About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail

Hämangiosarkom Hund Erfahrungsbericht

Ich möchte über unsere Erfahrungen berichten, da ein Hämangiosarkom sicher oft nicht erkannt wird und sehr bösartig ist.

Lucky hatte so um Weihnachten Erbrechen, Ursache völlig unklar. Wir sind dann zu unseren Tierärztinnen gegangen. Bei der Untersuchung wurde eine Verhärtung im Bauchraum als Tastbefund festgestellt.
2 Tage danach Ultraschall,  Frau Dr.Köhler, von der Praxis Dres. Meyer & Zacherl in Mainz, fand „das Ding“, wie es zunächst tituliert wurde, auf der Niere, Durchmesser fast 6 cm.
Sie empfahl uns schnellstens eine Termin in der Tierklinik Hofheim zu machen, bitte in der Onkologie. Es könnte ein Abszeß sein aber auch ein Tumor, dann vermutlich ein Hämangiosarkom, das sei ein extrem aggressiver Tumor.

Schnell bekamen wir einen Termin bei Frau Dr.Kühnel, die gleich einen Ultraschall machte vom Ding. Sie machte uns schon nicht allzu große Hoffnung. Endgültig sollte das MRT zeigen was dahinter steckt. Es sah alles nach einem Hämangiosarkom aus. Wir haben Lucky operieren lassen, um zu verhindern, dass der Tumor platzt und er elendig innerlich verblutet.
Befund : Hämangiosarkom auf der Niere, anfängliche Metastasierung der Niere. Lunge und Milz noch frei von Metastasen.
Frau Dr.Kühnel hat uns excellent beraten, hat uns die Wahl gelassen was wir möchten.

Angeraten wurde von der Tierklinik eine Chemotherapie. Prognose: die bringt 3-4 Wochen zusätzliches Leben.
Da ich schon beim Menschen ein Problem damit habe, wenn man eine Therapie mit Nebenwirkungen, und sei es nur die psychische Belastung, macht ohne, dass ein grosser Überlebensvorteil mit garantiertem lebenswerten Leben, gemacht werden soll, umso mehr habe ich das beim Tier.

Nachdem wir mit Frau Dr.Köhler den Befund besprochen haben, war klar, dass wir Lucky nicht mehr therapieren lassen.
Eine maximale Lebenserwartung von 3 Monaten wurde von der Tierklinik und der Haustierärztin prognostiziert.

Wir sind nun 4 Monate weiter, Lucky hat abgenommen, wird müder, aber er hat noch Unfug im Kopf. Er liebt Streicheleinheiten, je mehr desto lieber, ist soweit fit, wird verwöhnt.
Schmerzmittel liegen bereit, um ihn akut zu versorgen, wenn es ihm schlechter geht. Noch tobt er mit seinem Halbbruder und freut sich des Lebens.
Es ist alles organisiert, von der Euthanasie bis zur Einäscherung.

Ich bin sehr froh, dass wir die Entscheidung genau so getroffen haben.
Und ich freue mich, dass wir ihn erlösen lassen können, wenn die Reise über die Regenbogenbrücke ansteht. Tiere darf man ja gehen lassen, wenn die Zeit gekommen ist.

Sollte also jemand die Diagnose Hämangiosarkom bekommen beim Hund, gut überlegen was man tut. Es ist ein extrem aggressiver Tumor. Viel Lebenszeit gewinnt man nicht durch eine Chemotherapie. Und immer fragen für wen gewinne ich die Zeit?

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Bildatlas Flandern Brüssel

Der „Dumont Bildatlas Flandern Brüssel“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Rainer Kiedrowski ist der Fotograf der sehr schönen Fotos.
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild der Blick des Labradors aus dem Fenster des alten Hauses, Gents alte Häuser, Schloss Gaasbeek, usw., tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie  wundervoll und vielseitig Flandern ist. Von Gent über Brügg hin zu  Brüssel und Antwerpen spannt sich der Bogen.

Rita Henß ist die Autorin des Bildatlas. Sie ist freie Reisejournalisten, ich schätze ihre Art zu schreiben.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Brüssel
– Flämisch – Brabant und Limburg mit Leuven, dem Nationalpark Hoge Kempen, Tongeren, etc.
– Antwerpen und seine Provinz – der Hafen und vieles mehr
– Gent und Ostflandern
– Brügge und Westflandern

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Kunst in der U-Bahn über die Radtour, die Mode in Antwerpen hin zur Bootsfahrt in Gent bis zur Segeltour findet man Möglichkeiten, um etwas besonderes zu erleben.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés. Die Belgischen Pralinen und das Bier fehlen natürlich ebenso wenig wie die Kunst.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen. Wir waren schon häufiger in Flandern und konnten noch viele neue Dinge entdecken.

ISBN: 9783770194551
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Bildatlas Bayerischer Wald

Der „Dumont Bildatlas Bayerischer Wald“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Peter Hirth ist der Fotograf der wundervollen Fotos.
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Bildern einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild der Waldsee, der Baumwipfelpfad, die Totenbretter, Auerhahn oder Wildbach, tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig der Bayerische Wald ist. Von Regensburg und Passau bis zum Großen Arber und den Wildfreigehegen spannt sich der Bogen,

Daniela Schetar und Friedrich Köhne sind die Autoren des Bildatlas. Sie sind freie Reisejournalisten, leben in München und ihre 2.Heimat ist der Bayerische Wald.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Regensburg
– Der Norden mit Cham, den Brauereien und vielem mehr
– Die Mitte mit dem großen Arber, den Barockkirchen, Bodenmais, etc.
– Der Nationalpark, immer einen Besuch wert
– Der Süden
– Passau

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Stadtführung für Kinder in Regensburg über die Wanderung zum Großen Arber, Bikepark, Schneeschuhwanderung, usw.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen der Autoren sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen. Wir waren schon häufiger im Bayerischen Wald in Urlaub und konnten noch viele neue Dinge entdecken.

ISBN: 9783770194513
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Bloch / Radinger : Der Wolf kehrt zurück

„Der Wolf kehrt zurück“ ist das neue Buch von Günther Bloch und Elli H.Radinger, den einzigsten deutschen Wolf – Freilandforschern.
Das Buch trägt den Untertitel „Mensch und Wolf in Koexistenz?“ und diesem Titel wird das Buch absolut gerecht.

Eigentlich könnte ich meine Buchbesprechung mit einem Zitat aus dem Vorwort, das Dr.Dorit Urd Feddersen-Petersen geschrieben hat, beenden, mache ich natürlich nicht.
„Dieses Buch besticht durch Fakten und den immensem Kenntnisreichtum seiner Autoren, denen ein überaus praktikables Handbuch zum Leben mit Wölfen in Deutschland gelungen ist.“
Recht hat sie.

Der Wolf ist schon da, was ein Glück. Der Wolf gehört einfach dazu, um ein Gleichgewicht in der Natur zu gewährleisten.

Die Autoren sind beide lange Jahre in der Wolfsforschung als Freilandforscher tätig.
Günther Bloch, der nach seiner Tätigkeit als Hundetrainer und Experte für Hunde, in die Canidenforschung ging, zunächst zum Thema freilebende Hunde arbeitete (Pizza-Hunde als Stichwort) und 1998 – 2014 in Kanada die Beobachtung der Bowtal-Wolf-Familie durchgeführt hat ist einer der Wolfsexperten überhaupt.
Elli H.Radinger ist Fachjournalistin und verbringt viel Zeit mit der Wolfsbeobachtung im Yellowstone-Nationalpark. Auch sie ist eine angesehene Wolfsexpertin.
Die beiden durfte ich zuletzt 2016 beim Wolfstag in Wetzlar erleben und viel von ihnen lernen.

Das Buch der beiden Autoren soll helfen das Leben mit dem Wolf in Deutschland für beide Seiten erträglich zu gestalten.
Der Wolf ist doch nicht mehr der Bösewicht wie in Rotkäppchen, aber doch sind eine ganze Reihe Menschen ängstlich, wenn es um den Wolf geht.

Eins ist sicher klar, es gibt nicht <strong>den</strong> Wolf, genauso wie es nicht <strong>den</strong> Menschen gibt. Auch das Verhalten des jeweiligen Wolfes ist von vielen Faktoren abhängig, sei es Alter, Lebensumfeld, Erfahrungen, Charakter, usw.
Aber es gibt grundsätzliche Überlegungen und Tipps zum Thema Koexistenz Mensch-Wolf und diese haben Günter Bloch und Elli Radinger auf sehr gut verständliche Art und Weise, strukturiert und hilfreich in ihrem Buch zusammengefasst.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt:
– Willkommen Wolf- auf leisen Pfoten
– Die Rolle der Medien und der Sprache
SOKO Wolf – im Dienst der Wissenschaft
Herdenschutz – Übergriffe auf Nutztiere
– Wolf und Jäger – ein ambivalentes Verhältnis
– Angst vorm Wolf? – Wie gefährlich ist er wirklich?
– Begegnung Wolf und Mensch
– Konfliktpotenzial „Problemwolf
– Wolfstourismus
Wolfspolitik – Wege zum Zusammenleben
– Service – Wissenswertes für Wolfsfreunde

Im Buch erfährt man als Leser grundsätzliche Dinge, wie z.B., dass der Wolf normalerweise sein Revier hat und dort bleibt, wie er sich meist verhält, was tue ich bei einer Begegnung mit einem Wolf, wenn ich alleine bin, mit Hund, mit Pferd, etc. Da erinnere ich mich an den Wolfstag und den Tipp von Günther Bloch man solle hampeln und sich groß machen wie ein Flugzeugeinweiser, ein Bild, das mir im Kopf geblieben ist.
Aber man lernt noch viel mehr.
Ich finde es interessant zu erfahren, dass es mehrere Institute/Einrichtungen gibt, die Daten zu den Wölfen in Deutschland sammeln oder auch dabei helfen, festzustellen ob nun ein Wolf oder ein Wolfshund gesichtet wurde.

Auch der Fall „Kurti“ , der sogenannte Problemwolf, der abgeschossen wurde, wird detailliert behandelt. Soweit hätte es gar nicht kommen müssen, man hat nicht versucht den Wolf zu vergrämen, nicht auf den Experten gehört, etc.
Im Buch wird anhand dieses Wolfes genau erklärt was Hysterie auslösen kann und wie man mit Vernunft und Sachverstand hätte handeln können.

Die Autoren verschweigen auch keinesfalls, dass Wölfe auch Nutztiere töten. Nein, das passiert möglicherweise. Aber man kann als Nutztierhalter vorbeugen und hierzu bekommt man die Anleitungen im Buch, incl. der genauen Zäune, etc. Angegeben sind detailliert Stromstärke, Dicke des Zaunes, welcher Lärm,etc.
Auch ist Herdenschutzhund nicht gleich Herdenschutzhund, und auch hierfür findet man Referenzen und Hinweise wie man den geeigneten Hund/Züchter findet.

Als Leser lernen wir was notwendig ist, um das Leben von Mensch und Wolf in Koexistenz möglich zu machen und wozu wir Wölfe brauchen.
Aus meiner Sicht sollte dieses Handbuch Pflichtlektüre sein für alle verantwortlichen Politiker und Sachbearbeiter, aber auch für Journalisten, die über Wölfe schreiben, für Verantwortliche in Jagd – und Bauernverbänden, etc..
Lesenswert ist es für jeden, der sich mit dem Thema beschäftigen möchte, aus meiner Sicht auch für Lehrer und Erzieher, um nicht ein falsches Bild zu vermitteln aus Unwissenheit heraus.
Man findet im Serviceteil auch jede Menge Informationsquellen und Anlaufstellen, wenn man sich für Wölfe interessiert.

Günther Bloch und Elli H.Radinger haben es mal wieder verstanden ein sehr gut verständliches und hilfreiches Buch zu schreiben.
Wer stets auf dem neuesten Stand zum Thema Wolf bleiben möchte, dem kann ich den von mir sehr geschätzen monatlichen Newsletter zum Thema Wolf empfehlen, den man hier kostenlos abonnieren kann.

ISBN: 9783440154045
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildband Thailand

„Dumont Bildband Thailand“ ist ein ganz sehr schöner Bildband. Entstanden ist er in einer Kooperation von Dumont und Geo Saison.

Die Texte stammen von Michael Möbius, der für DumontReise so manche Gegend erkundet hat. Mir gefällt seine Art zu schreiben, da er sehr gut recherchiert, das Wesentliche auf den Punkt bringt und tolle Tipps parat hat.

Für die Fotos sind verschiedene Fotografen verantwortlich.
Dieser Bildband ist ja nun kein Reiseführer im klassischen Sinne.
Es ist eine Reise durch Thailand vom Sofa aus.
Man kann sehr schöne Fotos von Thailand betrachten, in Erinnerungen an Reisen schwelgen und die Gedanken auf Reise schicken.

Der Bildband beginnt mit einigen großformatigen Fotos und kleinen Texten.

Unterteilt ist der Dumont Thailand in mehrere Kapitel:
– Bangkok
– Zentralthailand mit Regenwald und der Küche, die man entdecken kann
– Nordthailand mit Chiang Mai und ein Eintauchen in die Welt der Bergvölker
– Ostthailand mit dem Phu-Kradung-Nationalpark, Baudenkmälern und einer Abhandlung zum Buddhismus
– Die Golfküste, es erwarten einen Korallenriffe, Tanztheater, Affen und Palmen

Zu den einzelnen Kapiteln gibt es Seiten mit kurzen, aber aussagekräftigen Beschreibungen der Highlights.
Auch Daten und Fakten aus der Geschichte sind im Buch enthalten.
Jedes Kapitel führt uns Leser und Betrachter in eine andere Ecke von Thailand.

Die Fotos sind vom ersten bis zum letzten sehr schön.
Beeindruckende Panoramafotos über 4 Seiten etwa vom Königspalast erwarten den Betrachter genauso wie Fotos vom ganz modernen Sky-Train.
Virtuell wandert man durch alte Gebäude, liegt am Strand, taucht ab und wechselt von früher ins jetzt.
Vom Beginn bis zum Ende des Bildbandes wird man gefangen genommen von der Atmosphäre des Landes, die im Buch eingefangen wurde.

Der „Dumont Bildband Thailand“ aus der Kooperation mit Geo Saison ist ein wundervoller visueller Besuch von Thailand. Fotos betrachten, geniessen und vom Urlaub träumen.

ISBN: 9783770189533
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Lena Johannson : Strandzauber

„Strandzauber“ hat Lena Johannson ihren neuen Rügen-Roman genannt.
Die Autorin, gebürtige Schleswig-Holsteinerin und gelernte Buchhändlerin, hat in ihrem Leben schon so manche Ecke der Welt erkundet.
Seit 1992 arbeitet sie als freie Journalistin im Bereich der Reisereportagen und schreibt Krimis und Romane.

„Strandzauber“ ist ganz sicher ein Buch das polarisiert. Die eine Leserin, wird es oberflächlich betrachten, hat es sicher auch nur oberflächlich gelesen, die andere wird es, so wie ich, als wunderschönen Roman sehen, der mehr hat nur Herz – Schmerz.
Die Geschichte von Carolina ist viel mehr als ein flott zu lesender oberflächlicher Urlaubsroman. Man muss sich aber auch auf die Handlung einlassen.

Carolina war als Kind oft mit ihren Eltern auf Rügen.
In einer Lebenskrise, sie hat die Nase voll von ihrem Leben  als Hausfrau und Mutter, als Ehefrau sieht sie sich nicht mehr, nimmt sie eine Auszeit und fährt nach Rügen.
Seele baumeln lassen, frischen Wind um die Nase haben,  abschalten, einfach Zeit für sich selbst haben, das ist ihr Ziel.

Carolina, die Innenarchitektur studiert hat, aber nicht berufstätig ist, fühlt sich auf Rügen gleich wieder heimisch.
Mehr müssen Sie selber lesen.

Im Roman „Strandzauber“ entführt Lena Johannson uns Leser nach Rügen, wir tauchen mit Carolina ein in die Welt der Bäderarchitektur, der Natur Rügens, aber auch in Carolinas Innenleben. Wir lernen Jeanette und Hildegard kennen und nehmen teil an dem Weg Carolinas von der frustrierten Ehefrau hin zur wieder glücklichen Frau.

Wenn man als LeserIn offen ist für die Handlung entdeckt man sicher auch Hildegard im eigenen Leben.
Ein Roman, der erfrischend locker geschrieben ist und doch Tiefgang hat. Man muss die Gedanken nur zulassen.

ISBN: 9783746633053
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die Fotoschule in Bildern Tierfotografie – Rheinwerk-Verlag

„Die Fotoschule in Bildern Tierfotografie“ ist ein neues Buch aus der Reihe „Die Fotoschule in Bildern“ des Rheinwerk-Verlages.

Die Fotoschule zur Tierfotografie ist von 3 Fotografen geschrieben worden. Da ja jeder Fotograf andere Schwerpunkte hat und anders arbeitet, finde ich dieses Konzept sehr hilfreich für den Leser.
Die Autoren sind:
Julia Poker ist von Beruf Mediengestalterin, seit vielen Jahren ist ihre Leidenschaft die Haustierfotografie
Lambert Heil ist Zoopädagoge in Hellabrunn/München und Veranstalter von Natur- und Fotoreisen, er fotografiert im Zoo und Wildlife
und
Joachim Wimmer ist Umweltingenieur und begeisterter Naturfotograf.

Alleine die Auswahl der Fotografen zeigt schon, wie auch das Titelbild des Buches, dass das Buch eine große Spannbreite der Tierfotografie abdeckt. Egal ob nun Haustiere wie Hund, Katze, Pferde, Wildtiere, Zoofotografie, Vögel, man findet Tipps und wundervolle Beispeilfotos im Buch.

Das Buch zur Tierfotografie ist in mehrere Kapitel unterteilt:
– Im Gehege oder Zoo
– Wild und ungezähmt
– In der Dämmerung und Nacht
– Klein und flink
– In der Kinderstube
– Action!
– Beste Freunde
– Abstraktionen
– Exkurse.

In den Exkursen bekommt man als Leser jedes Mal eine kompakte, sehr detaillierte und strukturierte Anleitung zu einem Thema. Exemplarisch möchte ich dies an der Schwarz-Weiss-Fotografie erklären.
Lambert Heil erklärt uns Lesern welche Bilder aus seiner Sicht für S/W geeignet sind und warum. Beispiele verdeutlichen dies. Das beste Beispiel findet man schon vor dem Exkurs auf Seite 21. Der Ausdruck des Affen im S/W ist dermassen aussagekräftig, da hätte die Farbe die Aussagekraft des Fotos nur verwässern können.
Im Exkurs findet man ganz viele Tipps, z.B. farbig fotografieren und dann digital S/W entwickeln, arbeiten mit Farbkanälen, etc.
In dieser Art und Weise sind alle Exkurse gestaltet, kurz, knapp und knackig.

Die einzelnen Kapitel bieten viele Tipps für das reine Fotografieren, aber auch Dinge wie welches Equipment in welcher Situation.  Zeit für den Objektivwechsel hat man in der Tierfotografie normalerweise nicht. Da bleibt nur vorher überlegen welches Obejktiv richtig ist oder mit 2 Kameras arbeiten, dieses Thema kommt zur Sprache, ebenso wie packe ich richtig für eine längere Tour, was bewirken Blende, Brennweite, was kann ich mit Beschnitt am PC erreichen. Wie verschwinden Zäune, wie fotografiere ich durch Glas? und viele andere Themen.

Was mir am Buch besonders gefällt, ist, dass die Autoren uns Lesern und Betrachtern auch die jeweiligen Tiere und ihre Verhaltensweisen nahe bringen.
Wenn ich weiß wie das jeweilige Fotoobjekt tickt kann ich entsprechend planen, um ein möglichst gelungenes Foto zu bekommen.
Es gibt Wildtiere, die bekommt man nur ganz früh vor die Linse, andere in der Dämmerung. Zootier ist etwas anderes als Wildlife oder Haustier.
Je eher ich es schaffe vorherzusehen wie das Verhalten sein könnte, je besser wird mein Foto, weil z.B. mein Standort richtig ist, etc.
Sich bei der Fütterung im Zoo in die Meute der Wartenden zu stellen, wenn ich keine Chance auf die erste Reihe habe, sinnlos.
Oder, wie ich es erlebt habe, im Bayerischen Wald bei der Wolfsfütterung zufällig vorbei kommen, wenn schon etliche Fotografen ewig warten, sinnlos.

Im Kapitel „In der Dämmerung und Nacht“ habe ich viele Anregungen bekommen wie lohnenswert es sein kann, einfach mal zu ungewohnten Zeiten zum Fotografieren aufzubrechen.
Bei den Fotos findet man die Aufnahmedaten, so kann man sich durchaus auch an Hand dieser an ähnliche Situationen herantasten.

Falls Sie sich erst einmal einen Eindruck vom Buch verschaffen wollen, so finden Sie das ausführliche Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe hier.

Sollten  Sie für unterwegs auch das e-book bevorzugen, so können Sie dies für 5 € nachträglich bekommen. Alle Infos dazu gibt es im Buch. Wie ich finde, eine tolle Möglichkeit. Oft habe ich im Urlaub die Zeit mal wieder ein Thema genauer anzugehen, aber das Buch will ich nicht mitnehmen, da ist top ein e-book zusätzlich zu haben.

„Die Fotoschule in Bildern Tierfotografie“ ist schon für Einsteiger ins Thema geeignet, aber auch jemand, der schon länger Tiere fotografiert, profitiert vom Buch.

ISBN: 9783836242509
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sabine Trinkaus : Seelenfeindin

Sabine Trinkaus schreibt seit 2007 Krimis.
Seelenfeindin“ ist der erste Krimi, den ich von der Autorin lese und ich bin begeistert.
Leider zuviel Stoff für einen Tag, so habe ich 2 gebraucht, um diesen Psychothriller zu lesen.

Dr.Nadja Schönberg ist Psychiaterin. Sie ist eine erfolgreiche Psychiaterin bis sie mit einem schwerem Schlag leben muss. Ihre Patienten Marlies stirbt und Nadja gerät in den Strudel der Ermittlungen. In der Presse wird sie als „Todes-Ärztin“ vorgeführt.
Nadja ist unschuldig, aber der Makel bleibt.
Johannes, mit dem sie die Ausbildung zusammen gemacht hat, ist mittlerweile Chefarzt der Elbmarsch – Klinik, einer noble Privatklinik, deren Klientel nicht möchte, dass der Aufenthalt in der Klinik bekannt wird. ES sind Prominente im Burn-Out, mit Depressionen, etc., die in der abgeschieden gelegenen Klinik Hilfe suchen.
Johannes gibt Nadja eine Chance und stellt sie ein. Nadja tut die Abgeschiedenheit des Landlebens gut. Sie wohnt in einem Reetdachhaus, nebenan wohnen Dirk, Journalist und beschäftigt mit einem Buchprojekt, seine Frau, die in Hamburg Karriere macht und die 3 Kinder der Familie.
Nadja gefällt die Landidylle, die Ruhe und Abgeschiedenheit.

Eines Tages kommt Konstanze Friedrichs in die Klinik. Sie ist eine bekannte Journalistin. Konstanze ist bekannt durch ihre wöchentliche Polit-Talkshow.
Sie schätz die Verschwiegenheit der Klinik. Journalisten, die sie verfolgen sind das Letzte was Konstanze jetzt braucht, das. Der Imageschaden wäre groß, wenn jemand erfahren würde, dass sie psychisch krank ist. Ihr Manager und Firmenpartner Sören Mack wacht über sie.
Konstanze will nur von Nadja behandelt werden.
Konstanze hat Angst vor Klaus Wolfert ihrem ehemaligen Partner.
Ihr Hund Foxi sei getötet worden, das ist der Auslöser für ihren Zusammenbruch.
Welche psychische Erkrankung hat sie?? Nadja steht vor einem Rätsel, nichts passt ins Schema.

Sabine Trinkaus ist es gelungen einen Thriller zu schreiben, der das Prädikat Psychothriller verdient hat.

Raffiniert leitet die Autorin den Leser durch die Geschehnisse. Man taucht ein in die Gedanken- und Gefühlswelt von Nadja Schönberg, auch in ihr Leben, das nicht immer einfach ist.
Wir sind als Leser quasi stumme und unsichtbare Begleiter der Psychiaterin.

Die Polizei spielt eine Rolle und eine Medienagentur.

„Seelenfeindin“ ist spannend, nichts ist wie es scheint, Vertrauen und Misstrauen gegen sich die Klinke in die Hand.
Absolut empfehlenswert.

ISBN: 9783740800833
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Florian Schwiecker : Verraten

Florian Schwiecker hat lange als Strafverteidiger in Berlin gearbeitet.
Unter seinen Klienten waren auch Polizisten. Der Autor lernte durch seine Tätigkeit die Hintergründe der Polizeiarbeit kennen. Die Welt der Ermittlungsbehörden ist ihm vertraut.
Auch heute noch hat er Kontakte dorthin und konnte sich Tipps für sein Buch holen.

„Verraten“ ist ein Thriller rund um Luk Krieger.
Die Idee zum Buch kam nicht etwas erst 2016, zu einer Zeit in der man schon hätte ahnen können was noch geschehen könnte, sondern bereits 2010 bis 2011 ist der Plot entstanden.
Umso erschreckender wie nah der Autor damals schon an heute möglich erscheinende Dinge kam. Gerade die Geschehnisse in Berlin 2016 liessen ihn zweifeln, ob das Buch nun veröffentlicht werden soll oder jetzt erst recht.

Luk Krieger ist Agent einer Spezialeinheit, SKT, zur Terrorbekmämpfung.
Der Autor charakterisiert Luk auf seinem Blog so:
„Luk Krieger weiß, dass er den Kampf gegen das Böse nie gewinnen kann. Er wird sich aber sein Leben lang dafür einsetzen, es immer wieder zu schwächen.“

Luk Krieger, ein gut aussehender Agent, ist Teil der SKT – des Sonderkommandos Terror einer geheimen Spezialeinheit, die von Thomsen geleitet wird.
Luk will im Café Vargas einen Informanten treffen. Kurz bevor er das Café erreicht, in der Nähe des Ku’damms in Berlin wird er niedergestreckt von einer Explosion. Eine Bombe ist sein erster Gedanke. Nach 3 Minuten eine zweite Explosion.
Thomsen, sein Chef, ruft ihn an. Die Lage ist unklar IS, Al Quaida, wer sind die Täter?
War am Ende Luk Krieger das Ziel?

Die Ermittlungen liegen in der Verantwortung der Kripo. Die Leitung hat Anne Cole. Ihr Vater ist ein US-Generals a.D., die Mutter Deutsche.
Der Chef von Anne Cole lehnt jede Beteiligung von SKT an den Ermittlungen ab. SKT ist nur im Ausland befugt zu ermitteln.
Letztendlich kommt es dann doch zu einer Zusammenarbeit von Anne und Luk.

Die beiden ermitteln in viele Richtungen, sie scheinen den Drahtzieher des Attentats gefunden zu haben. Ist er es wirklich??

Lassen Sie sich gefangen nehmen von einer spannenden Handlung. Leider ist das Szenario nicht besonders realitätsfern.
Florian Schwiecker ist es gelungen Realität und Fiktion zu verbinden in einer Art und Weise, dass die Grenzen verschwimmen.
Er beschreibt die Charaktere sehr gut und zieht den Leser in die Handlung hinein.
Die Spannung bleibt bis ganz zum Schluß erhalten.

Ein gelungener Krimi, ich hoffe auf Fortsetzung der Luk-Krieger-Thriller.

ISBN: 9783841905055
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sháá Wasmund : Do Less, Get More

Sháá Wasmund hat ein Buch geschrieben, das ein Arbeitsbuch ist. „Do Less, Get More – Warum weniger mehr ist“, heisst das Buch der Autorin.
Sháá Wasmund ist Absolventin der London School of Economics, sie ist heute eine bekannte Vortragsrednerin.

Wer zu diesem Buch greift, kennt das Problem, man steht unter Druck. Zeitdruck und Leistungsdruck belasten einen, man kommt sich vor wie ein Dampfdrucktopf bei dem der Deckel sich nicht öffnen lässt.
Gesund ist das nicht. Dem Privatleben schadet diese Situation, die viele von uns kennen, auch.
Stress komplett vermeiden, das ist eine Illusion. Ihn aber in die richtigen Bahnen lenken, steuerbar machen, dazu ermutigt Sháá Wasmund in ihrem Buch. Sie gibt Anleitungen, verdeutlicht wo das Problem liegt.

Selber kam die Autorin ans Denken, als ihr Lebensgefährte starb und sie den Verlust verdrängte, indem sie immer mehr arbeitete.
Der Satz ihres Sohnes „Mama, immer hast du so viel zu tuen.“ machte Sháá Wasmund bewusst was ablief. Sie begann nachzudenken was wirklich wichtig ist im Leben.

Das Buch soll ein Weckruf sein, dass jeder sein Lebensglück selber gestalten kann und muss.
Die Autorin nennt es die Weniger-ist-mehr-Haltung, diese Haltung, die den Unterschied macht, der Weg zum glücklicheren Leben.

Im Buch ermutigt sie dazu diesen Weg zu gehen. Die Werkzeuge dazu, Filtern, Zurückschneiden, Prioritäten setzen und Fokussieren, liefert Wasmund. Es in unserem Alltag umsetzen müssen wir selber.

Das Buch ist in mehrere Teile unterteilt:
– Wann ist das Leben nur so kompliziert geworden?
– Worum es wirklich geht
– Ein Weniger-ist mehr-Leben
– Weniger tun, mehr erreichen.

Ein Zitat von Da Vinci, das ich im Buch gefunden habe, sagt alles „Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung“.

Das Buch liefert zum einen Denkanstösse, aber auch klare Anweisungen wie man etwas ändern kann. Dabei helfen Listen, Fragen, Tipps, Übungen und sehr gut verständliche Texte. Dazu findet der Leser Buchempfehlungen, wenn man tiefer in die Materie eintauchen möchte.
Auch optisch ist das Buch gut gemacht, wichtige Dinge, werden hervorgehoben, man findet die Übungen sofort.
Tipps für Apps, die das Leben vereinfachen, findet man im Buch.

Der Autorin ist es gelungen, mich als Leser zum Nachdenken anzuregen. Oft habe ich, mit einem Block bewaffnet, da gesessen und ihre Fragen beantwortet, mir Notizen gemacht, usw.
Häufig genug habe ich gehört, dass Glaubenssätze mich daran hindern mich zu entfalten. Aber man muss sich das immer wieder selber bewusst machen und umsetzen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der „Unter Dampf“ steht und etwas dagegen tuen will. Hier bekommt man klare Handlungsanweisungen, die einen weiter bringen auf dem Weg Dampf abzulassen.

ISBN: 9783423261531
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird