Veit Etzold : Final Control

twitterrss
twitter

Veit Etzold hat mit “ Final Control “ wieder einmal einen spannenden und zugleich erschreckenden und wachrüttelnden Krimi geschrieben.

Er startet in Shanghai, dort lebt Si. Si ist ungewöhnlich, er muss sich selber besiegen bevor er alle besiegen kann, das hat ihm sein Karatelehrer Otake Sensei gesagt.
Si ist ein Riese, er ist schnell. Er weiß, das sein Körper eine Waffe ist. Si arbeitet für Dairon Arakis, ein Millionär, der sich geschäftlich mit Investments beschäftigt.

Tom Bayne, halb Deutscher halb Engländer, hat am UKE in Hamburg Medizin studiert.
Sein Vater wird sein Patient – Bauchspeicheldrüsenkrebs, ein Schock.
Der Vater soll die Befunde faxen, Tom sucht händeringend jemanden, der helfen kann.

Tom arbeitet in Medizin Start-Ups. Seine Firma heißt CUMO und ist am UKE angesiedelt.
Tara Helbig stellt Ungereimtheiten fest bei den Proben. Die Konzentration von radioktivem Jod ist viel zu hoch.
Die Werte sind so hoch wie nach Tschernobyl oder Fukushima.

Zu der Zeit hält Dairon Arakis in Davos einen Vortrag auf dem World Economic Forum.
Si, sein Leibwächter, begleitet ihn stets.

Arakis schildert seine Vision für Europa, spricht mit Vincent de Groot, dem Chef der Bilderberger, spricht Szenarien durch.
Arakis, der auch Arzt ist, verhandelt mit Leuten aus dem Vatikan.
Er heuert Tom Bayne als seine quasi Leibarzt an, angeblich, um die Überwachung seiner Erkrankung mit Hilfe von Toms App zu gewährleisten.
Tom ahnt nicht in welche Kreise er gerät.

Die CUMO – App kann man auch umfunktionieren, um die Bevölkerung ganzer Länder zu überwachen oder doch nicht?

Tom will seinen Vater retten und ist bereit fast alles zu tuen, um dies zu erreichen.
Er schlägt Warnungen aus.

Ich werde nicht mehr verraten.
Veit Etzold ist auch dieses Mal wieder ein fesselnder Krimi gelungen.
Er hat sich tief ins Feld der möglichen staatlichen Überwachung eingearbeitet und dies im Krimi verarbeitet.
Szenarien, die er in China schon erleben konnte, hat er im Krimi in unsere in dieser Beziehung noch verhältnismässig heile Welt transferiert.
Der Krimi lebt aber auch von den handelnden Personen, den Charakteren, die der Autor geschaffen hat.

Es ist ein Krimi, der von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist, aber er macht auch nachdenklich.

Mein Fazit: ein lesenswerter Krimi, der die Welt mit anderen Augen sehen lässt.

ISBN : 978-3426307090

Quelle : Droemer Knaur

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ursula Heinzelmann : China Die Küche des Herrn Wu

twitterrss
twitter

„China – Die Küche von Herrn Wu“ ist ein Kochbuch, das Ursula Heinzelmann, laut Wikipedia „deutsche Gastronomie- Reise- und Weinautorin“ und mit der chinesischen Küche vertraut, geschrieben hat.
Herr Wu ist in Berlin für seine Küche und seine Weine bekannt. Bei ihm gehen Essen und Wein quasi eine Symbiose ein.

Zunächst stellt uns die Autorin Herrn Wu und seine Küche vor. Man lernt grundlegende Dinge zur chinesischen Küche, von Kochgeschirr bis Gewürz.

Danach geht es los mit dem Rezeptteil, der sich in mehrere Kapitel aufteilt:
– Ein ganz normaler Hot – Spot – Abend, Herr Wu serviert Unkompliziertes – von Wantans, über Knoblauchrind (sehr lecker) bis hin zu Löwenköpfen
– Es ist Sommer und draussen richtig heiss…. – es erwartet sie u.A. Hähnchen in Sojasauce – Frühlingszwiebelöl, Karpfen nach Gangshao-Art (das ist nicht mein Gericht) und vieles mehr
– Es ist Winter, uns ist kalt, Herr Wu serviert Wärmendes – gekochte Teigtaschen und besonders lecker Heisser Topf und vieles mehr erwartet sie
– wir möchten heute kein Fleisch
– wir feiern am grossen runden Tisch…
– die Weinrunde trifft sich…
– Das kocht Herr Wu zuhause für sich und seine Familie
– Grundrezepte.

Alleine an dieser Auswahl sehen Sie schon die Vielfalt an Rezepten, die Sie erwartet.
Einige habe ich ausprobiert, es sind ganz tolle dabei, aber auch wie beim Karpfen Speisen, die ich gar nicht mag. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Was mich persönlich irritiert hat, ist die Aufmachung des Buches. Vom Tre Torri Verlag bin ich sehr schöne Bücher gewöhnt. Dieses ist einfach, ich dachte zunächst es ein Mängelexemplar. Kein Buchrücken, nur die Bindung ist zu sehen. Pappdeckel vorne und hinten, rein vom Äusserlichen her kein schönes, ansprechendes Buch. Der Inhalt überzeugt aber.

ISBN: 9783960330219

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird