Retterath/Pribert : Wanderungen für die Seele Rhein, Ahr, Erft

twitterrss
twitter

Ingrid Retterath und Myria Aurora Pribert haben zusammen das Buch „Wanderungen für die Seele Rhein, Ahr, Erft“ geschrieben.
Es ist eine sehr gute Sammlung von „Wohlfühlwegen“ in der Gegend.
Ingrid Retterath lebt in Hürth und Myria Aurora Pribert in Bonn. Die Autorinnen kennen die Gegend gut und haben eine sehr schöne Auswahl von 20 Touren im Buch zusammengetragen.

Man findet Touren in unterschiedlichen Kategorien: Auszeittouren, Panoramatouren, Verwöhntouren, Entschleunigungstouren und Erfrischungstouren, die sich im Gebiet von der Erftmündung im Norden bis ins Lamperttal im Süden und von Bedburg im Westen bis Sinzig im Osten erstrecken.
Da ich einige Ecken des Gebietes gut kenne, bin ich begeistert, dass ich auch viel neue Ecken entdecken konnte.

Die Touren sind bereits im Inhaltsverzeichnis mit wichtigen Informationen versehenen, die die Auswahl erleichtern. Man findet die Länge, die Höhenmeter und die Dauer.
So kann man schon mal eine Vorauswahl treffen.
In der Karte im vorderen inneren Einband sind alle Ecken, in denen man Touren findet, eingezeichnet was die räumliche Orientierung erleichtert.

Jede Tour ist sehr genau beschrieben mit Karte, den Sehenswürdigkeiten, den Einkehrmöglichkeiten, der Anreise und vielem mehr.
Es gibt auch schon mal Touren, wie die von Zons, das ich kenne, mit der Fähre rüber nach Urdenbach und dann dort weiter, bei denen zwei, sonst eher einzeln genutzte Gebiete, kurzerhand verbunden werden zu einer wunderschönen Tour.

Aus meiner Sicht kann man auch, wenn einem eine Tour zu weit ist, sich Teile herauspicken und diese gehen, quasi eine Tour stückeln, man profitiert trotzdem von vielen sehr guten Tipps.
Die Fotos inspieren eien gleich mal zu planen wann man wohin möchte.

Mir gefällt das Buch sehr gut.
Die Gegend ist immer einen Besuch wert und man entdeckt im Buch auch eine ganze Reihe Ausflugsziele.

ISBN: 9783770020638

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Dumont Bildatlas Rhein zwischen Köln und Mainz

twitterrss
twitter

Der „Dumont Bildatlas Rhein – Zwischen Köln und Mainz“ kombiniert Reiseführer und Bildband.

Wenn man, so wie ich, selber gerne fotografiert, wird man von den Fotos begeistert sein.
Christian Bäck ist der Fotograf der wundervollen Fotos.
Er fotografiert, wenn man auf seine Homepage schaut, viel in Richtung Reisefotografie.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es ihm gelungen das Flair der jeweiligen Location in seinen Fotos einzufangen.
Egal ob auf dem Titelbild der Rhein von oben, das „Alte Haus“ in Bacharach, Kloster Eberbach, der Kölner Dom – auch die Innenaufnahmen, etc., tolle Impressionen erwarten den Betrachter.
Alleine beim Anschauen der Fotos sieht man schon wie vielfältig die Gegend am Rhein zwischen Köln und Mainz ist. Von Kölsch und Karneval bis zum Wingert in Rheinhessen spannt sich der Bogen.
Eins hat mich gestört, und das ist die Qualität des Drucks S.8-9, diese wird dem Foto des Rheintals mit der Marksburg nicht gerecht.

Klaus Simon ist der Autor des Bildatlas. Er hat seine Schwerpunkte im Bereich Reise, Gastronomie, Wein, etc. Und Wein gibt es genug entlang des Rheines.
Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps, ungewöhnliche Einsichten in die Gegend werden dem Leser geboten.

Unterteilt ist der Bildatlas in mehrere große Kapitel
– Impressionen
– Köln
– Unteres Mittelrheintal – von Bonn über Linz und Andernach
– Oberes Mittelrheintal – das Unesco Weltkulturerbe gilt es zu entdecken
– Rheingau – Wein, Kloster Eberbach, Eltville aber auch der leidige Bahnverkehr
– Mainz, Rheinhessen

Die Rubrik „DuMont Aktiv“ ist aussergewöhnlich und einfach super. Von der Segway – Tour im Rheinauhafen über den Rotweinwanderweg bis hin zur Mainz – Tour in Joggingschuhen erstreckt sich das Spektrum.
Auch sonst bietet der Dumont Bildatlas viele Informationen.
Sie finden etwas zum Museum Ludwig, zur Kunstbar, zu Schloß Augustusburg ebenso wie zu Koblenz, dem Steinberg und dem Binger Mäuseturm.

Spezialitäten lernen sie genauso kennen wie nette Restaurants und Cafés.
Straßenkarten erleichtern die Orientierung. Die Empfehlungen des Autors sind sehr gut ausgesucht, egal ob sehenswert, Museen, Kultur, Umgebung, alles passt.
Egal ob Sie nun einen Tagesausflug planen oder einen Urlaub oder Kulturtour, das Buch bietet für jeden etwas.

Der Bildatlas ist aus meiner Sicht gelungen.

Quelle: Mairdumont

ISBN: 9783770194643
Bestellen können Sie den Bildatlas hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Raus & Los Rhein-Ruhr

twitterrss
twitter

Man bekommt nicht nur einen der üblichen Reiseführer, sondern auch eine Erlebniskarte, man könnte sie auch Freizeitkarte nennen.
Mich erinnert die Aufmachung sehr an eine Reihe von Karten, die ich sehr geschätzt habe und die uns jeden Urlaub begleitet haben.
Diese Karten wurden nun “aufgepeppt” und um einen Reiseführer ergänzt. Eine tolle Idee des Verlages.
Beides steckt in einer Kunststoffhülle, so kann man zum einen nichts verlieren und verknicken und es ist vor Verschmutzungen geschützt.
Das Format ist absolut tauglich für Tasche oder Rucksack.

Der Reiseführer ist für den Großraum Rhein-Ruhr.
Das Gebiet, das das Buch und die Karte abdecken, erstreckt sich von Hamm im Norden bis Leichlingen im Süden und von Krefeld im Westen bis zum Möhnesee im Osten.

Schöne Ecken gibt es zu entdecken im Sauerland genauso im Ruhrgebiet.
Egal ob man nun Wandern will, Natur geniessen, Stadt, Land, Tierpark oder Schloss, in diesem Führer findet jeder etwas.
Es gibt in dieser Schönen Gegend viel zu entdecken. Das Ruhrgebiet hat nichts mehr mit dem Ruhrgebiet der alten Zeit zu tuen, wo man es gleich setzte mit Schmutz, Zeche.
Heute gibt es sogar in Duisburg ein Tauchrevier, wer hätte das gedacht. Egal ob Movie-Park, Sea Life, die legendäre Zeche Zollverein, ein altes Schiffshebewerk, das Deutsche Fußballmuseum, der Hafen in Duisburg, die Zollfeste Zons, den Aquazoo in Düsseldorf, das Gebiet an Rhein und Ruhrgebiet soviel.
Städte wie Düsseldorf, Essen, Bochum, Dusiburg und viele mehr. Gegensätze lassen sich entdecken. Die Kö in Düsseldorf oder doch lieber beschaulicher? Sie haben die Wahl.
Hier kann man besichtigen von Museen über Kirchen, shoppen, verweilen.
Persönlich kann ich Ihnen Schloß Hombroich ans Herz legen.
Mit der Gegend in der ich aufgewachsen bin, hat die Ecke oft nicht mehr viel zu tuen. Es ist eine richtig tolle Region geworden, die es zu entdecken gilt.

Die Sehenswürdigkeiten oder sehenswerten Punkte, die im Buch beschrieben sind, finden sich unter Nummer, die im Buch ist, auf der Karte wieder.
Das ist total praktisch, man kann sich eine Ecke für einen Ausflug aussuchen, schauen was es dort gibt und sich im Buch dazu informieren. Auf der Karte sind auch Wanderparkplätze und Einkehrmöglichkeiten zu finden, die man im Führer wiederfindet. Ebenso findet man Radtouren.

Ein gut durchdachtes Konzept erwartet den Leser im Reiseführer.
Rund um die Karte gibt es kleine Bilder, auch wieder passend nummeriert, die Lust auf Ausflüge machen.

Der Reiseführer selber ist praktisch untergliedert.
Im Einband eine Karte mit den Nummerierungen.
Der Führer beginnt mit Tabellen, in denen man die Nummerierungen mit den zugehörigen Orten findet und daneben Rubriken, in denen die Orte einsortiert wurden.
Die Rubriken sind: Kultur, Natur, mit Kindern, bei Regenwetter, Wasser-Erlebnisse, Tier-Erlebnisse,Burgen und Schlösser und Museen. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Klar sind die Interessen der Menschen unterschiedlich und dem trägt das Buch Rechnung.

Auch findet man Hofläden, Lokale, Stadtführungen, Radtouren und vieles mehr.

Mein Fazit: Der Reiseführer ist rundum gelungen und durch die Verbindung von Karte und Buch eine Art Rundum-Sorglos-Paket für Urlauber. Sicher werden auch Einheimische noch Tipps finden.

Quelle:Mairdumont

Quelle:Mairdumont


ISBN-: 978-3829741330
Bestellen können Sie den Führer gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Raus & los Odenwald/Rhein

twitterrss
twitter

Man bekommt nicht nur einen der üblichen Reiseführer, sondern auch eine Erlebniskarte, man könnte sie auch Freizeitkarte nennen.
Mich erinnert die Aufmachung sehr an eine Reihe von Karten, die ich sehr geschätzt habe und die uns jeden Urlaub begleitet haben.
Diese Karten wurden nun “aufgepeppt” und um einen Reiseführer ergänzt. Eine tolle Idee des Verlages.
Beides steckt in einer Kunststoffhülle, so kann man zum einen nichts verlieren und verknicken und es ist vor Verschmutzungen geschützt.
Das Format ist absolut tauglich für Tasche oder Rucksack.

Der Reiseführer ist für den Odenwald und den Rhein entlang.
Das Gebiet, das das Buch und die Karte abdecken, erstreckt sich von Rödermark im Norden bis Heidelberg im Süden und von Worms im Westen bis Wertheim im Osten.

Schöne Ecken gibt es zu entdecken im Odenwald und rund um den Rhein. Städte wie Worms, Heidelberg, Mannheim, Aschaffenburg. Aber auch Amorbach, Wald-Michelbach, den Otzberg.

Egal ob man nun Wandern will, Natur geniessen, Stadt, Land, Tierpark oder Schloss, in diesem Führer findet jeder etwas.
Es gibt in dieser wundervollen Gegend Deutschlands viel zu entdecken. Das Felsenmeer im Odenwald, das Heidelberger Schloss, in Mannheim das Barockschloss, die Nibelungengeschichte in Worms, Weinlehrpfad und vieles mehr.
Hier kann man besichtigen von Museen über Kirchen, shoppen, verweilen.

Die Sehenswürdigkeiten oder sehenswerten Punkte, die im Buch beschrieben sind, finden sich unter Nummer, die im Buch ist, auf der Karte wieder.
Das ist total praktisch, man kann sich eine Ecke für einen Ausflug aussuchen, schauen was es dort gibt und sich im Buch dazu informieren. Auf der Karte sind auch Wanderparkplätze und Einkehrmöglichkeiten zu finden, die man im Führer wiederfindet. Ebenso findet man Radtouren.

Ein gut durchdachtes Konzept erwartet den Leser im Reiseführer.
Rund um die Karte gibt es kleine Bilder, auch wieder passend nummeriert, die Lust auf Ausflüge machen.

Der Reiseführer selber ist praktisch untergliedert.
Im Einband eine Karte mit den Nummerierungen.
Der Führer beginnt mit Tabellen, in denen man die Nummerierungen mit den zugehörigen Orten findet und daneben Rubriken, in denen die Orte einsortiert wurden.
Die Rubriken sind: Kultur, Natur, mit Kindern, bei Regenwetter, Wasser-Erlebnisse, Tier-Erlebnisse,Burgen und Schlösser und Museen. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Klar sind die Interessen der Menschen unterschiedlich und dem trägt das Buch Rechnung.

Auch findet man Hofläden, Lokale, Stadtführungen, Radtouren und vieles mehr.

Mein Fazit: Der Reiseführer ist rundum gelungen und durch die Verbindung von Karte und Buch eine Art Rundum-Sorglos-Paket für Urlauber. Sicher werden auch Einheimische noch Tipps finden.

Quelle:Mairdumont

Quelle:Mairdumont


ISBN-13: 978-3829741293
Bestellen können Sie den Führer gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

MARCO POLO Raus & Los! Mosel, Rhein, Nahe

twitterrss
twitter

Von MARCO POLO gibt es eine neue Reihe von Reiseführern unter dem Titel Raus & Los.
Das kann man ruhig wörtliche nehmen bei diesem Führer.

Mosel,Rhein und Nahe, diese Gegend möchte der Führer uns Lesern nahe bringen. Und es gelingt ihm. Ich kenne einige Teile der Gegend gut durch Tagesausflüge und Urlaube. Mit dem Führer habe ich noch viel Neues entdeckt.

Aber der Reihe nach.
Man bekommt nicht nur einen der üblichen Reiseführer, sondern auch eine Erlebniskarte, man könnte sie auch Freizeitkarte nennen.
Mich erinnert die Aufmachung sehr an eine Reihe von Karten, die ich sher geschätzt habe und die uns jeden Urlaub begleitet haben.
Diese Karten wurden nun „aufgepeppt“ und um einen Reiseführer ergänzt. Eine tolle Idee des Verlages.
Beides steckt in einer Kunststoffhülle, so kann man zum einen nichts verlieren und verknicken und es ist vor Verschmutzungen geschützt.
Das Format ist absolut tauglich für Tasche oder Rucksack.

Die Sehenswürdigkeiten oder sehenswerten Punkte, die im Buch beschrieben sind, finden sich unter Nummer, die im Buch ist, auf der Karte wieder.
Das ist total praktisch, man kann sich eine Ecke für einen Ausflug aussuchen, schauen was es dort gibt und sich im Buch dazu informieren. Auf der Karte sind auch Wanderparkplätze und Einkehrmöglichkeiten zu finden, die man im Führer wiederfindet.

Ein gut durchdachtes Konzept erwartet den Leser.
Rundum um die Karte gibt es kleine Bilder, auch wieder passend nummeriert, die Lust auf Ausflüge machen.

Der Reiseführer selber ist praktisch untergliedert.
Im Einband eine Karte mit den Nummerierungen.
Der Führer beginnt mit Tabellen, in denen man die Nummerierungen mit den zugehörigen Orten findet und daneben Rubriken, in denen die Orte einsortiert wurden.
Die Rubriken sind: Kultur, Natur, mit Kindern, bei Regenwetter, Wasser-Erlebnisse, Tier-Erlebnisse,Burgen und Schlösser und Museen. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Klar sind die Interessen der Menschen unterschiedlich und dem trägt das Buch Rechnung.

Das Inhaltsverzeichnis bietet dann auch noch eine thematische Aufteilung anderer Art:
– Hofläden & Direktvermarkter
– Biergärten & Ausflugslokale
– Stadtführungen & Thementouren und
– Fahrradtouren, diese dann gleich mit km-Angabe und Zeitbedarf

Es gibt viel zu entdecken, mich reizt ja so einiges, z.B. Nachtwächterführungen in St.Goar.

Die Ziele sind gut beschrieben mit URL, wo vorhanden, Öffnungszeiten, usw.

Von der Region her erstreckt sich das Gebiet, das der Führer abdeckt, von Neuwied über Trier und Rüdesheim nach Koblenz. Bei den Stadtrundgängen findet man noch ein wenig mehr, wie Bad Kreuznach, Ebernburg, usw.

Ein rundum gelungener Führer.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird