Beetgestaltung für jeden Standort GU

„Beetgestaltung für jeden Standort: Von sonnig bis schattig, von naturnah bis modern“ ist ein tolles neues Gartenbuch von GU.

Jeder Gartenbesitzer hat andere Vorstellungen wie sein Garten aussehen soll und jeder Garten bringt auch andere Voraussetzungen mit.
Der eine Garten hat überwiegend Schattenflächen, ist womöglich schon von Hecken umgeben, der andere Garten muss komplett neu angelegt werden.
Die Böden sind unterschiedlich, die Lage – eben oder Hanglage, und vieles mehr.

Pauschale Gartentipps helfen da oft nicht viel.
Ich persönlich bin kein Freund von englischem Rasen, ich mag lieber naturnahe Gärten mit Insekten und Vögeln. Der nächste möchte Golfrasen, ein Kiesbeet oder was auch immer.
Dieses Buch bietet für jeden Gartenbesitzer etwas.
Es gibt Anleitungen wie man ein Kiesbeet anlegt genauso wie einen ganzjährigen Gartenbewuchs mit Langzeitblühern.

Zuerst gibt es grundlegende Überlegungen. Es muss geklärt werden an welcher Ecke des Gartens welche Sonneneinstrahlung, etc. zu erwarten ist. Grundlegende Fragen gilt es zu klären bevor man an die Planung gehen kann.
Im Buch zur Beetgestaltung findet man jede Menge hilfreiche Tipps, die helfen sich zu orientieren. Die grundlegenden Überlegungen strukturiert zu machen und dann in die Feinplanung zu gehen.

Mir gefällt die „Beschwingte Steppe“, eine herrliche Formulierung.
Pflanzlisten, Pläne was verträgt sich womit, wie kann man die Gräser und Pflanzen anordnen?, wie pflegt man sie?. Das Buch ist ein toller Ratgeber, man findet auf die meisten Fragen, die man hat, Antworten.
Die sehr schönen Fotos haben mir geholfen mir vorzustellen wie es im Garten aussieht, wenn ich die jeweilige Idee als Grundlage für den eigenen Garten nehme.

Toll finde ich auch die Liste mit Bezugsquellen.

Aus meiner Sicht ein rundum gelungenes Buch für Gartenbesitzer vom Gartenanfänger bis zum langjährigen Gartenbesitzer.

ISBN: 9783833865329

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

GU Zupfbrote: Gefüllt, gerollt, gezupft

Zupfbrot ist in aller Munde.
Es ist praktisch, man stellt das Brot, das gefüllt ist, auf den Tisch und jeder nimmt sich soviel er möchte.
Es ist gemütlich bei Zupfbrot und netten Leckereien wie z.B.Gemüsesticks mit Dips, Hackbällchen, Käseauswahl oder Braten zusammenzusitzen.

Im Buch werden diverse Möglichkeiten der Faltung des Brotes erklärt und gezeigt.
Man findet zu Beginn Grundrezepte sowohl für einen deftigen Teig wie auch für süßen Hefeteig.

Einfach loslegen und immer besser werden beim Herrichten der Zupfbrote war mein Motto, als ich anfing Zupfbrote zu backen.
Mittlerweile gibt es diese häufiger, auch einfach mal zu einem Glas Wein.

Meine Favoriten bislang sind Zupfbrot Caprese, Zupfbrot mit Kräuterbutter, Feta-Schnecke, Cranberry-Mandel-Spirale und der Auberginen-Hackfleisch-Zopf.
Es ist bei uns kein Partyhit mehr, sondern wird immer wieder gemacht zu Braten, Steaks & Co.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

ISBN: 9783833864650

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Beste Stadt der Welt München 2018

Bei dem Titel „Beste Stadt der Welt München 2018“ hatte ich ein ähnliches Buch wie den Cityguide Frankfurt für Frankfurter erwartet.
Das ist aber dieser Marco Polo ganz und gar nicht.

Zuvor hatte ich schon das Buch aus der Reihe zu Köln gelesen, von dem ich enttäuscht war.
Was würde mich nun erwarten?
Schon mal vorweg ein ähnlicher Stil. Ein Stadtführer für die junge Generation.

Los geht es im Einband mit „Die 10 Besten Marco Polo Insider-Tipps“. Hier findet man Surfer-Paradies, bemalte Container und Co. Ja auch ein paar Locations, die was für alle etwas sind, aber die sind in der Minderzahl.

Auf dem witzig gemachten Cover stehen die Kategorien „Ausgehen, Essen, Abfeiern“.
Spätestens da war klar, dass sich dieser Marco Polo eher an junge Leute richtet und nichts mit einem Stadtführer im eigentlichen Sinne zu tuen hat.

Das Buch ist mehrere Kategorien unterteilt:
– Alltagshelden: Montag bis Freitag – hier findet man My Müsli neben Cafés, Bars, Foodtruck und auch Kaffeelocations, etc.
– Feieralarm, der Name spricht für sich wie auch „Mädelstour“ und „Betrunken in Spelunken“
– Wochenende ganz gediegen – falls mal die Eltern zu Besuch kommen.
– Unterwegs mit.. – Hasi, soll wohl nett klingen, den Kiddies oder den Schwiegereltern, Holy Family, etc.
– Hunger? Gegessen! – Bikinifood, voll gesund, usw.
– Essen? Geht auch.
– Die Jahreszeiten im Stadtviertelcheck, mal nicht nur das Thema Essen und Feiern findet man hier.

Im Buch finden sich nette Tipps für junge Leute aber auch flippige Locations.

Mein Fazit: dieser Marco Polo richtet sich an die junge Generation.
Wer hier einen Reiseführer sucht, ist falsch. Kurze und knappe Tipps für Restaurants, Frühstückslocations, usw. findet man hier eher nicht.
München kennenlernen geht mit dem Buch auch nicht.

ISBN: 9783829708777

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont direkt : Sylt

„Dumont direkt Sylt“ ist ein Reiseführer für die Insel.

Im vorderen Einband findet man eine Karte mit diversen Kategorien und Orten, die man im Buch wiederfindet.
Man bekommt von der Autorin ihre Inseltipps geboten nach einer Einführung zum Urlaub auf Sylt.
Der Dumont bietet z.B. für Westerland einen Innenstadtplan, damit man sich orientieren kann. Auch für weitere Ecken edr Insel findet man Orientierungskarten.

Auch Geschichten rund um die Insel findet man, wie die Therme in Keitum, die nie fertig wurde, ewig als Ruine ihr Dasein fristete.

Es gibt gute Tipps und weniger gute.
Ein Beispiel ist Wonnemeyer in Wenningstedt. Es war mal ein nettes Strandlokal. Das Buch ist im Januar erschienen, aber da war schon klar, dass Wonnemeyer Geschichte ist. Es wurde abgerissen, existiert nicht mehr.
Tolle Lokale, wie die Kupferkanne, habe ich gar nicht entdecken können.

Hier hat die Autorin wohl aus ihren Erkenntnissen vergangener Jahre gsechöpft und nicht mehr die aktuelle Situation recherchiert, schade.
Die Qualität vieler Fotos lässt zu wünschen übrig. Mich erinnern die flauen und unscharfen Fotos (S. 21, 14, 24 etc.) an schlechte Handyfotos. Von Dumont war ich lange eine bessere Qualität der Fotos gewöhnt.

Im hinteren Einband findet man eine herausnehmbare Karte, die sehr praktisch ist.

Aus meiner Sicht einer der schwachen Reiseführer aus der Reihe.

ISBN: 9783770184255

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ralph Llewellyn : Die Politik und ihr Wahnsinn

„Die Politik und ihr Wahnsin – Der Reichstag“ ein Roman, laut hinterem Einband.
So ganz weiß ich nicht wo ich das Buch von Llewellyn einsortieren soll. Roman ist sicher ist die unverfänglichste Kategorie, Satire würde auch passen aus meiner Sicht.

4 Immobilienmakler, die auf einem Symposium sind, plaudern miteinander. 4 unterschiedliche Typen, Ronaldo, Frank, Hans und Susanne, die aufeinandertreffen.
Sie machen die Politik aus als Verursacher ihres Frusts. Makler ist kein ehrenwerter Beruf.
Einen Coup müsste man landen. Rache üben am Staat.
Dabei kommt ihnen die Idee den Reichtstag zu verkaufen. Den Reichtstag? grössenwahnsinnig sind die 4 wohl nicht oder??

Lesen Sie selber wie die 4 auf die Idee kommen Staatseigentum zu verkaufen.
Der Autor hat viel Alltagspolitik einfliessen lassen. Man fühlt sich an Trump erinnert, die Flüchtlingspolitik kommt ins Spiel, Abhörskandale und vieles mehr aus den letzten Jahren.
Der BND und die CIA sind auch dabei, die NSA, der KGB dürfen nicht fehlen, usw.

Ein Roman, der zeigt wie scheinheilig so manche Geschäfte und die Gesellschaft sind. Welche Versäumnisse es gibt und wie die Welt der Medien und der Politik ist.
Dabei erinnert der Schreibstil des Autors an den Stil eines Sachbuchautors mit schwarzem Humor.

ISBN: 9783961452460

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Eliane Reichardt : Hochbegabt?

Eliane Reichardt hat nach ihrem Buch „Hochsensibel“ nun auch ihr neues Buch „Hochbegabt ? Potenziale erkennen und fördern“ veröffentlicht.

Die Autorin weiß wovon sie spricht, sie ist selber hochbegabt und hochsensibel.
Man differenziert oft zwischen den Hochbegabten mit einem IQ von 130 an aufwärts, die ca 2,28 % der Menschheit ausmachen und den Begabten, deren IQ ab 115 beginnt.
Eliane Reichardt beschreibt in ihrem Buch, dass es für den Menschen, der diese Gabe hat, keinen Unterschied macht, ob man nun einen IQ von 115 oder von 130 hat.
Eins ist identisch, wie man sich fühlt und wie die Umwelt auf einen reagiert.
Man ist nun mal anders und es gilt dies früh zu erkennen.

Ich kenne es auch aus eigener Erfahrung. Allerdings hat man zu der Zeit meiner Kindheit viele Zusammenhänge nicht gewusst, ich war das ernste Kind, das seltsame Ideen hatte.
Kreidequietschen auf der Tafel in der Schule der blanke Horror, usw.

Leider ist es auch heute noch so, dass Kinder als verhaltensauffällig eingestuft werden, obwohl sie einfach nur anders ticken.
Die meisten Lehrer sind auch jetzt noch nicht so weit, dass sie eine Hochbegabung entdecken oder damit umgehen können.

Hochbegabung bzw. begabt ist eine Gabe und wird doch oft in die Ecke psychische Störung gepackt.

Die Autorin schafft es im Buch zum einen die heutigen Erkenntnisse zum Thema Begabung, auch die Verquickung mit Hochsensitivät, die oft gegeben ist, und alles was sich drum herum rankt, gut verständlich uns Lesern näher zu bringen.
Sie erklärt warum Intelligenztests oft nicht zielführend sind.
Auch physiologische Hintergründe wie der atypische Testosteronspiegel – bei Mädchen oft eher hoch und Jungen eher niedrig, der mit der Hochbegabung einhergeht, wird erklärt und auch die Auswirkungen.

Auf S.81 bei den Merkmalen begabter Menschen findet man sich wieder. Leider kann ich mir die nicht anheften quasi als Gebrauchsanweisung, die erklärt, dass ich nicht böse schaue weil ich böse bin, etc.

Eltern bekommen jede Menge Tipps für den Umgang mit ihren Kindern und auch wie sie Ihnen im Alltag helfen können.
Begabte Erwachsene bekommen  zahlreiche Hilfestellungen. Auch die Liste der möglichen korrelierenden Erkrankungen , wie Allergien, etc., erklärt sicher dem jeweiligen Leser oft wieso er etwas hat.

Aus meiner Sicht ein exzellentes Buch zum Thema aus der Sicht einer Hochbegabten.
Man sollte es Erziehern und Lehrern als Pflichtlektüre geben.
Partnern vielleicht auch, es ist nicht immer leicht zu verstehen, warum ein leichtes Quietschen für den Betroffenen nicht zu ertragen ist.

ISBN: 9783424153323

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Mark Douglas-Home : Sea Detective

Mark Douglas-Home hat mit „Sea Detective“ den 2. Krimi mit Cal McGill als Hauptperson vorgelegt.
Cal ist Meeresbiologe, er engagiert sich für die Umwelt und nimmt auch Aufträge als „Meeresdetektiv“ an.

Los geht es im vorliegenden Buch mit der Geschichte rund um Diana, ihre Tochter Alexandra und ihren späteren Mann Mr.William.
Mr.William wird in seinem Heim Brae House liebevoll von Mrs.Anderson umsorgt.
Auch Diana und Alexandra werden von Mrs. Anderson aufgenommen und bemuttert.
Als Diana stirbt, kommt es in der Kirche zum Eklat. Alexandras Mann Matt verweist Mrs.Anderson, die sich als Teil der Familie fühlt, der Kirche.
Eine Welt bricht zusammen für Mrs.Anderson.

Sie sieht nun viele Dinge aus der Vergangenheit anders. Sie verklärt ihren Chef Mr.William nicht mehr.
Viele Leute aus dem Ort wissen etwas über das Verschwinden von Megan Bates.
Violet sucht ihre Mutter und gerät auch in die Gegend.

Ja und Cal McGill, der Meeresbiologe ist auch in der Gegend. Er trifft auf Violet, auf Jim Carmichael, Mrs. Anderson und eine Reihe anderer Bewohner.
Nach und nach werden Geheimnisse gelüftet.
Hat Megan Bates Selbstmord begangen? Was ist mit Duncans Haus? Welches Geheimnis kann man dort lüften?

Ich will nicht zuviel verraten.

Mark Douglas-Home hat keinen klassischen Krimi geschrieben.
Aber die Handlung, die auch die Geschichte mehrerer Familien ist, ist spannend. Spannend nicht alleine durch die Handlung sondern auch dadurch, dass es Douglas-Home gelungen ist, die Charaktere so zu schildern, dass man sich in die Szene hineinversetzen kann.
Charaktere wie Mrs.Anderson, die lange zu gutgläubig war, Violet und ihre Tochter Anna, die liebenswert sind und doch ihren inneren Halt suchen. Geheimnisse werden gelüftet und der Gerechtigkeit zum Sieg verholfen.

ISBN: 9783499272479

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Hattenhauer, Hefting: Windows 10 Das große Handbuch Neuauflage incl. der April 2018 – Updates

Windows 10 kam 2015 raus, ganz schön lange. Und doch ist es oft noch das neue Windows, das ungewohnte System.
So manch ein Rechner ist in die Jahre gekommen und man muss sich auf ein neues System einstellen.
Oft werde ich gefragt,, da ich schon länger Windows 10 habe, wie geht dies oder jenes.
Meist sind es Dinge, die ich kann, oft weiß ich es nicht. Oder Microsoft hat mit einem Update heimlich, still und leise mal wieder etwas geändert und ich habe selber keine Idee.

„Windows 10 – Das große Handbuch“ ist ein sehr anwenderfreundliches Handbuch, unter Beachtung der neuesten Updates vom April diesen Jahres.

Plötzlich gibt es Apps auf dem Rechner, was soll ich damit? Hilfe mir fehlt mein Startmenü. Wo ist die Systemsteuerung, das waren meine ersten Probleme mit Windows 10.
Ich greife da ganz gerne zu einem Handbuch, das gut unterteilt ist und in dem ich flott was finde.
Mareile Heiting und Rainer Hattenhauer schreiben seit vielen Jahren Sachbücher. Beide kennen sich mit Windows bestens aus, was man im Buch merkt.

Das Buch ist sehr gut strukturiert und allgemein verständlich geschrieben. Auch ein Windows-Anfänger kommt damit, aus meiner Sicht, klar.
Es beginnt damit, dass man im ersten Kapitel erfährt wie man Windows 10 installiert.
Im ganzen Buch findet man einfache Anleitungen, die mit vielen Screenshots versehen sind. Die Bilder sind versehen mit nummerierten Strichen und diese Nummer findet man, samt Erläuterung, im Text wieder.
Sehr hilfreich ist im vorderen Einband die Klappkarte mit den „Häufig benötigten Einstellungen“ und „Die wichtigsten Tastenkürzel“.
Ich nutze Windows 10 schon eine Zeit lang, habe aber auch noch viele Hilfestellungen bekommen, manche Funktionen nutzt man halt selten, vergisst wieder es geht oder hat sie einfach bislang übersehen.

Das Handbuch ist unterteilt in mehrere Teile und Kapitel:
– Teil I    – Start mit Windows 10 – vom installieren, über kennenlernen hin zu wichtigen Einstellungen und Benutzerkonten
– Teil II   – Die Oberfläche kennenlernen – hier lernt man die Oberfläche kennen auf dem Tablet und dem Desktop
– Teil III – Programme und Dateien – von Verwaltung mit dem Explorer über Apps, Suche, Unterhaltung bis nützliche Programme
– Teil IV  – Netzwerken mit Windows 10 – von Internet bis Mail, Kontakte, Kalender und Skype
– Teil V   – Geräte, Wartung und Sicherheit
Teil IV     – Windows 10 für geübte Anwender – mit Spracherkennung, Remotezugriff, Windows Power Shell.

Das umfangreiche Stichwortverzeichnis ermöglicht es das Gesuchte schnell zu finden.
Ein empfehlenswertes Handbuch aus meiner Sicht für Einsteiger und auch Fortgeschrittene geeignet.

ISBN: 9783842104587

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Uma Ulrike Reichelt: Schnell & sicher ins Burnout

Uma Ukrike Reichelt hat „Schnell & sicher ins Burnout“ unteritelt mit „5 Glücksgesetze, die Sie missachten müssen, um schnell alt, krank und unglücklich zu werden“

Die Autorin ist 2003 selber mit Burnout zusammengebrochen.
Sie zieht heute Kraft daraus dadurch ein neues Lebensgefühl gefunden zu haben.
Reichelt hat 5 Glücksgesetze definiert, die aus ihrer Sicht der Weg dazu sind ohne Burnout durchs Leben zu kommen.

Sie führt im Buch durch eine Art Selbsteinschätzung, um zu erkennen, ob man selber gefährdet ist einen Burnout zu bekommen oder gar schon drin steckt.
Da in dieser hektischen Zeit Stress Alltag ist, lese ich immer schon mal Artikel zu Thema Stress, Burnout, usw.
Neues habe ich im Buch nicht entdeckt.

Wer sich ganz frisch mit dem Thema beschäftigen möchte, der findet sicher im Buch Ansatzpunkte für eine Selbstreflexion. Wer aber schon etwas für sich tut, sich des Themas und der Gefahr bewusst ist, findet hier aus meiner Sicht nichts Neues.
Mir erscheint das Buch als eine Art Selbsttherapie, es ist ja nicht die erste Betroffene, die nun ein Buch schreibt über ihre Erkrankung.

Ich persönlich kann im Sinne der Prävention nicht vom Buch profitieren.

ISBN: 9783981892840

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Alexander Rühl : Tod im Weinberg

„Tod im Weinberg“ ist ein regionaler Krimi, der in Flörsheim und Umgebung spielt.
Ein Weinberg und eine Leiche, passt nicht so ganz zusammen, oder? Wein un dGemütlichkeit eher. Das gibt es im Buch auch.

Alexander Rühl, der Autor des Krimis, wohnt samt Familie in Flörsheim und was liegt da näher als den Krimi in der Umgebung spielen zu lassen.
Dass der Autor sich in Flörsheim, speziell in Wicker, wo der Weinberg sich befindet, auskennt, das merkt man im Buch.
Er kennt nicht nur die Gegend und die Weinberge, sondern auch die Menschen dort, ihre Lebensart und auch ihre Sprache.
Alexander Rühl beschäftigt sich seit 2011 mit der Flörsheimer Mundart und ich kann, falls Sie einen der herrlichen verwendeten Ausdrücke nicht verstehen, nur auf die Internetseite des „Flerschemer Werrderbuch“ verweisen.

Jetzt habe ich schon mal eine Besonderheit des „Tod im Weinberg“ verraten. Der Autor lässt die Leute aus Flörsheim in ihrer Sprache agieren.
Meist versteht man um was es geht, zumindest ich, aber ich wohne auch schon länger in der Gegend. Sie sicher auch.
Was das Buch weiterhin auszeichnet ist, dass es dem Autor gelungen ist, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten.

Matthäus Müller hat mal wieder ein Vorstellungsgespräch. Nur ein Posten als Trainee, das will er nicht. Das war es mit dem Redakteursposten.
Wofür hat er Publizistik studiert? Frust macht sich breit.
Mit seinen Freunden ertränkt er den Frust im Wickerer Riesling. Ein Aushilfsjob bei Murats Vater ist doch kein richtiger Job.
Arbeitlos , wovon soll er leben? Da kommt er auf die Idee Privatdetektiv zu werden.
Murat hilft schnell Flyer zu drucken und bei der Flerschheimer Kerb will Matthäus diese beim Kerbekaffeebesuch im Gemeindezentrum verteilen.

Schnell hat er einen Auftrag, Julia Stein vermisst ihre Nichte Aneta, die auf dem Weingut Hammer arbeitet.
Matthäus beginnt zu ermitteln. Dabei kommen ihm seine Ortskenntnisse, der Zufall, der Dorfklatsch und vieles mehr zur Hilfe.

Mehr verrate ich nicht, ausser, das der Krimi einen Teil meines Schlafes gekostet hat, weil ich ihn nicht weglegen konnte.
Er ist herrlich geschrieben, man lernt die Art der Einheimischen kennen, taucht ab ins Frankfurter Kriminellen – Milieu und kann einer spannenden Handlung folgen.
Es lohnt sich das Buch zu lesen.

Ich warte auf eine Fortsetzung.

ISBN: 9789463421836

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird