterapotheke zur Naturmeditation und einigen anderen entspannenden Tätigkeiten.

Die Autorin hat alle Orte, die im Buch vorkommen, sehr gut beschrieben, man weiß was einen beim Besuch erwartet.
Die Anschrift, Kontaktdaten und die URL sind auch dabei, man kann sich vorab informieren wie man hinkommt, etc.

Mir gefällt die neue Reihe des Verlages jetzt schon.
Das Buch regt dazu an auch mal einen Gang runterzuschalten und die Entdeckung eines neuen Ortes, eine neue Inspiration mit einer Auszeit zu verbinden.

Quelle : Droste-Verlag

ISBN : 978-3770021994

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Julia Schattauer : Fernweh Deutschland

twitterrss
twitter

Julia Schattauer hat das Buch „Fernweh Deutschland – Naturparadiese direkt vor der Haustür erleben“ geschrieben.
Die Autorin hat auch einen Blog u.A. zum Thema „Reisen“ https://bezirzt.de

Sie hat schon verschiedene Länder bereist.
Aber auch Deutschland ist immer eine Reise wert. Es gibt viele schöne Ecken in unserem Heimatland zu erkunden. Das kann ich auch aus eigener Erfahrung nur bestätigen.

Die Reiseziele, die die Autorin vorstellt, hat sie aufgeteilt nach „Der Norden“, „DIe Mitte“ und „Der Süden“.

Im Norden darf natürlich das Naturparadies Wattenmeer nicht fehlen.
Ich liebe das Wattenmeer und war oft dort. Mir war aber nicht bewusst, dass es dort gleich mehrere Nationalparks gibt: Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, den Nationalpark Niedersächsiches Wattenmeer und den Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer.
Eine Karte zeigt lohnenswerte Ziele im Bereich dieser Nationalparks, sei es Sylt, den Naturpark Wildeshauser Geest, Helgoland, Altmark, usw.
In den Beschreibungen, die kurz aber sehr informativ geschrieben sind, erfährt man viel über die jeweilige Gegend. Dazu gibt es noch spezielle Tipps, z.B. eine Nachtwanderung, eine Quelle für Fair-Trade-Kaffee, etc.
Stimmungsvolle Fotos ergänzen die kurzen aber aussagekräftigen Texte. Man lernt viel, kennen Sie schon ein Blütenbarometer??

Die Autorin macht auf diese Art und Weise eine Deutschlandtour mit uns Lesern.

Egal ob Spreewald, Sauerland, Westerwald, Vulkaneifel,Bayerischer Wald, etc., wer Wandermöglichkeiten sucht, findet sie im Buch.

Aus meiner Sicht ist es der Autorin gelungen uns Lesern zu vielen Ecken in Deutschland kleine Appetithäppchen zu servieren, die Lust darauf machen, mehr zu der Gegend zu erfahren.
Ihr ist für alle, die die Natur lieben, ein guter Überblick über ganz Deutschland gelungen.

Quelle: Bruckmann Verlag

ISBN : 978-3734318375

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

André Storm : Vorhang zu

twitterrss
twitter

“ Vorhang zu “ heißt der neue Krimi von André Storm.

Der Junge beeilt sich, er hat der Mutter versprochen pünktklich zuhause zu sein, er will sie nicht wieder enttäuschen.
Im Bad findet er seine Mutter, die über der Badewanne baumelt an einem Seil. Sie hat sich aufgehangen.
Auf dem Waschbecken ein Brief an ihn, dessen Inhalt keinen Sinn macht.
Mit diesem Inhalt des Prologs beginnt das Buch.

Szenenwechsel: Ben Pruss – Zauberkünstler, hat sich einen Stempel zugelegt.
„Ben Pruss – Ihr Zauberkünstler in Dortmund – Close-Up und Bühne mit Telefonummer und Anschrift“ stempelt er vor sich in.
Das Telefon schellt, er ist genervt.
Aber es hat sich gelohnt abzuheben, Pedro Möller möchte einen Termin Ben und zwar dringend für einen Spezialauftrag.

Ben sucht im Internet, Pedro Möller ist der Chef des Zack-Varietés, das in Dortmund ist und die Saison ist im Gange.
Es klingelt und Pedro Möller kommt.
Er sagt, dass Urs Schneider hab  Ben empfohlen habe als Privatdetektiv.

Möller erzählt, dass sie im Varieté in den letzten Wochen mit Sabotageakten konfrontiert werden.
Ben soll undercover enrmitteln. Er wird als Masseur eingeschleusst.

Da der Tagessatz gut ist, sagt Ben zu. Zur Unterstützung nimmt er am ersten Tag Kai mit, ein Fehler wie sich herausstellt.

Ich will nicht alles verraten.
André Storm ist ein spannender Krimi gelungen. Aber der Humor kommt auch nicht zu kurz.
Ben und Kai erscheinen einem als Leser vor dem geistigen Auge, so gut sind sie samt ihrer Macken und Verhaltensweisen geschildert.

Es macht Spaß das Buch zu lesen.
Es ist eine Story abseits der üblichen Kommissar- und Detektivkrimis.

Quelle : KBV

ISBN : 978-3954415175

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

B.C. Schiller : Böses Schweigen

twitterrss
twitter

Endlich wieder ein neues Buch von B.C.Schiller.
Die Krimis des Autorenpaares sind ein Garant für Spannung.

Auch dieses Mal wieder dabei ist  Levi Kant.
Levi Kant, ehemals bei der Kriminalpolizei als Kommissar tätig, bekommt einen Umschlag, den ein Bote gebracht hat.
Die Nachricht lautet „Bitte hilf mir“

Levi liest den Brief und geht davon aus, dass die Verfasserin tot ist. Die Verfasserin des Briefes ist Sophie Bernstein.
Sie schreibt, dass sie Angst hat, verfolgt wird, Levi sei die einzige Person, der sie vertraut, sie fühlt sich mit ihm durch die Vergangenheit verbunden.
Das Gemälde „Die Kartenlegerin“ wurde ihrer Großmutter gestohlen.
Sie will sich mit Levi Kant in der Kapuzinergruft treffen, aber sie befürchtet, dass sie dann schon tot sein könnte und darum schreibt sie auch den Brief an ihn.

Levi recherchiert und findet heraus, dass Sophie Bernstein schon 3 Jahre tot ist.
Er findet in einem Artikel „junge Schauspielerin klagt erfolglos bekannte Wiener Hoteldynastie.“
Wie kann eine Tote Briefe schicken??

Olivia Hofmann ist Psychiaterin. Sie hat die Praxis des Vaters übernommen.
Olivia hat keinen rechten Lebensmut mehr, da ihr Mann Michael und ihre, damals 5 Jahre alte, Tochter Jule spurlos verschwunden sind.
Nun sollen die beiden gesehen worden sein. Sie geht zu Frau Weinzierl, die dies berichtet hat.

Levi Kant findet heraus, dass Sophie Berstein erstochen wurde. Aufgefunden wurde sie im Zoo im Regenwaldhaus.
Sie war Schauspielerin, Angehörige gibt es nicht.
Levi taucht immer tiefer in dei Geschichte ein, sucht Hilfe bei Olivia.

Die Geschichte rund um das Bild „Die Kartenlegerin“ und „Den Mantel der Unvergessenen“ reicht auch in Levi Kants Familie herein.
Marius Wiesner, der Hotelioer spielt eine Rolle.

Wie sind hohe poltische Kreise darin verstrickt.
Welche Rolle spielt Levis Frau Rebecca, die Pianistin?

Wie passt Olivia in die Ermittlungen? Findet sie ihre Familie wieder?

Fragen über Fragen, deren Antworten Sie im Buch finden.

Es ist B.C.Schiller wieder einmal gelungen, einen Krimi zu schreiben, der spannend ist vom Anfang bis zum Ende.
Man taucht als Leser ein in die Geschichte vergangener Zeiten, in die Geschichten der Protangonisten und auch kann mitfiebern mit den hervorragend beschriebenen Charakteren. Man fühlt sich mittendrin im Geschehen.

ISBN : 978-2919808519


Achtung unbezahlte Werbung Klick auf das Cover führt zu amazon

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Praxisbuch Holz – Techniken Werkzeuge Projekte

twitterrss
twitter

Das neue “ Praxisbuch Holz “ bietet viele Tipps und Hilfestellungen zur Holzbearbeitung und auch zum Möbelbau.
Wir waren ja skeptisch ob das Buch dem Anspruch gerecht wird, den es auf dem hinteren Einband vorgibt „Egal ob Vogelhäuschen, Regal oder Geschirrschrank – hier wird jeder zum Profi“.

So einfach ist es ja nicht einen Schrank zu bauen, dachte ich zunächst.
Ich wurde eines Besseren belehrt.

Das Buch ist sehr systematisch aufgebaut.

Man lernt zunächst die Werkzeuge kennen, die man benötigt. Unterteilt sind diese in Handwerkzeuge, Handmaschinen und stationäre Maschinen.
Wir haben nicht alle Maschinen, die beschrieben werden, aber man kann sich ja behelfen mit vorhandenen Mitteln.

Dann folgen die Techniken, sehr detailliert werden die Verbindungsmöglichkeiten, etc. beschrieben.

Im nächsten Kapitel geht es an die Hölzer.
Es ist interessant und hilfreich erst einmal die Terminologie zu haben als Liste, dann versteht man auch alles.
Die Darstellung der unterschiedlichen Hölzer mit ihren Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten ermöglichen eine Auswahl des Materials.
Dies ist sehr gut verständlich geschrieben.
Ich schätze die Fotos auf denen man auch die Maserung gut erkennt, so kann man gut aussuchen welches Holz man für einen bestimmten Zweck nehmen möchte.

Und dann folgt das große Kapitel „Projekte“.
Praktisch ist die „Projekt-Checkliste“. In dieser hat man Schritt für Schritt die Arbeitsschritte vorgegeben.
Und auch „Ruhig arbeiten“ mit dem Hinweis auch mal eine Pause zu machen, ist dabei.

Das Schneidebrett für die Küche ist sehr gut geeignet, um erst einmal zu üben. Und es ist praktisch.
So ein erstes Erfolgserlebnis ist schön, um sich dann demnächst an grössere Projekte zu wagen.

Uns gefällt das Buch sehr gut. Es ist eine Quelle für viele Ideen und man lernt auch Grundllagen der Holzverarbeitung, um eigene Ideen zu realisieren.
Alles ist gut verständlich erklärt und die Bilder verdeutlichen die einzelnen Schritte.

ISBN : 978-3831040070

Quelle DK

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hans-Peter Schaub : Landschaftsfotografie

twitterrss
twitter

Im Rheinwerk-Verlag ist ein neues Buch von Hans-Peter Schaub erschienen “ Landschaftsfotografie – Die große Fotoschule „.
Schon auf dem Einband  sieht man sehr unterschiedliche, wundervolle Landschaftsfotos, die das Spektrum dessen was uns Leser im Buch erwartet, nur erahnen lassen.

Das Buch ist ein Buch für die Praxis.
Landschaftsfotografie ist ein vielschichtiges Thema.
In seinem Vorwort schreibt der Autor „Das Buch soll in erster Linie Inspiration nicht aber präzise Handlungsanleitung sein….“
Da es eine Fotoschule ist, findet man trotzdem genug Anleitung, aber eben nicht zu jedem Foto ein detailliertes „Rezept“ wie man nun genau dieses Foto macht.
Die Aufnahmedaten findet man als Betrachter bei jedem Foto und hat damit schon mal einen Hinweis wie man in ähnlichen Situationen die Einstellungen wählen kann so als Basis.

Das Buch zur Landschaftsfotografie ist unterteilt in mehrere aufeinander aufbauende Kapitel:
– Landschaftsfotografie – der subjektive Blick, die schöne Landschaft, wilde Bilder , Ausrüstung, etc, erwarten uns Leser und ein Exkurs zum Thema Ausrüstung – sehr hilfreich für Anfänger
– Licht in der Landschaft – wie steuert man die Lichtwirkung, wie wird ein Foto optimal belichtet, hin zu den Facetten des Lichts und den Sternen, Mondschein..
– Gegensätze – was sind Gegensätze? HDR, inhaltliche Gegensätze
– Farbspiele – von der Farbwahrnehmung über Weißabgleich zu den Komplementärfarben, etc.
– Farblose Spannung – Grau und Schwarz-Weiß
– Landschaft gestalten – von Gestaltung über Sensorgröße und Brennweite hin zum Panorama
– Strukturen und Muster – gerade Strukturen findet man genug in der Natur
– Perspektivwechsel – z.B. Wechsel des Standortes
– Bewegungsstudien – die Landschaft bewegt sich ???, Einsatz von Filtern…
– Überlagerungen – mehrfach belichten und Co.

Mich faszinieren die Fotos im Buch und die Erklärungen dazu.
Auch findet man Anregungen wie „Gezielt falsch belichten“ . Versehentlich oder bei Belichtungsreihen findet man ja durchaus Fotos, die fehlbelichtet sind rein formal und trotzdem ist das Foto toll.

Der Autor führt im Buch immer wieder Beispiele auf, die falsch erscheinen und doch zu aussagekräftigen Fotos führen.
Was ich sehr hilfreich finde, sind die oft eingestreuten Tipps, z.B. hilfreiche Apps, einen Praxisteil zum Focus Stacking, etc..
Viele Themen werden verdeutlicht an ganz unterschiedlichen Aufnahmen, z.B. die Verikale mit einem Tower in Frankfurt und einem Baum.
Auf diese Art und Weise gelingt es dem Autor uns Lesern neue Ideen zu liefern und gleichzeitig seine Aussage, die er machen möchte, vielschichtig darzustellen.

Hans-Peter Schaub ist es wieder einmal gelungen ein Thema von vielen unterschiedlichen Seiten zu beleuchten und es im Buch gut verständlich uns Lesern nahe zu bringen.

ISBN : 3836271613

Quelle: Rheinwerk-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Werner Schmitz : Tod einer Jägerin

twitterrss
twitter

Werner Schmitz hat mit “ Tod einer Jägerin – Schreiber und der Büffel “ einen neuen Jagd – Krimi geschrieben.

Hannes Schreiber ist Journalist für das „Magazin“.
Hannes ist begeisterter Jäger und fliegt nach Sambesi.
Sein Anliegen ist es, eine Story über Nora Wilkens zu  schreiben.
Nora ist professionelle Großwildjägerin, die einzige in Afrika.
Und Schreiber will nicht nur eine Top-Story mit nach Hause bringen, nein er will auch einne Büffel erledigen.

Nora holt Schreiber am Flughafen ab. Sie fahren zum Camp das tief im Busch liegt.
Der Manager des Camps ist Liam McKenzie.
Die Fährtenleser sind Onesmo und John. Onesmo ist einer der besten Tracker, die es gibt.

Henning ist als Gast da, er ist Kaufmann und ist mit Ilka, der Präparatorin aus Dortmund, im Camp.
Henning hat auch David dabei, einen Kameramann.

Nora flirtet mit Hannes, was nicht allen passt.
Sie erzählt Hannes, dass sie verlobt ist mit einem schwarzen Burschen.
Sie ist stolz darauf eine der besten Jäger in Afrika zu sein.
Auf der Jagd rettet sie Hannes das Leben.

Zimmy kommt ins Spiel, er ist schon 11 Jahre in Sambesi.

Eines morgens ist Nora tot in ihrem Zelt. Frank, auch ein Camp – Gast, der Arzt ist, rennt hin, kann nur noch den Tod feststellen.
Die Leiche soll zum Pathologen. Nora war topfit, ein natürlicher Tod ist unwahrscheinlich.

Die Ermittlungen gehen los, Hannes ermittelt auf seine Art und Weise.
Er fliegt wieder nach Deutschland. Wer ist der Mörder, welches Motiv gibt es?
Hannes findet heraus, dass Henning Henning Glasbrenner ist, ein reicher Industrieller. Sie treffen sich in Hamburg.
Wieso hatte Hannes Ilka mit in Afrika?

Hannes stösst auf Zusammenhänge, die er nicht erwartet hatte.
Er muss erneut nach Afrika zur Recherche. Ihm hilft Wilbur Jacob, freier Mitarbeiter des „Magazin“.
Er trifft auf die Familie Steward und vieles mehr.
Er erfährt, dass Etorphin im Spiel war beim Tod der jungen Frau.

Mehr verrate ich nicht.

Werner Schmitz ist ein sehr spannender Krimi gelungen.
Der Autor hat detailliert geschildert wie es auf einer Grosswildsafari zugeht.
Das Leben im Camp und die Interaktionen der Personen dort sind lebhaft beschrieben, man fühlt sich als Leser mitten im Geschehen.
Und der Weg zur Lösung wie es zum Tod der jungen Frau kam und wer sie ermordet hat, ist raffiniert ausgedacht, detailreich geschildert und sehr spannend.
Die Charaktere hat Werner Schmitz so lebhaft geschildert, man sieht die Personen quasi vor dem inneren Auge.

Mir gefällt der Krimi sehr gut.

ISBN: 9783440168394

Quelle : Kosmos-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Rosita Hoppe : Herzchaos

twitterrss
twitter

Rosita Hoppe hat ihren Roman “ Herzchaos “ genannt.
Chaos ist für mein Empfinden genug in der Story.

Carolin braucht eine Auszeit, sie ist gestresst. Das traditionelle Mädelswochenende mit ihren Freundinnen steht an. Caro hofft sich dort entspannen zu können.
Ihre Ehe ist in einem unbefriedigenden Zustand, sie will den Kopf frei bekommen.

Das Hotel ist gemütlich, Ersatz für den vergessenen Badeanzug kann sich Caro in der Hotelboutique kaufen.
Ebenso im Hotel ist ein Männer – Kegelclub. Man kommt sich näher und Caro verliebt sich in Robert.

Wieder zuhause streitet Caro nur mit ihrem Mann Peter. Er trinkt zunehmend.
Caro denkt immer häufiger an Robert.
Es kommt wie es kommen muss, man trifft sich.

Und dann wird alles, ganz vorhersehbar, Friede-Freude-Eierkuchen.
Und welch ein Zufall der Kinderbetreuer in der Mutter-Kind-Kur, Oliver, den Caros Tochter so liebt, entpuppt sich als Roberts Sohn.

Die Geschichte fing nett an, aber sie glitt schnell ab in eine ganze seichte Story, in der alle möglichen Klischees bedient werden. Soviel Zufälle wie die Autorin eingebaut hat, kann es in der Realtität gar nicht geben.
Für mein Gefühl ist in dem Roman zuviel Marke rosarot und „wie schön ist die Welt“ und zu viel heile Welt.

Die Geschichte an sich ist nett ausgedacht aber die Umsetzung erscheint mir zu flach, zu simpel.
Als seichte Urlaubslektüre kann man das Buch nehmen.

ASIN: B088BSB25K


(unbezahlte Werbung, da ich sonst kein Cover fand, ein Link zum amazon-Cover)

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Lena Kuhlmann : Psyche ? Hat doch jeder !

twitterrss
twitter

“ Psyche? Hat doch jeder! “ lautet der Titel des Buches von Lena Kuhlmann.
Die Autorin ist Psychotherapeutin und weiß bei dem Thema “ Psyche “ wovon sie spricht und schreibt.
Lena Kuhlmann arbeitet beruflich mit Kindern zusammen, die Hilfe für die Psyche brauchen.

Im Buch lernt man gleich, dass es „Garantien nur für Elektrogeräte“ gibt, aber nicht für die Psyche.
Es ist absolut nicht selbstverständlich, dass man psychisch gesund ist und doch sind psychische Erkrankungen wie z.B. Depressionen, Essstörungen, Panikattacken, etc. oft ein Tabu-Thema.

Lena Kuhlmann schildert in ihrem Buch, gut verständlich, wie ihre Arbeit funktioniert, dass sie oft mit einer Art Detektivarbeit erst einmal herausfinden warum es dem Patienten/der Patientin schlecht geht.
Nicht selten verbirgt sich einer somatischen Erkrankung, also einer vermeintliche körperlichen Krankheit, eine psychische Erkrankung.

Im Buch bringt die Autorin uns Lesern das Thema Resilienzforschung nahe, schildert wie man als Psychotherapeutin arbeitet, welche Ansätze und Möglichkeiten es gibt.
Den Zusammenhang Körper und Seele lernt man näher kennen. Auch neue Forschungsergebnisse hat die Autorin mit aufgenommen, z.B., dass es oft einen Zusammenhang gibt zwischen Serotonin-Mangel und Depression oder auch zwischen Entzündungen und depressiven Phasen.

Psychische Erkrankungen machen mittlerweile einen hohen Anteils an Arbeitsunfähigkeitstagen aus und es lohnt sich sich um diese Erkrankungen zu kümmern, sie aus der Tabu-Zone herauszuholen.
Das Buch rüttelt wach und ist ein guter Ratgeber, um mal im Umfeld oder bei sich selber darauf zu achten ob man auch auf die psychische Gesundheit achtet.
Man lernt auch die Arbeit der Psychotherapeuten kennen.
Was mich etwas stört ist die Tatsache, dass die Autorin die Arbeit der Psychotherapeuten quasi höherrangig ansiedelt als die der entsprechenden Fachärzte.
ISBN: 978-3959101509

Quelle Verlagsseite

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird