Krischan Koch : Jo , kann man essen

twitterrss
twitter

Krischan Koch, der bekannt ist für seine Küstenkrimis, hat das Küstenkrimi-Kochbuch “ Jo, kann man essen “ mit 70 spannenden Rezepten aus Fredenbüll verfasst.

Der Autor liebt es Zeit auf Amrum zu verbringen. Neben dem Schreiben von Krimis ist Kochen eins seiner großen Hobbies.
In Fredenbüll spielen seine Krimis.

Das Buch beginnt mit tollen Fotos von Amrum, da packt mich das Fernweh.

Danach findet man viele tolle Rezepte, die auch in den Krimis des Autors vorkommen.
Zu Beginn des jeweiligen Rezeptes findet man eine kurze Erklärung mit welcher Person und welchem Krimi das Rezept in Verbindung steht.

Eine ganze Reihe der Rezepte habe ich bisher ausprobiert, alles hat gut geschmeckt.
– Schwarzbrot mit Rührei, Krabben und Schnittlauch schmeckt auch mit rheinischem Schwarzbrot sehr gut
– Ceviche vom Nordsee-Kabeljau super
– Putenschaschlick Hawai bzw. Husum, noch weiß ich nicht ganz welches unser Favorit wird
– Henrys Heringshappen „Lukullus“
– Pizza mit Nordseekrabben
– Pannfisch klassisch – macht süchtig
– Lasagne mit Nordseefischen
– Rote Grütze

Wir werden noch mehr Rezepte ausprobieren.

Diese Mischung aus Bildband, Rezepten, Krimi ist einfach herrlich.

Das Buch ist auch sehr gut als Geschenk geeignet für Fans der Küstenkrimis oder Nordseefans.

ISBN-13 : 978-3959614986


(unbezahlte Werbung, da ich beim Verlag kein Cover gefunden habe, ist dies eine Verlinkung zu amazon,wenn man draufklickt)

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Margit Proebst : What The Hack

twitterrss
twitter

“ What The Hack “ von Margit Proebst beschert uns “ Die 50 besten Hackfleisch – Rezepte aus aller Welt „.
Schon der Blick auf das Cover ließ mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Zu Beginn gibt es einige allgemeine Bemerkungen der Autorin zum Thema Hack.
Von frischem Hack über rohes Hack, Tartar, gemischtes Hack, tiefgekühlt, Geflügelhack (habe ich noch nie probiert) findet man grundlegende Dinge.
Auch sind wertvolle Tipps dabei, z.B. nach Lammhack bei türkischen oder arabischen Metzgern zu schauen und zur Not zu Tiefkühlware zu greifen, wenn man es nicht frisch bekommt.

Kaum eine Fleischvariante ist so vielfältig wie Hackfleisch.
Und dementsprechend ist auch die Vielfalt der Rezepte sehr groß.

Im Buch findet man:
– Deutsche Klassiker – Bauerntopf, Gefüllte Champignons, Schwäbisches Haschee
– Aufläufe – Lasagne al forno, Moussaka, Nudel-Hackfleisch-Auflauf, Shepard’Pie,
– Strudel, Pizza & Co – Mini-Quiche mit Hackfleisch und Pilzen, Pfannkuchen mit Hackfleisch, Pizza mit Hackfleisch und Tomaten
– Burger,Meatballs & Co. – Spaghetti mit Polpette, Bifteki,
– Aus aller Welt – Chili con carne, gefüllte Auberginen

Es steht jeweils daneben welche Rezepte ich bislang erfolgreich ausprobiert habe.
Alle Rezepte sind sehr gut geschrieben. Man kann die Speisen leicht nach kochen.
Uns hat alles gut geschmeckt.

Die Bilder zum Rezept zeigen wie das fertige Gericht aussehen soll.

Ich bin begeistert vom Buch. Was ich praktisch finde, ist, dass es eine ganze Menge Rezepte enthält, die man auch für 2 Tage kochen kann.
Im Moment habe ich im Home-Office nicht immer Zeit jeden Tag frisch zu kochen und schätze es sehr solche Rezepte zu haben.

ISBN-13 : 978-3959615341

(unbezahlte Werbung, Klick auf das Bild zu amazon, ich habe leider beim Verlag keine adäquate Bilddatei gefunden)

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Der Brotdoc Dr.Björn Hollensteiner : Brotback – Planer

twitterrss
twitter

Wer Brotbacken liebt kennt Dr.Björn Hollensteiner , besser bekannt als der Brotdoc.
Das neue Buch vom Brotdoc hätte mit, als ich anfing Brot selber zu backen, sehr geholfen. Aber auch jetzt ist eine tolle Hilfe.

Eins habe ich schnell lernen müssen, mal spontan ein Brot backen, das klappt bei den meisten Broten nicht.
Wenn man selber Brot backen möchte, dann braucht man eigentlich erst einmal einen Zeitplan.
Ich setzte mittlerweile schon Terminalarme in meinem Handy, damit ich weiß, ok es geht weiter mit..
Der Untertitel des Buches heißt auch “ Der Organizer für den perfekten Backtag „.

Ein Zitat des Brotdocs sagt alles dazu “ Nehmen Sie sich immer wieder Zeit zum Backen. Zeit ist ein kostbares Gut in diesen Tagen und sie wird niemanden geschenkt. Sie müssen sie sich selbst schenken.“
Wie wahr und es ist dazu noch ein Geschenk, das gut tut.
Ich liebe es mir zum Entpannen vom Home-Office jetzt in der Corona – Zeit, mir die Zeit zum Backen zu nehmen.
Ich kann jetzt auch Teige mit langen Zeiten bei entprechender Planung machen ohne ein Problem, da ich ohnehin zuahuse bin.
Mir helfen diese Auszeiten den Kopf frei zu bekommen.

Das Buch ist unterteilt in mehrere Kapitel:
– Vorwort
– Backtage clever planen -Brotrezepte verstehen, die Arbeitsschritte…Rezepte modifizieren und anpassen
– So verwenden Sie die Planseiten
– Rezepte – Alltagsbrot, Kartoffelbrot, Frühstückbrötchen, Vollkorn – Bauernbrot, Roggenvollkornbrot.
– Backtagplaner für jeweils ein Rezept
– Backtagplaner für jeweils zwei Rezepte.

Man fängt an und will selber Brot backen und dann liest man Rezepte und meint man müsste eine neue Sprache erlernen. Keine Sorge das geht schnell.
Der Brotdoc hat die wichtigsten Begriffe gut verständlich im Buch erklärt.
Er gibt Hilfestellung wie man einen Backtag plant, zeigt es anhand von Beispielen.

Nun will man sich nicht immer sklavisch ans Rezept halten, kein Problem, auch dazu findet man im Buch wie man Rezepte abwandelt oder anpasst..
Ich finde auch die Tabelle praktisch, in der man günstige Aletrnativen für die Profi-Küchenausstattung findet.

Detailliert erklärt der Autor wie man die Planseiten verwendet.

Einige Rezepte folgen, bei denen auch nebenbei Hilfestellungen zu finden sind zu typischen Fragestellungen, z.B. „Was mache ich, wenn ich mehr Zeit brauche zwischen Sauerteigherstellung und Teigkneten?“.

Man findet danach viele Blanko-Seiten, in die man seine eigenen Lieblingsrezepte mit Zeiten, etc. eintragen kann und so nach und nach ein persönliches Rezeptbuch bekommt.
Ich habe heute noch von meiner Mutter ein Heft mit ihren Lieblingsrezepten und jedes Jahr wird daraus das Spritzgebäck nachgebacken.
Ich finde , das es es schöne Idee ist, dafür Platz einzuräumen im Buch.
Ende mit der Zettelwirtschaft. Allerdings werde ich mit den Seiten nicht auskommen.
Über eine PDF-Datei mit dem Blanko auf der Seite des Brotdocs würde ich mich sehr freuen.

Mir hat das Buch schon sehr geholfen bislang.
Es hilft den Backtag zu planen und ohne Stress durchzuführen.

ISBN : 978-3959615105

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Evan Funke : Pasta con Amore

twitterrss
twitter

“ Pasta con Amore “ ist der Titel des Buches von Evan Funke, der uns „Das Geheimnis handgemachter italienischer Nudelkunst “ im Buch nahebringt.
Zuerst habe ich das sehr schön gestaltete Buch durchgeblättert und bin beim Anblick der Fotos schon ins Schwärmen geraten.

Wenn man Pasta sehr gerne mag, ist man bei diesem Buch genau richtig.
Evan Funke hatte das Glück von 2 wahren Profis, die leidenschaftliche Pasta – macher/in sind, zu lernen.
Alessandra Spiani ist 8-fache Weltmeisterin im Bereich der Pastaherstellung. Der 2.im Bunde ist Kosaku Kawamura, der ein japanischer Nudelmacher ist.
Bei ihm lernte Evan Funke auch über die traditionelle italienische Pastaherstellung hinaus weitere Ideen zu verwirklichen.
Gelernt habe ich in der Einführung, das der Pastamacher = Sfoglino in Bologna ein sehr angesehener Beruf ist.

Das Buch in in mehrere Teile untergliedert.

In den Grundlagen erfährt man alles zu Equipment und Zutaten. Nie hätte ich erwartet, dass Schweineschmalz verwendet wird bei der Pastherstellung.
Danach folgen die Grundteige: Sfoglia Di Aqua e Farina (Mehl-Wasser-Teig), Sfoglia All’Uovo (Eierteig), Sfoglia verde agli Spinaci (Spinatteig), Gnocchi di Ricotta (Ricottagnocchi).
Man lernt anhand der Schritt-für-Schritt- Bildanleitung wie der Teig ausgerollte wird. Die Fehlerbehebung, ein wichtiger Part, schliesst sich an.

Und danach sind die tollen Rezepte in Teil 2 – Pasta Sorten & Rezepte.
Die Lasagna Verde alla Bolognese schmeckt sehr gut. Man hat beim Rezept auch wieder Fotos, die die einzelnen Schritte der Herstellung zeigen.
Pappardelle folgen. Die Pappaderle al Ragù di cinghiale kann man auch mit Rinderhack machen, Wildschweinragout hatte ich nicht.
Die Tagliatelle mit Prosciutto und Butter sind auch recht unkompliziert.
Triangoli, Pappardelle, Maltagliati, Strichetti und vieles mehr findet man im Buch.
Der Autor stellt uns verschiedene Füllungen vor…

Abgesehen davon, dass das Buch ein Augenschmaus ist, sind die Rezept einfach toll.
Wer anfangen will seine Pasta selber zu machen findet hier genügend Anregungen.

ISBN : 978-3959614962

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Katie Quinn Davies . What Katie Ate

twitterrss
twitter

Katie Quinn Davies hat dieses tolle Buch “ What Katie Ate “ mit allerlei Rezepten geschrieben.
Wobei geschrieben Katie und ihrem Buch nicht gerecht wird. Es sind auch viele Fotos drin und das Buch ist liebevoll gestaltet.
Ich habe gleich überlegt wer sich darüber zu Weihnachten freuen würde.

Katie ist Food-Fotografin, Grafikdesignerin, Bloggerin…
In der Einleitung lernt man Katie näher kennen.

Das Buch hat sie in mehrere Kapitel unterteilt:
– Einleitung
– Tipps & Tricks – von Zwiebeln hacken, Mayonaise, Baisers, etc. bis zum Sterilisieren von Gläsern und Flaschen erstrecken sich die Tipps
– Frühstück – Buttermilch – Crepes mit Zitruskompott , Frühstückmuffins, Katies extracremige Rühreier mit Räucherlachs und Salat
– Mittagessen – gegrilltes Rinderfilet mit Pfeffer und Chili-Kräuter-Aremolata, Orecchiette mit Rösttomaten und Pecorino-Sahne-Sauce
– Salate – Salat mit kandiertem Pancetta, Feta und Basalmico, Katies Panzanella
– Canapés & Drinks – saftige Mini-Burger, Mini Aussie meat Pies mit Rindfleisch und Speck, Parmesan-Cookies mit Rösttomaten und Pesto
– Abendessen – Brathähnchen mit Zitronen-Sahne-Sauce, Fisch-Pie mit knusprigem Speck-Lauch-Topping, Shepherd’s Pie mit Röstknoblauch Käse-Pürree
– Beilagen & Saucen – Babykarotten aus dem Ofen mit.., Kartoffel-Knoblauch-Gratin
– Desserts – Himbeer Frians , Mandel-Kirsch-Florentiner
– Danke

Das Buch ist wunderschön, es fällt schwer sich ein Rezept auszusuchen, da viele tolle Sachen zu finden sind.
Ich habe zu den Kapiteln dazu geschrieben was ich bisher probiert habe.
Alles hat toll geschmeckt.

Ich kann das Buch empfehlen. Es macht Spaß Rezepte auszuprobieren und alles ist sehr gut beschrieben.

ISBN-13 : 978-3959615037

Quelle : Christian Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Mario Ohno : Die Einzimmertafel St. Amour

twitterrss
twitter

Die “ Einzimmertafel St.Amour “ ist keine Gaststätte, wie man es bei einem Kochbuch vermuten könnte, nein es ist ein Kunstprojekt des Künstlers Mario Ohno.
Dazu schreibt Mario Ohno auf seiner Homepage “ Den Menschen, die hier einen Abend verbringen, werden die Zusammenhänge zwischen Kunst, Geschmack und Ästhetik vermittelt. „.
Es kommen Menschen zusammen, die sich vorher nicht kennen.
Ich finde, dass dies ein tolles und sehr interessantes Projekt ist.

Es begann damit, dass der Krimi-Autor Wolfgang Schorlau auf der Suche nach einer neuen Wohnung war und Mario Ohno einen Untermieter suchte.
Und gleichzeitig suchte Wolfgang Schorlau auch einen Freund für Dengler, den Protagonisten seine Krimis.
Der Gegenpol für den ruhigen, eher nachdenklichen Dengler musste gefunden werden.
Und genaus dieser Charakter war sein Vermieter Mario Ohno.
So wurden gleich 2 Probleme von Wolfgang Schorlau gelöst.

Mario Ohno wurde 1959 in Stuttgart geboren, der Vater war italienischer Gastronom und Hotelier.
Ihn lernte er erst kennen als er 25 war. Vorher wuchs er bei Mutter und Oma auf.
Die Schule und das Lernen waren nicht sein Metier.

Kunst wollte er machen, lange bewarb er sich vergebens um einen Studienplatz bis er 1985 einen in Karlsruhe bei Prof.Hajek bekam durch eine Begabtenprüfung.
Einen Tag bevor er das Vorstellungsgespräch bei Joseph Beuys in Düsseldorf hatte, verstarb dieser.
Er wechselt dann nach Hamburg. Seinen Unterhalt verdient er in der Zeit im Lokal „Freihafen“, wo er eigentlich als Spüler arbeitet, aber nebenbei ungeplant und unfreiwillig eine Lehre als Koch macht.
1992 dann das Diplom, er entwirft 1993 mit Prof.Michael Lingner ein Speiseservice für einen Künstleraustausch in Esslingen.

Einige Jahre später dann die Idee in seinem Salon die „Einzimmertafel St.Amour“ ins Leben zu rufen.

Im Buch findet man neben stimmungsvollen Fotos auch tolle Rezepte.
Unterteilt sind diese in mehrere Kapitel. Neben den Titeln der Kapitel habe ich die bereits von mir erprobten Rezepte aufgeführt.
– Vorspeisen & Suppen – Crostini mit Bauchspeck, gebobelter Grana Padano, Sahne Kohlrabi à la Beuys mit einem tollen Beuysporträt
– Salate – einfacher Radicchio- Salat, Brotsalat, Löwenzahnsalat – dazu „Gedanken zur Pflanze“
– Pasta – Pasta Caprese, Makkaroni im Käsenest
– Fisch & Meeresfrüchte – gebratener Zander auf Steinpilzen mit Salbeibutter
– Fleisch & Geflügel – Ossobucco, Kräuterhuhn mit Salzzitronen
– Desserts – Schokoladenpudding mit Passionsfrucht und Mango
– Basics – Fischfond, Gemüsebrühe.

Es gibt auch Tipps zum Thema Kochen, Zeichnungen, Fotos, etc. im Buch.

Neben dem Koch kann man auch den Künstler und Menschen Mario Ohno im Buch entdecken.
Aus meiner Sicht ein schönes Buch für alle, die offen sind für neue Ideen, für Kunst und tolle Rezepte.

ISBN : 978-3959614139

Quelle : Christian Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elisabeth und Jörg Grabmer : Koch -Duett

twitterrss
twitter

Die Waldschänke in Grieskirchen – Österreich ist die berufliche Heimat von Elisabeth Grabmer und Clemens Grabmer.
Elisabeth Grabmer ist Spitzenköchin und die Chefin in der Waldschänke. Sie kocht gerne Klassiker der österreichischen Küche.

Für das Buch haben sie und ihr Sohn Clemens die Idee gehabt, dass er eine Art moderne Variante des jeweiligen Gerichtes kocht.
Ein Koch – Duett ist entstanden und im Buch zu finden.

Zu Beginn des Buches lernt man die Beiden kennen, erfährt etwas über sie in Interviews.
Danach stellt uns Vater Grabmer das Lokal und seine Geschichte vor.

Und dann geht es los mit den Rezepten.
Es startet mit „Salatherz mit Berkäsedressing, Biostundenei und eingelegten Pilzen.
Bei der Mutter in der traditionellen Variante mit Caesar Salad-Dressing, das traditionell eher schwer und fettig ist.
Dies wandelt der Sohn ab mit einem leichteren Bergkäsedressing und Holunderblüten.

Was mir sehr gut gefällt ist, dass bei den Gerichten von beiden Varianten Fotos dabei sind und Tipps für das Anrichten.
Einige Gerichte habe ich bereits ausprobiert und sie waren einfach nachzukochen nach den Rezepten.
Der Bauernhendlsalat mit Rosinen wird zu Hendlbrust mit Pinienkernen, Radicchio, Gorgonzola und Basalmico-Rosinen, mir hat die neue Variante sehr gut geschmeckt. Allerdings ohne Rosinen.
Herrlich die traditionelle Variante des gebackenen Karfiols und auch die moderne Variante des Ofenkarfiols.

Man findet im Buch auch Pralinen, süsses Brot und vieles mehr.

Ein tolles Kochbuch gerade für experimentierfreudige Hobbyköche.
Mir gefällt die Idee des Generationenkochens sehr gut.

Das Buch ist schön aufgemacht und wird sicher auch Hobbyköche als Geschenk erfreuen.

ISBN : 978-3959613958

Quelle : Christian – Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jörg Maurer : Wer kocht hat keine Zeit zu morden

twitterrss
twitter

Jörg Maurer ist bekannt als Krimi-Autor.
In seinen Krimis geht es auch häufiger um das Essen. Nun gibt es das neue „Kochbuch“ von ihm „Wer kocht, hat keine Zeit zu morden“

Aber nicht nur Rezepte findet man im Buch von Jörg Maurer , nein der Autor hat hier und da auch Bemerkungen reingeschmuggelt, die das Buch lesenswert machen.
Man erfährt etwas etwas über den Menschen Jörg Maurer und vieles mehr.
Zu Beginn des Buches schreibt er auch wie es zu manchen Rezepten kam und dass es auch „Histörchen“ gibt, und ich finde diese sind das Salz in der Suppe.

Gleich nach dem Inhaltsverzeichnis erwartet uns Leser ein Foto mit martialisch aussehendem Küchenwerkzeug oder sind es etwa Mordwerkzeuge?
Lassen Sie Ihrer Phantasie ruhig freien Lauf.
Man kann den Autor erleben in „Ein Kriminalreißer auf engstem Raum im Brotzeitbrettlformat“ und mehr Geschichten sind im Buch.
Einfach herrlich die Geschichten im Buch.

Die Rezepte sind unterteilt in mehrere Kategorien. Ich habe jeweils dazu geschrieben welche ich schon ausprobiert habe. Geschmeckt hat alles sehr gut.
– Vorspeisen und kleine Gerichte – Zwiebelkuchen nach Art der Elsässer Taschendiebe, Birnen – Gorgonzola – Blätterteigtarteletts
– Brotzeit – geröstetes Brot mit Pilzen und Basalmico – Schalotten
– Salate – Heringssalat, Lachsduett
– Suppen – sind nicht so ganz meine Kategorie
– Hauptgerichte – Forellen mit Mandeln und Speck, Rinderrouladen nach Art des fetten Königs, Arista, mediterranes Ofengemüse mit Schafskäse
– Desserts – Crema Catalana, Toulouser Schokoladenkuchen
– Grundrezepte

Es ist dem Autor gelungen ein Kochbuch mit tollen Rezepten und launigen Texten und Geschichten zu schreiben. Es macht Spaß es zu lesen und ist herrlich aufgemacht.
Aus meiner Sicht ist das Buch auch sehr gut als Geschenk geeignet.

ISBN : 978-3959614122

Quelle : Christian Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Liguori Lecomte : Rock ’n‘ Cook

twitterrss
twitter

Liguori Lecomte, der Autor des Buches Rock’n’Cook, hat seine beiden grossen Leidenschaften verbunden, das Kochen und die Rock-Musik.
Im neuen Buch findet man „80 rockige Rezepte zu den Hits von AC/DC bis Led Zeppelin“.
Da er damit genau meinen Musikgeschmack trifft und ich einen Kochbuchfimmel habe, musste das Buch auch in meine Sammlung.

Ich war sehr gespannt was mich erwarten würde.

Liguori Lecomte von seinen Eltern „mit Rockmusik gefüttert“.
Klar, dass auch ihn das „Rockvirus“ erwischte. Und was macht er beim Kochen, damit es nicht so langweilig ist? Rockmusik hören, na klar.

Aber wie soll man die Rockmusik im Buch aufleben lassen?? Die Lösung des Autors : er serviert auf dem Plattenteller seine Erinnerungen und sein Wissen zu Bands.
Man erfährt wer dafür verantwortlich war, dass die Stones in einem Videoclip im Travestie-Loook zu sehen sind, was der Titel “ Champagne Supernova “ mit Champagner zu tuen hat, wer vermutlich die meisten Gitarren auf dem Gewissen hat, wer hinter Matmatah steht und vieles mehr.

Dazu präsentiert Liguori Lecomte tolle Rezepte.
Manche habe ich schon ausprobiert.
Man kann sie leicht nachkochen. Beim Rezept findet man die Zubereitungszeit, die Garzeit.. und die Zutaten.
Unterteilt sind die Rezepte in mehrere Kategorien. Ich habe jeweils dazu geschrieben welche ich schon ausprobiert habe.
– Vorspeisen & Snacks – Fromage Rock & Fort, Chips, Pfirsische en Regalia, China Plate
– Hauptgerichte – Chop Suey, amerikanisches Frühstück, Londoner Fish & Ships, Love me, crispy Tenders
– Desserts – Lemon Cake, Rumkuchen mit Kokosraspeln, gerollte Scones mit Schokolade
– Cocktails
Es hat alles geschmeckt.

Am Ende des Buches findet sich noch ein Kapitel der Who’s who des Rock aus der Sicht des Autors.

Das Buch ist super für Rockfans und sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk.
Die Aufmachung ist peppig, die Fotos sind gelungen, das Rock-Feeling kommt rüber.

Mal eine andere schöne Idee nicht nur für Kochbuchsammler.

ISBN : 978-3959614856

Quelle : Verlagshaus 24

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Paola Bacchia : Italia a Mano

twitterrss
twitter

“ Italia a Mano “ heißt das neue Kochbuch von Paola Bacchia.
Die Autorin verspricht auf dem Titelbild “ Die Geheimnisse des echten italienischen Streetfoods „.

Die Einleitung macht schon Laune gleich in die Küche zu stürmen und loszulegen.
Essen gehört einfach zum Leben in Italien. Man erfährt von der Autorin, dass die Mutter leidenschaftlich gerne gekocht hat und die Nachbarn dies wussten.

Paola Bacchia erklärt den Unterschied zwischen Fastfood und Streetfood. Ein Satz zeigt was italienisches Streetfood ist „Echtes italienisches Streetfood dagegen  ist eine Begegnung mit dem Land, mit den Menschen, die es zubereiten, ihren Traditionen, ihren Müttern….“

Sie schildert uns welche Zutaten verwendet werden, gibt Tipps, z.B., dass man anstelle des typischen farina tipo 00 auch ersatzweise Weizenmehl Type 405 verwenden kann.
Die verschiedenen verwendeten Käsearten werden vorgestellt…

Ja und dann folgen die tollen Rezepte.
Ich habe dazu geschrieben was ich bereits ausprobiert habe.
Alles war leicht nachvollziehbar und hat toll geschmeckt:
Pizette und Crostini – Oinzette con Pomodoro e Mozarella, Pinzette con Gorgonzola e Funghi, Crostine mit Gorgonzola, Birne und Balsamessig
Frittierte herzhafte Snacks – Coccoli Fritti, Frico
Panini und mehr – Nonnas Frikadellenbrötchen
Fisch und Meeresfrüchte – Frittierter Fischmix in der Tüte
Streetfood mit Fleisch – gebratene Fleischbällchen, gegrillte Lammhäppchen
Brote und Backwaren – Fluffige Käsehäppchen, Fladenbrot aus der Pfanne
Süsse Leckereien – Baba au Rhum
Eiscreme und Sorbets (dafür reichte die Zeit nicht)

Es sind viele tolle Rezepte im Buch.
Was wir probiert haben war herrlich.

Die stimmungsvollen Fotos im Buch bringen die Atmopshäre der Heimat der Autorin ein klein wenig mit unsere Räume.
Auch die Erzählungen der Autorin sind sehr schön.

Mir gefällt das Buch sehr gut.
Es ist auch schön aufgemacht und eignet sich auch als Geschenk für Italien – Freunde.

ISBN : 978-3959614979

Quelle : Christian Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird