Nina Ruge, Günther Bloch: Was fühlt mein Hund? Was denkt mein Hund?: Hundeexperte antwortet Hundefreundin (Tier – Spezial)

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Ich war ja sehr skeptisch als ich die Möglichkeit bekam dieses Buch zu testen. 
Günther Bloch garantiert für gute Antworten, aber Nina Ruge?? Die hatte ich eher in die Schicki-Micki- Schublade einsortiert und nicht in die Schublade kompetent was Hunde anging.

Nachdem ich das Buch gelesen habe, muss ich sagen, es passt das Gespann Ruge-Bloch. Nina Ruge hat sehr einfühlsame Fragen an Günther Bloch gestellt und er hat sie, wie gewohnt äusserst kompetent beantwortet. Es geht in dem Buch, wie der Titel ja schon sagt, um die Gefühlswelt der Hunde. Und als Hundehalter bekommt man fundiert erklärt was man immer schon vermutet hat, dass Hunde Freude empfinden können genauso wie Trauer, usw.

Das Buch ist sehr gut aufgebaut als Dialog zwischen den beiden Autoren und auch andere Fachleute sind mit Statements beteiligt. Angereichert ist das Ganze mit sehr schönen, passenden Fotos und einer guten Literaturliste.

Wer also mal kein Trainings- und Erziehungsbuch lesen will, sondern sich mit der Gefühlswelt seines Vierbeiners auseinandersetzen will, ist hier gut beraten.

Sicher auch ein gutes Weihnachtsgeschenk für Hundefreunde.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Annabel Langbein : Natürlich kochen

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Ich kannte die Autorin nicht, darum habe ich mir dieses Buch mal angesehen und bin hängengeblieben.

Das Buch ist sehr liebevoll gemacht, mit hochwertigen Fotos versehen, tollen Berichten über die Heimat der Autorin, was so in ihrem Garten wächst und vor allem voller toller Rezepte.

Die, die ich ausprobiert habe, waren mit Gelinggarantie, so präzise waren Sie geschrieben. Und vor allem hat bislang alles geschmeckt. 
Wer also Interesse an frischer Kost hat und gerne mal neue Rezepte ausprobiert, ist hier genau richtig.

Von Suppe über Salat bis zu tollen Desserts und Kuchen findet man alles. Also ein Buch für die „Komplettversorgung“, das dazu animiert ohne Convenience-Produkte zu kochen, sondern einfach mal gemütlich einkaufen zu gehen und später frische Speisen zu geniessen.

Die Bilder machen sowieso Lust ganz viel auszuprobieren.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jutta Schenten: Entspannt durch die Flegelzeit, KOSMOS Verlag

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Der Untertitel des Buches “ wenn Hunde erwachsen werden“ ließ mich schmunzeln und in der Tat die Pubertät ist bei Hund und Kind ähnlich. Man kann tuen was man will, man steht immer vor einem Fragezeichen. In der Flegelzeit hat man bei Zwei- und Vierbeinern Probleme anzukommen.

Zumindest für den Hund findet man hier genug Erziehungstipps. Wir haben zwar schon Hund  Nr.2, aber ich war dankbar, dass ich viele Hilfestellungen bekommen habe.

Die Autorin versteht es sehr gut, verständlich und teils auch gut bebildert, die üblichen Probleme darzustellen und auch die möglichen Lösungen.
Vor allem wird dem Leser erst einmal der Gefühlszustand des Hundes erklärt. Das lässt manche Dinge einfacher einordnen.
Es wird auch kommuniziert, dass einmal gelernte Dinge oftmals weg sind, frei nach dem Motto „Hauptspeicher gelöscht“ und das der Hundehalter nicht verzweifeln muss, dass er keinen Problemhund hat, sondern nur einen Jungspund in der Flegelzeit.

Verschiedene Hilfsmittel werden vorgestellt und auf ihren Nutzen hin abgeklopft.

Rundum ein spannend geschriebenes Buch mit hohem Nutzen.

ISBN 978-3-440-11854-2
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Orte der Muße 02: 12 neue Ausflüge zu zauberhaften Plätzen im Rheinland [Broschiert]- Bachem Verlag

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Auch in diesem Band, ich kann nur alle 3 empfehlen, wieder tolle Tipps für Ausflüge in der Eifel und am Niederrhein. Der Schwerpunkt liegt diesmal eindeutig in der Eifel.
Es gibt Beschreibungen solch wundervoller Ecken wie der Gegend an der Oleftalsperre z.Zt. der Narzissenblüte, Nettetal am Niederrhein wird hervorragend beschrieben. Sehenswerte Orte und Wege werden liebevoll erklärt. Man merkt, dass die Autoren selber gerne dort sind, sonst könnten sie es nicht so enthusiastisch beschreiben.

Die Fotos locken einen in Ecken, die man nicht so gut kennt.
Wie auch in den anderen beiden Bänden ist alles angereichert mit ganz viel Tipps zu Anreise, Karten, Einkehrmöglichkeiten, Tipps zur optimalen Jahreszeit des Besuchs, usw.
Wer also Lust auf Tagesausflüge in sehenswerte Ecken hat oder auch auf einen Urlaub, der sollte sich dieses Buch oder gleich alle 3 Bände der Reihe zulegen.

Lesebuch und Reiseführer werden hier sehr gut kombiniert.

ISBN 978-3-7616-2161-5

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Regine Stroner : bald ist Weihnachten ein kulinarischer Adventskalender

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Das Buch mit dem Untertitel „ein kulinarischer Adventskalender“ stimmt ein auf die kommende Herbst- und Winterzeit.
Wundervolle Fotos wechseln sich ab mit tollen Rezepten. Und wenn Sie denken, nur Süsses verbirgt sich in dem Buch, kann ich nur sagen „weit gefehlt“.

Der Leser findet Rezepte für leckere Plätzchen ebenso wie für Chutneys, Konfekt, Punsch, Terrinen und auch Herzhaftes. Rundum tolle Ideen für selbstgemachte Geschenke und auch um sich und seine Familie zu verwöhnen.

Auch zum Frühstücken gibt es etwas, wie z.B. Grapefruitgelee und Müsli. Alles mit dem kleinen bisschen Mehr an Raffinesse.
Ausgefallene Weihnachtsmenüs suchen sie nicht vergebens.

Das ganze Buch ist so ansprechend gemacht und die Rezepte so verführerisch, dass ich die Käsestangen bereits probiert habe, sie haben einfach super geschmeckt. Die meisten Rezepte sind angereichert mit Tipps zur Herstellung und ich hoffe, ich behaupte nicht zuviel, ich tippe auf Gelinggarantie, so wie sich die Rezepte lesen.


Dieses Buch ist auch ein schönes Geschenk in der kommenden Zeit.

ISBN 978-3-440-12242-6



ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Canon LEGRIA HF R306 Full-HD Camcorder (HD-CMOS Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) Toch-LCD, 32-fach opt. Zoom, SDXC-Kartenslot, Intelligent IS) schwarz

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Habe die Kamera nun wenige Tage getestet. Ich werde sicher noch ergänzen, wenn ich mehr Übung und Erfahrung habe.

Was ich zunächst weniger gut fand war, dass sie mit Hilfe der Kurzanleitung kaum zu bedienen ist und intuitiv schon mal gar nicht. Ist auch mein erster Camcorder, da gibt es natürlich Anfangsschwierigkeiten.
Die Anleitung auf CD ist sehr gut und zwar sowohl die zum Camcorder als auch die zur Software.
Nachdem ich die Logik des Touchscreens verstanden hatte, war alles schnell eingestellt. Die wesentlichen Bedienelemente sind, nachdem ich die Handschlaufe passend eingestellt hatte, sehr gut zu erreichen und das filmen ging gut von der Hand.

Sehr positiv finde ich, dass man auch gute Fotos damit machen kann.

Der Zoom überzeugt mich bis jetzt, er lässt sich sehr gut bedienen. Der Image Stabilisator ist extrem hilfreich.


Positiv ist, dass sie klein und handlich ist und darum nicht immer eine große Tasche erfordert. Ich möchte sie auf Hundespaziergängen nutzen und es ist super, dass sie in die Hasentasche der Jacke passt, denn eine Umhängetasche wäre hinderlich.


Meine Negativpunkte:
-man kann den Akku nur in der Kamera laden
-bislang ist es mir noch nicht gelungen in der Dämmerung rauschfreie Aufnahmen hinzubekommen

Es ist sicher kein Profigerät, aber wenn man es, wo wie ich, für Erinnerungsfilme möchte und gerne ohne grosses Gepäck unterwegs ist, so finde die Legria optimal.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Kurt Geisler . Küstengold Gmeiner-Verlag

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Kurt Geisler hat die Verquickung der Krimihandlung mit einer Ode an seine Heimat Schleswig-Holstein verbunden.

Helge Stuhr, der als Pensionär so nebenbei noch detektivisch tätig ist, will ja nur Urlaub in St-Peter-Ording machen. Dabei gerät er in einen Strudel von Morden, dunklen Machenschaften in der Energiewirtschaft und auch Gefahren für ihn.

Sein Freund Kommissar Hansen schickt ihn nach Rendsburg und er lässt auch Neumünster, etc nicht aus. Der Krimi gerät zu einer Rundreise durch das nördlichste Bundesland und man merkt, dass der Autor sich zum einen dort gut auskennt und zum anderen auch seine Heimat liebt.

Stuhr erlebt Urlaub, Liebe, Detektivarbeit, frühere Kollegen, wie hängen die denn damit zusammen, und vieles mehr.

Rundum ein Krimi, der einen in den Bann zieht.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Mechtild Käufer : Spielverhalten bei Hunden – Kosmos-Verlag

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Mechtild Käufer hat es aus meiner Sicht geschafft ein Buch zu schreiben, dass zur Pflichtlektüre eines jeden Hundehalters werden müsste.

Sie beschreibt wissenschaftlich fundiert und gut lesbar die verschiedenen Spielformen, die beim Spiel zu sehende Körpersprache und die Kommunikation zwischen spielenden Hunden.

Das Buch ist Plädoyer für Hunde und ihr Anrecht auf Spielen. Leider ist oftmals, z.B. in der Retrieverszene, das Spielen immer noch total verpöhnt. Ich bin froh, dass ich durch dieses Buch in meiner Meinung bestärkt werde, dass Spielen wichtig ist und Hunde ein Anrecht darauf haben und dies für ihre Entwicklung brauchen.
Das Buch ist gut bebildert und hilft dem Leser das Spiel vom Ernst zu unterscheiden.

Mir gefällt besonders ein Satz von PD Dr.Udo Gansloßer im Vorwort „Es zerstreut sicherlich viele Bedenken von Menschen, die aufgrund falscher oder falsch verstandener Ausbildungs- und Trainingskonzepte Hemmungen haben, auch „hemmungslos“ mit ihren Hunden zu spielen, und hilft hoffentlich auch vielen Hunden, denen man sonst die Teilnahme an Welpenspielstunden und anderen Artgenossenkontakten untersagen würde.“ Und genau dies leistet das Buch. Besser kann man es gar nicht formulieren.

Das Buch ist sehr systematisch unterteilt in die Kapitel
-Spiel,Ernst,Wirklichkeit oder wovon reden wir eigentlich?
-Hundespiel- ein bisschen „ich“ und ganz viel „wir“
-Spielend ins Gespräch vertieft-Spielkommunikation
-Hundespiel – rasistisch,sexistisch und machtbesessen?
-Warum spielen Hunde?-Kosten und Nutzen des Hundespiels
-Praxis Hundespiel-spielende Hunde im Fokus
-Spiel-das Fenster zur Mensch-Hund-Beziehung
Allein dies dokumentiert die Vielfalt des Themas und das akribische Vorgehen der Autorin.

Wer also seinen Hund artgerecht aufwachsen lassen will, der sollte dieses Buch lesen. Es ist so hilfreich dabei, seinen Hund, dessen Kontakt zu Artgenossen aber auch die eigene Beziehung zum Hund zu verstehen, zu erleben und zu verbessern.

Absolute Kaufempfehlung für Hundebesitzer und Hundetrainer.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Britta Sabbag : Pinguinwetter

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Pinguinwetter hat mit Pinguinen nicht viel zu tuen ausser einer Erinnerung von Charlotte.

Die Handlung dreht sich um Charlotte, eine Frau, die mit sich hadert, zu dick, Single, alles öd im Leben. Dann wird sie noch arbeitslos, weil ihre Abteilung aufgelöst wird.
Wo bekommt man als Lektorin schnell eine Stelle her? Nirgendwoher.

Abwechslung verschafft ihr der kleine Finn, mit dem sie in der Zoo geht, usw. Und dabei lernt sie den Mann des Lebens kennen oder doch nicht?
Erfolg oder wieder eine Enttäuschung? Das müssen Sie schon selber lesen.

Pinguinwetter ist ein rundum lustiges Buch, frisch aus dem Alltag geschlüpft, die eine oder andere Leserin wird an manchen an sich selbst erinnert, oder sogar jede?
Die Autorin hat es verstanden ein Buch zu schreiben, dass mit einem Augenzwinkern vieles aus dem Frauenalltag einbindet, locker zu lesen ist und genau richtig für laue Sommerabende oder die Ferein. Aber klar auch für die kommenden trüben Tage auf der Couch.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Orte der Muße Band 3 Bachem Verlag

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Auch in diesem Band gibt es wieder wunderschöne Ecken zwischen Rhein und Eifel zu entdecken.

Das Buch ist gekennzeichnet durch tolle Fotos, sehr gute Beschreibungen und eine gelungene Auswahl von „Orten der Muße“

Gegliedert ist es in
– Orte mit Weitblick
– Orte am Wasser
– Orte mit „Spirit“

Es geht auf Entdeckungsreise von der Sonsbecker Schweiz über Weilerswist bis Effelbserg.
Es gilt so wundervolle Orte wie das Kloster Knechtsteden, den Hülser Busch, Insel Hombroich und die Wahner Heide zu erkunden.

Begleitet wird man dabei in den Beschreibungen von sehr genauen Angaben was Dauer, usw. angeht. Die Anfahrt findet man genauso wie Einkehrtipps. Wichtige Adressen sind dabei und vor allem liebevolle Beschreibungen, denen man anmerkt, dass die Autoren die Gegend ausgesprochen gut kennen und auch die Kleinigkeiten schätzen und verraten, die man entdecken kann. Rundum ein gelungener Führer, der aber auch Ortskundigen ein tolles Lesebuch sein kann.

Selbst in Ecken, die ich gut kenne, habe ich noch neue Dinge kennengelernt.


ISBN 978-3-7616-2342-8
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird