About Sabine

wohnhaft in Mainz

Lego Marvel: Super Heroes von Warner Interactive

Marvel lässt sich leicht installieren und ist technisch einwandfrei was den Spielfluss angeht.

Lego Marvel ist ein weiteres Spiel aus dem Hause Lego, das mit Liebe zum Detail gestaltet wurde.
Beispielsweise hat Tony Stark  6 verschiedene Rüstungen zur Verfügung mit Repulsoren, Unibeam, Raketen und Lasern  individuell zusammengestellt. Man kann auch mit seiner ersten Rüstung Mark I spielen.

Im Spiel sind weitere bekannte Helden dabei wie z.B. die Avengers, Fantastic Four, Spiderman und einige X-Men, sowie auch eher unbekannte z.B. die Guardians of Galaxy, Dr.Strange oder Squirre Girl und auch Schurken wie Dr.Octopus, Dr.Doom, Loki oder Magneto.

Das Spiel hat wieder die üblichen freischaltbaren Extras sowie Minikits mit denen man Comics nutzen kann.
Goldene Steine kann man bekommen durch Minimissionen, absolvierte Level, alle Minikits oder das Sammeln einer bestimmten Anzahl an Münzen, den true believer.

New York lässt sich fliegend, fahrend und laufend erkunden . Dort sind manche Dinge aus der Realität  übernommen worden, wie z.B. der Central Park, der Times Square oder China Town und andere wurden hinzugefügt, wie z.B. der Stark-Tower oder der S.H.I.E.L.D.-Helicarrier, von dem man mit oder ohne Fallschirm (für große oder fliegende Charaktere) durch die Wolkendecke in die Stadt springen kann.

Die Hauptstory dreht sich um die Bekämpfung von Galactus, zuvor muss man aber andere Schurken besiegen.

Die Figuren des Spiels wurden liebevoll animiert. Sie haben individuelle Fähigkeiten, Waffen und Kampfanimationen,  ab und an ähneln sich einige.
In der Geschichte, wie auch im freien Spiel, werden die Sequenzen mit den Charakteren der Geschichte erzählt. Dies kann man im freien Spiel überspringen und anschließend mit dem ausgewählten Figuren spielen, aber dies gehört – meiner Meinung nach – nicht ins freie Spiel, da die Charaktere in den Sequenzen nicht immer am Spiel teilhaben.

Was man leider nicht überspringen kann, ist die grobe Vorstellung der Schauplätze und Gebäude, in denen man spielen möchte. Dies kann man irgendwann auswendig und auf Dauer nervt es.

Ebenso finde ich es schade, dass durch die Sprachausgabe die sonst gewohnte Mimik und Bewegung der Figuren in den Hintergrund gestellt wird. Dadurch wird die Geschichte nicht mehr so wie in den älteren Legospielen durch die Emotionen und Handlungen der Figuren sondern durch die Sprache erzählt.
Was das Spiel am Anfang lebendiger macht sind die Sprache der Bürger in der Open World, dies ist im Nachhinein aber auch schade, da diese sich oft wiederholen, wenn man sich durch die Stadt bewegt. Was noch hinzukommt, ist die Tatsache, dass die Sprüche sich nicht ändern, ob nun Held oder Schurke und dass ein Schurke schon mal Superheld bezeichnet wird.

Eine gute Idee sind die multifunktionalen Charaktere, wie z.B. der Super-Skrull oder Stan Lee, die die Fähigkeiten mehrerer Charaktere in sich vereinen. Eine Neuerung sind die großen Charaktere, wie z.B. Hulk, das Ding oder der Iron Man Hulkbuster, die sich teilweise in Normalgröße verwandeln können.

Die Schatten sind sehr realistisch dargestellt und existieren sogar bei nicht leuchtenden geworfenen Waffen.
Mir gefällt auch, dass man riesige Figuren wie Miss Liberty und Galactus auch in Normalgröße spielen kann.

Die Sounds sind den Bewegungen, den Fähigkeiten und der Umgebung angepasst und bleiben in der Open World identisch erhalten.

Mein Fazit: Lego Marvel ist ein tolles Spiel für große und kleine Lego-Fans. Von manchen liebgewordenen Dingen aus den alten Lego-Spielen muss man sich verabschieden, dafür kommen neue spannende Szenarien hinzu.

 http://www.amazon.de/gp/product/B00C2OLM1I/ref=cm_cr_mts_prod_img

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Another World – 20th Anniversary Edition von Headup Games

Das Spiel, das wir Eltern noch aus Amiga – Zeiten kennen, kommt gut vwerpackt daher. Die Installation lief einwandfrei. Die meiste Zeit hat mein Sohn, der im Teenageralter ist, den PC belagert, darum habe ich mir auch bei der Bewertung helfen lassen.

Es ist ein Retro – Action – Adventure das Spaß macht und eher schwere Rätsel beinhaltet. Das Making of ist auch sehr interessant.
Die Beilage liefert gute Tipps. Dass die Waffe keine Endlosmunition hat und keine sichtbare Aufladung möglich ist, macht das Spiel zwar schwer aber dafür um so spannender.
Man taucht ein in tolle Abenteuer, gut gemachte Grafiken, usw.

Das Spiel liefert Spielspaß für die Generation, die mit den Amigas groß geworden ist und auch für die junge Generation, die nicht immer die neuesten Ballerspiele sondern auch offen ist für Klassiker unter den Spielen.

Einzig die HD – Umsetzung hätte man sich als Alternative sparen können, die bringt keinen Zusatznutzen.

http://www.amazon.de/Another-World-20th-Anniversary-Edition/dp/B00AX2CG1G/ref=cm_cr-mr-title

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

The Inner World von NBG EDV Handels & Verlags GmbH

Das Spiel „Inner World“ wird in einem stabilen Schuber geliefert, der sehr nett aufgemacht ist. Darin befinden sich noch einige Gimmicks, wie der ausgesprochen witzige Asposia – Leitfaden. Häkeln darf man auch nach Anleitung, wenn man möchte.

Das Spiel lässt sich problemlos aufspielen, getestet wurde unter Windows 7.
Es erinnert an einen Comic mit liebevoll gezeichneten Bilder. Die Charaktere sind einfach schön gezeichnet. Es ist eine spannende Geschichte, die man spielen kann. Die Rätsel sind durchaus mit Logik zu lösen. Das gute Hilfesystem hilft dem Spieler in jedem Stadium weiter. Man bekommt immer Tipps wie man weiterkommen kann.

Die Story behandelt teilweise Themen aus dem wahren Leben wie z.B. Freundschaft und Liebe.

Für Kinder ab 6 ist es sicher ab und an schwierig, die müssen sich dann der Hilfe bedienen.

Das Spiel ist rundum empfehlenswert für die ganze Familie und sorgt für einen entspannenden Spielespaß.

http://www.amazon.de/Headup-Games-The-Inner-World/dp/B00AY9UWYQ/ref=cm_cr-mr-title

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Besuch der CEBIT Bericht von Sebastian Boesel

Im Rahmen des Mainz 05 – Klassenzimmerprojektes waren 60 Schüler der Mathematik – Leitungskurse und der Informatikkurse am 12.3.2014 zur Cebit eingeladen.
Gesponsert wurde der Besuch von der Fa.URANO, der ich hiermit auch ausdrücklich danke.
Da die Cebit ja dieses Jahr nur für Fachbesucher geöffnet wurde, war auch das Programm der Messe nur darauf ausgelegt und auch die Stände.  Wenn man als Oberstufenschüler nun einmal mit der Materie nicht so vertraut ist, ist manches langweilig.
Urano hatte für uns eine Führung am Microsoft-Stand organisiert, die klar terminiert war für 13:30  – 14.00 h. Leider mussten zunächst einmal 20 Minuten bis uns endlich jemand empfangen hat und gedauert hat es dann bis 14:30 h.  Das war schon sehr ärgerlich, wir hatten nur 4 Stunden Aufenthalt auf der Cebit und davon fehlte nun eine  Stunde statt einer halben.  
Der Herr, der uns zunächst bei Microsoft empfangen hat, erzählte uns ca. 5 Minuten etwas über die Technik am Stand, was interessant war, dann folgte eine „Verkaufsveranstaltung“. Der Mitarbeiter zeigte uns MS – Smartphones und erklärte, dass das  Handy Facebook und WhatsApp drauf hat, aber nichts über die Technik, was eher interessant gewesen wäre, z.B. Speicherkapazität, Kameraqualität, usw.
Dann wollte er uns Windows 8.1. auf einem Gerät zeigen, musste aber erst jemanden suchen, der das Passwort wusste, wie peinlich. Nebenbei ließ er einfließen, dass im Smartphone die beste Kamera aller Smartphones sei. Dann war seine Zeit vorbei.
Wir wurden um den Stand herumgeführt, dabei  konnten  wir in einen Raum schauen in dem mehrere Monitore hingen vor denen Personen saßen.
Anschließend präsentierte man die Xbox und fragte ob jemand spielen möchte und welches Spiel er spielen wolle. Bis derjenige beim Mitarbeiter war, wurde ihm gesagt er solle Fitnessübungen  machen, wenn es ihm zu peinlich wäre, könnte er natürlich etwas anderes spielen. Ich frage mich, warum man zunächst nachfragt welches Spiel, dies dann aber doch quasi vorgibt.
Der Mitschüler machte eine Übung bei der dann anschließend durch Kinect der Blutdruck gemessen wurde, der durch Farbpigmentveränderungen im Gesicht festgestellt werden soll. Der Beweis, ob der Wert stimmte, blieb aus.
Danach wurde uns über die Anzahl der SSID´s in der Halle berichtet.
Es gab auch Firmen, wie z.B. eon, die uns sehr interessante Informationen gegeben haben wie ihr Netz jetzt ist und wie das Netz der Zukunft in Deutschland aussieht.
Lustig war auch der  Magier, der uns Tricks zeigte.
Mein Fazit: der Besuch der Cebit war interessant, die Firmen mit deren Vertretern ich Gespräche geführt habe, haben sich sehr viel Mühe gegeben uns zu informieren, aber sie war eindeutig auf Fachbesucher ausgelegt. Microsoft hat es geschafft bei mir ein Negativ-Image aufzubauen.
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Fresh & homemade – Kochen und backen mit frischen Zutaten [Gebundene Ausgabe] Heather Cameron (Autor)

Heather Cameron zieht aufs Land und wird dort Farmerin. Das erzählt sie, ebenso wie andere Dinge aus ihrem Leben, auf den ersten Seiten des Buches.

Den ein oder anderen Leser mag dies interessieren.
Ich finde es eher störend und hätte dies nicht in einem Buch mit dem Untertitel „Kochen und backen mit frischen Zutaten“ erwartet.

Danach geht es dann los mit den Rezepten, die nach den Jahreszeiten unterteilt sind.
Zu jeder Jahreszeit findet man Rezepte zu den Themen

– Frühstück
– Snacks
– Hauptgerichte
– Nachspeisen
– Für den Vorrat.

Dies ist eine sinnvolle Unterteilung, da ja jede Jahreszeit ihre typischen frischen Gemüse und Früchte hat.
Vom Smoothie, über Maiswaffeln, Nudelteig, Wraps, Suppen, Aufläufe, Desserts, hier findet jeder etwas was er nachkochen möchte

Die Rezepte sind sehr gut beschrieben und alle, die ich ausprobiert habe, führten auch zu lecker schmeckenden Ergebnissen.

Die Fotos passen zu den Rezepten.

Was bei mir zur Abwertung führt ist nur die Art und Weise der Aufmachung des Buches, wie schon beschrieben und wie sich an vielen Dingen zeigt.
Es gibt Seiten auf denen scheint ein Zettel mit Bemerkungen aufgeklebt zu sein. Bemerkungen wie die, dass die Autorin immer schon gerne Bioeier gekauft hat.
Nett gemeint in meinen Augen aber überflüssig.

Das Buch ist ein sehr schönes Buch für alle, die gerne auch ein Kochbuch mögen, das etwas verspielter ist. Ebenso für alle, die darüber hinwegschauen können und sich einfach an den wirklich guten Rezepten erfreuen können.
Sicher eher kein Kochbuch für alle, die ein klar strukturiertes Buch ohne Schnörkel möchten.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

In jedem steckt ein Optimist: Wie wir lernen können, eine positive Lebenseinstellung zu gewinnen [Gebundene Ausgabe] Elaine Fox (Autor), Michael Müller (Übersetzer)

Die Autorin ist Elaine Fox ist Professorin für Psychologie und Neurologie und eine sehr renommierte Wissenschaftlerin zum Thema Neurowissenschaft.
Bei der Frage Optimist oder Pessimist, angeboren oder nicht, arbeiten in der Forschung mehrere Disziplinen zusammen: Psychologen, Neurologen und Genetiker.
Alle forschen zu dem Thema und Elaine Fox hat in diesem Buch die Ergebnisse zusammengefasst.

Ein Großteil dessen was es ausmacht ob wir optimistisch oder pessimistisch unser Leben angehen, ist genetisch bedingt. Aber es ist nicht nur Schicksal ob wir zu der „das Glas ist halb voll“ – oder der „das Glas ist leer“ – Fraktion gehören.
Wir haben es selber in der Hand zu den Optimisten zu gehören, wenn wir nur wollen und auch bereit sind den Anteil des „Glücksgens“ in unserem Gehirn zu fordern.

Man könnte als Leser nun ein trockenes Fachbuch erwarten, das ist es aber so ganz und gar nicht.

Die Autorin schildert dies auf eindrucksvolle und sehr gut zu verstehende Art und Weise. Hier wird nicht nur graue trockene Theorie geboten, sondern sie veranschaulicht das Thema sehr gut.
Mit Hilfe von Tests kann sich der Leser sich selbst einschätzen.
Viele Wege der Forschung zum Thema werden exzellent beschrieben und auch die Ergebnisse.

Elaine Fox hat es in dem Buch verstanden dem Leser eine Hilfestellung zu geben wie er sein Leben in Zukunft mit mehr Optimismus angehen kann.
Keine stupiden Rezepte werden hier gegeben sondern ganz viele sehr fundierte Denkanstösse, die man als Leser nur noch annehmen muss, wenn man seine Einstellung verändern möchte.

Und das Buch enthält auch noch einen grossen Anhang mit weiterführenden Literaturstellen.

Das Buch kann ich nur allen empfehlen, die vom Pessimismus zum Optimismus wechseln möchten und allen, die sich für dieses Thema intereressieren.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Genießen wie es mir gefällt: Das Kochbuch mit dem Schlank-Joker [Broschiert] Sarah Schocke (Autor), Alexander Dölle (Autor)

Sarah Schocke und Alexander Dölle haben ein neues Buch zum Thema Wohlfühlgewicht herausgebracht.

Sie kennen das, andere Menschen essen was sie wollen und nehmen scheinbar nicht zu. Und Sie sehen die Schokolade nur an und haben gefühlt ein Kilo mehr auf den Hüften.
Für die 2.Kategorie haben die Autoren dieses Buch geschrieben.

Das Buch baut auf dem Prinzip auf, dass man sich aus den Gerichten im Buch jeden Tag ein Gericht aus jeder der Kategorien Frühstück, kleine Gerichte und Hauptgerichte aussuchen darf. Und als Schmankerl eines aus den Snacks & Desserts.
Und damit ist dann sichergestellt, dass die Frau beim Normalgewicht bleibt.
Männer dürfen sich etwas mehr gönnen.

Auch gibt es im Einführungskapitel Tipps was man macht, wenn Essen geht, etc. Die Lösungen sind nicht schwierig durchzuführen.
Ein einfaches Beispiel: eine Kugel Eis in der Waffel wird durch ein Schlank-Joker-Rezept kompensiert.
Der Jo-Jo-Effekt soll durch diese Ernährung vermieden werden.

Auch bekommen Sie in den einführenden Kapiteln fundierte Erklärungen zum Hintergrund des Schlank-Joker-Prinzips.

Im Rezeptteil gibt es jede Menge Auswahlmöglichkeiten.
Die Rezepte haben jeweils eine detaillierte Zutatenliste, verständlich und detailliert erklärte Zubereitungshinweise, oft Varianten und/oder Austauschmöglichkeiten.

Bislang kannte ich keine Joghurt-Brulée, aber die ist simpel und schmeckt lecker.
Der Pfirsischriegel nach Käsekuchenart schmeckt herrlich.
Selbst Cocktails findet man.

Der Schwerpunkt liegt auf vegetarischer Kost, erklärbar durch das Ziel Fleisch einzusparen.

Die Fotos bei den Rezepten lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Eine Kritik muss ich loswerden. Im Buch geht es immer um Kalorien. Ich habe bereits vor über 30 Jahren Oecotrophologie studiert und schon da waren es Joule, wenn nun schon Oecotrophologen dieses Buch schreiben, so kann ich akzeptieren, dass man auch die kcal angibt, da in Deutschland die Umstellung auf kJ nicht so ganz funktioniert hat, aber ich erwarte, dass man diese korrekterweise mit angibt.

Das Buch kann ich nur empfehlen für alle, die Abnehmen bislang gleichsetzen mit ödem Fasten und sich möglichweise beim JoJo-Effekt schon den Frust geholt haben. Abnehmen geht auch auf leckere Art.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kühles Kuchenglück – Kuchen ohne Backen [Gebundene Ausgabe] Marco Seifried (Autor)

 

Der Autor Marco Seifried ist gelernter Koch und arbeitet als Food-Journalist.

Das Buch „Kühles Kuchenglück“ beinhaltet Tipps und Rezepte für Kuchen ohne zu backen.
Kühlschrankkuchen von leicht bis etwas schwieriger, hier ist für jeden etwas dabei.
Hier finden Schokofans ebenso sehr gut erklärte Rezepte, wie Leser, die etwas für den Kindergeburtstag suchen.
Auch Desserts sind im Buch zu finden.

Die Rezepte haben sehr gute Zutatenlisten und perfekt beschriebene Zubereitungsanweisungen.
Oft findet man Fotos.

Die Kuchen, die ich ausprobiert habe, haben prima geschmeckt.

Was mich persönlich nicht begeistert, frei nach dem Motto „das Auge isst mit“, sind die oft an ein altes Kinderbuch erinnernden, aus Pappe ausgeschnittenen, Dekos auf dem Seiten.
Das passt für mein Gefühl nicht mehr in die heutige Zeit.
Auch gibt es ansprechendere Fotos.
Darum erfolgt auch ein Punkt Abzug.

Wer brauchbare Rezepte sucht, ist hier richtig. An der Aufmachung des Buches sollte der Verlag noch arbeiten.

 http://www.amazon.de/gp/product/379950527X/ref=cm_cr_mts_prod_img
 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Historische Reisen. Berichte und Tagebücher berühmter Entdecker [Audiobook] [Audio CD] Roald Amundsen (Autor) (Autor), Robert F. Scott (Autor) (Autor), Sir Richard Francis Burton (Autor) (Autor), Charles Darwin (Autor) (Autor), Alexander von Humboldt (Autor) (Autor), Fridtjof Nansen (Autor) (Autor), Ferdinand Freiherr von Richthofen (Autor) (Autor), Heinrich Schliemann (Autor) (Autor), u.a. (Autor)

Die 12 CDs, die von hervorragenden Sprechern gelesene Hörbücher enthalten, lassen den Zuhörer eintauchen in die Zeit zwischen dem 18. und dem 20. Jahrhundert.
In dieser Zeit waren grosse Entdecker unterwegs, deren Berichte und Tagebücher sich auf den Hörbüchern wiederfinden.

Gehen Sie auf Entdeckerreise mit
– Roald Amundsen und Robert F.Scott Richtung Südpol
– Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke nach Rußland
– Sir Richard Francis Burton nehmen Sie mit nach Mekka und Medina
– Charles Darwin entführt sie auf große Fahrt mit dem Vermessungsschiff Beagle
– Theodor Fontane lässt Sie teilhaben an seiner Reise nach London
– Alexander von Humboldt erkundet den südamerikanischen Dschungel
– Harry Graf Kessler erkundet die USA
– Fridtjof Nansen zieht es zum Nordpol
– Hermann Fürst von Pückler-Muskau bereist Ägypten
– Ferdinand Freiherr von Richthofen reist durch China
– Heinrich Schliemann sucht Troja
– Heinrich Zimmermann reist mit Kapitän Cook um die Welt

Die Sprecher lassen den Hörer regelrecht eintauchen in die Teile der Erde, die bereist werden, sie nehmen einen mit auf faszinierende Reisen.

Meine Empfehlung für alle, die sich für die Zeit der grossen Erkundungen der Welt interressieren und nicht alle Bücher lesen wollen.

http://www.amazon.de/gp/product/3899645006/ref=cm_cr_mts_prod_img

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ferienhaus Mila am Riedener Waldsee

Erst einmal vorweg, das ist wohl die beste Ferienwohnung, die wir bislang hatten. Wir waren schon in vielen Ferienwohnungen.

Hier stimmt einfach alles, sehr nette Vermieter, eine kompetente und sehr freundliche Begrüssung und Einweisung durch die Mutter der Vermieterin, eine tolle Lage, Top-Ausstattung, sehr geschmackvoll eingerichtet.

 

http://www.ferienhaus-mila.de/

Das Haus hat 2 Ferienwohnungen, wir waren über Karneval in der EG-Wohnung.
Es fehlt an nichts, Hundenäpfe, ein Hundesofa,  Whirlpool, Infrarotsauna, Garten, selbst Kotbeutel,  Kaffee, Tee, Mülltüten, Kaffeefilter, Spielzeug für die Hunde……., da bleiben keine Wünsche offen.

Alles ausgelegt mit putzbaren Böden, also machen auch Dreckpfoten nichts aus.
Die Schränke sind groß genug, dass man alles unterbekommt.

Einmal über die Strasse und man ist am See und kann die Hunderunde starten.
Wir haben schon für 2015 gebucht.

Besser geht es nichts zumal bei dem Peis-Leistungs-Vehältnis.

Auch ist Rieden gut geeignet für Ausflüge, Maria Laach, Mendig, Koblenz, alles nicht weit weg.

Direkt am See waren wir in der „Eifeler Seehütte“ essen. Da ist das Essen ok, aber für unser Empfinden ist hier mehr „Schein als Sein“.
Man muss reservieren, lästig, da wir einfach essen gehen im Urlaub wie es uns passt. Man weiss ja nie wann man da ist.

Dazu ist der Service sehr unterschiedlich. Am Sonntag war es grottig, ich hatte einen Eiscafé bestellt, der kam ohne Sahne und ohne Löffel. Nachdem ich reklamiert hatte, was schon etwas seltsam aufgenommen wurde, kam der ergänzte Eiscafé mit der Bemerkung „macht ja nichts“. Entschuldigen ist dort wohl nicht angesagt.

Reserviert hatten wir für 17:30 h, es wurde uns nichts von Zeitbegrenzung gesagt.
Bei uns wurde kurz vor 19.00 h abgeräumt incl. der Wasserflasche (ohne nachzuschauen, ob die leer war) so frei nach dem Motto wir seien ja fertig.
Ein dezenter Rausschmiss.
Das ging nicht nur uns so.

Wer bereit ist eine kleine Strecke zu fahren, isst perfekt im Vulkan-Brauhaus in Mendig.
Tolles Essen, einfach lecker, super Qualität und sehr nette Bedienung.

Wer sich Fotos vom Haus und/oder der Gegend anschauen möchten, kann das unter

http://binesfotos.blogspot.de/

Blogverzeichnis

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird