Ja ich grill! – Vegetarisch

Wir grillen gerne. Es muss auch nicht immer Fleisch und Fisch sein, gerne essen wir auch Gemüse, Obst, alleine oder als Beilage, eben auch vegetarisch.

Ob man nun Vegetarier ist und nur aus diesem Buch die Rezepte rekrutiert oder, wie wir, gerne Fleisch, Fisch und Gemüse und Obst grillt, und neue Ideen sucht, in diesem Buch wird man fündig.

Mir gefällt sehr gut, dass dieses Buch mit einem Basic – Teil anfängt, die Saisonkalender für Gemüse, Obst und Kräuter finde ich sehr hilfreich. Ich mag keine Erdbeeren an Weihnachten, sondern kaufe gerne saisonal ein und alles behalte ich nicht, wann es aktuell ist.
Auch der Part zum Olivenöl, das ich schätze und viel verwende ist sehr interessant.

Die Rezepte sind saisonal aufgeteilt nach:
– Frühlingshaft
– Sommerlich – leicht
– Herbstgefühle
– Winter Time
– Dazu Dips, die man nicht nur zum Grillgut brauchen kann.

Da zunächst, als ich das Buch hatte, kein Grillwetter war, wurden so manche Leckereien auch im Backofen oder in der Pfanne gemacht, da geht auch, zumal wir einen Grill im Backofen haben.

Meine Favoriten bislang: Der Flammkuchen mit Bärlauch-Pesto, Radieschen und Feta, die Spargelpizza, der Sommersalat aus Fenchel. Kirschtomaten und Zucchini, die Schmand-Tarte, das Raclette-Brot.

Sicher werden wir jetzt, wenn es manche Zutaten frisch gibt, mehr probieren und variieren.
Die Rezepte sind sehr detailliert beschrieben, die Zutatenlisten muss man nur noch abschreiben auf dem Einkaufszettel.
Egal, ob man eine tolle Beilage oder ein Hauptgericht sucht, hier wird man fündig.

Das Buch kann ich allen empfehlen für die Grillen auch mal vegetarisch sein kann oder die vegetarische Beilagen mögen.

ISBN: 9783863558857

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dr.Oetker Schulkochbuch

Mit Hilfe der Rezepte aus dem Dr.Oetker Schulkochbuch habe ich meine eigenen ersten Kochversuche gestartet. Das war schon in der Schulzeit.
Meine Mutter hatte die Ausgabe von 1956 und Oma hatte eine ganz alte.

Dieses neue Schulkochbuch ist „ein dicker Wälzer“, wenn ich es vergleiche mit dem Buch meiner Mutter.

Los geht es schon im Einband mit den Abkürzungen, den Gewichtsmengen und den Flüssigkeitsmengen. Wie schon aus den alten Büchern gewohnt, ist das Schulkochbuch sehr gut strukturiert, da kann selbst ein Kochanfänger mit kochen lernen.
Im Umfeld erlebe ich es, dass man nicht weiß wie man selber eine Sauce macht, einen Sauerbraten einlegen erst recht nicht. Vieles gibt es nur noch fertig, dann aufwärmen und auf den Tisch.
Wo bleibt da der Spaß am Kochen und die gesunde Ernährung?

Auch ich habe viele Gerichte der Kindheit nie selber gekocht und das Rezept fehlet mir. Ich habe im Buch so viele Dinge entdeckt, die bald mal wieder auf dem Speiseplan stehen werden.

Für Anfänger beinhaltet das Buch dann auch einen einführenden Teil, der mit praktischen Themen aufwartet: was meint die Abkürzung im Rezept?, wie mache ich die Zeitplanung? Wie groß muss eine Portion sein? Wie lagere ich welches Lebensmittel? Was bedeutet Vorratshaltung? Kräuter und Gewürze – welche wozu? Garmethoden, Küchensprache, usw.

Dann geht es los mit dem umfangreichen Rezeptteil:
– Suppen und Eintöpfe
– Eierspeisen
– Fleisch und Wild
– Geflügel
– Fisch und Meeresfrüchte
– Saucen
– Gemüse
– Salate und Dressings
– Kartoffeln und Teigwaren
– Desserts.

Die Kohlrouladen schmecken wie sie bei Oma geschmeckt haben, lange habe ich mich nicht daran getraut, da ich kein Rezept hatte. Der Hefeklöße auf S.492 sind ein Gedicht, Pflaumenmus dazu, Vanillesauce und schon hat man ein leckeres Essen.
Was ich bislang ausprobiert habe, hat auf Anhieb geklappt.

Das Kochbuch ist geeignet für Kochanfänger und für alle, die Dinge wie zu Kinderzeiten essen wollen. Es sind aber auch viele neue Rezepte dazugekommen.

ISBN: 9783767016583

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

SZ Gourmet Edition : Snacks für Fußballfans

Passend zur bevorstehenden WM gibt es jetzt das neue Buch von Tretorri „Snacks für Fußballfans“.

Die Snacks darf man, na klar, aber auch ausserhalb der WM genießen. Ich hätte auch nicht die Geduld gehabt bis dahin zu warten, nachdem ich das Buch angeschaut habe.

Passend zum Thema Fußball sind die Überschriften der Kapitel, in die die Snacks eingeteilt wurden:
– Heimvorteil – blitzschnelle Kombinationen – hier sind die Vorbemerkungen zu finden
– Aufwärmphase – Dips, Saucen &Co. – Obatzer mit Brezeln, Ultimatives Zaziki (schnell gemacht und lecker), die Gemüsechips herrlich und auch zur Resteverwertung geeignet
– Zum Anstoß – hier finden Sie die Salate – mein Favorit der schnelle Pasta – Salat, lecker auch der Bauernsalat mit Lammbällchen
– Erste Halbzeit – Fingerfood – Datteln und Pflaumen im Speckmantel und die Käsestangen aus Blätterteig sind gerade hoch im Kurs und die Pizzaschnecken erlauben viele Variationen
– Halbzeitpause – Burger, Sandwiches & Co. – die Minibrote aus der Muffinsform, leeecker, die Pizzabrötchen sind flott gemacht
– Zweite Halbzeit – Gebratenes und Gegrilltes – die Bratwurstspieße und die Köfte – Spieße wurden schon für lecker befunden
– Zum Abpfiff – Süßes – die Schoko – Kirsch – Creme mit Schuss und die Vanilletörtchen sind unser Highlight
– Drinks mit Schuss – Sangria und Co. erwarten Sie.

Das Buch ist liebevoll gestaltet. Tipps sind mit Fußballsprache angereichert, wie „Spielerwechsel – Das Bier kann auch durch Mineralwasser, Milch oder Sahne ersetzt werden.“
Die Rezepte sind gut erklärt, die Zutatenliste strukturiert aufgeschrieben, die Zutaten kann man gleich auf den Einkaufszettel schreiben nach der Liste, schief gehen kann da nichts.

Es sind ganz viele Leckereien im Buch, wer da nichts findet ist selber schuld. Ich hatte eher das Problem: Was soll ich zuerst probieren? Es folgen noch viele Snacks, die probiert werden.

Das Buch ist auch besonders für Fußballfans als Geschenk geeignet, da das Thema Fußball überall im Buch in verschiedenen Ausprägungen erscheint.

ISBN: 9783960330325

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Der grosse Kosmos – Naturführer – Tiere und Pflanzen

Der neue Kosmos – Naturführer „Tiere und Pflanzen“ ist eine erweiterte Neuauflage.
Es ist nicht nur ein Naturführer sondern auch sehr gut als Nachschlagewerk für Flora und Fauna geeignet.

Mehr als 1900 Tiere, Pilze und Pflanzen findet man in diesem gewaltigen Werk.
Zum Mitnehmen ist es zu schwer, so umfassend wie es ist.

Aber wer kennt das nicht? Man sieht eine Pflanze und weiß nicht welche es ist oder auch ein Tier.
Mir geht das oft so. Ich war zum Fotografieren unterwegs, nur was habe ich da fotografiert?

Was mir sehr gut gefällt ist, dass es für Zusatzinformationen eine App gibt, mit deren Hilfe man sich ca. 240 Tierstimmen anhören und auch ca 30 Filme anschauen kann.
Man muss nur den Code neben dem Artnamen angeben. Diese ist sehr schön gemacht und erweitert die geschriebenen Informationen deutlich.

Der Naturführer besteht aus allgemeinen Teilen, in denen man Grundlegendes erfährt und Bestimmungsseiten, die immer gleich aufgebaut sind: rechte Seite Fotos, linke Seite die dazugehörigen Beschreibungen mit Merkmal, Vorkommen, etc.

Im ersten Teil, der die Tiere beinhaltet, gibt es allgemeine Kapitel zu:
– Tiere entdecken
– Tiere in Mitteleuropa
– Wirbeltiere und Wirbellose,
dann folgen die Tierarten
– Säugetiere
– Vögel
– Reptilien
– Amphibien
– Fische
– Wirbellose
– Spuren und Fährten.
Egal ob Walker, von dem ich noch nie gehört hatte, Kommaschildlaus, diverse Ameisen, Molche, usw. es ist immer gut verständlich beschrieben was dieses Tier ausmacht.

Der 2.Teil beschäftigt sich mit den Pflanzen.
Nach allgemeinen Vorbemerkungen ist dieser unterteilt in:
– Blumen
– Gräser
– Bäume und Sträucher
– Farne, Moose und andere
– Pilze
Dazu werden noch botanische Fachausdrücke im Bild gezeigt.

Der Naturführer ist dick, aber es lohnt sich ihn zu lesen.
Ich habe sehr viel gelernt über die Natur, die uns umgibt.

Ein sehr empfehlenswerter Naturführer.

ISBN: 9783440154007

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elstner / Reinschmidt : Artenschatz

„Artenschatz“ heißt das Buch das Frank Elstner zusammen mit Dr. Matthias Reinschmidt geschrieben hat.
Die Beiden haben zusammen mit Christian Ehrlich für die SWR – Reihe „Elstners Reisen“ Dokumentarfilme über das Leben bedrohter Tierarten gedreht.

Frank Elstner , der lange Jahre als Showmaster aus dem Fernsehen bekannt ist, hat sich ein neues Ziel gesetzt. Er möchte aufmerksam machen auf bedrohte Tierarten.
Er hat mit seinem Team viele Länder bereist und dabei auch Menschen kennengelernt, die sich dem Erhalt dieser Tierarten widmen.
Stets begleitet ihn Dr.Matthias Reinschmidt, Biologe und Tierphysiologe, der Zoologischer Direktor der Loro – Parque – Stiftung war und mittlerweile Direktor der Karlsruher Zoos ist.

Die Reisen führen Elstner, Reinschmidt und Ehrlich, Biologe, der Tierfilme dreht und 5 Jahre Produzent der Serie war, zu verschiedenen, Tier-, Naturschutz- und Artenschutzprojekten.

In Brasilien führt es sie ins Reich der blauen Aras. Aras kennt Dr. Matthias Reinschmidt sehr gut aus seiner Zeit in der Loro – Parque – Stiftung.
Es ist herrlich zu lesen von Hyazintharas, die bis zu 1 m groß werden, aber auch erschütternd wie schwierig es für diese Tiere ist Nisthöhlen zu finden, die groß genug sind. Eine Lösung musste her, es wurden Nistkästen aufgehangen. Ohne Tierschützer geht dies nicht.
Neiva Guedes, die für die Aras das ist was Jane Goodall für die Schimpansen, erklärt den Gästen wie den Papageien geholfen wird, wie man die Arten erhalten will.

Auf Java lernen wir im Buch kennen wie es den Borneo Orang – Utans geht, wie schwierig es ist dieser Art zu helfen.
Mich hat Willie Smits beeindruckt, der vor 20 Jahren eine große Erbschaft für die Rettung von Tieren eingesetzt hat und eine Rettungsstation aufgebaut hat. Er hilft persönlich ständig, um Arten zu erhalten.

Im Buch lernen wir Leser jede Menge solcher Projekte kennen, mitreißend geschildert von den Autoren, die mit grosser Sachkenntnis berichten.
Vor allem legen sie das Augenmerk nicht nur auf die Tiere, sondern auch auf die Menschen, die den Erhalt des Artenschatzes möglich machen.

Eins hat mir sehr gut gefallen, dass Frank Elstner zugibt, dass er keine Angst vor gefährlichen Tieren hat, aber Panik bei Spinnen bekommt. Das haben wir gemeinsam.
Ein Buch das wachrüttelt.

ISBN: 9783579086965

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tanja Dusy : Ziemlich beste Burger

Tanja Dusy nennt ihr Buch zum Thema Burger „Ziemlich beste Burger“ , das erinnert mich an den Film „Ziemlich beste Freunde“.
Burger erinnern mich immer an so Gummibrötchen und fettigem Innenleben.
Es gibt also nur eine Chance, um Freunde zu werden, Burger selber machen. Wir sollen Freunde werden und es sei vorweg genommen, wir sind es geworden.

Tanja Dusy hat im Buch an alles gedacht. Vom Backen des Brötchens über Ketchup & Co. bis hin zu ganz viel verschiedenen Burgern.
Sie startet mit dem Aufbau des Burgers „How to build the best Burger“.
Danach erklärt sie, ergänzt durch Bilder, wie man den Burger in Form bekommt und richtig brät.
Die Buns (Brötchen) schmecken selbst gebacken gleich viel besser. Eine detaillierte Anleitung hilft dabei. Bund gibt es von traditionell bis veggie und vegan, jeweils in mehreren Variationen.

Ketchup, Sossen, Beilagen, etc. auch alles selber gemacht.
Und erst danach geht es die verschiedenen Burger.

Bislang sind meine Favoriten: Zorbas, Biergarten-Burger, Helgoland-Burger, Wald & Wiesen-Burger…

So nach und nach werde ich ausprobieren was uns sonst noch schmeckt.

Ein gelungenes Buch, wenn man die Burger selber machen will. Alle Zutatenlisten und Zubereitungshinweise sind sehr detailliert und verständlich geschrieben.
Die Fotos der Burger machen sogar jemanden wie mir, Lust Burger zu machen. Praktisch, wenn Besuch kommt und es flott gehen soll, man kann sie toll vorbereiten.

ISBN: 9783863559298

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

David Lindo : Urban Birding

David Lindo hat das „Urban Birding“ zum neuen Hobby vieler Menschen gemacht.
„Urban Birding“ ist einfach Vögel beobachten.

Menschen, die Urban Birding als Hobby haben, sieht man also wohl so als „Hans-guck-in-die Luft“ herumlaufen. Meist noch mit Fernglas in der Hand, so sieht man den Autor auf seiner Homepage.
Lindos Botschaft ist „Look up“ Schaut nach oben!
In der Stadt gibt es viele Vögel und das rund um den Erdball.

Los ging es für David Lindo mit einem TV-Auftritt in der BBC in 2006.
Er schildert im Buch sein Leben als „Urban Birder“, das ihn rund um den Erdball führte.
Vögel haben schon immer eine Rolle gespielt, ich war mir dessen nicht bewusst. Alfred Hitchcocks Film „Vögel“ ist sicher vielen Lesern im Gedächtnis.

Lindo nimmt uns mit auf die Reise, wir begleiten ihn beim Urban Birding. Egal ob in England, in Island, auf den Azoren, in Paris, Belgrad, Jerusalem, die Reise führt in viele Städte und Länder.
Voller Leidenschaft schildert der Autor welche Vögel er gesehen hat, was die Besonderheiten sind, welche Lebensräume man beim Urban Birding antrifft.

Aus meiner Sicht sind alle, die ein Buch zu Vogelbestimmung suchen, hier falsch. Richtig sind diejenigen, die Interesse am Leben der Vögel haben und kennenlernen möchten wie einzelne Vogelarten leben und die Spaß haben David Lindo auf seiner Entdeckungsreise zu begleiten.

ISBN: 9783440158579

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jürgen Teipel: Unsere unbekannte Familie

Jürgen Teipel ist Autor und Journalist, früher war er DJ, Konzertveranstalter, er ist rum gekommen im Leben. „Unsere unbekannte Familie“ ist aber nicht die Geschichte von Jürgen Teipels Familie.
Nein es geht im Buch, wie schon das Cover zeigt, um Menschen und Tiere.
Der Anlass für das Buch waren die Ameisen hinter dem Wohnblock, in dem der Autor als Kind gelebt hat.
Ihnen hat er mit Streichhölzern Brücken, etc. gebaut. Ebenso gaben Geschichten von Erfahrungen mit Tieren, die er hörte, den Anstoss für das Buch.

Jürgen Teipel hat mit vielen Menschen gesprochen, die Tiere in der Familie haben oder mit Tieren Dinge erlebt haben, die zeigen, wie sehr auch diese Lebewesen eine Familie brauchen.
Jeder, der selber Tiere hat, kann die Erzählungen nachvollziehen. Man kennt es, dass es eine Wechselbeziehung zwischen dem Tier und seinen Menschen gibt. Ist der eine krank, leidet der andere mit, wie in einer Familie üblich.

Der Plan des Autors war eine Dokumentation zu schreiben aus Tiergeschichten, die er erzählt bekam. Wichtig war ihm die Sprache des Erzählers beizubehalten, aber bei der Niederschrift das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen.
Entstanden ist ein Buch mit herrlichen Erzählungen, die uns zeigen, dass Tiere auch einen Familiensinn haben.
Sie leiden, denken, empfinden, können sich freuen, usw.

Egal ob Sybille Wiemer ein „ausgemustertes“ Dressurpferd zu einem tollen Therapiepferd macht und Menschen, die auf ihm reiten, Hoffnung macht, der WG-Hund zurück kommt, Grundlagenforschung im Rahmen der Freilandbeobachtung möglich ist und Forscher und Schweine dabei zum Team werden und vieles mehr.

Das Buch liest sich sehr gut. Es führt einen auf den Weg Tiere noch mehr zu achten als man es ohnehin schon macht, auch Bienen und andere Tiere, die keine Haustiere sind.
Dem Autor ist es gelungen ein Buch zu schaffen, das aus meiner Sicht, auch sehr gut geeignet ist für den Schulunterricht, da nicht jedes Kind das Glück hat, mit Tieren aufzuwachsen und auf diese Art und Weise auch den Respekt vor diesen Lebewesen lernen kann.

Ein sehr lesenswertes Buch zum Thema Familie nicht nur für Tierliebhaber.

Auf der Verlagsseite finden Sie eine Leseprobe.

ISBN: 9783518468609

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dietrich Faber: Hessen zuerst!

„Hessen zuerst“ ist das erste Buch, das ich aus der Reihe rund um Ex-Kriminalhauptkommissar Henning Bröhmann lese.
Der Autor ist Dietrich Faber, Kabarettist. Viel Gutes hatte ich von seinen Krimis rund um Bröhmann gelesen.

Gleich vorweg, ich habe das Buch 5 x angefangen und 5 x weg gelegt, um es dann beim 6.Mal komplett zu lesen, da ich gehofft habe, dass es auch mich begeistert.

Henning Bröhmann lebt mit seiner Familie im Vogelsberg.
Den Polizeijob hat er durch sein Verhalten verloren. Nun ist er Hausmann.

Eine Wanderung mit dem Vermieter und Nachbarn Rüdi = Rüdiger steht an. Mit von der Partie ist auch Gisa, Rüdis Ehefrau, Hessi (Heswig) und Manni Kreuzer, Lehrer aus Nidda, Hennings Mutter, usw.

Im Ort gibt es „Hessen zuerst“, dies soll ein AfD-Ablager sein. Man munkelt, dass Rüdi dabei ist.

Es gilt den Mord an Bürgermeister Erhard Groß aufzuklären, für Rüdi steht fest, dass Flüchtlinge ihn getötet haben. Eine Bürgerwehr soll geründet werden.
Sie ahnen es sicher schon Bröhmann wird in die Ermittlung verstrickt. Es ist schwer Dichtung und Wahrheit voneinander zu trennen.
Viele Verstrickungen, Interessen, usw. gibt es zu erkunden.

Mein Fazit: das Geschehen plätschert so vor sich hin. Eine richtige Spannung entsteht nicht. Das hauptsächliche Geschehen rankt sich um Rüdi und die Bürgerwehr.
Der Autor hat sich des Konflikts Flüchtlinge und Rechtsradikalismus bedient, was nicht zu einer fesselnden Handlung beigetragen hat.
Ich bin enttäuscht vom Buch.

ISBN: 9783499291210

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dietmar Schönhoff : Mit Beuys durch Düsseldorf

Joseph Beuys und Düsseldorf sind eng verbunden. Beuys hat lange in Düsseldorf gelebt und gearbeitet.
Dietmar Schönhoff ist als Gästeführer in Düsseldorf tätig. Mit ihm können Touristen und Einheimische auf den Spuren von Joseph Beuys Düsseldorf erkunden.
Aber auch am Niederrhein kann man auf den Spuren des Künstlers wandeln, im Buch sind auch dazu Touren zu finden.

Kaum ein Künstler polarisiert so stark wie Joseph Beuys.
Im Buch lernt man Beuys von vielen Seiten kennen. Angefangen von der Geburt in Krefeld, über die Zeit an der Kunstakademie Düsseldorf, über den Niederrhein und hin zu seinem sozialen Engagement, Wegbegleitern und eben hin zu Orten in Düsseldorf und Umgebung, die mit seinem Lebensweg in Verbindung stehen.

Los geht es im vorderen Einband mit einer 2-seitigen Übersichtskarte und den Orten in Düsseldorf, dort sind die Spuren von Beuys inder Stadt eingezeichnet. An Hand der Nummern findet man diese dann auch im Buch.
Im hinteren Einband findet man die Spuren des Künstlers am Niederrhein. Von Schloß Moyland, dem Klever Umfeld, Kalkar bis Mönchengladbach und Krefeld und zurück nach Düsseldorf führt der Weg.
Diese beiden Karten ermöglichen es sich Touren zusammenzustellen.

Ewald Mataré, der Lehrer von Beuys an der Kunstakademie war Beuys sehr verbunden. Der Garten am Haus der Familie Mataré wurde teilweise von Joseph Beuys gestaltet. Das war mir völlig neu, mit Gartengestaltung hätte ich ihn nie in Verbindung gebracht.

Der Autor hat es verstanden das Werk von Joseph Beuys, aber auch die Zeit in der lebte, seinen Werdegang, incl. dem Streit an der Kunstakademie, und auch Freunde und Schüler von Beuys zu dokumentieren. Exemplarisch möchte ich hier den Kopf von Beuys am Meerbuscher Ufer erwähnen, der von Anatol stammt.

Der Leitsatz von Joseph Beuys „Jeder Mensch ist ein Künstler“ zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch.
Egal ob Grabmal, Garten, Fenster im Aachener Dom, die Ausstellungen in Mönchengladbach, zunächst im alten Museum an der Bismarckstrasse und die Exponate, die es heute im Museum Abteiberg gibt, Beuys war seit breit gefächert in seinem Schaffen.

Aber auch Düsseldorf und seine Geschichte rund um die Kunst kommen im Buch nicht zu kurz. Wer Mutter Ey noch nicht kennt, wird sie entdecken, incl. Denkmal.
Viele Fotos der Kunstwerke, des Lebens des Künstlers und verschiedener Orte bereichern das Buch.

Mir persönlich fehlen noch die frühen Zeichnungen von Tieren. Diese bringt man oft nicht mit dem Künstler in Verbindung, wenn man so an Beuys denkt.

Ein gelungenes Buch, das ein Stück Kulturgeschichte dokumentiert.

ISBN: 9783770020683

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird