Karin Buchart : Hausmittel

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Das Buch von Karin Buchart „Hausmittel – in einfacher Anwendung zum Heilen und Lindern“ ist gewaltig und zwar was den Umfang als auch den Inhalt angeht.
Die Autorin Dr.Karin Buchart ist fachliche Leiterin einer Akademie, die sich mit traditioneller europäischer Heilkunde beschäftigt und Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg.

Oft ist heute das Wissen zu den Hausmitteln verloren gegangen.
Gewisse Dinge behält man und wendet sie immer an, wie das Inhalieren mit Salzwasser bei der Erkältung, andere kennt man nicht oder hat sie vergessen.
Dr.Buchart hat in diesem Buch sehr systematisch und gut verständlich, zu ganz vielen Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen, Hausmittel gesammelt.

Sehr gut finde ich, dass sie dabei Wert gelegt hat auf folgende Punkte:
– verfügbar – ab S.14 geht es los mit denen Dingen, die man meist im Haushalt hat oder schnell besorgen kann.
– schnell muss es gehen – die im Buch enthaltenen Rezepte gehen flott. Bei akuten Beschwerden kann man nicht tagelang warten bis das Hausmittel fertig ist.
– anlassbezogen – über 40 Kategorien finden sich im Buch, ein Lebensmittel oder ähnliche Dinge kann unterschiedlich angwendet werden je nach Anlass, es nutzt nur Einteilung nach Berschwerde
– welches Hausmittel

Weiter geht es mit den Kosten, die meist gering sind, der verständlichen Erläuterung, Hausmittel, die auch wirken und die Dosierung.

Den grössten Teil des umfangreichen Buches nehmen die Hausmittel und die Rezepte dazu, ein. 40 verschiedene Einsatzgebiete von Hausmitteln hat die Autorin im Buch vereint.
Egal ob Kopfschmerz, Insektenstich, Rückenschmerzen, Schwitzen, Magenbeschwerden und vieles mehr, ob chronisch oder akut, findet sich im Buch.

Dr.Burchart ist es gelungen ein Buch zu schreiben, dass ganz viel Wissen zu Hausmitteln enthält. Sie hat diese sehr gut verständlich zugeordnet zu den Beschwerden und auch die Zubereitung gut erklärt.

Besonders fiel mir auf, dass auch daran gedacht wurde, dass auch ältere Menschen dieses Buch zur Hand nehmen auf der Suche nach Hausmitteln und die Schrift recht groß und gut lesbar ist.
Ich finde diese Sammlung von Hausmitteln sehr empfehlenswert.

ISBN: 9783710402050

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elisabeth Ruckser : Kekse – Lebkuchen – Teegebäck

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Ich mag die Zeitschrift „Servus“ und schätze die Rezepte darin.
Weihnachten und die Lust aufs Backen naht und da fiel mir das Buch von Elisabeth Ruckser „Kekse – Lebkuchen – Teegebäck“ ins Auge.

Herrliche Rezepte sind im Buch, ein wenig wurde schon ausprobiert und eine große Einkaufsliste liegt hier.
Die gefüllten Lebkuchen liegen schon hier, wurden mit Aprikosenmarmelade auch sehr lecker.
Das Lebkuchen-Mobile ist eine nette Geschenkidee. Die Mandel-Lebkuchen sind unkompliziert und lecker.
Die fruchtigen Kokosbusserl sind mal etwas anders als Kokosmakronen.
Die Wachauer Busserl werden bald gebacken. Rumkugeln passen immer, Marmeladenecken auch. Die Nussecken sind lecker.
Und die salzigen Leckereien sind auch fein.

Die Rezepte sind gut beschrieben. Für die österreischichen Ausdrücke findet man ein Glossar.
Die Fotos erschweren die Qual der Wahl was man zuerst backen will.

Ein schönes Backbuch gerade jetzt zur Weihnachtsbäckerei.

ISBN: 9783710401824

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird