Ralph Llewellyn : Die Politik und ihr Wahnsinn

„Die Politik und ihr Wahnsin – Der Reichstag“ ein Roman, laut hinterem Einband.
So ganz weiß ich nicht wo ich das Buch von Llewellyn einsortieren soll. Roman ist sicher ist die unverfänglichste Kategorie, Satire würde auch passen aus meiner Sicht.

4 Immobilienmakler, die auf einem Symposium sind, plaudern miteinander. 4 unterschiedliche Typen, Ronaldo, Frank, Hans und Susanne, die aufeinandertreffen.
Sie machen die Politik aus als Verursacher ihres Frusts. Makler ist kein ehrenwerter Beruf.
Einen Coup müsste man landen. Rache üben am Staat.
Dabei kommt ihnen die Idee den Reichtstag zu verkaufen. Den Reichtstag? grössenwahnsinnig sind die 4 wohl nicht oder??

Lesen Sie selber wie die 4 auf die Idee kommen Staatseigentum zu verkaufen.
Der Autor hat viel Alltagspolitik einfliessen lassen. Man fühlt sich an Trump erinnert, die Flüchtlingspolitik kommt ins Spiel, Abhörskandale und vieles mehr aus den letzten Jahren.
Der BND und die CIA sind auch dabei, die NSA, der KGB dürfen nicht fehlen, usw.

Ein Roman, der zeigt wie scheinheilig so manche Geschäfte und die Gesellschaft sind. Welche Versäumnisse es gibt und wie die Welt der Medien und der Politik ist.
Dabei erinnert der Schreibstil des Autors an den Stil eines Sachbuchautors mit schwarzem Humor.

ISBN: 9783961452460

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wolfgang Bosbach : Endspurt

Wolfgang Bosbach hat mit Hugo Müller-Vogg zusammen dieses Interviewbuch mit dem Titel „Endspurt“ veröffentlicht.

Wolfgang Bosbach der Querdenker der CDU, der auf seiner Homepage auch Einblicke in sein Privatleben zulässt, verabschiedet sich von politischen Ämtern.
Hugo Müller-Vogg war lange Jahre bei der FAZ als Journalist tätig, heute arbeitet er freiberuflich und hat die Herausforderung, uns Lesern den Menschen und Politiker Wolfgang Bosbach in einem Interviewbuch nahe zu bringen, gerne angenommen.

Zu verschiedenen Themen wurde Wolfgang interviewt, die die Spannbreite des Buches spiegeln.
– Werte und Worte
– Einzelhändler, Rechtsanwalt, Politiker
– Zwischen Gewissen und Solidarität
– Konservative und CDU
– Flüchtlinge
– Euro und Europa
– Innere Sicherheit
– Begegnungen
– Demokratie und politisches Engagement
– Zu guter Letzt.
Alleine diese Kapitel zeigen schon, dass es um das private Leben des Wolfgang Bosbach genauso geht, wie um das politische.

Bosbach gewährt Einblicke in seinen Werdegang, seine Familie, man erfährt wie ehrgeizig er ist.

Aber man erfährt auch sehr detailliert wie schwer ihm seit geraumer Zeit die politische Arbeit fällt.
Ein Zitat verdeutlicht das „Früher warst du Rebell, wenn du eine revolutionäre Bewegung angeführt hast. Heute bist Du ja schon Rebell, wenn du bei deiner Meinung bleibst und wenn man nicht kritiklos jede politische Kursänderung mitmacht, sondern aus inhaltlicher Überzeugung bei dem bleibt, was die Partei zu bestimmten Themen immer gesagt hat.“
Und genau das ist es was Wolfgang Bosbach ausmacht.

Er ist eine CDU eingetreten, weil er in der Partei aktiv sein wollte, die für Werte, für das Konservative, steht.
Da sich die Partei in den letzten Jahren davon entfernt hat, kann er sich  mit vielen Beschlüssen nicht mehr identifizieren.
Eine andere Partei kommt für Bosbach nicht in Frage.
Die logische Konsequenz lag bereits im Rücktritt von Ämtern und nun auch darin, dass er nicht mehr für den Bundestag kandidiert.

Natürlich spielt auch die Krebserkrankung eine Rolle, die an den Kräften zehrt.

Im Buch lernt man diesen Politiker mit Rückgrat näher kennen. Er äussert sich offen über sein Verhältnis zu verschiedenen Kollegen, sei es zu Helmut Kohl, zu Angela Merkel, Friedrich Merz, etc.

Ins Buch eingeflossen sind immer wieder Zitate aus verschiedenen Quellen, die im Leben des Wolfgang Bosbach wichtig waren.

Mir hat das Buch gut gefallen, ein Buch voller Ehrlichkeit, wie man es heute oft bei Politikern vermisst.
Ein Punkt ist mir sehr negativ aufgefallen. Hugo Müller-Vogg fragt zu unterschiedlichen Themen ähnliche Fragen und na klar sind die Antworten auch Wiederholungen. Hier hätte ich erwartet, dass ein solch erfahrener Journalist dies unterlässt oder wenigstens für das Buch korrigiert.

Quelle:Bastei-Lübbe

Quelle:Bastei-Lübbe

ISBN: 9783869950921
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Henning Scherf : Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung

Der Autor des Buches ist Henning Scherf, Jahrgang 1938. Er war Politiker, seine Vita findet sich hier.

Henning Scherf hat sein Buch untertitelt mit „Lektionen des Lebens“.
Im Buch schildert er viele Stationen und Erfahrungen seines Lebens.

Mit dem Buch will der Autor Mut machen, Mut im Kopf nicht alt zu werden , auch wenn man es nach Jahren wird.

Der Satz „Alt ist, wer mit 50 Prozent seiner Gedanken in der Vergangenheit ist, jung ist wer mit 50 Prozent seiner Gedanken in der Zukunft ist. Dieses Zitat, das Henning Scherf heranzieht beinhaltet soviel Wahrheit. Und es kennzeichnet auch das Leben von Henning Scherf.

Scherf berichtet über die Nachkriegszeit genauso mitreißend wie über das Leben heute in der Wohngemeinschaft für die er die Brötchen holen geht.
Man lernt seine Vorbilder, z.B. Gustav Heinemann, kennen.
Kann Gesprächen von Hans-Jochen Vogel mit Dieter Hildebrandt lauschen.

Der Autor versteht es den Leser mitzunehmen auf eine Reise durch das Leben des Menschen und des Politikers Henning Scherf.
Dieser Mann ist im Kopf viel jünger als viele andere Menschen an Jahren.

Die Denke des Autors und wie er sein Leben gelebt hat und noch lebt, haben Vorbildcharakter.
Danke für diese Einblicke.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird