Wolfgang Bosbach : Endspurt

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wolfgang Bosbach hat mit Hugo Müller-Vogg zusammen dieses Interviewbuch mit dem Titel „Endspurt“ veröffentlicht.

Wolfgang Bosbach der Querdenker der CDU, der auf seiner Homepage auch Einblicke in sein Privatleben zulässt, verabschiedet sich von politischen Ämtern.
Hugo Müller-Vogg war lange Jahre bei der FAZ als Journalist tätig, heute arbeitet er freiberuflich und hat die Herausforderung, uns Lesern den Menschen und Politiker Wolfgang Bosbach in einem Interviewbuch nahe zu bringen, gerne angenommen.

Zu verschiedenen Themen wurde Wolfgang interviewt, die die Spannbreite des Buches spiegeln.
– Werte und Worte
– Einzelhändler, Rechtsanwalt, Politiker
– Zwischen Gewissen und Solidarität
– Konservative und CDU
– Flüchtlinge
– Euro und Europa
– Innere Sicherheit
– Begegnungen
– Demokratie und politisches Engagement
– Zu guter Letzt.
Alleine diese Kapitel zeigen schon, dass es um das private Leben des Wolfgang Bosbach genauso geht, wie um das politische.

Bosbach gewährt Einblicke in seinen Werdegang, seine Familie, man erfährt wie ehrgeizig er ist.

Aber man erfährt auch sehr detailliert wie schwer ihm seit geraumer Zeit die politische Arbeit fällt.
Ein Zitat verdeutlicht das „Früher warst du Rebell, wenn du eine revolutionäre Bewegung angeführt hast. Heute bist Du ja schon Rebell, wenn du bei deiner Meinung bleibst und wenn man nicht kritiklos jede politische Kursänderung mitmacht, sondern aus inhaltlicher Überzeugung bei dem bleibt, was die Partei zu bestimmten Themen immer gesagt hat.“
Und genau das ist es was Wolfgang Bosbach ausmacht.

Er ist eine CDU eingetreten, weil er in der Partei aktiv sein wollte, die für Werte, für das Konservative, steht.
Da sich die Partei in den letzten Jahren davon entfernt hat, kann er sich  mit vielen Beschlüssen nicht mehr identifizieren.
Eine andere Partei kommt für Bosbach nicht in Frage.
Die logische Konsequenz lag bereits im Rücktritt von Ämtern und nun auch darin, dass er nicht mehr für den Bundestag kandidiert.

Natürlich spielt auch die Krebserkrankung eine Rolle, die an den Kräften zehrt.

Im Buch lernt man diesen Politiker mit Rückgrat näher kennen. Er äussert sich offen über sein Verhältnis zu verschiedenen Kollegen, sei es zu Helmut Kohl, zu Angela Merkel, Friedrich Merz, etc.

Ins Buch eingeflossen sind immer wieder Zitate aus verschiedenen Quellen, die im Leben des Wolfgang Bosbach wichtig waren.

Mir hat das Buch gut gefallen, ein Buch voller Ehrlichkeit, wie man es heute oft bei Politikern vermisst.
Ein Punkt ist mir sehr negativ aufgefallen. Hugo Müller-Vogg fragt zu unterschiedlichen Themen ähnliche Fragen und na klar sind die Antworten auch Wiederholungen. Hier hätte ich erwartet, dass ein solch erfahrener Journalist dies unterlässt oder wenigstens für das Buch korrigiert.

Quelle:Bastei-Lübbe

Quelle:Bastei-Lübbe

ISBN: 9783869950921
Bestellen können Sie das Buch hier.

357 gesamt 1 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Sabine

wohnhaft in Mainz

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: