Sonja Bauer : Sauerteig kann alles

twitterrss
twitter

“ Sauerteig kann alles “ ein hoher Anspruch steht hinter dem Titel.
Sauerteig nutze ich beim Brot backen und auch für Pizza, aber Kuchen und Sauerteig konnte ich mir gar nicht vorstellen.

Laut Titel kann man mit Sauerteig aber auch Pasta, Knödel, Kuchen und mehr machen.
Sehr skeptisch habe ich mir das Buch angesehen. Und das obwohl Skepsis eigentlich bei der Autorin nicht nötig ist, sie weiß was sie tut, das ist meine Erfahrung aus den Büchern, die ich von ihr schon habe.

Zunächst bekommt man eine Einführung in das Thema Sauerteig,
Auch die Herstellung wird sehr detailliert erklärt, aus meiner Sicht, für Anfänger verständlich.

Egal ob Weizen- oder Roggensauerteig oder Lievito Madre , man findet alle im Buch.
Auch wie man Sauerteig haltbar macht, lernt man. Das finde ich sehr praktisch.

Die Rezepte sind in mehrere Kategorien unterteilt, meine persönlichen Highlights stehen jeweils daneben:
– Sauerteig die Grundlagen
– Beilagen – Naan-Brot
– Pizza, Quiche & Co – Focaccia, Italienische Pizza, Zwiebelkuchen
– Brot & Brötchen – Landkastenbrot, Weizenbrötchen
– Zum Knabbern – Brotstangen mit Parmesankäse
– Süsses Gebäck – Brwonie-Cookies
– Süsses für Frühstück und Dessert – ist nicht so meine Richtung

Die Rezepte sind alle gut und detailliert geschrieben.
Meiner Meinung nach kann sich da jede(r) herantrauen.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3959616768

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ilona Chovancova : Brot im Topf – Einfach backen mit Sauerteig

twitterrss
twitter

“ Brot im Topf – Einfach backen mit Sauerteig “ ist das neue Buch von Ilona Chovancova.
Die Autorin kannte ich bislang gar nicht.
Das Buch ist auch für Einsteiger ins Thema Brot Backen geeignet.
Man lernt die Grundlagen kennen, die Gerätschaften u.A. Gummibänder mit denen man die Ausgangsmenge des Anstellgutes markieren kann.
Dieses Detail sehe ich, zumindest bewusst, das erste Mal gleich bei den Voraussetzungen.

Auch findet man den Grundlagen für welche Topfgrösse die Rezepte sind und was man macht, wenn man nur einen 24er Topf hat.
Danach lernt man wie man Sauerteig ansetzt, wie man Anstellgut auffrischt und auch aufbewahrt.
Mehl und Mehltypen werden erklärt, die Bedeutung von Wasser und Salz.

Und dann geht es in die Praxis „Sauerteig zubereiten“ wird nach 2 unterschiedlichen Methoden beschrieben und an Fotos wird gezeigt wie es aussehen sollte im Glas.
Es folgen die einzelnen Schritte der Brotherstellung vom Kneten über Teigruhe, Falten, Wirken,…

Die Rezepte sind sehr gut erklärt.
In mehreren Kapiteln kann man Brote entdecken und aussuchen was man selber backen möchte. Ich habe dazu geschrieben was ich schon ausprobiert habe
– Klassische Brote – Anfängerbrot, Alltagsbrot, dunkles Weizenischbrot, Hafermischbrot – auch findet man Tipps für den Belag
– Aromatische Brote – Buttermilch-Bier-Brot, Buttermilchbrot, kerniges Weizenmischbrot
Man findet im Buch auch Gemüsebrote, Fantasiebrote und die Sauerteigverwertung.

Das Buch ist eine gute Quelle, um Standardbrote aber auch ganz witzige Möglichkeiten z.B. für ein Picknick zu Backen.

Ich kann es nur empfehlen.

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3831041459

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird