Ingrid Davis : Aachener Todesreigen

„Aachener Todesreigen – Der erste Fall für Britta Sander“ ist zugleich der erste Krimi von Ingrid Davis.
Schon mal vorweg, es ist ein gelungenes Debüt.

Aachen, die Stadt, die eng mit Karl dem Großen verbunden ist, ist der Schauplatz des Todesreigen .

Die Detektei „Schniedewitz & Schniedewitz“ ist der Arbeitsplatz von Britta Sander und auch der von Eric Lautenschläger, Brittas Kollegen.
Der übliche Arbeitstag gilt der Observation von untreuen Ehepartnern und anderen langweiligen Aufträgen.
Britta observiert Mietzi gerade, es geht auch in die Richtung Untreue.

Ja und da platzt Pia Brand in den Arbeitstag. Sie ruft bei Britta an, man kennt sich von der Schule. Brittas ehemalige Mitschülerin und Pias Schwester Sabrina ist verschwunden.
Sabrina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, sie leitet eine Werbeagentur, und wollte einige Tage ausschalten und nun erreichen Pia und auch Sabrinas Ehemann Sabrina nicht.
Sie muss in Bad Bertrich in einer Ferienwohnung sein. Pia ist schon vor Ort, sie hat für Britta ein Zimmer im Hotel reserviert.
Britta erforscht wo Sabrina abgestiegen ist. Fündig wird sie bei Familie Brösisch.

Herr Brösisch schaut in der Ferienwohnung nach und findet Sabrina tot. Es sieht nach Selbstmord aus. An Suizid glaubt Pia nicht.

Britta und Eric beginnen zu ermitteln, unterstützt von Silke.
Eric bekommt einen Auftrag von Familie Fuhrmann, Tessa, ihre Tochter ist tot. Eine Klassenkameradin von Sabrina. So ein Zufall, oder kein Zufall? Der Todesreigen beginnt.

Im Verlauf des „Aachener Todesreigen“ lernen wir eine ganze Reihe von Sabrinas Klassenkameradinnen kennen, nicht nur als Verdächtige.

Sammy und Kommissar Körber kommen ins Spiel, die Aachener High Society, Brittas Familie, die man gar nicht alle kennenlernen will und viele mehr.

Ingrid Davis hat den Todesreigen raffiniert aufgebaut. Sie lässt uns in die tiefsten Abgründe mancher handelnden Person blicken.
Wir Leser dürfen teilhaben an Irrungen und Wirrungen mancher Beteiligter und Britta und Eric bei ihren Ermittlungen begleiten.
Ich bin gespannt auf den nächsten Band.

ISBN: 9783954414116

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Mark Douglas-Home : Sea Detective

Mark Douglas-Home hat mit „Sea Detective“ den 2. Krimi mit Cal McGill als Hauptperson vorgelegt.
Cal ist Meeresbiologe, er engagiert sich für die Umwelt und nimmt auch Aufträge als „Meeresdetektiv“ an.

Los geht es im vorliegenden Buch mit der Geschichte rund um Diana, ihre Tochter Alexandra und ihren späteren Mann Mr.William.
Mr.William wird in seinem Heim Brae House liebevoll von Mrs.Anderson umsorgt.
Auch Diana und Alexandra werden von Mrs. Anderson aufgenommen und bemuttert.
Als Diana stirbt, kommt es in der Kirche zum Eklat. Alexandras Mann Matt verweist Mrs.Anderson, die sich als Teil der Familie fühlt, der Kirche.
Eine Welt bricht zusammen für Mrs.Anderson.

Sie sieht nun viele Dinge aus der Vergangenheit anders. Sie verklärt ihren Chef Mr.William nicht mehr.
Viele Leute aus dem Ort wissen etwas über das Verschwinden von Megan Bates.
Violet sucht ihre Mutter und gerät auch in die Gegend.

Ja und Cal McGill, der Meeresbiologe ist auch in der Gegend. Er trifft auf Violet, auf Jim Carmichael, Mrs. Anderson und eine Reihe anderer Bewohner.
Nach und nach werden Geheimnisse gelüftet.
Hat Megan Bates Selbstmord begangen? Was ist mit Duncans Haus? Welches Geheimnis kann man dort lüften?

Ich will nicht zuviel verraten.

Mark Douglas-Home hat keinen klassischen Krimi geschrieben.
Aber die Handlung, die auch die Geschichte mehrerer Familien ist, ist spannend. Spannend nicht alleine durch die Handlung sondern auch dadurch, dass es Douglas-Home gelungen ist, die Charaktere so zu schildern, dass man sich in die Szene hineinversetzen kann.
Charaktere wie Mrs.Anderson, die lange zu gutgläubig war, Violet und ihre Tochter Anna, die liebenswert sind und doch ihren inneren Halt suchen. Geheimnisse werden gelüftet und der Gerechtigkeit zum Sieg verholfen.

ISBN: 9783499272479

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Alexander Rühl : Tod im Weinberg

„Tod im Weinberg“ ist ein regionaler Krimi, der in Flörsheim und Umgebung spielt.
Ein Weinberg und eine Leiche, passt nicht so ganz zusammen, oder? Wein un dGemütlichkeit eher. Das gibt es im Buch auch.

Alexander Rühl, der Autor des Krimis, wohnt samt Familie in Flörsheim und was liegt da näher als den Krimi in der Umgebung spielen zu lassen.
Dass der Autor sich in Flörsheim, speziell in Wicker, wo der Weinberg sich befindet, auskennt, das merkt man im Buch.
Er kennt nicht nur die Gegend und die Weinberge, sondern auch die Menschen dort, ihre Lebensart und auch ihre Sprache.
Alexander Rühl beschäftigt sich seit 2011 mit der Flörsheimer Mundart und ich kann, falls Sie einen der herrlichen verwendeten Ausdrücke nicht verstehen, nur auf die Internetseite des „Flerschemer Werrderbuch“ verweisen.

Jetzt habe ich schon mal eine Besonderheit des „Tod im Weinberg“ verraten. Der Autor lässt die Leute aus Flörsheim in ihrer Sprache agieren.
Meist versteht man um was es geht, zumindest ich, aber ich wohne auch schon länger in der Gegend. Sie sicher auch.
Was das Buch weiterhin auszeichnet ist, dass es dem Autor gelungen ist, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten.

Matthäus Müller hat mal wieder ein Vorstellungsgespräch. Nur ein Posten als Trainee, das will er nicht. Das war es mit dem Redakteursposten.
Wofür hat er Publizistik studiert? Frust macht sich breit.
Mit seinen Freunden ertränkt er den Frust im Wickerer Riesling. Ein Aushilfsjob bei Murats Vater ist doch kein richtiger Job.
Arbeitlos , wovon soll er leben? Da kommt er auf die Idee Privatdetektiv zu werden.
Murat hilft schnell Flyer zu drucken und bei der Flerschheimer Kerb will Matthäus diese beim Kerbekaffeebesuch im Gemeindezentrum verteilen.

Schnell hat er einen Auftrag, Julia Stein vermisst ihre Nichte Aneta, die auf dem Weingut Hammer arbeitet.
Matthäus beginnt zu ermitteln. Dabei kommen ihm seine Ortskenntnisse, der Zufall, der Dorfklatsch und vieles mehr zur Hilfe.

Mehr verrate ich nicht, ausser, das der Krimi einen Teil meines Schlafes gekostet hat, weil ich ihn nicht weglegen konnte.
Er ist herrlich geschrieben, man lernt die Art der Einheimischen kennen, taucht ab ins Frankfurter Kriminellen – Milieu und kann einer spannenden Handlung folgen.
Es lohnt sich das Buch zu lesen.

Ich warte auf eine Fortsetzung.

ISBN: 9789463421836

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

B.C. Schiller : Immer wenn Du tötest

„Immer wenn Du tötest – Ein Fall für Targa Hendricks“ ist der 2.Band aus der Reihe von B.C. Schiller rund um Targa Hendricks.

Targa ist die Protagonistin im Krimi von B.C.Schiller. Hinter B.C. Schiller verbirgt sich das Ehepaar Barbara und Christian Schiller.
Wieder einmal  ist dem Paar, das auf Mallorca und in Wien lebt gemeinsam mit ihrem Ridgeback Jabali, ein erstaunlicher Krimi gelungen.

Targa Hendricks wurde als Säugling gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Yella vor einem Krankenhaus ausgesetzt.
Wer den ersten Band nicht gelesen hat, erfährt im Prolog die Geschichte von Targa, wie es zu Ihrem Namen kam und warum sie dieses Trauma begleitet.
Man kann also auch mit dem diesen Buch beginnen und wird dann ohnehin den ersten Teil noch lesen, weil Targa einen fesselt.

Targa arbeitet als Ermittlerin in einer Sonderabteilung zusammen mit ihrem Chef Volker Lundt.
Targas ständiger Begleiter ist Hund. Sie lebt in einem altem VW-Bus.
Eine unkonventionelle Frau erwartet uns Leser.

Im Krimi spielt Freya von Rittberg eine Rolle. Freya ist Perfomancekünstlerin, für die Kunst tötet Freya auch.
Auch Freya lebt mit einem Trauma. Sie wuchs teilweise bei ihrem Großvater Thorwald von Rittberg auf, einer NS – Größe.

Eines Tages wird der Bodyguard von Freya festgenommen und Targa übernimmt dessen Rolle. Sie soll sich in Freyas engstes Umfeld aufhalten, um deren Taten zu beweisen.
Und Targa soll auch herausfinden warum niemand Freya verhaften kann. Ihre Kontakte scheinen bis ins Innenministerium zu reichen.
Freya liebt Hund sofort. Und auch Targa schafft es, sich ihr Vertrauen zu erarbeiten.

Targa ist bei diesem Auftrag aber ständig in Gefahr.

Eine Rolle spielt auch noch Herr Kraft, der im Sanatorium lebt.

Es ist B.C. Schiller wieder einmal gelungen einen Krimi zu schreiben, der spannend ist von der ersten bis zur letzten Seite. Vieles ist anders als es scheint.
Das Buch lebt von spannenden Handlungen, aber auch von Targas Geschichte und den zwischenmenschlichen Kontakten der handelnden Personen, die man förmlich spürt.
Ich musste einfach dran bleiben so spannend war das Buch, ich habe es in einem Rutsch gelesen.

Ich warte nun auf Teil 3.

ISBN: 9783328101635

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Lucas Grimm : In den Tod

Unter dem Pseudonym Lucas Grimm hat der Autor seinen neuen Krimi „In den Tod“ geschrieben.
Lucas Grimm ist von Hause aus Drehbuchautor. Grimm hat die Drehbücher für viele erfolgreiche Filme geschrieben.

Für mich ist „In den Tod“ das erste Buch des Autors. Dem Protagonisten David Berkoff begegne ich das erste Mal.
Er ist Journalist, ehemals Starreporter, abgestürzt durch den Alkohol und doch wieder auf der Spur einer heißen Story.

Die Bundesregierung soll in Waffengeschäfte mit dem IS, also mit Terroristen, verwickelt sein. Wenn das stimmen sollte, wäre Berkoff mit der Story der Held und wieder im Geschäft.
Die Beteiligung am Geschäft soll bis in höchste Regierungskreise gehen.

Gregori Arkadin ist Waffenhändler und genau er will David Berkoff als Informant zur Verfügung stehen, warum nur?
Eine gefährliche Mission steht Berkoff bevor.
Bevor es zum Gespräch kommt, wird Arkadin ermordet. Dann tritt Arkadins Frau Nadja auf den Plan. Alles ist seltsam, Berkoff wird immer tiefer in die Geschichte verstrickt. Er merkt nicht wer gut und wer böse ist, er will die Story und damit seine Rehabilitation.

Mikail spielt eine Rolle, ein Schiff mit Waffen an Bord, der BND, Marlene die Ex – Chefin von David, Heike seine Frau und auch Jonas, sein Sohn werden in die Geschichte hinein gezogen.

Gelingt der Skoop, der große Coup?

Es ist erschreckend wie nah an der möglichen Wirklichkeit die Geschichte ist und oft auch in der Wirklichkeit, wenn es um vergewaltigte Jesidinen, usw..

Lucas Grimm ist es gelungen aktuelle Geschehnisse rund um den IS, Gerüchte um illegale Waffengeschäfte und illegale Beteiligungen mancher politisch hochrangiger Personen und auch das tatsächliche Schicksal vieler Menschen, in eine spannende Handlung zu verpacken.
Mich hat das Buch nicht losgelassen.

Ein packender Thriller erwartet die Leser.

ISBN: 9783492061155

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jürgen Ehlers : Abmurksen und Gin trinken

Jürgen Ehlers , der „Abmurksen und Gin trinken“ geschrieben hat, schreibt Krimis. Von Hause aus ist er Geowissenschaftler.

Im Buch kommen Sätze vor wie dieser „Dies ist eine wahre Geschichte. Aber ich bin eigentlich kein Verbrecher.“
Also ganz ernst sollte man die Geschichten rund um den bereits emeritierten Professor von Lohbergen und den anderen handelnden Personen der Organisation nicht nehmen.
Man ist schon älter was bleibt einem anders übrig als ein Job als Auftragskiller? Hartz 4 ist nicht erstrebenswert.

Aus der Perspektive von Jürgen wird die Geschichte der älteren Herren und der jungen Dame erzählt.

Walfleisch soll es als Essen geben, was gibt es wirklich? Wo ist der Zusammenhang mit der Leiche?
Eine Kalaschnikow kommt ins Spiel und Hans-Dieter.
Im Altersheim ist was los.
Wir besuchen die Niederlande. Gab es ein Krötensterben?, Otto kommt ins Spiel, er knackt keine Geldschränke mehr, Hamminkeln auch und Susanne..

Genug Verwirrung gestiftet?? Ja das machen die Personen im Krimi auch.

Es ist Jürgen Ehlers gelungen einen spannenden Krimi zu schrieben mit einer riesigen Schuß Humor.
Es macht einfach Spaß das Buch zu lesen. Ernst nehmen sollte man die Story nicht. Die Lachmuskeln werden bewegt.
Eine skurrile Geschichte für Freunde des schwarzen Humors.

ISBN: 9783954414109

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dietrich Faber: Hessen zuerst!

„Hessen zuerst“ ist das erste Buch, das ich aus der Reihe rund um Ex-Kriminalhauptkommissar Henning Bröhmann lese.
Der Autor ist Dietrich Faber, Kabarettist. Viel Gutes hatte ich von seinen Krimis rund um Bröhmann gelesen.

Gleich vorweg, ich habe das Buch 5 x angefangen und 5 x weg gelegt, um es dann beim 6.Mal komplett zu lesen, da ich gehofft habe, dass es auch mich begeistert.

Henning Bröhmann lebt mit seiner Familie im Vogelsberg.
Den Polizeijob hat er durch sein Verhalten verloren. Nun ist er Hausmann.

Eine Wanderung mit dem Vermieter und Nachbarn Rüdi = Rüdiger steht an. Mit von der Partie ist auch Gisa, Rüdis Ehefrau, Hessi (Heswig) und Manni Kreuzer, Lehrer aus Nidda, Hennings Mutter, usw.

Im Ort gibt es „Hessen zuerst“, dies soll ein AfD-Ablager sein. Man munkelt, dass Rüdi dabei ist.

Es gilt den Mord an Bürgermeister Erhard Groß aufzuklären, für Rüdi steht fest, dass Flüchtlinge ihn getötet haben. Eine Bürgerwehr soll geründet werden.
Sie ahnen es sicher schon Bröhmann wird in die Ermittlung verstrickt. Es ist schwer Dichtung und Wahrheit voneinander zu trennen.
Viele Verstrickungen, Interessen, usw. gibt es zu erkunden.

Mein Fazit: das Geschehen plätschert so vor sich hin. Eine richtige Spannung entsteht nicht. Das hauptsächliche Geschehen rankt sich um Rüdi und die Bürgerwehr.
Der Autor hat sich des Konflikts Flüchtlinge und Rechtsradikalismus bedient, was nicht zu einer fesselnden Handlung beigetragen hat.
Ich bin enttäuscht vom Buch.

ISBN: 9783499291210

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Mick Schulz : MS Mord

“ MS Mord “ von Mick Schulz ist ein Kreuzfahrt-Krimi.

Es startet nicht die “ MS Mord “ sondern “ MS Mythos “ von Kiel aus Richtung Fjorde.
An Bord u.A. der Verleger Holk Sonntag und seine Frau Winnie, Guntram Fellner – ehemals Soldat der Wehrmacht – sein Enkel Alex, nebst Urenkel Max, und seine Enkelin Hilde, Margo Sebald, George, Jürgen Wörner und Jutta.

Auf einer Kreuzfahrt ins Reich der Fjorde haben die Passagiere Zeit, viel Zeit.
Zeit ihre Vergangenheit Revue passieren zu lassen, Zeit Abstand von Krankheit und Ehe zu bekommen, Zeit zu flirten oder sich als Detektiv zu betätigen.

Mit an Bord ist auch der junge Joan, ein Mitglied der Crew. Er arbeitet im Service.
Schnell wird Joan, der stets hilfsbereit und freundlich ist, vermisst. Margo lässt es keine Ruhe, sie geht auf Suche. Bald befürchtet sie ein Mord könnte geschehen sein.
Eigentlich will sich Margo nur erholen, erholen von der Zeit mit Arnim, ihrem verhassten Ehemann, und erholen von ihrer Chemotherapie.

Holk Sonntag will auch Frieden mit seiner Vergangenheit schliessen. Ihn verfolgt der Gedanke, dass er seine Tochter Verena in die Prostitution und den Tod geschickt haben könnte.

Guntram Fellner entdeckt, dass er als Besatzungsmitglied in Norwegen falsch gehandelt hat.
Er und seine Frau Greta konnten keine Kinder bekommen. Sein Sohn Alfred ist nicht Gretas Sohn.
Tone spielt eine Rolle, Tone, die Ove geheiratet hat.

Jürgen Wörner glaubt einen der Stasi – Leute, die ihm sehr geschadet haben, Schmidt, gesehen zu haben. Er verfällt in Panik.

Margo wird von George umgarnt, ein Gentleman alter Schulte, das tut ihr gut. Trotzdem ist in Sorge um Joan. Die Suche nach ihm wird zur Gefahr.

Holk und Winnie geraten in Streit.

Habe ich Sie genug verwirrt?
Ja verwirrt war ich beim Lesen des spannenden Krimis, der auch mindestens einen Mord beinhaltet, auch.

Schulz hat einen spannenden Krimi geschrieben, allerdings ist dieser aus meiner Sicht, auch gleichzeitig sehr verwirrend.
Viele handelnde Personen, alle mit Vergangenheit und Gegenwart, sind verstrickt in die Story.
Es gilt die Namen auseinander zu halten und die Geschichte der Personen.

Etwas weniger Zeit- und Personensprünge hätten, aus meiner Sicht, der Handlung gut getan.

ISBN: 9783839222379

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ann Cleeves : Die Tote im roten Kleid

Ann Cleeves hat mit „Die Tote im roten Kleid“ den 7.Band ihrer Reihe rund um Inspektor Jimmy Perez vorgelegt.
Die Serie spielt auf den Shetland-Inseln.

Ich lese nun mein erstes Buch aus der Reihe was kein Problem, ist.
Cleeves hat es verstanden das Buch so zu schreiben, dass man auch als Perez-Neuling der Handlung folgen kann. Jimmy Perez hat ein bewegtes Privatleben. Seine Verlobte ist tot und er zieht deren Tochter Cassie groß. Keine einfache Aufgabe, der sich der Ermittler stellt.

Ravenswick ist die Heimat von Perez.
Bei einer Beerdigung kommt es zu einem Erdrutsch. Dabei wird eine Leiche freigelegt. Eine Frau in einem roten Kleid aus Seide.
Wer ist die Tote?? Perez muss es herausfinden.
Bei seinen Ermittlungen wird Perez unterstützt von Sandy Wilson.
Die beiden kommen nicht so richtig weiter, ein Geheimnis scheint mit der Frau verbunden zu sein.

Perez bittet seine Kollegin Willow Reves aus Inverness um Hilfe.
Es bleibt nicht bei einer Toten.
Was ist bloß los in Ravenswick?

Das müssen Sie selber lesen.

Cleeves beschreibt die Gegend, die Einwohner, diese verschworene Gemeinschaft sehr detailreich. Auch kommt Jimmy Perez als Mensch nicht zu kurz, man wird zu seinem Begleiter.
Für mein Empfinden ist allerdings die reine Krimihandlung sehr in die Länge gezogen.

Mein Fazit: ein Buch, das auf den Shetlands spielt, den Leser teilhaben lässt am Leben in dieser wunderschönen Landschaft und einem Krimi als Nebenhandlung.

ISBN: 9783499273780

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Gin Phillips : Nachtwild

„Nachtwild“ von Gin Phillips wird als Thriller vermarktet.
Das Buch wird vom Verlag mit spannend, ja sogar „unerträglich spannend“ beschrieben auf der Seite zum Buch.

Ich habe auf „Nachtwild“ gewartet, auf einen tollen Thriller und wurde enttäuscht.
Gelesen habe ich Buch von der ersten bis zur letzten Seite, da ich immer noch auf die Spannung wartete, sie kam nicht.

Joan ist mit ihrem Sohn Lincoln im Zoo als sie Schüsse hört.
Lincoln ist 4 Jahre alt, kein Alter um Leichen zu sehen, denkt Joan, die die Toten sieht.
Fieberhaft überlegt sie was sie tuen soll. Joan versteckt sich mit ihrem Sohn in einem Gehege.
Sie müssen leise sein, um die Täter nicht auf sich aufmerksam zu machen.

Im Klappentext findet sich eine Formulierung, die zeigt was man nun wirklich denkt als Mutter „Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein. Sie muss Entscheidungen treffen und Dinge tun, die sie nie für möglich gehalten hätte..“
Dies ist auch realistisch, fieberhaft nachdenken wie man das Kind und sich selber retten kann, das würde jede Mutter machen.
Zunächst macht auch Joan das. Aber dann läuft die Handlung von „Nachtwild“ in eine seltsame Richtung. Joan überlegt wie sie ihr Kind mit Essbarem versorgen kann.
Das wäre in Realität wohl die letzte Sorge, die eine Mutter hätte.

Joan hat Angst, dass Lincoln lautstark nach Essen verlangen könnte und sie damit verraten könnte.
Dies ist für mein Gefühl so weit ab von jeder Realität, dass es nur stört. Seitenlang dreht sich die Handlung nur um dieses Thema.
Man möchte als Leser eingreifen und Joan einen Erziehungsratgeber in die Hand drücken.
Ein 4-jähriges Kind ist ja nun sehr wohl in der Lage zu merken, wenn eine Situation brisant ist und es ruhig sein muss.

Auch werden die Handlungen der Täter so geschildert, dass sie den Zoo und die Morde als Spiel auf einem Spielplatz ansehen. Auch dies wieder unrealistisch.

Ich bin enttäuscht von diesem Buch. Großartig angekündigt, aber es hält nicht was die Ankündigung verspricht.
Kaum Spannung, dafür aber eine Handlung, die weit ab jeder Realität ist, so habe ich das Buch empfunden.

ISBN: 9783423261968

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird