Birand Bingül: Riskante Rezepte

twitterrss
twitter

„Riskante Rezepte – Ein Fall für Mats Holm“ ist der neue Krimi von Birand Bingül.
Birand Bingül ist Journalist und Redakteur, er arbeitet beim WDR.

Dies ist der 2.Krimi des Autors und der erste Krimi, den ich von ihm lese.

Mats Holm, der PR-Mann den man ruft, wenn es darum geht, den guten Ruf zu retten, wird angeheuert nachdem es einen Toten im Lokal von Bianca Veh gibt.
Bianca ist Sterneköchin, sie hat eine eigene Fernsehsendung, sie ist die Köchin schlechthin.
Biancas Managerin ist Katta (Katharina Wiesenbach), die Mats Holm aus alten Zeiten kennt.
Sie kontaktiert Mats sofort nachdem ein sehr bekannter Richter in Biancas Restaurant während des Essens tot vom Stuhl fällt.

Ein Skandal, Bianca wird verdächtigt am Tod Schuld zu sein.

Mats Holm und seine Kollegin Laura May, eine Ex-Polizistin fahren sofort los nach Kattas Hilferuf.
Die Profis wollen retten was man an Biancas Ruf noch retten kann.

Mats hat eine Tochter Liv, gerade war er mit ihr und Freunden unterwegs auf Bootstour, als er diese jäh unterbrechen musste.
Dabei wollte er doch mit Hilfe seines alten Chefs und Mentor Werner. das Verhältnis zu Liv bessern, die Holm verdächtig ihre Mutter in den Tod getrieben zu haben.
Mats war als Journalist in die Aufdeckung von Waffengeschäften verwickelt gewesen sein.

Unterstützt werden Laura und Mats im Fall Bianca von Werner und von Storch, Hacker und langjähriger Begleiter.

Als sie im Lokal ankommen, erinnert Bianca Mats gleich an seine Tochter Liv. Es kommen väterliche Gefühle für sie auf. Er will ihr helfen, ihren Ruf retten.
Laura und Mats ermitteln quasi mit, decken Geheimnisse auf.

Als Leser taucht man tief in die Familiengeschichte von Mats, Bianca Veh und deren Familie und in Kattas Geschichte ein.

Gelingt es Mats Biancas Ruf zu retten oder scheitert es das erste Mal in seiner Laufbahn?
Ist alles heile Welt in Biancas Familie oder gibt es Abgründe?
Ist alles wie es scheint?
Welche Rolle spielen die Kripo – Damen und ihre Mannschaft?
Ist alles so wie es scheint in der Welt der Schönen und Reichen?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

Es ist dem Autor gelungen, die handelnden Charaktere sehr lebhaft zu schildern. Man kann sie vor dem inneren Auge sehen.
Das Buch ist spannend vom Anfang bis zum Ende.

ISBN: 9783442716395

Quelle : btb

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Geißler / Hollensteiner : Brotbackbuch Nr.2

twitterrss
twitter

Brot selber backen macht einfach Spaß, das Brot schmeckt besser als gekauftes und es ist auch bekömmlicher.
Zu Recht ist im Moment Brot backen im Trend.

„Brotbackbuch Nr.2“ verspricht „Alltagsrezepte & Tipps für naturbelassenes Brot“.
Es wurde geschrieben von einem Autorenduo, und zwar von Lutz Geißler, den man vom „Plötzblog“ kennt und Dr.Björn Hollensteiner, dem Brotdoc.

Ich schätze die Bücher und Rezepte der beiden Autoren sehr und war gespannt auf das was mich im Gemeinchaftswerk erwartet.
Was soll ich sagen? Ich bin begeistert.

Das Buch beginnt mit „Tipps für den Start“.
Auf diesen Seiten bringen uns die Autoren grundlegende Dinge nahe wie: Rezeptvarianten, Zutaten, Sauerteig, Wassermenge und vieles mehr.
Es folgt das Glossar für alle,die sich mit dem „Bäckerlatein“ noch nicht so auskennen.
Die Schnitt- und Drücktechniken werden Schritt-für-Schritt in Bildern gezeigt.

Und dann erst geht es los mit tollen Rezepten.
Die Rezepte sind unterteilt in
– Weizen
– Dinkel
– Roggen.

Ab Seite 194 findet man das Grundlagenkapitel, das alle Anfänger beim Thema Brot backen zuerst lesen sollten aus meiner Sicht.
Hier findet man von der Grundausstattung über Zutaten, die Vorstufen – wie Vorteig, Sauerteig & Co., Kneten die einzelnen Schritte bei den Knetteigen, die Textbearbeitung bis zum Backen das ganze Grundwissen.

Den Autoren ist es gelungen ein Buch zu schreiben, das auf der einen Seite tolle Rezepte liefert (immer versehen mit 2 Seiten auf denen man auswählen kann zwischen Basisrezept, Sauerteigrezept,..), die sehr detailliert geschrieben sind und oft die Arbeitsschritte auf Fotos verdeutlichen, auf der anderen Seite aber Basiswissen vermittelt.

Ich kann das Buch allen empfehlen, die anfangen mit dem Brot backen, wieder einsteigen ins Thema oder ein gutes Buch mit vielen Ideen suchen.

ISBN: 978-3818601188

Quelle : Ulmer Verlag

 

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Stefanie Hiekmann : Clever Carb

twitterrss
twitter

Stefanie Hiekmann ist Journalistin und arbeitet im Bereich Gastronomie und Ernährung.
Kochbücher schreiben liebt sie, was man im Buch merkt.

Irgendein neues Thema gibt es im Bereich Ernährung immer. Egal ob Low Fat, Paleo, Trennkost, was hat man im Laufe der Jahre nicht alles gehört und gelesen.
Viel Unfug ist dabei, so sehe ich das, wenn ich auch nicht mehr im Bereich Ernährung tätig bin. Aber man verfolgt das Thema ja doch (habe Oecotrophologie studiert).

Im Moment ist Low Carb in, zum Abnehmen Kohlenhydrate einsparen, das ist die Devise.
Aber insgesamt essen die meisten Menschen zuviel Kohlenhydrate, zumindest in Form von Smoothies, Gebäck, Pasta, Pizza, etc. und das dann noch in der Tiefkühlvariante oftmals, man kann nicht mehr nachvollziehen was alles drin ist. Und gerade Zucker ist in vielen herzhaften Speisen enthalten.

Im Interview mit Dr.Matthias Riedl, der Ernährungsmediziner ist, erfährt man im Buch warum die Reduktion der Kohlenhydrate für jeden wichtig ist.

Praktisch finde ich die Tabelle auf S.21, die hilft beim Umstieg von High Carb auf Low Carb.
Viele Menschen kennen sicher nicht auf Anhieb ein Lebensmittel mit dem sie ein High Carb Lebensmittel austauschen können.
Dabei ist es einfach. Statt Kartoffelpommes macht man Gemüsepommes, statt gebrannten Mandeln isst man Nüsse, statt Vollmilchschokolade Zartbitterschokolade mit 80% Kakaoanteil (ich mag sie sowieso lieber), usw.

Für alle Mahlzeiten hat die Autorin Rezepte im Buch gesammelt. Unterstützt wurde sie von bekannten Köchen wie Tim Raue, Nils Henkel und Sonja Baumann.

Was mir sehr gut gefällt ist, dass die Autorin das Buch nicht erhobenem Zeigefinger geschrieben hat, sondern, dass man merkt, sie steht hinter dem was sie schreibt. Sie gibt Tipps und Denkanstösse. Stefanie Hiekmann schreibt allgemeinverständlich. Der Inhalt ist fundiert und mit Hilfe von Dr.Riedl geschrieben.

Die Rezepte sind detailliert und gut nachvollziehbar, ein Foto zeigt, wie lecker das Gericht aussieht.
Was ich bislang nachgekocht habe ist gelungen.

Mir gefällt dieses Buch sehr gut und ich kann es empfehlen.

ISBN: 978-3831038664

DK Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Holger Stromberg : Essen ändert alles

twitterrss
twitter

„Essen ändert alles – Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben“ ist das neue Buch von Holger Stromberg.

Holger Stromberg war Sternekoch, er war zuständig für die Verpflegung der Fußball-Nationalmannschaft.
Dies alles hat ihn gestresst, die Jagd nach dem Stern jedes Jahr aufs Neue, er bekam Schmerzen im Fuß und zog die „Notbremse“ nach dem Warnsignal des Körpers. Eine Odyssee von Arzt zu Arzt begann.
Dr.Müller-Wohlfahrt gab ihm den Rat, dass er 2 Wochen kein Bier und  keinen Rotwein sondern nur stilles Wasser trinken sollte

Mittlerweile beschäftigt sich Stromberg sehr intensiv mit dem Thema „Ernährung“.
Er beobachtete wie sein Körper auf einzelne Lebensmittel reagierte, was ihm gut tat und was ihm schadete.

Im vorderen inneren Einband des Buches findet man „Strombergs Planetengesundheits-Ernährungskonzept“.
Was will er uns mit dem Wort – Ungetüm „Planetengesundheits-Ernährungskonzept“ sagen, habe ich mich gefragt.
Dahinter verbirgt sich der Anspruch von Holger Stromberg, die gesunde Ernährung damit zu verbinden, dass wir die Erde schützen.

„The EAT-Lancet Commission on Food, Planet, Health“ hat erforscht wie man sich gesund ernähren kann und trotzdem dem Planeten, auf dem wir leben, möglichst wenig schadet.
Auf der oben angegebenen Seite kann man den Report laden.
In Anlehnung an diese Erkenntnisse hat Holger Stromberg sein Ernährunsgkonzept entwickelt.

Ein Appell des Autors ist,  man soll kochen lernen. Weg von der Industrienahrung hin zu gesunden frischen Zutaten ist die Devise.
In 6 Schritte hat der Autor das Buch unterteilt. 6 Schritte auf dem Weg zu einem gesunden und nachhaltigen Leben.

– Denk dein Essen neu – die Sinne schulen, Strombergs 5 Leitlinien für gesundes Essen..
– Lern dein Essen kennen – Eiweiß, Zucker, Wasser, Esst mehr Nüsse!, Obst und Gemüse..
– Iss (dich) gesund – Darmgesundheit , Fasten aber richtig
– Achte gut auf dich – besser mit Stress umgehen, ab heute besser schlafen…
– Rette die Welt – Nachhaltigkeit, Industrielebensmittel..
– Genussrezepte – tolle Rezepte

Alleine an den Beispielen, die ich bei den Schritten angegeben habe, kann man schon sehen wie vielfältig das Buch ist.
Von einer Art Warenkunde der Lebensmittel über Stress, Darmgesundheit, Fasten, usw. erstreckt sich der Weg von „Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben“ das Holger Stromberg konzipiert hat.

Holger Stromberg gibt sehr viele gute Tipps, ein exemplarischer Speiseplan ist im Buch, man findet die „Schule für die Sinne“, die Leitlinien für eine zeitgemässe Ernährung, erfährt wie der Körper reagiert auf Zucker, etc.
Die Fette werden unterteilt in gute, schlechte und versteckte und man lernt viel darüber wie man welches Fett danach beurteilen kann.

Holger Stromberg ist es gelungen ein sehr gut verständliches Buch zu schreiben, das umfassend informiert zum Thema gesunde Ernährung und dabei die Nachhaltigkeit nicht ausser Augen lässt.

ISBN: 978-3517099033

Quelle. Südwest Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Holger H.Schweizer : Das neue große Heimwerkerbuch

twitterrss
twitter

Holger H.Schweizer, der Autor von „Das neue große Heimwerkerbuch – Techniken, Geräte-Materialien 2.Auflage“ war 20 Jahre bei BOSCH im Bereich der Elektrowerkzeuge tätig.
Das erklärt, aus meiner Sicht, warum man im Buch nur Elektrowerkzeuge dieser Firma findet.
Ich hätte es bevorzugt, wenn man dies auch kenntlich gemacht hätte -zumindest im Vorwort-, dass es um Geräte dieser Firma geht, so wirkt das Buch, wenn man nicht nachgeschaut hat  vor dem Lesen, wer der Autor ist, als sei es ein Buch von Bosch.

Das Buch ist sehr umfangreich und man hat ein Nachschlagewerk für viele Bereiche des Heimwerkens:
– Basics – was man wissen muss! – z.B. Akku oder Steckdose?, Messtechnik für Heimwerker, was muss in die Werkzeugkiste
– Werkstoffe – Holz und Holztypen, Kunststoffe, Korrosion, Metalle….
– Heimwerkerpraxis – von Bohren, Sägen oder Fräsen? über Kettensägen bis zu Scheren erstreckt sich das Spektrum.
Anhand der Beispiele sieht man schon wie viel verschiedene Themen der Autor im Buch untergebracht hat.

Im Heimwerkerbuch werden alle Themen sehr ausführlich behandelt.
Ich möchte es am Beispiel sägen verdeutlichen: Wie säge ich und was womit? Welche Arten von Sägen gibt es? Arbeitssicherheit beim Sägen mit der Stichsäge, etc., Sägeblätter, immer Tipps dabei, welches Sägeblatt wofür,wie arbeitet man präzise, usw.

Zu allen Themen im Handwerkerbuch findet man ausführliche Beschreibungen. An der Art der Beschreibungen mit Zeichnungen und Tabellen merkt man, dass ein Ingenieur das Buch geschrieben hat.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch sehr gut geeignet ist für alle, die eine gewisse Sicherheit durch das Fachwissen des Autors haben möchten bevor sie ein Elektrowerkzeug kaufen möchten.
Ebenso ist es geeignet, wenn man Elektrowerkzeuge hat und nicht weiß ob man deren Potenzial komplett ausschöpft.

Wer wissen will, wie er etwas macht, z.B. wie man eine Leiste an die Wand bekommt, einen Wasserhahn repariert, etc., der ist hier falsch.

ISBN: 978-3800112999

Quelle: Ulmer-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tara Nolan : Alles über Hochbeete

twitterrss
twitter

Tara Nolan, die Autorin des Buches “ Alles über Hochbeete – Geniale Ideen vom Bau bis zur Bepflanzung“,  ist Autorin und Verlegerin.
Sie gärtnert aus Leidenschaft und  bastelt gerne mit Holz. Beide Hobbies hat sie im Buch zum Thema Hochbeete vereint.

Gleich auf dem Cover habe ich eine tolle Idee entdeckt. Ein mittelhohes Hochbeet mit Sitzflächen mit Blumen und Tomaten im Beet.
Das Buch konnten wir kaum weglegen. Überall Zettel drin was wir bauen könnten, entschieden wir uns noch nicht ganz.

Tara Nolan hat das Buch sehr systematisch aufgebaut und in aufeinander aufbauende Kapitel unterteilt:
Zuerst bringt uns die Autorin „Die Hochbeet-Revolution“ nahe. Man lernt u.A. „Hamilton Victory Gardens“ kennen, eine tolle Idee.
Los es dann mit den Kapiteln:
– Fotogalerie der Hochbeete – Ideen über Ideen
– Grundlagen – warum ein Hochbeet? über Größe, Material, Standort, etc.
– Hochbeete für große Gärten – von der Grundausführung über die Ausstattung des Hochbeetes bis zum Hochbeet mit Teich
– Hochbeete für kleine Gärten -von der Pflanzkiste über die Pflanzwand, dem Koffer bis zur Waschwanne – vielfältige Ideen
– Zweckmäßige Hochbeete – vom Salattisch über Pflanzkübel hin zum Frühbeet aus einem alten Fenster ranken sich die Ideen
– Kein handwerkliches Geschick? Kein Problem – Pflanzsack, Tiertränke, Eimer im Sack…
– Pflanzenstützen – sehr schöne Rankgitter und Co.

Bezugsquellen fehlen auch nicht im Buch.

Was ich sehr gut finde ist, dass die Autorin auch an alle Menschen denkt, man findet auch für Menschen mit Handicap Hochbeete, kleine Hochbeete für den Balkon, Therapiegärten und vieles mehr.
Bei den Materialien wird man aufmerksam gemacht was man einkaufen kann, um keine Schadstoffe ins Beet zu holen.

Das Thema Kompost fehlt ebensowenig wie die Tropfbewässerung.

Mein Fazit: Tara Nolan hat ein sehr umfassendes Buch zum Thema Hochbeete geschrieben. Viele Fotos verdeutlichen was sie meint, ebenso Zeichnungen.
Der Autorin ist es gelungen für jeden Garten und jeden Menschen, der Lust ein Hochbeet anzulegen, Tipps und Tricks im Buch bereit zu stellen und das gut verständlich.

ISBN: 978-3800108732

Quelle : Ulmer – Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Michael Gaszynski : Altas der Weltwunder

twitterrss
twitter

Der „Atlas der Weltwunder“ bringt uns Lesern „50 spektakuläre Bauwerke, Orte, Naturräume und Erlebniswelten“ nahe.

Der Atlas ist in mehrere Kapitel unterteilt:
– Nordamerika
– Südamerika
– Europa
– Afrika
– Asien
– Australien
– Weltall

Zu Beginn des Buches findet man eine Karte, in der die Weltwunder unterteilt in die Kategorien: Architektur, Kultur, Geschichte und Technologie, eingezeichnet sind.
Die Kategorien haben verschiedene Farben, so kann man entweder nach einer Region schauen oder nach einer Kategorie.
Die Namen der Weltwunder stehen immer dabei.

Ich nehme mal Europa als Beispiel.
Hier findet man den Arc de Triomphe genauso wie das Kolosseum, das Guggenheim Museum in Bilbao und Stonehenge.

Bei den einzelnen Kontinenten findet man dann zu jedem Weltwunder 2 grossartige Seiten mit tollen Grafiken und sehr informativen Texten.
Egal ob es um Petra, das Sydney Opera House, die ISS oder welches Weltwunder auch immer geht, es ist dem Autor gelungen in kurzen und informativen Texten uns Lesern das Wichtigste zu präsentieren.

ISBN: 978-3440167687

Quelle : Kosmos-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sabine Friemond : Hochbahn

twitterrss
twitter

Christine Erlenbeck, die in Voerde geboren wurde, kehrt als evangelische Pfarrerin nach vielen Jahren, in denen sie weit weg vom Niederrhein war, wieder in die Heimat zurück.
Pfarrer Manfred Lindemann, den sie gut kennt, geht in Ruhestand und zieht mit seiner Frau Ulrike weg.

Christine kennt Manfred Lindemann schon lange, er trat die Pfarrstelle an als sie 13 war. Sie war im ersten Konfirmandenjahrgang für den er zuständig war.
Und nun kehrt sie mit ihren Kindern Mathilda (Matti) und Oskar zurück nach Voerde. Die Kinder freuen sich auf Oma und Opa, sie auf die Heimat.
Mit der kleinen Familie zieht auch die Hündin Laika um.
Ihr zur Seite stehen in der Pfarre Bernd Hingman, stellvertretender Vorsitzender der Presbyter, Andrea Winkels, die Leiterin der Evangelischen Frauenhilfe und Ursula Höfer, die Gemeindesekretärin.

Die Lindemanns ziehen wieder in den Norden, ihre alte Heimat.

Ein schwerer Sturm hinterlässt Schäden auch rundum das Pfarrhaus, da die alte Eiche entwurzelt wird und auf den Pavillon kippt.
Aber der Sturm fördert noch mehr zu Tage. Laika findet einen alten schwarzen Gegenstand, der sich als Tasche entpuppt.
Und ein Tourist findet an der Strecke der Hochbahn eine Leiche oder besser das was davon übrig geblieben ist.

Die Ermittlungen beginnen. Freddie Neumann von der örtlichen Polizei ermittelt. Später hilft seine ehemalige Chefin Skalecki dabei.

Im Laufe des Buches kommt es zu weiteren Toten, man lernt die Dorfbewohner kennen, deren Familienverhältnis…
Ein Golfplatz wird eine Rolle spielen, eine Liebe von 1911/12, außereheliche Kinder und vieles mehr.

Es ist der Autorin gelungen eine alte Begebenheit aus Voerde in die jetzige Zeit einzubauen.
Familien, die schon seit jeher im Ort leben und deren Geschichten spielen eine Rolle, ebenso das Leben der Pfarrerin mit allen Höhen und Tiefen.
Ausserdem ist es Sabine Friemond gelungen die niederrheinische Mentaltität und Lebensart lebendig werden zu lassen.

Ein sehr gelungenes Debüt. Ich hoffe auf weitere Bücher der Autorin.

ISBN: 9783954414802

Quelle: KBV – Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Henry Firth & Ian Theasby : BOSH! einfach vegan leben

twitterrss
twitter

BOSH! kannte ich gar nicht als ich dieses Buch entdeckt habe.
Vegan lebe ich auch nicht, aber vegane Gerichte gibt es durchaus.

Angesprochen hat mich das Cover des Buches. “ BOSH! Einfach vegan leben – Wie man die Welt rettet und sich dabei grossartig fühlt“ prangt dick auf dem Cover.
Und dazu jede Menge Piktogramme, die auf den ersten Blick wild zusammengewürfelt erscheinen: Avocado neben Kamm, Lippenstift, Schuh, Recyclingzeichen, Burger, Eishörnchen, usw. wie passt das zusammen??

Fragezeichen im Kopf, die auf Antwort warteten.
Wer oder was ist BOSH!?

Zu Beginn des Buches stellen sich die Autoren vor.
Henry Firth war „an meinem Tiefpunkt“ Chef eines millionenschweren Unternehmens. Und er war unglücklich.
Es folgte eine Reise nach Japan, der Wendepunkt im Leben. Henry begann zu meditieren, Sport zu treiben , an seine Gesundheit zu denken und er wollte sich für den Klimaschutz engagieren.
Er wurde Veganer mit Hilfe eines Freundes, sie arbeiteten und wohnten zusammen.
Ian Theasby und er haben mit der Hilfe mehrerer Freunde den Video-Kanal BOSH.TV gestartet.

Ian Theasby, der Freund von Henry hat auch Fleisch gegessen, es hat ihm geschmeckt. Die Familien haben gefragt warum sie nun vegan leben.
Antworten auf diese Fragen liefert das Buch, das Ian seiner Mutter widmet.

Was mir gefällt ist, dass bereits im Vorwort steht „In diesem Buch steckt keine Propaganda. Es soll dir keine Gehirnwäsche verpassen…“
Viele Autoren, die zum Thema schreiben, sind besessen davon uns Lesern ihre Meinung aufzuzwingen. Das ist in diesem Buch nicht so.

Im Buch wird darauf aufmerksam gemacht warum veganes Leben wichtig ist, vom Umweltgedanken, Klimawandel, Gesundheit, usw.
Man findet Zitate wie das von Sir David Attenborough „Die Wissenschaft sagt: Wenn wir innerhalb des nächsten Jahrzehnts nicht radikal umsteuern, könnten wir erleben, wie die Natur irreversibel Schaden nimmt und unsere Gesellschaften zerfallen.“
Zu Beginn des Buches bekommt man viele Informationen weshalb es wichtig ist das Leben umzukrempeln und vegan zu leben.

Von heute auf morgen schaffen das die wenigsten Menschen, deshalb gibt es im Buch jede Menge Tipps, die man ja durchaus nach und nach in den Alltag implementieren kann.
Es gibt sicher viele Menschen wie ich, die, zumindest noch nicht, ganz auf Fleisch und Fisch verzichten wollen.
Auch kleine Schritt helfen einem selber und der Umwelt.

Den Autoren ist gelungen ein Buch zu schreiben, das gut verständlich Fakten liefert, die man anhand der Quellenangaben überprüfen kann, das Denkanstösse liefert und vor allem, was ich sehr schätze, nicht dogmatisch nur veganes Leben einfordert, sondern  wachrütteln will.

Aus meiner Sicht kann man so viel mehr erreichen als mit den Büchern in denen die Autoren jeden verdammen, der auch mal Fleisch ist.
Mir gefallen die Einkaufstipps besonders gut und auch Seiten wie „Definiere Deine Motive“, denn wenn ich die nicht kenne, wird es sowieso nichts.

Im Buch gibt es auch Denkanstösse über das Thema Ernährung hinaus, wie Leitungswasser trinken, Make-Up und Co., Putzmittel und vieles mehr.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und mich oft nachdenklich gemacht an was ich nicht gedacht habe bislang.

ISBN-13: 978-3960937722

Quelle : EMF-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Melanie von Orlow : Ideenbuch Insektenhotels

twitterrss
twitter

Schon länger wollen wir ein Insektenhotel im Garten anbringen.
Insektenhotels selber bauen, die Idee kam uns, als wir dieses Ideenbuch entdeckt haben.

Das Buch hat Melanie von Orlow herausgegeben.
Sie ist Fachfrau beim Themen Bienen und Co. Die Autorin hat Biochemie und Biologie studiert, sie erstellt Gutachten, fängt Bienenschwärme ein, siedelt diese um und berät zum Thema Bienen.
Sie ist auch beim NABU tätig.

Das Buch beginnt damit, dass uns Melanie von Orlow vor Augen führt, dass wir „Bienenhalter“ sind.
Ein Zitat vom Beginn des Buches „..Wildbienen, solitäre Wespen, Ohrenkneifer und Florfliegen sind anspruchsvolle, friedliche und unauffällige Mitbewohner“.

Und gleich geht es los mit den Tipps zu den Insektenhotels.
Erst einmal startet die Autorin mit Bemerkungen dazu wie die Insekten wohnen wollen, wir erfahren etwas über Baumaterialien und deren Verarbeitung. Von Holz bis Ton und Stein erstreckt sich Spektrum.
Dann kommen Kapitel zu den Einzelgängern, den Großfamilien und den Nützlingen.

Zu den Einzelgängern zählen solitäre Bienen und Wespen und die dazu passenden Schmarotzer.
Man kann ihnen in einem Zinkeimer schon in 2 Stunden ein Hotel bauen. Oder auch die „Schwedische Regalskulptur“, die mir sehr gut gefällt. Auch diese ist nicht aufwendig.
Für die „Villa Balkonien“ benötigt man deutlich mehr Zeit.

Die Hotels für die Nützlinge sind auch unterschiedlich.

Die Autorin hat das Buch mit ganz viel Sachverstand geschrieben. Sie bringt uns die einzelnen Insekten nahe.
Und sie hat auch tolle Ideen.

Man kann überlegen welchen Insekten man eine Heimat bieten möchte und sich dann das entsprechende Insektenhotel aussuchen.
Die Bauanleitungen für die Insektenhotels sind sehr gut verständlich gechrieben, Materiallisten vereinfachen den Einkauf und die „Bauzeichnungen“ hat Melanie von Orlow auch sehr gut gemacht.

Eins ist nun schwierig, wir können uns noch nicht entscheiden welches Insektenhotel wir bauen wollen, es werden sicher mehrere.

ISBN: 978-3800109005

Quelle : Ulmer Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird