Per Jensen : Wie Tiere fühlen

twitterrss
twitter

Prof. Per Jensen arbeitet an der Linköping Universität .
Sein Arbeitsgebiet ist die Ethologie.

Dass Tiere Gefühle haben weiß zumindest jede(r), der im Haushalt Hund oder Katze hat, ganz genau.
Aber nicht nur unsere Haustiere haben Gefühle, sondern auch Nutztiere.
Per Jensen schildert eindrucksvoll was die Tiere empfinden. Wie schlimm die Massentierhaltung für die Tiere ist.
Der Autor beschreibt was man ändern könnte in der Nutztierhaltung.
Und er macht uns Verbrauchern auch klar wie wir das Wohl der Tiere beeinflussen können.

Im Buch begleiten wir Schweine, Hühner, etc. in ihrem Alltag. Man erfährt wie Tiere denken, sich fühlen, etc.
Prof.Per Jensen bringt uns nahe wie eine Verhaltensänderung unsererseits, das Leben der Tiere auf Dauer beeinflussen kann.

Das Buch ist ein Appell weg von der Massentierhaltung, weg vom Billigfleisch, hin zu artgerechter Haltung.
Ja das Fleisch ist dann teurer, aber es schmeckt auch besser, wenn man es vom reinen menschlichen Aspekt aus betrachtet.

Ich mag Tiere sehr, habe auch schon in der Kindheit Kontakt zu Nutztieren gehabt. Viele Dinge sind mir durch das Lesen dieses wundervollen Buches, nochmals bewusst geworden.

Was mir sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass Per Jensen im Buch aufklärt aber nicht mit „erhobenem Zeigefinger“ sondern ganz sachlich.

ISBN-13 : 978-3866907614

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kagan / Hyslop : Geheimakte 2.Weltkrieg

twitterrss
twitter

Neil Kagan und Stephen G. Hyslop haben dieses interessante Buch “ Geheimakte 2. Weltkrieg “ geschrieben.
Neil Kagan ist bekannt als Autor zur Geschichte, speziell auch zum 2. Weltkrieg. Ebenso beschäftigt sich Stephen G.Hyslop schon lange mit der Thematik.

Das Vorwort schrieb Kenneth W. Rendell , der Gründer des „Internationalen Museums des Zweiten Weltkriegs“. Er ist Experte für historische Dokumente.
Bereits in Rendell’s Vorwort kann man sehen wie er in dieser Zeit u.A. Spionage betrieben wurde. z.B. gab es im Kinderwagen ein Geheimfach für ein Funkgerät, etc.
Man kann Originaldokumente sehen, u.A. eine Version des D-Day-Plans, ein „höchst geheimes“ Dokument.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt:
– Europa in Flammen/ ein Nervenkrieg – hier lernt man Helfer kennen, z.B. einen japanischen Spitzenbeamten, eine Gürtelschnallenpistole, das Massaker von Katyn ist nur erschreckend, die SOE..
– Geheimer Krieg gegen Japan – der Überraschungsangriff, ein entsetzliches Foto eines weinenden Säuglings, eine Chiffriermaschine, Agenten in Honolulu,
Bilder des Angriffs auf Pearl Harbor, die versteckt wurden, Die Gestapo Japans, ..
– Europa im Widerstand – „Atkins’Mädchen“ 39 Agentinnen, die nach Frankreich geschickt wurden, Verstecke in Schuhabsätzen, Reißnageldosen, Füller, etc., die Rolle von Josephine Baker
– Die Enigma -die Rolle des Mathematikers Alan Turing in Bezug auf Enigma, Verschlüsselungen, eine Codeknackerin, aber auch „Lautlose Tötungsmaschienen“
– Endspiel in Europa – Verschwörungen, die Festung Gibraltar, die Invasion in der Normandie, Doppelagenten, Sklavenarbeit,
– Stunde Null im Pazifik – Die Rolle des Physikers J.Robert Oppenheimer,der Brief von Albert Einstein an Rossevelt, die geplante Invasion Japans.

Ich hoffe, dass Sie an den Beispielen erkennen können, wie vielfältig und detailliert diese Dokumentation ist.

Im Buch findet man Fotos und viele Dokumente, die man sonst nicht so komprimiert, wenn überhaupt, zu Gesicht bekommt.
Den Autoren ist eine hervorragende Dokumentation gelungen, die sicher alle, die sich mit der Geschichte in der Zeit des 2.Weltkrieges beschäftigen möchten, begeistern wird.
Das Buch ist auch eine Mahnung. Aus meiner Sicht sensibilisiert es auch auf Dinge zu achten, die einem sonst nicht auffallen.

ISBN : 978-3866907454


( unbezahlte Werbung)
Da ich beim Verlag kein Cover zum Download fand, blieb mir nur die Variante über amazon. Ein Klick auf das Bild fükrt zu amazon.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jim & Jamie Dutcher : Das geheime Wissen der Wölfe

twitterrss
twitter

Jim & Jamie Dutcher haben das Buch „Das geheime Wissen der Wölfe – Was wir von ihnen lernen können und warum sie uns so ähnlich“.
Jim & Jamie Dutcher sind Tierfilmer. Sie haben sich viele Jahre mit Wölfen und ihrem Leben beschäftigt.

Marc Bekoff hat ein wundervolles Vorwort geschrieben.
Der erste Satz sagt viel aus über Wölfe und Menschen. „Jeder einzelne Wolf hat eine Geschichte zu erzählen. Kann man uns Menschen vertrauen, dass wir ihnen auch zuhören?“
Gerade in der monentanen Zeit, in der die Wölfe wieder näher kommen, sollte dieser Satz Mahnung sein, wachrütteln.

Die Autoren haben viele Jahre Wölfe beobachtet im Rahmen des Wolfsprojekts.
Sie schildern ihre Erlebnisse, vom Kennenlernen des ersten Wolfs bis hin zum Wurf, der Aufzucht der Jungen. Wie geht man in einer Wolfsfamilie miteinander um?
Wie erziehen Wölfe ihre Kinder?
Abwechselnd schildern die beiden aus ihrer jeweiligen Sicht das Leben der Wölfe auch das Leben mit Ihnen.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch kein Sachbuch zum Thema Wolf im eigentlichen Sinne.
Was mich auch gestört hat am Buch, ist die Tatsache, dass die beiden Tierfilmer, die sicher ihre Verdienste haben, sich durchaus abwertend über deutsche Wolfsforscher äussern. Der Tenor ist, dass sie ja nur nahe am Wolf dran waren und ihn filmen konnten.
Was die Autoren dabei übersehen oder verschweigen, ist, dass Elli H.Radinger und Günther Bloch Freilandforschung betrieben haben und nicht Wölfe in einem Wolfscamp beobachtet haben.

Mir persönlich erscheint das Buch als eine Art Erzählung, die Sprache der Autoren erinnert oftmals daran wie die Sprache in Kinder- und Jugendbüchern.

Mein Fazit: ein Buch das über das Leben der Wölfe im Familienverband aufklärt mit guten und stimmungsvollen Fotos. Aber es ist ein Buch das kein Fachbuch ist.
Es ist ein Erzählbuch. Auch die Thematik ist nicht neu, die kann man bei Elli H.Radinger in „Die Weisheit der Wölfe“ auch sachlich fundiert von einer Freilandforscherin schon länger nachlesen.

ISBN: 9783866906938

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Andreas Kieling : Im Bann der wilden Tiere

twitterrss
twitter

Es gibt ein neues faszinierendes Buch von Andreas Kieling “ Im Bann der wilden Tiere – Meine Abenteuer auf allen Kontinenten“.
Ich schätze die Arbeit von Andreas Kieling, der uns Tiere in Film, Foto und Wort nahebringt sehr.
Man merkt immer sein Engagement für die Tiere und für die Natur.

In diesem Buch schildert der Autor, dass er bereits 28 Jahre lang um die Welt reist, „um die faszinierendsten Tiere vor die Linse meiner Kamera zu bekommen.“
In 20 Kapiteln präsentiert Andreas Kieling uns die Schätze seiner Reisen. Wundervolle Tierfotos und sehr gute erläuternde Texte erwarten den Leser.
Bereits im Alter von 5 Jahren hat er sein erstes Tierfoto gemacht von seinem Meerschweinchen. Früh übt sich…

Als ich das Buch aufgeschlagen habe, hat mich das Porträt des Affen in seinen Bann gezogen. Er wirkt nachdenklich, müde, es ist faszinierend wie Kieling diese Stimmung eingefangen hat.
Man begleitet den Autor nach Amerika, der Küstenbraunbär herrlich, die spielende Grizzly-Bärin mit ihren Jungen und vieles mehr begegnete mir.
Dann geht es weiter nach Europa, Afrika, Asien und Australien mit der Antarktis.
Der Jaguar – Kater auf S. 39 der Andreas Kieling so nah an sich ran lässt, die kleinen tollenden Wildkatzen, aber auch die Erzählungen des Autors, der einen Hirntumor hatte und die Arbeit quasi Therapie war, faszinieren.
Auf S.107 ist ein Dschahada-Männchen im Imponiergehabe so toll eingefangen, dass mir der Anblick eine Gänsehaut verursacht hat. Diesen Tieren so nahe kommen, den richtigen Moment abpassen, welche eine Leistung. Egal ob große oder kleine Tiere, wie der australische Riesenlaubfrosch, Andreas Kieling hatte sie vor der Linse.

Mir gefällt auch sehr gut die Schilderung des Making Of.
Man lernt im Buch sowohl die Tiere, wie auch die Arbeit von Andreas Kieling, die nicht immer ungefährlich ist, als auch den Menschen hinter der Linse kennen.

Das Buch ist wunderschön. Man kann sich sleber damit ein Geschenk machen und/oder Tierliebhabern.
Die großformatigen Fotos sind faszinierend.

ISBN: 9783866906389

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

National Geographic : Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben

twitterrss
twitter

„Oft erscheint mir die Nacht viel lebendiger und farbenfroher als der Tag“ ist ein Zitat von Vincent van Gogh, das man im Umschlag des Buches findet.
Das vorliegende Buch von National Geographic ist die Bestätigung.

Diane Cook und Len Jenshel haben sich des Themas Nachtfotografie angenommen und entstanden ist ein faszinierender Bildband.
Die Fotografen sind Landschaftsfotografen und zählen in den USA zur ersten Garde in dieser Kategorie. Sie haben das Vorwort zum Buch geschrieben.
Mehrere Fotografen haben sich dem Thema Nachtfotografie angenommen und die sehr unterschiedliche aber stets wundervolle Interpretation findet man im Bildband.

Aufgeteilt wurden die Fotos in mehrere Themen:
– Energie mit z.B. dem Start der Raumfähre Discovery, Lichtfest in Lyon aber auch dem Carneval in Rio und einer Wärmebildaufnahme
– Harmonie sind Farben der beleuchteten Wendeltreppe ebenso wie ein Feuerwerk, eine Wasserlilie oder der Louvre bei Nacht
– Mysterium mit Pinguinen in der Antarktis, Rolltreppen, ein Flughund in Borneo (einer meiner Favoriten), Wasserlilien bei Nacht- ein tolles Foto
– Wunder mit dem für mich schönsten Foto des ganzen Buches Jokulsarlon Island, doppelseitig und farblich ein Genuss.

Unterbrochen werden die Fotostrecken von passenden Zitaten.

Ich kann mich an diesem Bildband, der so vielfältig ist, dass jeder, der solche Fotos mag, fasziniert sein wird, nicht sattsehen.

ISBN: 9783866906655

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Norbert Rosing : Wildes Deutschland

twitterrss
twitter

Norbert Rosing hat ein neues Buch herausgegeben „Wildes Deutschland“.
Norbert Rosing ist ein bekannter Naturfotograf. Einige seiner Bücher haben mich bereits fasziniert.
Nun ist dieser Reiseführer zu den Nationalparks „Wildes Deutschland“ erschienen, ein Buch, dass mich auch wieder gefesselt hat vom Anfang bis zum Ende.

Deutschland und wild, wie passt das zusammen? Das wird sich der Ein oder Andere fragen. Und ob das passt, man muss nur mal raus in die Natur gehen und diese erleben.
Ich liebe die Eifel und da gibt es noch und teils auch wieder, wilde Landschaften.

Im Buch lässt Norbert Rosing uns Leser und Betrachter Deutschland erleben wie es ausserhalb der grossen Städte, ist. Wilde, unverfälschte Natur erwartet den Leser.
Das Buch ist ein Reiseführer zu den Nationalparks in Deutschland und bietet dazu Tourentipps, Übersichtskarten und jede Menge Tipps des jeweiligen Autors, der den Text zum jeweiligen Nationalpark verantwortet.
Die stimmungsvollen Fotos im Buch stammen von Norbert Rosing.

Aufgeteilt ist das Buch in mehrere Kapitel:
– Der Norden – mit den Nationalparks: Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, Niedersächsisches Wattenmeer, Hamburgisches Wattenmeer, Jasmund, Vorpommersche Boddenlandschaft, Müritz   und unteres Odertal
– Die Mitte – hier findet man die Nationalparks Eifel, Harz, Kellerwald – Edersee, Hainich und Sächsische Schweiz
– Der Süden – mit den Nationalparks Hunsrück – Hochwald, Bayerischer Wald, Schwarzwald und Berchtesgaden

Im jeweiligen Kapitel sind die einzelnen Nationalparks gesondert dargestellt.

Wundervolle Fotos von Norbert Rosing werden ergänzt durch die Texte der Autoren.
Egal ob Meer oder Alpen, Mittelgebirge oder Seen, Deutschlands Natur gilt es zu entdecken und zu erhalten.
In den Kapiteln findet man separate Tipps, z.B. die Seehundstation Friedrichskoog oder den Kranicheinflug im Landkreis Müritz oder die Narissenblüte im Hohen Venn.
Es gibt viel zu Entdecken.
Die jeweilige Tier – und Pflanzenwelt gilt es zu entdecken und bei den separaten Reisetipps helfen die Autoren uns Lesern und Reisenden mit Informationsmöglichkeit, Anreise, Wanderungen, Radwegen, Besonderheiten in der jeweiligen Ecke, Tipps für Familien mit Kindern, Einkehren, teils Camping, etc. und Ausflugstipps

Deutschland bietet viel, teils recht unberührte, Natur, man muss sie nur entdecken. Und vor allem muss diese Natur bewahren, das Buch ist ein Appell dies zu tuen.

Dieser Reiseführer zum wilden Deutschland ist sehr schön gemacht und geeignet für alle, die ohnehin schon die Natur lieben oder sie entdecken wollen.
Oft muss man gar nicht weit reisen, um die ersten Tipps auszuprobieren.

ISBN: 9783955592585

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wilhelmsen/Mundzeck : Spuren der Sterne

twitterrss
twitter

„Spuren der Sterne – Die Ursprünge des Lebens in Kosmos und Tiefsee“ von Ute Wilhelmsen und Till Mundzeck ist ein faszinierendes Buch.

Ute Wilhemsen ist Wissenschaftsjournalistin und Meeresbiologin. Till Mundzeck ist ebenfalls Wissenschaftsjournalist und Physiker mit dem Schwerpunkt Astronomie und Kosmologie.
Beide sind Wissenschaftsredakteure am Forschungszentrum DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) in Hamburg.

Wenn man die Erde aus dem Weltraum betrachtet, so sieht man, dass 70 % der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt ist, sogar 60 % Tiefsee gibt es.
95 % der Biosphäre der Erde sind in Ozeanen. Dies habe ich im Buch gelernt. Nie hätte ich dies erwartet. Und es gibt noch viel mehr zu lernen in diesem tollen Werk.

Und was ist im Kosmos??
Gibt es Leben ausserhalb der Erde? Das muss man noch erkunden.

Leben in der Tiefsee gibt es, das weiß man mittlerweile.

Die Autoren widmen sich im Buch der Nähe von Kosmos und Tiefsee. Sie gewähren uns Einblicke in die Raumfahrt genauso wie ins Leben in der Tiefsee.

Unterteilt ist das Buch in mehrere Kapitel:
– Die grossen Unbekannten – die Wagenradgalaxie, Schleiernebel, Asphaltvulkane und vieles mehr lernen wir in Text und Bild kennen
– Die Ursprünge des Lebens – über die Artenvielfalt der Tiefsee zur Artenvielfalt im All führt uns der Weg
– Ist da wer? – kennen Sie submarine Spiegeleier?, den Schneeflockenfänger? Begegnung mit einem Alien, eine Sterngeburt, etc. dies lässt sich entdecken
– Aliens aus der Tiefe – Raketenantrieb in der Tiefsee und dann auch noch mit Superhirn, Manteltiere aber auch Proxima Centauri finden Sie im Buch
– Roboter auf dem Vormarsch – begleiten Sie Mappa und Bruie, Opportunity und Curiosity und viele andere, die Weltall und Tiefsee erforschen helfen
– Wem gehört der Mond? – können wir Bergbau auf dem Mond betreiben ?
– Seemannsgarn und Sternenkrieger – Hirngespinste und Monsterwolken begegnen dem Leser
Dazu noch ein Glossar.

Mich hat dieses Buch fasziniert. Fundierte Texte zweier Wissenschaftler, die gut verständlich und teils sehr amüsant geschrieben sind und faszinierende Fotos erwarten den Leser und Betrachter.
Meine Leseempfehlung für alle, die sich an tollen Fotos erfreuen können und mehr über die Tiefsee und das Weltall und mögliche Zusammenhänge erfahren möchten. Auch ein tolles Geschenk, da es sehr gut aufgemacht ist.

ISBN: 9783866906488

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Norbert Rosing : Mein wildes Deutschland

twitterrss
twitter

Norbert Rosing hat ein neus Buch herausgegeben „Mein wildes Deutschland“.
Norbert Rosing ist ein bekannter Naturfotograf. Bereits sein Buch „Wildes Deutschland“ hat mich fasziniert.
Nun ist gerade „Mein wildes Deutschland“ erschienen, ein Buch, dass mich auch wieder gefesselt hat vom Anfang bis zum Ende.

Deutschland und wild, wie passt das zusammen? Das wird sich der Ein oder Andere fragen. Und ob das passt, man muss nur mal raus in die Natur gehen und diese erleben.
Ich liebe die Eifel und da gibt es noch und teils auch wieder, wilde Landschaften.

Im Buch lässt Norbert Rosing uns Leser und Betrachter Deutschland erleben wie es ausserhalb der grossen Städte, ist. Wilde, unverfälschte Natur erwartet den Leser.

Aufgeteilt ist das Buch in mehrere Kapitel:
– Der Nordwesten – Wattenmeer und Küstenlandschaft
– Der Nordosten – Vorpommersche Boddenlandschaft und Rügen
– Der Osten – Odertal, Lausitz, Müritz, Sächsische Schweiz
– Die Mitte – Osten – Thüringer Wald, Harz, Kyffhäuser, Hainich
– Die Mitte Westen – Rhön, Kellerwald-Edersee, Reinhardswald, Solling
– Der Westen – Saar-Hunsrück, Eifel
– Der Südwesten – Pfälzer Wald, Schwarzwald, Schwäbische Alb
– Der Süden – Fichtelgebirge, Altmühltal, Bayerischer Wald, Alpenregion.

Im jeweiligen Kapitel sind die Nationalparks in der Gegend gesondert dargestellt.

Wundervolle Fotos von Norbert Rosing werden ergänzt durch die Texte verschiedener Autoren.
Egal ob Meer oder Alpen, Mittelgebirge oder Seen, Deutschlands Natur gilt es zu entdecken und zu erhalten.

Mir ist eine Unstimmigkeit aufgefallen. Auf Seite 193 ff geht es um den Nationalpark Eifel, aber das Foto S.194/195 zeigt den Rotenfels bei Bad Münster am Stein.
Der Rotenfels ist an der Nahe und nicht im Nationalpark Eifel, mit dem es auf S.196 auch weitergeht.
Das ist aus meiner Sicht eine kleine Ungenauigkeit im Buch, das ansonsten sehr schön gestaltet ist.

Deutschland bietet viel, teils recht unberührte, Natur, man muss sie nur entdecken. Und vor allem muss diese Natur bewahren, das Buch ist ein Appell dies zu tuen.

ISBN: 9783866905399

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird