Annette Lepple : Garten ohne Giessen

twitterrss
twitter

Wer einen Garten hat kennt das Problem. Im Sommer werden immer höhere Temperaturen erreicht.
Man kann nicht gießen oder will es nicht, denn Wasser ist ein kostbares Gut.

Viele Pflanzen, die man sonst so gepflanzt hat, nehmen das übel.
Es gibt genügend Pflanzen, die keinen großen Wasserbedarf haben.
Da wir noch nicht viel Erfahrung damit haben, der Garten ist noch neu, habe ich mich über dieses Buch gefreut.

„Garten ohne Giessen“ wie praktisch und dazu auch noch Ressourcen sparen.
Ich war gespannt was mich erwartet. Der Untertitel „Mit 44 trockenheitsrelevanten Pflanzen clever gärtnern“ verspricht ja viel.
Und vorweg kann ich schon mal sagen, das Buch hält was auf dem Cover versprochen wird.

Behandelt werden folgende Themen:
– Die Basics
– Die Harten für den Garten
– Troubleshooting
– Nachhaltigkeits-Infos.

Mir gefällt das Zitat beim Inhaltsverzeichnis sehr gut „Einen Garten zu pflanzen bedeutet, an Morgen zu glauben.“

Die Basics liefern allgemeine Informationen, man lernt den „Blütenteppich auf dem Dach“ kennen, erfährt Wissenswertes zum Mikroklima, etwas zum Regengarten, zum Kompost, zum „Eigenen Fitnesscenter“ aus dem Blickwinkel habe ich die Gartenarbeit noch nicht betrachtet,…

Danach geht es mit „Die Harten für den Garten“ an alles was man pflanzen kann. Sehr gut finde ich die 3 Symbole für Insektenmagnet, leicht zu vermehren und ideal für den Balkon.
Man findet diese entsprechend bei den einzelnen Pflanzen.

Jede Pflanze ist auf einer Seite kurz beschrieben mit Foto.Unter Zahlen & Fakten erfährt man wie groß sie wird, wie und wann sie blüht, Standort, welcher Boden ideal ist…
Auch die Hölzer sind auf diese Art und Weise genau und doch kurz beschrieben. Man lernt auch Gehölze kennen mit denen man quasi einen Tunnel bauen kann, etc..

Das Buch gibt Denkanstöße, man kann sich Pflanzen aussuchen, hat die wichtigsten Infos dazu und bekommt viele Anregungen.
Beim Troubleshooting gibt es Tipps in Bezug auf Schädlinge, etc.

Egal ob Topfwüste, Kräuter, blühende Pflanzen.. dieses kleine Buch bietet Hilfestellungen und liefert Ideen.
Mir gefällt es sehr gut.

ISBN : 978-3818612283

Quelle: Ulmer-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Julia Zohren : Einfach nachhaltig leben

twitterrss
twitter

Nachhaltig leben ist Trend und macht Sinn.
Julia Zohren ist Bloggerin, eins ihrer Themen ist Nachhaltigkeit.

Im Buch hat sie 90 Herausforderungen in Form von Challenges zusammengefasst.
Unterteilt sind die Herausforderungen zum Thema Nachhaltigkeit in mehrere Kategorien:
– Haushalt
– Kosmetik
– Wohnen
– Ernährung
– Garten
– Mobilität
– Reisen
– Mode
– Arbeit
– Soziales.
Dazu findet man Do-it-yourself Tipps, wie Mandelmilch, Gemüsebrühe, Himbeersirup, Pesto und Universalreiniger.

Im letzten Kapitel hat die Autorin Dinge aufgeführt, die aus ihrer Sicht wichtig sind zum Thema.

Die Anregungen bei den Herausforderungen finde ich zum grossen teil sehr hilfreich.
Mir persönlich bringt es nichts, nun dazu etwas ins Buch zu schreiben was ich erreicht habe.
Aber da tickt jeder anders.

Mein Fazit: Im Buch findet man viele Ideen und Denkanstösse zum Thema Nachhaltigkeit. Manche Tipps finde ich persönlich weniger gut.
Mir persönlich hätte es in reiner Buchform besser gefallen, ich mag solche Listen in denen ich eintrage was ich geschafft habe, nicht.
Wer sich aber mit dem Thema bislang kaum oder gar nicht auseinander gesetzt hat, ist hier richtig. Vielleicht ist es auch eine Frage des Alters.
Ich bin nicht in den Jahren der Wegwerf-Gesellschaft groß geworden.

ISBN: 978-3960936527

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Holger Stromberg : Essen ändert alles

twitterrss
twitter

„Essen ändert alles – Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben“ ist das neue Buch von Holger Stromberg.

Holger Stromberg war Sternekoch, er war zuständig für die Verpflegung der Fußball-Nationalmannschaft.
Dies alles hat ihn gestresst, die Jagd nach dem Stern jedes Jahr aufs Neue, er bekam Schmerzen im Fuß und zog die „Notbremse“ nach dem Warnsignal des Körpers. Eine Odyssee von Arzt zu Arzt begann.
Dr.Müller-Wohlfahrt gab ihm den Rat, dass er 2 Wochen kein Bier und  keinen Rotwein sondern nur stilles Wasser trinken sollte

Mittlerweile beschäftigt sich Stromberg sehr intensiv mit dem Thema „Ernährung“.
Er beobachtete wie sein Körper auf einzelne Lebensmittel reagierte, was ihm gut tat und was ihm schadete.

Im vorderen inneren Einband des Buches findet man „Strombergs Planetengesundheits-Ernährungskonzept“.
Was will er uns mit dem Wort – Ungetüm „Planetengesundheits-Ernährungskonzept“ sagen, habe ich mich gefragt.
Dahinter verbirgt sich der Anspruch von Holger Stromberg, die gesunde Ernährung damit zu verbinden, dass wir die Erde schützen.

„The EAT-Lancet Commission on Food, Planet, Health“ hat erforscht wie man sich gesund ernähren kann und trotzdem dem Planeten, auf dem wir leben, möglichst wenig schadet.
Auf der oben angegebenen Seite kann man den Report laden.
In Anlehnung an diese Erkenntnisse hat Holger Stromberg sein Ernährunsgkonzept entwickelt.

Ein Appell des Autors ist,  man soll kochen lernen. Weg von der Industrienahrung hin zu gesunden frischen Zutaten ist die Devise.
In 6 Schritte hat der Autor das Buch unterteilt. 6 Schritte auf dem Weg zu einem gesunden und nachhaltigen Leben.

– Denk dein Essen neu – die Sinne schulen, Strombergs 5 Leitlinien für gesundes Essen..
– Lern dein Essen kennen – Eiweiß, Zucker, Wasser, Esst mehr Nüsse!, Obst und Gemüse..
– Iss (dich) gesund – Darmgesundheit , Fasten aber richtig
– Achte gut auf dich – besser mit Stress umgehen, ab heute besser schlafen…
– Rette die Welt – Nachhaltigkeit, Industrielebensmittel..
– Genussrezepte – tolle Rezepte

Alleine an den Beispielen, die ich bei den Schritten angegeben habe, kann man schon sehen wie vielfältig das Buch ist.
Von einer Art Warenkunde der Lebensmittel über Stress, Darmgesundheit, Fasten, usw. erstreckt sich der Weg von „Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben“ das Holger Stromberg konzipiert hat.

Holger Stromberg gibt sehr viele gute Tipps, ein exemplarischer Speiseplan ist im Buch, man findet die „Schule für die Sinne“, die Leitlinien für eine zeitgemässe Ernährung, erfährt wie der Körper reagiert auf Zucker, etc.
Die Fette werden unterteilt in gute, schlechte und versteckte und man lernt viel darüber wie man welches Fett danach beurteilen kann.

Holger Stromberg ist es gelungen ein sehr gut verständliches Buch zu schreiben, das umfassend informiert zum Thema gesunde Ernährung und dabei die Nachhaltigkeit nicht ausser Augen lässt.

ISBN: 978-3517099033

Quelle. Südwest Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird