Veit Etzold : Final Control

twitterrss
twitter

Veit Etzold hat mit “ Final Control “ wieder einmal einen spannenden und zugleich erschreckenden und wachrüttelnden Krimi geschrieben.

Er startet in Shanghai, dort lebt Si. Si ist ungewöhnlich, er muss sich selber besiegen bevor er alle besiegen kann, das hat ihm sein Karatelehrer Otake Sensei gesagt.
Si ist ein Riese, er ist schnell. Er weiß, das sein Körper eine Waffe ist. Si arbeitet für Dairon Arakis, ein Millionär, der sich geschäftlich mit Investments beschäftigt.

Tom Bayne, halb Deutscher halb Engländer, hat am UKE in Hamburg Medizin studiert.
Sein Vater wird sein Patient – Bauchspeicheldrüsenkrebs, ein Schock.
Der Vater soll die Befunde faxen, Tom sucht händeringend jemanden, der helfen kann.

Tom arbeitet in Medizin Start-Ups. Seine Firma heißt CUMO und ist am UKE angesiedelt.
Tara Helbig stellt Ungereimtheiten fest bei den Proben. Die Konzentration von radioktivem Jod ist viel zu hoch.
Die Werte sind so hoch wie nach Tschernobyl oder Fukushima.

Zu der Zeit hält Dairon Arakis in Davos einen Vortrag auf dem World Economic Forum.
Si, sein Leibwächter, begleitet ihn stets.

Arakis schildert seine Vision für Europa, spricht mit Vincent de Groot, dem Chef der Bilderberger, spricht Szenarien durch.
Arakis, der auch Arzt ist, verhandelt mit Leuten aus dem Vatikan.
Er heuert Tom Bayne als seine quasi Leibarzt an, angeblich, um die Überwachung seiner Erkrankung mit Hilfe von Toms App zu gewährleisten.
Tom ahnt nicht in welche Kreise er gerät.

Die CUMO – App kann man auch umfunktionieren, um die Bevölkerung ganzer Länder zu überwachen oder doch nicht?

Tom will seinen Vater retten und ist bereit fast alles zu tuen, um dies zu erreichen.
Er schlägt Warnungen aus.

Ich werde nicht mehr verraten.
Veit Etzold ist auch dieses Mal wieder ein fesselnder Krimi gelungen.
Er hat sich tief ins Feld der möglichen staatlichen Überwachung eingearbeitet und dies im Krimi verarbeitet.
Szenarien, die er in China schon erleben konnte, hat er im Krimi in unsere in dieser Beziehung noch verhältnismässig heile Welt transferiert.
Der Krimi lebt aber auch von den handelnden Personen, den Charakteren, die der Autor geschaffen hat.

Es ist ein Krimi, der von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist, aber er macht auch nachdenklich.

Mein Fazit: ein lesenswerter Krimi, der die Welt mit anderen Augen sehen lässt.

ISBN : 978-3426307090

Quelle : Droemer Knaur

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Veit Etzold : Blutgott

twitterrss
twitter

Veit Etzold ist mit “ Blutgott “ ein Meisterwerk gelungen.
Der Krimi ist sehr spannend und teils auch erschütternd.

Das Buch beginnt mit einem Prolog, in dem wir mehrere Schüler kennenlernen:
– Eric, der Milliardär werden will
– Laura, die sich den Weltfrieden wünscht
– Leon möchte die Schule wegzaubern
– Tim hätte gerne eine Klinge statt einer Zunge.

Die Story spielt im Jahr 2019.
Mai 2019
Mia sitzt im IC von Dortmund nach Frankfurt. Dort muss sie umsteigen in den Regionalexpress, um nach Gießen zu kommen.
Mia studiert Theaterwissenschaften.

Mai 2019 in Berlin
Schießstand der Polizei
Clara Vidalis ist dort, sie ist beim LKA und im Dienst.
Dabei ist auch ihre Kollegin und Freundin Sophie, Rechtsmedizinerin und deren Freund Frank Deckhard, ebenfalls Polizist.
Clara ist verheiratet mit Martin Friedrich – Profiler beim LKA und BKA, dort leitet er die operative Fallanalyse, genannt Mac Death.
Clara und Martin haben eine Tochter Victoria.

Mia sitzt alleine im Abteil, plötzlich kommen 4 junge Männer rein, einer fragt Mia nach dem Namen, sie nennt ihn, hat Angst, er antwortet, dass sein Name „Tod“ sei.
Kurz danach ein Anruf aus einem Zug der Bahn bei Henning Lang von der Bundespolzeidirektion Dortmund in Hagen. Der Zugbegleiter Klosen stammelt nur „Mord“.
Gerichtsmedizin und Polizei fahren los.
Im Abteil sieht es aus wie nach einem Massaker.
Lang fotografiert alles auch ein Symbol, dass mit Blut an die Scheibe gemalt wurde.

Lang schickt das Foto an Oberkommissarin Maren Kaiser vom BKA. Er kennt sie von einem Vortrag über Ritualmorde.
Der Profiler Martin Friedrich arbeitet zu 25 % beim BKA und zu 75 % beim LKA Berlin. Maren Kaiser schickt ihm das Foto weiter.
Die Ermittlungen laufen über das BKA und das LKA Berlin gemeinsam.

„Er“ bekommt über den Skype-Account eine Nachricht von „BG666“ „Dein Gott spricht zu Dir“. Wei ist „Er“?

So mehr verrate ich nicht.

Veit Etzold ist es gelungen im Buch die Spannung vom Anfang bis zum Ende aufrecht zu erhalten.
Handlungen, die eigenständig erscheinen, stehen in einem Zusammenhang oder doch nicht?
Was bedeutet das Symbol im Zug?
Wer ist der Blutgott??

Der Krimi lebt von der Handlung aber auch von den Charakteren. Als Leser taucht man ein die Gedankenwelt von Clara und Mac Death und der anderen handelnden Personen. Von den Ergebnissen der Teams wird man überrascht und auch von dem was möglich ist.
LESEEMPFEHLUNG für alle, die spannende Krimis mögen.

ISBN: 978-3426524084

Quelle. Droemer Knaur

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird