Levon Biss : Microsculpture

“ Microsculpture “ ist das Projekt des britsichen Fotografen Levon Biss.
Foto oder Kunst? diese Frage stellt sich mir, wenn ich diese Werke betrachte. Ich habe mich für Kunst entschieden.

2 Jahre hat der Fotograf der Microsulptures für 22 Kunstwerke benötigt.
Die Technik von Levon Biss ermöglicht es, dass wir auf den Bildern Strukturen sehen können, die man sonst nicht sehen kann. Die Detailaufnahmen wurden hochgradig vergössert.
8000 Einzelbilder des jeweiligen Insektes werden in 30 Abschnitten für ein Bild zusammengesetzt.

Die Objekte für die Microsculptures hat er in der Sammlung des „Oxford University Museum of Natural History“ gefunden. Die Exemplare in der Sammlung sind teilweise schon über 120 Jahre alt.

Egal ob ein Sandläufer aus Borneo, eine Raubwanze oder welches Insekt man sonst aus dem Buch auswählt, aus teils ekligen und/Oder hässlichen Tieren, werden wunderschöne Kunstwerke.
Dem Fotografen ist es gelungen bei seinem Projekt „Microsculpture“ in den Portraits die Schönheit der Insekten zu zeigen.

Man kann das Buch aus meiner Sicht als Kunstwerk bezeichnen. Die Fotos werden ergänzt durch Texte, die uns Betrachtern das jeweilige Insekt nahebringen.

Es ist auch ein tolles Geschenk für Fotoliebhaber und Tierliebhaber, da es wunderschön aufgemacht und die Druckqualität excellent ist.

ISBN: 9783954162567

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Bärbel Oftring : Bist du noch zu retten?

Bärbel Oftring , die Autorin des Buches „Bist du noch zu retten?“, ist Biologin und Autorin.
Oftring bringt uns Lesern in diesem Buch nahe welche Fehler man bei der Pflege von Gartenpflanzen machen kann, und welche Schädlinge und Krankheiten es bei Pflanzen zu erkennen gilt.

100 Gartenprobleme stellt uns die Autorin vor und erklärt wie es dazu kommt und was machen kann, um die Pflanze zu retten.

Im inneren Einband geht es erst einmal los mit den 10 wichtigtsten Nützlingen im Garten. Ich hätte den Ohrwurm nie den nützlichen Tieren zugeordnet.
Fotos zeigen wie das jeweilige Tier aussieht, nicht jedes kennt man so gut wie den Igel oder Vögel.

Danach geht es mit grundsätzlichen Anregungen weiter, wie helfe ich der Natur? welchen Pflanzen passen zum Standort? wie kann ich nützliche Tiere fördern? Pflanzenschutz naturgerecht, usw.
Erst dann lernen wie die Unterschiede: wann ist eine Pflanze vergilbt, wann verwelkt, wann verkümmert und warum ist das so?
Welche Mangelerscheinungen gibt es und wie kann ich dagegen helfen?
Frost schadet einer Pflanze mehr als einer anderen. Im Buch gibt es dazu eine detaillierte Auflistung für Kübelpflanzen unterteilt von „verträgt keinen Frost“ bis „verträgt Frost bis -10 Grad C“.
Zuviel Sonne oder Nässe ist auch nicht gut.

Detailliert, sehr gut mit Fotos verdeutlicht und allgemein verständlich geschrieben, hat die Autorin sich diese 100 Problemfälle vorgenommen und hilft uns Lesern weiter bei der Pflanzenpflege.

Mir gefallen die Piktogramme, anhand derer man schnell erkennt was man vor sich hat. Egal ob signalisiert wird „Keine Gefahr“ oder „Pflegefehler“ bis hin zu „Alarmstufe rot“, in 6 Kategorien kann hat man schnell einen Überblick wo sich das Problem einordnen lässt.

Ein, aus meiner Sicht, sehr gelungenes Nachschlagewerk hat Bärbel Oftring mit „Bist du noch zu retten?“ geschaffen.

ISBN: 9783440159682

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird