Margot Spohn : Was blüht denn da?

twitterrss
twitter

Die Autorin des Fotobandes „Was blüht denn da?“ Margit Spohn ist Biologin mit dem Schwerpunkt Botanik und Pharmazeutische Biologie.
Ich schätze die Naturführer von Margot und Roland Spohn schon länger.

Dieser Fotoband entstand in Kooperation mit “ Flora Incognita „.
Pflanzen bestimmen ist ja nicht ganz einfach, dieses Buch hilft da sehr.

Gleich im vorderen inneren Einband geht es los.
Es startet mit den Blumen. Diese sind zunächst einmal unterteilt nach Farbe. 2.Kriterium ist die Blütenform.
Auf Seite 3 findet man dann die Möglichkeit anhand dieser Kriterien die richtige Seitenzahl zu finden.
Ich nehme als Beispiel die Blütenfarbe Rot, dort findet man die Unterteilung : höchstens 4 Blütenblätter, 5 Blütenblätter, mehr als 5 Blütenblätter oder Blüten in Körbchen und zweiseitig symmetrische Blüten.
Diese Struktur findet man für alle Blütenfarben. So gelangt man schnell an die richtige Stelle im Buch.

Es folgen noch Nutzpflanzen, wie z.B. Kartoffel, Kürbis…, Botanische Fachausdrücke im Bild und ein Register aller Blumen.

Man findet die einzelnen Blumen gut beschrieben mit Merkmalen , Vorkommen, Wissenswertes und Verwechslung immer auf der linken Seite und rechts Fotos dazu.
Die Autorin hat es geschafft in einem Buch, das vom Format her auch rucksacktauglich ist, für Wanderungen und Exkursionen, uns Lesern auf diese Art und Weise 550 Arten nahezubringen.

Mir gefällt diese Art der Darstellung sehr gut.
Man kann das Buch im Rucksack auf der Wanderung dabei und sich schnell orientieren und die Pflanze heraussuchen, die man vor sich hat, um das Wesentliche darüber zu erfahren.
Das Buch ist auch eine große Hilfe für alle, die die Naturfotografie lieben. Ich frage mich oft auf einer Fototour welche Pflanze ich vor mir habe.

Wieder einmal ein Buch von Margot Spohn das mich begeistert.

ISBN-13 : 978-3440170892

Quelle:Kosmos-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Carsten Sebastian Henn : Der Gin des Lebens

twitterrss
twitter

„Der Gin des Lebens“ heißt der Kriminalroman von Carsten Sebastian Henn.
Eins vorweg für die Fans der Eichendorff-Krimis des Autors, dieser Krimi ist damit nicht vergleichbar.

Cathy Callaghan, 36, hat ein Bed & Breakfast. Sie liebt es ihre Gäste zu bewirten.

Bene Lerchenfeld möchte mit Annika zusammenleben. Sie ist eine Frau mit der er den Traum vom Eigenheim verwirklichen könnte und seine sonstigen Lebensträume.
Annika führt ein geordnetes Leben, sie ist Apothekerin, Bene dagegen das komplette Gegenteil. Er braucht eine Frau, die Struktur in sein Leben bringt.
So scheitert auch der Antrag, den er ihr, incl. selbst gestaltetem Ring, macht.
Sie hat Recht mit ihren Vorwürfen, dass er keine Zukunftspläne hat, keinen Ehrgeiz…

Bene setzt sich seinen Käfer, er muss weg. Er hat kaum noch etwas außer einer Flasche Gin aus dem Nachlass des Vaters „Lerchenfelds Nod Gin“. Dieser schmeckt gut.
Benes Vater Alexander starb als Bene 15 war bei einem Autounfall.
Was er nicht ahnt zu dem Zeitpunkt, dass Alexander Lerchenfeld 1998 klar wird, dass dies der Gin seines Lebens ist.

Bene recherchiert was es mit dem Gin des Vaters auf sich hat.
Der Weg führt ihn letztendlich zu Cathy, denn ihre Väter haben zusammen den Gin gemacht.

Es dauert einige Zeit bis ihnen klar wird, dass es ein Geheimnis rund um diesen Gin gibt.
Mehr verrate ich nicht.
Cathy und Bene und ihr Umfeld geraten in eine spannende Geschichte aus der Zeit der Väter. Sie geraten in Gefahr, Dinge sind anders als sie scheinen…

Carsten Sebastian Henn ist ein Buch gelungen, das eine Krimihandlung mit einem Exkurs in die Welt des Gins und einem Schuss Familiengeschichte.

ISBN : 978-3832183974

Quelle: DumontVerlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Schönberger / Werner : Vor der Tür

twitterrss
twitter

Im neuen Buch „Vor der Tür“ bringen uns Kilian Schönberger und Bastian Werner Fotolocations quer durch Deutschland nach Hause.
Beide sind im Bereich der Outdoor-Fotografie zuhause. Kilian Schönberger als Landschaftsfotograf und Bastian Werner als Wetterfotograf.

Vielleicht geht es Ihnen wie mir, ich brauche im Moment einen Ausgleich zum Home-Office in der Coronazeit, einfach mal raus und sei es nur kurz.
Häufig nehme ich eine Kamera mit, um neue Eindrücke zu sammeln.

Landschaftsfotografie ist eines meiner Lieblingsgebiete in der Fotografie.

Die Autoren haben ganz viele Ecken in Deutschland im Buch versammelt. Ob man nun lieber die Küste mag oder Berge, hier ist man richtig.
Das Buch beginnt mit allgemeinen Tipps.
In der Einführung erfährt man wie man das Buch lesen sollte.
Detailliert wird erklärt wo man in jedem Kapitel was findet und wozu dieser Teil da ist, z.B. Schwierigkeit, Zeitpunkt, Wetter,Licht, Wolken…

Und danach geht es auf „Deutschlandreise“
– Zwischen Altmark und Rügen – Ostseeküste und Hinterland
– Harz und Harzvorland – Im Norden das Höchste
– Zwischen Fläming und Sächsischer Schweiz – Der Wilde Osten
– Vom Thüringer Wald zum Erzgebirge – Mitteldeutsche Mittelgebirge
– Rund um die Rhön – Vulkanlandschaften und mehr
– Fränkische Schweiz und Bayerischer Jura – Im Land der Kalksteinfelsen
– Vom Fichtelgebirge zum Bayerischen Wald – Ostbayerische Mittelgebirge
– Zwischen Inn und Berchtesgaden – Östliche Bayerische Alpen
– Von der Isar bis zum Allgäu – Westliche Bayerische Alpen
– Vom Schwarzwald zum Bodensee – Naturschätze im Südwesten
– Zwischen Odenwald und Mittelfranken – Sagenhaft mit reicher Geschichte
– Vom Nahetal zum Pfälzerwald – Hohe Felsen, tiefe Täler
– Von der Eifel zum Rhein – Rheinisches Schiefergebirge par excellence
– Rund um Taunus und Lahntal – Hessisches Herzland
– Zwischen Niederrhein und Bergischem Land – Flach, aber fotogen
– Vom Rothaargebirge zum Weserbergland – Im Land der Miniaturgebirge
– Zwischen Emsland und Förde – Nordseeküste und Hinterland
-Bevor Sie vor die Tür gehen …

Zu jeder Location, die vorgestellt wird, findet man im Buch die Erreichbarkeit, den Schwierigkeitsgrad, die Bekanntheit (oft ein guter Hinweis ob man bestimmte Zeiten meiden sollte), die Schönheit, Koordinaten, Weg ab Parkplatz, Zeitpunkt, Wetter, Licht und Licht immer an der Seite als separate Leiste und somit schnell auffindbar.

Eine kurze Beschreibung zeigt auf was einen an der Location erwartet und ein Foto zeigt schon mal ein Highlight.
Aus meiner Sicht bietet das Buch für die meisten Ecken von Deutschland einen tollen Führer zu schönen Plätzen und Fotolocations.

Wir immer bei Büchern aus dem Rheinwerk-Verlag mein Tipp, wenn Sie nicht sicher sind ob das Buch etwas für Sie ist, so finden sie auf der Verlagsseite das detaillierte Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe. So können Sie schon mal „reinschnuppern“ und entscheiden ob Sie das Buch kaufen möchten.

Ich kann das Buch allen Fotobegeisterten empfehlen.

ISBN 978-3-8362-7802-7

Quelle:Rheinwerk-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Fritz Frenzl : Das Buch der unheimlichen Orte in Bayern

twitterrss
twitter

Fritz Fenzl, der Autor vom „Buch der unheimlichen Orte in Bayern“, ist Lehrer und Autor.
Im vorliegenden Buch nimmt er uns Leser mit auf die Reise zu mystischen Plätzen in Bayern und erzählt uns deren Geschichten.

So manch eine Geschichte ist gruselig. Aber keine Angst man ist ja nicht persönlich involviert sondern nur in der Welt des Lesers.

Fritz Fenzl hat die Geschichten unterteilt in mehrere Kapitel nach geographischen Gegebenheiten.
Er lässt uns schaurige Geschichten entdecken in
– München und Umland
– Oberbayern
– Allgäu und Schwaben
– Franken
– Niederbayern und Oberpfalz.

In einer Karte, die nach dem Inhaltsverzeichnis zu finden ist, findet man die Orte, die er beschreibt.
Diese sind nummeriert, sodass man sie zuordnen kann zu den Orten in der Liste, die daneben steht.
Dies ist, aus meiner Sicht, eine große Hilfe, um z.B. Touren zu planen.

Die einzelnen Orte sind sehr gut und stimmungsvoll beschrieben.
Als Beispiel nehme ich den „Dom zu unserer lieben Frau“ in München.
Ich war schon mehrmals dort, aber die Geschichte mit dem Teufelsritt war mir nicht bis ins Detail bekannt.
Die Beschreibung des Ortes ist sehr detailliert und sehr gut geschrieben.

Was mir total gut gefällt, ist der kleine rot umrandete Kasten bei jedem Ort.
Dort findet man die Charakteristik, um beim Beispiel zu bleiben „Aufregende Kirchenbesichtigung. Der Dom, die Geschichte, der Tritt. Hier steht die Welt Schlange“, die sehr kurz ist aber immer die Punkte Charakteristik, Start- und Endpunkt, Verlauf, Einkehr, Gehzeit und Ausrüstung, enthält.
Gerade für Outdoor-Punkte ist das sehr wichtig.

Die Beschreibungen des Autors haben mich gefesselt, wenn ich da so an die Hardtkapelle am Ammersee und andere denke, da wartet man darauf was einen erwartet.
Zu jedem Ort findet man stimmungsvolle Fotos, die einen noch mehr anregen den Ort zu besuchen.

Mein Fazit: Das Buch ist als Reiseführer sehr gut geeignet, aber auch als Lesebuch, um Dinge über diese Region zu erfahren, die man sonst nicht entdecken würde.

ISBN : 978-3862467020

Quelle : Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Cassandra Negra : Keine Sternschnuppen für Sara ?

twitterrss
twitter

“ Keine Sternschnuppen für Sara ? “ heisst der wundervolle Roman von Cassandra Negra.
Cassandra Negra ist ein Pseudonym. Die Autorin ist promovierte Politik – und Sozialwissenschaftlerin.
Sie leitet ein Familienunternehmen und lebt in der Schweiz.

In Band 1 „Alles auf Anfang“ lernen wir Leser Sara kennen.
Sara ist 43 und im Moment gar nicht glücklich.
Ihr Mann ist verstorben und kurz danach ihr Vater. Sie fühlt sich als stünde sie vor den Trümmern ihres Lebens.
Die dunklen Tage ihres Lebens nennt sie „Downy Days“.

Kai ist für sie da. Er führt eine unglückliche Ehe, hat aber nicht den Mut sich von seiner Frau zu trennen.
Er ist Architekt.

Sara hat eine Praxis in Berlin, nun muss sie Rechnungen schreiben, Patientenberichte schreiben,sich um die Steuer kümmern..
Sie merkt, dass sie an ihre persönlichen Grenzen kommt.

Katja eine langjährige Freundin von Sara hat Depressionen und braucht Sara.

Sara merkt, dass sie an sich denken muss, ihr Leben wieder in den Griff bekommen muss und fasst den Entschluss Deutschland zu verlassen.
Immer nur anderen helfen und sich selber verlieren, dass will sie nicht.
Sie verwirklicht ihren Traum. Lange träumt sie von North Carolina, in Gedanken geht sie mit Gin dort am Strand spazieren.
Und genau das setzt sie jetzt um. Die Praxis wird aufgelöst, sie fliegt nach North Carolina.
Das Haus in Avon, das sie beziehen wird, ist ein Traum für sie. Sie kann es samt Inventar übernehmen und ist nur noch glücklich.

Die Besitzerin des Hauses ist Rosaly eine 69-jährige Schriftstellerin.
Mit ihr geht sie nach dem Notartermin am Strand essen. Sie sieht Pferde und einen jungen Mann im Rollstuhl.
Sie erfährt, dass Tom ALS hat und im Heim lebt.
Seine Pferde vermisst er.

Sein Kumpel ist Jack der Ranger.
Sara hilft Tom ab und an und geht mit Gin zu ihm.

Es entsteht ein Freundschaft zwischen Tom und Sara.
Sie verspricht ihm auch beim Sterben für ihn da zu sein.

Der Roman ist eine Geschichte, die wahr sein könnte.
Das Buch lebt davon, dass es der Autorin gelungen ist, die Charaktere sehr gut zu beschreiben mit ihren Gefühlen und Gedanken.
Und vor allem zeigt diese Geschichte was wichtig ist im Leben. Kein Reichtum, kein Besitz, sondern wahre Freundschaft und auf sich und andere zu achten.
Die Geschichte hat mich sehr berührt und ich freue mich auf eine Fortsetzung.

ISBN : 978-3952390672

Quelle: Jerry Media Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wohlfahrt/Mutschler : Die Heilkraft der Tiere

twitterrss
twitter

Dr.Rainer Wohlfahrt und Bettina Mutschler haben das sehr informative Buch “ Die Heilkraft der Tiere – Wie der Kontakt mit Tieren uns gesund macht “ geschrieben.

Dr.Rainer Wohlfahrt ist Psychologe. Bettina Mutschler ist Hundeerziehungsberaterin.
Sie arbeitet schon länger im Bereich der hundegestützten Therapie.

Jeder, der z.B. einen Hund hat, weiß was ein Tier bewirken kann. Tiere beruhigen, sind geduldige Zuhörer, was man oft bei Kindern beobachten kann, sie werden auf Palliativstationen als tierische Helfer eingesetzt und vieles mehr.

Die Autoren schildern ihren Werdegang und wie sie zur tiergestützten Therapie gekommen sind.
Nach und nach entwickelten sie sich zu Experten in diesem Bereich.

Im Buch lernt man ganz viel zum Thema. Tiere können trösten, aufmuntern, etc.
Sie fingen an sich mit „tiergestützten Interventionen“ zu beschäftigen daraus resultierte das „Freiburger Institut für tiergestützte Therapie“ mit einem Trainungsgelände.

Erfahrungen sammeln konnte Bettina Mutschler in ihrer täglichen Arbeit mit Hunden und Eseln.
Rainer Wohlfahrt beschäftigt sich aus wissenschaftlicher Sicht mit Tier als (Co-) Therapeuten.
Eine Frage beschäftigte die Autoren so sehr, dass sie ihr Lebensthema wurde “ Wie muss die Mensch-Tier-Beziehung gestaltet sein, dass wir Tiere ethisch vertretbar als Co-Therapeuten einsetzen dürfen?“

Eine wichtige Frage, denn das Tier soll ja nicht als Therapeut überfordert werden.
Schon länger weiß man, dass Tiere den Menschen beeinflussen über neuronale, physiologische und hormonelle Prozesse, die sich über die lange Zeit der Evolution gebildet haben.

In diesem sehr lesenswerten Buch findet man Fallbeispiele, die die Autoren teils selber erlebt habe, teils auch von Seminarteilnehmern erzählt bekamen.
Mensch und Tier sind immer schon verbunden gewesen, das sieht bereits in alten Höhlenzeichnungen.

Ich finde das Buch sehr gut. Die Schilderungen aus dem Alltag der Autoren und der wissenschaftliche Hintergrund zum Thema bringen uns Lesern das Thema sehr nahe.

Ein Tipp meinerseits: wer sich mal mit der tiergestützen Therapie auf einer Palliativstation beschäftigen möchte, der kann mal nach „Emma hilft“ schauen.
Ich habe die Hunde kennengelernt, leider ist Emma verstorben, aber die 2.Hündin lebt noch und ist auf den Palliativstationen und im Hopsiz unterwegs, es ist beeindruckend was dort geleistet wird.
Ein tolles Beispiel zu dem was im Buch vorgestellt wird.

ISBN : 978-3442758425

Quelle btb-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hans W. Cramer : Evas Erbe

twitterrss
twitter

“ Evas Erbe “ heisst der fesselnde Thriller von Hans W. Cramer.
Schon das Titelbild zeigt was eine Hauptrolle im Buch spielen wird. Ein alter Koffer, der der Oma von Eva gehört hat.

Hans W.Cramer, der Autor des Buches, ist im wahren Leben Gynäkologe und hat einen Teil seiner Facharztausbildung in Dortmund absolviert.
Diese Orts – und Fachkenntnisse lässt er im Buch einfließen.

Die Geschichte, oder besser deren Hintergrund, beginnt am 16.10.1970. Um 2:43 h sind Berthold Fischer, Karl-Heinz Tönner – die „Tonne“ und Friedrich König, der den Wagen fährt, im Wald auf dem Weg zum Treffpunkt.
Die Männer, die sie treffen sollen haben 50 % der Beute verlangt.

10.5.2011
Dr.Michael Berger hat vor 2 Jahren seine Frau verloren, Hirntumor. Er ist Gynäkologe und hat eine Praxis in Dortmund.
Er lebt nun alleine in seiner Doppelhaushälfte, unglücklich.
Noch ahnt er nicht, dass sein Leben sich komplett ändern wird.

Seine erste Kraft in der Praxis ist Martina Kuhlmann, sie ist seit 25 Jahren dort.
Aufgeregt zeigt sie ihrem Chef einen Brief vom Gericht.
Es ist eine Einladung zu einer Testamentseröffnung, die Erblasserin ist Margit Hook, eine langjährige Patienten, die verstorben ist.
Ebenso eingeladen ist Eva Maybaum die Enkelin von Margit Hook.

Eva arbeitet als Buchhändlerin in Marburg.
Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, der Vater 1985 bei einem Autounfall.

Bei der Testamentseröffnung erbt Eva das Haus der Oma ausser dem beweglichen Besitz auf dem Dachboden, den erbt Michael.
Das verstehen die 2 nicht.
Der Dachboden wird aufgeräumt, die alte Dame hat Hinwiese hinterlassen, die teils erfolgreich verfolgt werden.

In Frankfurt gibt es einen spektulären Bankraub.

Gibt es Zusammenhänge?
Wie verläuft ein Besuch bei Alexander, dem Bruder von Michael?
Was hat es mit einem alten Herrn in einem grossen Haus zu tuen?

Lesen Sie selber.

Dieser excellente Krimi lebt von einer ausgeklügelten Handlung, die mehrere Dinge und Orte verknüpt.
Die Charaktere werden vor dem inneren Auge der Leser lebendig, so gut hat es der Autor verstanden sie zu beschreiben.

Meine Leseempfehlung

Quelle : Gmeiner-Verlag

ISBN : 978-3839222089

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jens Hendrik Jensen : Oxen Lupus

twitterrss
twitter

Jens Hendrik Jensen ist mit “ Oxen Lupus “ ein Meisterwerk gelungen.
Der Krimi ist spannend und sehr realitätsnah.

Niels Oxen ist ein ehemaliger Jägersoldat.
Jägersoldaten sind extrem gut und breit ausgebildet. Oxen war so engagiert in seinem Job, dass er mit dem Tapferkeitskreuz ausgezeichnet wurde, einer der höchsten militärischen Auszeichnungen überhaupt.
Aber irgendwann verlässt er das Militär.

Niels hat einen Sohn Magnus, 14 jahre alt. Sehr eng ist der Kontakt nicht.
Oxen und seine Ex-Freundin Brigitte, Magnus Mutter, sind sich einig, für Magnus ist er ein normaler Soldat. Er soll nichts erfahren vom harten Dienst in der Eliteeinheit und den Folgeschäden seines Vaters, der ein massives Trauma hat.
Niels ist in Therapie bei einer Psychologin im Veteranenzentrum wegen der PTBS.
Die Psychologin ist besorgt, das Trauma viel zu lange anhält trotz Therapie.
Damit soll Magnus nicht belastet werden.

In Dänemark in der Hornilder Heide sollen wieder Wölfe aufgetaucht sein.

Axel Mossmann von der Polizei hatte Oxen gebeten nachzuschauen ob der Besitzer von Harrigsholm zuhause ist.
Oxen hört dabei etwas von Wölfen.
Der Lupus soll da sein. Erst später entdeckt er, dass Lupus nicht der 4-beinige Wolf ist in diesem Fall sondern eine gefährliche Organisation.

In diesem Thriller lernt man auch Margarethe Franke von der Polizei kennen, die im Einsatz ein Bein verloren hat.
Mossmann, Oxen und Margarethe sind ein eingeschworenes und erfolgreiches Trio.

Oxen wird einen Einsiedler kennenlernen, der ihm viel zu den Wölfen erzählt, er wird nach Harridsholm reisen und entdecken welche Geschichte mit dem Haus verbunden ist, wer die Besitzer sind…

Mehr verrate ich nicht.
Der Thriller ist sehr spannend, es werden viele, auch sehr aktuelle Themen, einbezogen.
Es ist Jensen ein Buch gelungen, das man nicht weglegen kann.

Die Story lebt von den Charakteren, besonders von Niels Oxen, aber auch von Tobias, Margarethe und Axel Mossmann.
Verbindungen helfen weiter zu kommen.
Man begleitet Niels Oxen auch bei seinem persönlichen Kampf gegen das Trauma.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da der Autor eine spannende Handlung mit den Protagonisten und ihren Leben verbindet auf eine wundervolle Art und Weise.

ISBN : 978-3423262439

Quelle : dtv

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Michael Tsokos : Zerrissen

twitterrss
twitter

Michael Tsokos hat mit „Zerrissen“ wieder einen neuen, spannenden True-Crime-Thriller vorgelegt.

Alles was ihm gehörte wurde ihm genommen.
Er muss sich beeilen, er muss Berlin schnell verlassen.
Zu spät, er sitzt in der Falle, die Tür wird aufgebrochen, 3 Männer treten und schlagen ihn.
Dann stecken sie ihn in einen Sack, den sie zunähen.

23.12. Leichenanahme der Charité.
Julien Blohn hat Nachtdienst. Er hat dort als einen Nebenjob als Student in der Rechtsmedizin.
Er nimmt die Leichen an, die in der Nacht gebracht werden.

Angeliefert wurde eine alte Dame, die tot in der Wohnung lag.
Und jetzt ein Sack in dem sich etwas bewegt. Er spürt Schläge gegen den Sack, die von innen kommen.

Dr. Fred Abel von der Rechtsmedizin wird auf die Kinderintensivstation der Charité gerufen.
Dort liegt ein Mädchen mit schweren Verletzungen, die noch lebt.

Dr.Fred Abel arbeitet in der rechtsmedizinischen Abteilung der BKA-Einheit „Extremdelikte“.

Das Mädchen zu deren Begutachtung er gerufen wurde, ist 2 Jahre legt und liegt im Intensivzimmer.
Sie erinnert ihn an Schneewittchen.
Dr.Marco Weise, Assistenarzt und Stationsarzt kommt, er hat die Rechtsmediziner gebeten zu kommen, da es den Verdacht auf Kindesmisshandlung gibt.

Das Kind ist 22 Monate alt, asiatische Herkunft. Die Mutter hat Siara bewusstlos in der Wohnung gefunden und sofort gebracht.
Die Zwillingsschwester des Mädchens ist unverletzt und vom Jugendamt in Obhut genommen worden.

Festgestellt wird ein Bruch des Schädeldaches, eine schwere Verletzung des Hirngewebes…

Der Assistensarzt sagt, dass die Tante des Mädchens Ärztin sein und er die Telefonnummer hat.
Abel findet massive Kopfverletzungen deren Ursache defintiv nicht der Sturz ist.
Er fotografiert den Röntgenbefund, etc.

Die Mutter des Mädchens ist Mailin, die Schwester von Abels Kollegin Sabine Yao, wie sich herausstellt.
Diese kann sich nicht vorstellen, dass ihre Schwester dem Kind etwas getan ist.
Mailin erzählt, dass sie auf dem Friedhof war bei Tranh, ihrem verstorbenen Mann, um den sie immer noch trauert.
Er ist bei einem Arbeitsunfall verstorben.

Sabine Yao hat sich das Protokoll der Polizei organisiert, dort findet sie keine Indizien die die Schwester entlasten könnten.

Lars Moewig ist ausgebildeter Einzelkämpfer, er war Fernspäher bei der Bundeswehr, in Afghanistan im Einsatz.  Er hat eine Lizens als Privatdetektiv, ist nicht mehr im Ausland tätig.
Karel Mazur fährt zum Kickboxstudio „Drachenhöhle“, dort ist Moewig jeden Tag, um fit zu bleiben.
Die Tür ist aufgebrochen.
Sie gehen gemeinsam rein. Das Büro ist zu.

Moewig stösst gegen einen Boxsack, da fliesst Blut aus dem Sack, aus einer nur grob verschlossenen Naht.

Derweil hat Abel eine „lebende Tote“ aus dem Leichenschauhaus zu der er muss. Theresa Maschewski wurde am 24.7. zum 2.Mal für tot erklärt.
Er findet Anzeichen, die durch intensivmedizinische Behandlung erklärbar sind, aber keine Zeichen äußerer Gewalt.
Abel und Sabine Yao untersuchen sie.
Es gibt keinen Totenschein nur eine vorläufige Todesbescheinigung. Alles seltsam

Dr.Fred Abel lebt mit Lisa Suttner, Staatsanwältin zusammen. Sie ist schwanger was er noch nicht weiß. Sie hatte schon mehrere Fehlgeburten und will es Abel erst sagen, wenn sie die ersten 3 Schwangerschaftsmonate hinter sich hat.

Abel wird auch durch Moewig informiert über den Toten im Boxsack. Sein Kollege Scherz ist damit beschäftigt.
Im Verlaufe des sehr spannneden Thrillers werden wir Leser „Zuschauer“ bei Szenarien, die man sich gar nicht ausdenken kann.

Ist die Schwester von Sabine Yao eine Frau, die ihr Kind misshandelt?
Wer ist Im Boxsack und wieso?
Wie geht es weiter mit der Schwangerschaft von Lisa?
Welche Rolle wird Moewig noch spielen?
Wer ist Manon?

Ich verrate nichts.
Dieses Buch ist wieder einmal sehr spannend.
Die Story profitiert vom enormen Wissen eines Gerichtsmediziners, der schon an genug Fällen beteiligt war, die unglaublich erscheinen.

Ich konnte das Buch kaum weglegen, gut, dass ich in den Ferien auch bis in die Nacht lesen konnte.
Der Thriller von Michael ist Tsokos ist eine absolute Leseempfehlung.

ISBN : 978-3426525494

Quelle: Droemer Knaur

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hera Lind : Die Hölle war der Preis

twitterrss
twitter

Hera Lind hat mit „Die Hölle war der Preis“ wieder einen Roman geschrieben, der auf einer wahren Geschichte beruht.

Ostberlin: Ed und Peasy sind verlobt.
Peasy war Tänzerin und mittlerweile macht ist sie an der Modeschule eine Ausbildung.
Die Schwester von Peasy ist Kristin, sie ist Grundschullehrerin und hat ein Kind.

Mit richtigem Namen heißt Peasy Gisa.
Sie war „Erste Tänzerin“ der Staatsoper, ihr Traumberuf. Da sie sich aber weigerte der SED beizutreten und auch nicht die DDR und ihre Führung hochleben ließ, sondern eher mal kritisch war, musste sie die Oper verlassen.

Ed hat seine Diplomprüfung bestanden und soll am 1.12. beim Magistrat anfangen.

Eileen die Freundin der Beiden hat sich in den Westen abgesetzt. Peasy und Ed sind neidisch, sie wollen auch weg.
Klaas hat Eileen geholfen.
Er soll Peasy und Ed auch helfen.
Am 31.1. ist es soweit, aber die Flucht misslingt.

Es folgen Verhöre, sie nennen den Fluchthelfer aber nicht.
900 Tage Haft muss Peasy durchleben.

Zunächst ist sie im Stasi-Gefängnis Pankow.
Dort lernt sie Ellen kennen.

Lilli, die so geliebte Nichte von Gisa ist in Wirklichkeit ihr eigenes Kind, das bei ihrer Schwester aufwächst. Es kommt zu jeder Menge Verquickungen während der Haft und letztendlich wird Gisa, die zu ihrem Willen steht und sich nicht verbiegen lassen will, ins Frauenzuchthaus Hoheneck verlegt.
Hoheneck ist die Hölle.

Letzendlich können Gisa und Ed die DDR verlassen, ihre Entlassung aus der Staatsbürgerschaft der DDR wird ihnen am 11.8.1976 ausgehändigt.
Ein langer Kampf für die Freiheit.

Die Geschichte von Ed und Gisa zeigt die Brutalität mit der das Regime der DDR gegen die eigenen Bürger vorging in der vollen Härte.

Mir hat das Buch von der Geschichte her sehr gut gefallen. Allerdings, und das bin ich von Hera Lind gar nicht gewohnt, hat sich die Geschichte sehr in die Länge gezogen.
Teilweise habe ich überlegt auch mal Seiten zu überspringen, da es mir zu langatmig war. Ich habe das Buch mehrfach zur Seite gelegt, bis ich es dann zu Ende gelesen habe.

ISBN : 978-3453360761

Quelle Verlag Diana

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird