Evan Funke : Pasta con Amore

twitterrss
twitter

“ Pasta con Amore “ ist der Titel des Buches von Evan Funke, der uns „Das Geheimnis handgemachter italienischer Nudelkunst “ im Buch nahebringt.
Zuerst habe ich das sehr schön gestaltete Buch durchgeblättert und bin beim Anblick der Fotos schon ins Schwärmen geraten.

Wenn man Pasta sehr gerne mag, ist man bei diesem Buch genau richtig.
Evan Funke hatte das Glück von 2 wahren Profis, die leidenschaftliche Pasta – macher/in sind, zu lernen.
Alessandra Spiani ist 8-fache Weltmeisterin im Bereich der Pastaherstellung. Der 2.im Bunde ist Kosaku Kawamura, der ein japanischer Nudelmacher ist.
Bei ihm lernte Evan Funke auch über die traditionelle italienische Pastaherstellung hinaus weitere Ideen zu verwirklichen.
Gelernt habe ich in der Einführung, das der Pastamacher = Sfoglino in Bologna ein sehr angesehener Beruf ist.

Das Buch in in mehrere Teile untergliedert.

In den Grundlagen erfährt man alles zu Equipment und Zutaten. Nie hätte ich erwartet, dass Schweineschmalz verwendet wird bei der Pastherstellung.
Danach folgen die Grundteige: Sfoglia Di Aqua e Farina (Mehl-Wasser-Teig), Sfoglia All’Uovo (Eierteig), Sfoglia verde agli Spinaci (Spinatteig), Gnocchi di Ricotta (Ricottagnocchi).
Man lernt anhand der Schritt-für-Schritt- Bildanleitung wie der Teig ausgerollte wird. Die Fehlerbehebung, ein wichtiger Part, schliesst sich an.

Und danach sind die tollen Rezepte in Teil 2 – Pasta Sorten & Rezepte.
Die Lasagna Verde alla Bolognese schmeckt sehr gut. Man hat beim Rezept auch wieder Fotos, die die einzelnen Schritte der Herstellung zeigen.
Pappardelle folgen. Die Pappaderle al Ragù di cinghiale kann man auch mit Rinderhack machen, Wildschweinragout hatte ich nicht.
Die Tagliatelle mit Prosciutto und Butter sind auch recht unkompliziert.
Triangoli, Pappardelle, Maltagliati, Strichetti und vieles mehr findet man im Buch.
Der Autor stellt uns verschiedene Füllungen vor…

Abgesehen davon, dass das Buch ein Augenschmaus ist, sind die Rezept einfach toll.
Wer anfangen will seine Pasta selber zu machen findet hier genügend Anregungen.

ISBN : 978-3959614962

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sebastian Dickhaut : Jetzt Nudeln

twitterrss
twitter

Der Autor Sebastian Dickhaut , ist gelernter Koch. Er arbeitet als Journalist.

Der Titel des Buches „Jetzt Nudeln“ lässt nicht erahnen was den Leser erwartet, ausser, mal wieder ein Kochbuch zum Thema Nudeln.
Weit gefehlt, als erstes kam mir ein Lesezeichen entgegen. Aber nicht irgendein Lesezeichen, sondern eines mit 5 Pasta-Steps.
Diese sind so wichtig und auch wieder simpel, dass sie auch für Kochanfänger geeignet sind. Und zwar sind es Tipps richtig leckere Nudeln zu kochen, die noch bissfest sind.

Dann geht es los im Buch mit allgemeinen Tipps. Und zwar in die Richtung auch mal Nudeln selber machen, Nudeln nach Form kaufen, Nudeln nach ihren Inhaltsstoffen, Hartweizen oder Weichweizen, etc, Vollkorn oder nicht?
Es geht um grundsätzliche Überlegungen, die aber durchaus grundlegend den Geschmack eines Gerichtes beeinflussen können. Es folgen Kochtipps, Saucen, 5 x 5 Ideen zum Nudelglück, allerlei nützliche Dinge zum Thema und dann Rezepte.
Und was für welche.

Wer kennt nicht Spaghetti mit Pesto? Geht flott und schmeckt gut. Aber Senfpesto kannte ich noch nicht und Reisnudeln mit Pesto, auf die Idee wäre ich nie gekommen.
Die Rezepte sind aufgeteilt in die Kapitel:
– Nudeln pur
– Nudeln mit viel Sauce
– Nudeln aus der Pfanne
– Nudeln aus dem Ofen
– Nudeln in Salten und Suppen.

Nudelauflauf mit Speck, das hätte ich nie in Erwägung gezogen, ist aber toll. Gnocchi selber machen, mit dem Rezept kein Problem. Nudelmuffins und viele tolle weitere Gerichte bietet das Buch.
Gerichte von klassisch bis eher exotisch.

Es schliesst sich noch ein Kapitel an „Speisekammer“, in dem Nudelsorten und ihre Verwendung beschrieben werden und immer die passenden Rezepte drunter stehen.

Was ich auch sehr praktisch finde ist das Zutatenregister. Man hat mal wieder eine Zutat über und was soll ich damit kochen? Hier finden sich die Rezepte zur Zutat.
Die Fotos im Buch machen Hunger auf die Gerichte. Sie sind sehr gut fotografiert.

Mein Fazit: ein Nudelbuch für alle, die Nudeln lieben, aber eben nicht nur Spaghetti Bolognese essen wollen, toll aufgemacht und auch zum Verschenken geeignet.

Sebastian Dickhaut
JETZT! Nudeln
Internationale Rezepte

Gebundenes Buch, Pappband, 240 Seiten, 19,0×25,0
ca. 100 Farbfotos
mit praktischem Info-Lesezeichen
ISBN: 978-3-517-09358-1
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Südwest


ich freue mich, wenn der Post geteilt wird