Cynthia Barcomi : Modern Baking

twitterrss
twitter

Das neue Backbuch von Cynthia Barcomi heisst ganz schlicht „Modern Baking“.
Modern Baking – was will mir Cynthia Barcomi damit sagen was meint sie??
Auch das verrät die Titelseite „Mal vegan, mal glutenfrei, mal klassisch – immer lecker“.

Also auch klassisch, das beruhigt mich schon mal.
In der letzten Zeit hat, aus meiner Sicht leider, der Hype um glutenfrei und vegan extrem zugenommen.
Ja glutenfrei ist natürlich wichtig für Menschen, die entweder eine Zöliakie haben oder eine echte Glutenunverträglichkeit.
Aber der Anteil der Menschen mit Zöliakie liegt in Deutschland bei ca 1%.
Von daher empfinde ich es eher als Hype.
Ich habe Oectotrophologie studiert und schaue mir schon die Studienlage an, wenn ich sehe , dass der Markt an solchen Büchern zunimmt.

Nun gibt es auch Menschen, die einfach meinen sie müssten so leben, ok ihr Leben.
Aber ich begrüsse es, dass die Autorin auch ganz klassische Backwaren im Buch hat.

Mir gefällt es sehr gut, dass das Buch damit beginnt, dass Cynthia Barcomi die Basics zu mehreren Themen aufgeschreiben hat.
Hier hat sie aufgeführt welche Mehle, etc. passend sind z.B. für glutenfrei, für vegan, etc. als Ersatz.
Ein konkretes Beispiel, es soll vegan sein und eigentlich steht im Rezept Buttermilch??
Die kann man z.B. ersetzen, indem man Nuss- oder Hafermilch mit etwas Zitronensaft oder Essig verrührt.
Oder, um die Bindewirkung vom Ei zu kompensieren, kann man eine zerquetsche Banane nehmen allerdings muss ein Backtriebmittel hinzu.

Für Leute, die mit dem Thema Backen nicht so vertraut sind, gibt es einen gut erklärten Part zur Ausstattung, die nützlich ist.

Danach geht es los mit den tollen Rezepten in mehreren Kategorien:
– Frühstück und Snacks – Almond Waffles sehr lecker, Almond Crackers..
– Cakes & Tartes – Poke Cake, Cheesecake aus Japan, Greek Yoghurt Tart (mein Favorit)
– Cookies – meine Lieblingskategorie – Carrot Cookies, Chocolat Chip Cookies – klappt auch mit anderen Nüssen bei Allergikern, Almond and Prume Slices
– Donuts & Pluffins – Sweet Pluffins, Savoury Pluffins mit Pesto
– Brot & Hefegebäck – Yeast Coffee Cake ein Genuss, Pockets Babka.

Die bei jedem Kapitel aufgeführten Backwaren wurden ausprobiert und sind alle gelungen.
Teils habe ich Zutaten austauschen müssen, z.B. die Walnüsse, auf die ich allergisch reagiere, das geht problemlos.
Alles hat uns gut geschmeckt.

Mein Fazit: Cynthia Barcomi ist ein Backbuch gelungen, das viele Möglichkeiten bietet.
Veganer und Menschen, die glutenfrei essen müssen, kommen mit den Rezepten genauso gut klar wie jemand, der alles verträgt.
Die Rezepte sind gut nachvollziehbar und die Backergebnisse sind lecker.
Für jeden müsste etwas dabei sein.

ISBN : 978-3831038947

Quelle : DK Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Rittenau/ Copien : Vegan – Klischee ade!

twitterrss
twitter

Niko Rittenau und Sebastian Copien habe zusammen das Buch “ Vegan – Klischee ade !“ geschrieben.
Der Untertitel lautet „Das Kochbuch – kompaktes Wissen , leckere Rezepte“.
Auf dem Cover wird versprochen “ Abwechslunsgreiche Ernährung mit dem Baukastensystem.

Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater mit dem Schwerpunkt pflanzliche Ernährung, im Moment ist er im Studiengang „Mikronährstoffe und Regulationsmedizin“.
Sebastian Copien ist Koch, Autor, Surflehrer und Permakulturpraktiker. Er gibt viele Kurse zum Thema vegane Ernährung.

Das Buch ist kein reines Kochbuch.
Im ersten Teil haben die Autoren viel Wissen zum Thema vegan ernähren zusammengetragen.
Man findet Tipps und auch Tabellen vom Trinken – was und wieviel, Intervallfasten, eine Speiseöltabelle – welches wofür und wie lange ist die Haltbarkeit, Nahrunsergänzungsmittel – welche sind zwingend notwendig bei veganer Erährung, etc.

Ab S.84 geht es dann los mit der Praxis.
Die Autoren erklären die verschiedenen Geschmacksrichtungen. Sie haben das Grundlagenwissen zusammengestellt und es folgt quasi ein Baukasten mit dessen Hilfe man sich den Speiseplan zusammenstellen kann.

Ich habe viele Dinge gelernt auch eine neue Geschmacksrichtung „Umami“, tolle Ideen bekommen, neue Speisen entdeckt..

Was mit am Buch sehr gefällt ist die Tatsache, dass die Autoren nicht dogmatisch vorgeben was aus ihrer Sicht nur geht, wie man es aus so manch einem Buch zum Thema kennt.
Sie geben Tipps, haben wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengefasst und kommentiert (Quellenangaben am Ende des Buches) und regen an sich vegan zu ernähren.

ISBN : 978-3831038855

Quelle DK – Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Henry Firth & Ian Theasby : BOSH! einfach vegan leben

twitterrss
twitter

BOSH! kannte ich gar nicht als ich dieses Buch entdeckt habe.
Vegan lebe ich auch nicht, aber vegane Gerichte gibt es durchaus.

Angesprochen hat mich das Cover des Buches. “ BOSH! Einfach vegan leben – Wie man die Welt rettet und sich dabei grossartig fühlt“ prangt dick auf dem Cover.
Und dazu jede Menge Piktogramme, die auf den ersten Blick wild zusammengewürfelt erscheinen: Avocado neben Kamm, Lippenstift, Schuh, Recyclingzeichen, Burger, Eishörnchen, usw. wie passt das zusammen??

Fragezeichen im Kopf, die auf Antwort warteten.
Wer oder was ist BOSH!?

Zu Beginn des Buches stellen sich die Autoren vor.
Henry Firth war „an meinem Tiefpunkt“ Chef eines millionenschweren Unternehmens. Und er war unglücklich.
Es folgte eine Reise nach Japan, der Wendepunkt im Leben. Henry begann zu meditieren, Sport zu treiben , an seine Gesundheit zu denken und er wollte sich für den Klimaschutz engagieren.
Er wurde Veganer mit Hilfe eines Freundes, sie arbeiteten und wohnten zusammen.
Ian Theasby und er haben mit der Hilfe mehrerer Freunde den Video-Kanal BOSH.TV gestartet.

Ian Theasby, der Freund von Henry hat auch Fleisch gegessen, es hat ihm geschmeckt. Die Familien haben gefragt warum sie nun vegan leben.
Antworten auf diese Fragen liefert das Buch, das Ian seiner Mutter widmet.

Was mir gefällt ist, dass bereits im Vorwort steht „In diesem Buch steckt keine Propaganda. Es soll dir keine Gehirnwäsche verpassen…“
Viele Autoren, die zum Thema schreiben, sind besessen davon uns Lesern ihre Meinung aufzuzwingen. Das ist in diesem Buch nicht so.

Im Buch wird darauf aufmerksam gemacht warum veganes Leben wichtig ist, vom Umweltgedanken, Klimawandel, Gesundheit, usw.
Man findet Zitate wie das von Sir David Attenborough „Die Wissenschaft sagt: Wenn wir innerhalb des nächsten Jahrzehnts nicht radikal umsteuern, könnten wir erleben, wie die Natur irreversibel Schaden nimmt und unsere Gesellschaften zerfallen.“
Zu Beginn des Buches bekommt man viele Informationen weshalb es wichtig ist das Leben umzukrempeln und vegan zu leben.

Von heute auf morgen schaffen das die wenigsten Menschen, deshalb gibt es im Buch jede Menge Tipps, die man ja durchaus nach und nach in den Alltag implementieren kann.
Es gibt sicher viele Menschen wie ich, die, zumindest noch nicht, ganz auf Fleisch und Fisch verzichten wollen.
Auch kleine Schritt helfen einem selber und der Umwelt.

Den Autoren ist gelungen ein Buch zu schreiben, das gut verständlich Fakten liefert, die man anhand der Quellenangaben überprüfen kann, das Denkanstösse liefert und vor allem, was ich sehr schätze, nicht dogmatisch nur veganes Leben einfordert, sondern  wachrütteln will.

Aus meiner Sicht kann man so viel mehr erreichen als mit den Büchern in denen die Autoren jeden verdammen, der auch mal Fleisch ist.
Mir gefallen die Einkaufstipps besonders gut und auch Seiten wie „Definiere Deine Motive“, denn wenn ich die nicht kenne, wird es sowieso nichts.

Im Buch gibt es auch Denkanstösse über das Thema Ernährung hinaus, wie Leitungswasser trinken, Make-Up und Co., Putzmittel und vieles mehr.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und mich oft nachdenklich gemacht an was ich nicht gedacht habe bislang.

ISBN-13: 978-3960937722

Quelle : EMF-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird