Guido Eckert : Charming Boy

twitterrss
twitter

Guido Eckert hat sich in seinem Buch „Charming Boy“ dem Thema Cyberkriminalität angenommen.

Sebastian Heiser, smarter Typ, hat den ersten Arbeitstag als Redakteur, Ressort Deutschland für „investigative Recherche“.
Er kommt rein, lächelnd, das hat er vor dem Spiegel geübt.
Schwarzer Anzug, weißes Hemd, das perfekte Business – Outfit, alles muss passen.

Benny Weiker ist da ein Kollege, der Ressortleiter ist Karl Berger. Dieser ruft Sebastian gegen Abend zu sich er möchte Heiters Auftrag besprechen.
Ein Projekt das Heiter vorgeschlagen hat.
Offiziell macht Heiter Urlaub, er braucht eine Tarnidentität und einen Briefkasten. Er soll mit Lisa zusammenarbeiten. Sie wollen unsaubere Geschäfte und Verquickungen  auffliegen lassen.
Auch privat kommen sie sich näher.

Im Laufe der Recherche geschehen seltsame Dinge. Es dauert nicht lange und Lisa schöpft Verdacht, dass etwas nicht stimmt mit Sebastian, dass sie dem Falschen vertraut hat.
Wird Lisa überleben?
Was ist mit Benny, David, usw.? Kann Sebastian Gedanken lesen??

Guido Eckert hat eine spannende Krimihandlung geschaffen und darin hat er Dinge verquickt, die heute schon möglich sind.
Das Thema Cyberkriminalität, Manipulation von Menschen, usw. findet sich im Krimi wieder.
Die Story ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
Ein Krimi, der sicher auch Menschen, die etwas sorglos mit ihren Daten, Smartphone und allem was Online ist, umgehen, nachdenklich macht.

Der Krimi lebt zum einen vom Fachwissen zum Thema, das Guido Eckert eingebracht hat, aber auch nicht zuletzt von den Charakteren.
Er ist auch eine Warnung nicht gleich jedem sensible Daten anzuvertrauen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

ISBN 978-3-8392-2566-0

Quelle : Gmeiner-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Mick Schulz : MS Mord

twitterrss
twitter

“ MS Mord “ von Mick Schulz ist ein Kreuzfahrt-Krimi.

Es startet nicht die “ MS Mord “ sondern “ MS Mythos “ von Kiel aus Richtung Fjorde.
An Bord u.A. der Verleger Holk Sonntag und seine Frau Winnie, Guntram Fellner – ehemals Soldat der Wehrmacht – sein Enkel Alex, nebst Urenkel Max, und seine Enkelin Hilde, Margo Sebald, George, Jürgen Wörner und Jutta.

Auf einer Kreuzfahrt ins Reich der Fjorde haben die Passagiere Zeit, viel Zeit.
Zeit ihre Vergangenheit Revue passieren zu lassen, Zeit Abstand von Krankheit und Ehe zu bekommen, Zeit zu flirten oder sich als Detektiv zu betätigen.

Mit an Bord ist auch der junge Joan, ein Mitglied der Crew. Er arbeitet im Service.
Schnell wird Joan, der stets hilfsbereit und freundlich ist, vermisst. Margo lässt es keine Ruhe, sie geht auf Suche. Bald befürchtet sie ein Mord könnte geschehen sein.
Eigentlich will sich Margo nur erholen, erholen von der Zeit mit Arnim, ihrem verhassten Ehemann, und erholen von ihrer Chemotherapie.

Holk Sonntag will auch Frieden mit seiner Vergangenheit schliessen. Ihn verfolgt der Gedanke, dass er seine Tochter Verena in die Prostitution und den Tod geschickt haben könnte.

Guntram Fellner entdeckt, dass er als Besatzungsmitglied in Norwegen falsch gehandelt hat.
Er und seine Frau Greta konnten keine Kinder bekommen. Sein Sohn Alfred ist nicht Gretas Sohn.
Tone spielt eine Rolle, Tone, die Ove geheiratet hat.

Jürgen Wörner glaubt einen der Stasi – Leute, die ihm sehr geschadet haben, Schmidt, gesehen zu haben. Er verfällt in Panik.

Margo wird von George umgarnt, ein Gentleman alter Schulte, das tut ihr gut. Trotzdem ist in Sorge um Joan. Die Suche nach ihm wird zur Gefahr.

Holk und Winnie geraten in Streit.

Habe ich Sie genug verwirrt?
Ja verwirrt war ich beim Lesen des spannenden Krimis, der auch mindestens einen Mord beinhaltet, auch.

Schulz hat einen spannenden Krimi geschrieben, allerdings ist dieser aus meiner Sicht, auch gleichzeitig sehr verwirrend.
Viele handelnde Personen, alle mit Vergangenheit und Gegenwart, sind verstrickt in die Story.
Es gilt die Namen auseinander zu halten und die Geschichte der Personen.

Etwas weniger Zeit- und Personensprünge hätten, aus meiner Sicht, der Handlung gut getan.

ISBN: 9783839222379

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird