Rittenau/ Copien : Vegan – Klischee ade!

twitterrss
twitter

Niko Rittenau und Sebastian Copien habe zusammen das Buch “ Vegan – Klischee ade !“ geschrieben.
Der Untertitel lautet „Das Kochbuch – kompaktes Wissen , leckere Rezepte“.
Auf dem Cover wird versprochen “ Abwechslunsgreiche Ernährung mit dem Baukastensystem.

Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater mit dem Schwerpunkt pflanzliche Ernährung, im Moment ist er im Studiengang „Mikronährstoffe und Regulationsmedizin“.
Sebastian Copien ist Koch, Autor, Surflehrer und Permakulturpraktiker. Er gibt viele Kurse zum Thema vegane Ernährung.

Das Buch ist kein reines Kochbuch.
Im ersten Teil haben die Autoren viel Wissen zum Thema vegan ernähren zusammengetragen.
Man findet Tipps und auch Tabellen vom Trinken – was und wieviel, Intervallfasten, eine Speiseöltabelle – welches wofür und wie lange ist die Haltbarkeit, Nahrunsergänzungsmittel – welche sind zwingend notwendig bei veganer Erährung, etc.

Ab S.84 geht es dann los mit der Praxis.
Die Autoren erklären die verschiedenen Geschmacksrichtungen. Sie haben das Grundlagenwissen zusammengestellt und es folgt quasi ein Baukasten mit dessen Hilfe man sich den Speiseplan zusammenstellen kann.

Ich habe viele Dinge gelernt auch eine neue Geschmacksrichtung „Umami“, tolle Ideen bekommen, neue Speisen entdeckt..

Was mit am Buch sehr gefällt ist die Tatsache, dass die Autoren nicht dogmatisch vorgeben was aus ihrer Sicht nur geht, wie man es aus so manch einem Buch zum Thema kennt.
Sie geben Tipps, haben wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengefasst und kommentiert (Quellenangaben am Ende des Buches) und regen an sich vegan zu ernähren.

ISBN : 978-3831038855

Quelle DK – Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Holger Stromberg : Essen ändert alles

twitterrss
twitter

„Essen ändert alles – Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben“ ist das neue Buch von Holger Stromberg.

Holger Stromberg war Sternekoch, er war zuständig für die Verpflegung der Fußball-Nationalmannschaft.
Dies alles hat ihn gestresst, die Jagd nach dem Stern jedes Jahr aufs Neue, er bekam Schmerzen im Fuß und zog die „Notbremse“ nach dem Warnsignal des Körpers. Eine Odyssee von Arzt zu Arzt begann.
Dr.Müller-Wohlfahrt gab ihm den Rat, dass er 2 Wochen kein Bier und  keinen Rotwein sondern nur stilles Wasser trinken sollte

Mittlerweile beschäftigt sich Stromberg sehr intensiv mit dem Thema „Ernährung“.
Er beobachtete wie sein Körper auf einzelne Lebensmittel reagierte, was ihm gut tat und was ihm schadete.

Im vorderen inneren Einband des Buches findet man „Strombergs Planetengesundheits-Ernährungskonzept“.
Was will er uns mit dem Wort – Ungetüm „Planetengesundheits-Ernährungskonzept“ sagen, habe ich mich gefragt.
Dahinter verbirgt sich der Anspruch von Holger Stromberg, die gesunde Ernährung damit zu verbinden, dass wir die Erde schützen.

„The EAT-Lancet Commission on Food, Planet, Health“ hat erforscht wie man sich gesund ernähren kann und trotzdem dem Planeten, auf dem wir leben, möglichst wenig schadet.
Auf der oben angegebenen Seite kann man den Report laden.
In Anlehnung an diese Erkenntnisse hat Holger Stromberg sein Ernährunsgkonzept entwickelt.

Ein Appell des Autors ist,  man soll kochen lernen. Weg von der Industrienahrung hin zu gesunden frischen Zutaten ist die Devise.
In 6 Schritte hat der Autor das Buch unterteilt. 6 Schritte auf dem Weg zu einem gesunden und nachhaltigen Leben.

– Denk dein Essen neu – die Sinne schulen, Strombergs 5 Leitlinien für gesundes Essen..
– Lern dein Essen kennen – Eiweiß, Zucker, Wasser, Esst mehr Nüsse!, Obst und Gemüse..
– Iss (dich) gesund – Darmgesundheit , Fasten aber richtig
– Achte gut auf dich – besser mit Stress umgehen, ab heute besser schlafen…
– Rette die Welt – Nachhaltigkeit, Industrielebensmittel..
– Genussrezepte – tolle Rezepte

Alleine an den Beispielen, die ich bei den Schritten angegeben habe, kann man schon sehen wie vielfältig das Buch ist.
Von einer Art Warenkunde der Lebensmittel über Stress, Darmgesundheit, Fasten, usw. erstreckt sich der Weg von „Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben“ das Holger Stromberg konzipiert hat.

Holger Stromberg gibt sehr viele gute Tipps, ein exemplarischer Speiseplan ist im Buch, man findet die „Schule für die Sinne“, die Leitlinien für eine zeitgemässe Ernährung, erfährt wie der Körper reagiert auf Zucker, etc.
Die Fette werden unterteilt in gute, schlechte und versteckte und man lernt viel darüber wie man welches Fett danach beurteilen kann.

Holger Stromberg ist es gelungen ein sehr gut verständliches Buch zu schreiben, das umfassend informiert zum Thema gesunde Ernährung und dabei die Nachhaltigkeit nicht ausser Augen lässt.

ISBN: 978-3517099033

Quelle. Südwest Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die Ernährungs-Docs Gute Verdauung

twitterrss
twitter

„Gute Verdauung“ heisst das neue Buch der Ernährungs – Docs, die Tipps geben wie die Ernährung bei Problemen und Erkrankungen rund um den Verdauuungstrakt helfen kann.

Das Buch beginnt ganz von vorne und vermittelt zunächst einmal ein Grundwissen zur Verdauung.
Man erfährt als Leser was letztendlich zu Verdauungsstörungen beiträgt und was dann hilft bei der Ernährung.
Zunächst wird das Thema generell beleuchtet und dann geht es detailliert weiter mit Themen wie Reflux und der richtigen Lebensmittelauswahl, Reizdarm und Reizmagen, Magen-Darm-Infekte und damit hat man sicher schon mal die häufigsten Probleme des Verdauungstraktes.
Weiter geht es mit Dünndarmfehlbesiedlung, Nahrungsmittelintoleranzen, Fruktoseintoleranz, Divertikulose, Verstopfung, Fettleber, Tumore, Autoimmunerkrankungen, Zöliakie, Weizenallergie und -sensivität.
Und es folgt noch eine Abhandlung zu „Verdauung Wissenswertes und Mythen“. Gerade die Verdauung ist ja ein Thema in dem Mythen an der Tagesordnung ist und immer ein neuer Hype auftaucht.

Im 2.Teil geht es um „Essen für einen gesunden Magen-Darm-Trakt“. Hier werden Ernährungsformen vorgestellt, Stellung bezogen zu Fast-Food, Fertiggerichten & Co.
Man findet auch viele Tipps und Tabellen zu gesunder Ernährung.

Im 3.Teil finden sich Rezepte, die auch gekennzeichnet sind, wenn sie vegan, vegetarisch, schnell, glutenfrei,Low Carb, ballaststoffreich sind.

Es gibt viele praktische Tipps zur Verdauung, z.B. nicht jeder verträgt eine ballaststoffreiche Ernährung, man findet Alternativen.
Patientengeschichten ergänzen die Tipps der Ernährungs – Docs.

Ein hilfreiches Buch zum Themen, die viele Menschen bewegen.

ISBN: 9783898838221

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke

twitterrss
twitter

„Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke“ ist das neueste Buch aus der Reihe die „Ernährungs-Docs“.
Das erste Buch mit den Grundlagen habe ich bereits rezensiert, die Besprechung ist hier zu finden.
Dieser Band beschäftigt sich mit „Die besten Ernährungsstrategien bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co“.

Die Sendung der „Ernährungs-Docs“ kenne ich nach wie vor nicht, aber das erste Buch fand ich sehr gut und nun hat mich dieses neue Buch auch interessiert.
Die Autoren sind alle Mediziner. Ernährung gehört zu ihrem beruflichen Alltag.
Dr. Martin Riedl ist Internist, Diabetologe, Ernährungsmediziner.
Dr.Anne Fleck ist Internistin und Rheumatologin und arbeitet auf dem Gebiet der Ernährungs- und Präventionsmedizin.
Dr.Jörn Klasen ist Internist und Gastroenterologe und Verfasser mehrerer Buchbeiträge.

Rheumatische Erkrankungen in ihrer ganzen Vielfalt sind, ebenso wie Arthrose und Gicht, sehr verbreitet.
Bei Gicht ist es landläufig schon bekannt, dass die Ernährung eine große Rolle spielt, aber auch die anderen genannten Erkrankungen lassen sich durch die richtige Ernährung positiv beeinflussen.

Im Buch fiel mir erst einmal ein Heftchen in die Hand, das “ Die Ernährungs-Docs – Mein Ernährungs- & Bewegungstagebuch“. Es ermuntert den Betroffenen dazu 7 Tage lang die Essgewohnheiten und die Bewegung zu dokumentieren, um sich erst einmal klar zu werden was man überhaupt zu sich nimmt.

Das Buch ist unterteilt in 3 große Kapitel:
– Grundwissen Gelenke
– Essen für starke Gelenke
– Rezepte zum Genießen.

Im ersten Kapitel erläutern die Ernährungs-Docs die Grundlagen. Wie funktioniert ein Gelenk, welche Halbwahrheiten und Mythen schwirren so rum, man findet eine Tabelle der gängigen Medikamente, die bei diesen Erkrankungen verordnet werden mit Wirkung und Nebenwirkung, pflanzliche Alternativen, Strategien gegen den Schmerz, usw. Auf alle Fälle sehr viel nützliche Tipps für Patienten.

Im 2.Kapitel erfahren Sie ganz viel über die richtige, hilfreiche Ernährung bei den Erkrankungen, um die es in diesem Buch geht.
Z.B. ist es bei rheumatischen Erkrankungen wichtig die Entzündung zu stoppen, für den Gicht-Patienten sind Purine Gift.
Man lernt den Unterschied zwischen Makro- und Mikronährstoffen kennen.
Beispiele aus der Praxis der Ernährungs-Docs zeigen was die richtige Ernährung bewirken kann.
Mir hat auch ein Teil besonders gut gefallen „Die Küche als Hausapotheke“. Von Kurkuma über Ingwer bis Chili, usw. spannt sich der Bogen und dazu auch eine Tabelle mit den Entzündungshemmern, die man in die Ernährung einbauen kann, auf einen Blick.
Als Beispiel Capsaicin, das schmerzlindernd und durchblutungsfördernd wirkt, ist in Chili- und Paprikaschoten. Man findet immer die Substanz, worin finde ich diese und Tipps dazu.
Auch ein Part zum Thema Abnehmen ist dabei, denn Übergewicht belastet ja die Gelenke.

Dazu findet man eine Tabelle zu hilfreichen Lebensmitteln bei Arthrose und Rheuma bzw. Gicht.

Hinzu kommt dann der grosse Rezeptteil, der gut erklärte Rezepte enthält mit Fotos, die zeigen, dass dies wahrhaftig keine fade Diätküche ist, sondern man gesunde Ernährung auch geniessen kann.

Aus meiner Sicht ist dies ein sehr gut strukturiertes, verständlich geschriebenes Buch zum Thema Ernährung bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co.

ISBN: 9783898837453

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird