Erwin Kohl : Dumm gelaufen, Martha

twitterrss
twitter

„Dumm gelaufen, Martha“ von Erwin Kohl ist ein Niederrhein -Krimi nach meinem Geschmack.
Der Ort der Handlung ist zunächst Rheinberg.

Lukas Born, der Ex-Polizist, arbeitet als Privatdetektiv. Lukas ist durch und durch Fan von Borussia Mönchengladbach und deshalb heißt sein Hund Manolo. Borussenfans wissen warum.
Lukas ist auf dem Weg zu Josefine Bernadette Freifrau von Saalfeld, die in der Innenstadt von Rheinberg wohnt, in der die Parkplätze Mangelware sind.
Lukas soll Manfred suchen, den verschwundenen Kater der Freifrau. Kein ausfüllender Auftrag, aber Lukas Born muss nehmen was kommt.

Lukas lebt in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz.

Da erhält er den Anruf von Magdalena Jacobs, ihr Mann der Notar in Wesel ist, Berthold Jacobs, ist verschwunden.
Die Jacobs sind sehr reich, ein lukrativer Auftrag lockt. Da muss Lukas beides verbinden.

Erwin Kohl beschreibt herrlich den Zwiespalt, die Gedanken, die Lukas beschäftigen.

Im Laufe der Ermittlungen muss Lukas sich Hilfe bei seinen Ex-Kollegen holen. Seine Ex-Frau Julia ermittelt, auch das noch.
In der Geschichte lernen wir Frau Lamers kennen, der die Polizei nicht glauben will, da sie schon alt ist. Waldbaden ist ihre Art zu entspannen, da muss Lukas mit.
Ein Ferrari ist verschwunden, der Ex-Kollege Oblak ist verdächtig, die Tatwaffe gehört dem Paten von Essen, die SoKo hilft Lukas bei den Ermittlungen und ein Journalist.

Habe ich nun genug Verwirrung gestiftet??

Ich kann nur empfehlen diesen spannenden Krimi zu lesen. Er lebt zum einen von einer spannenden Handlung, dem etwas kauzigen Borussenfan Lukas und der niederrheinischen Lebensart.

ISBN: 978-3740806484

Autor: Erwin Kohl
Titel: Dumm gelaufen Martha
Reihe: Niederrhein Krimi, Region: Nordrhein-Westfalen
ET: September 2019
ISBN 978-3-7408-0648-4, (i4)_(0648-4)
ebook: 978-3-96041-536-7, (e2)_(536-7)

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Sabine Trinkaus : Seelenfeindin

twitterrss
twitter

Sabine Trinkaus schreibt seit 2007 Krimis.
„Seelenfeindin“ ist der erste Krimi, den ich von der Autorin lese und ich bin begeistert.
Leider zuviel Stoff für einen Tag, so habe ich 2 gebraucht, um diesen Psychothriller zu lesen.

Dr.Nadja Schönberg ist Psychiaterin. Sie ist eine erfolgreiche Psychiaterin bis sie mit einem schwerem Schlag leben muss. Ihre Patienten Marlies stirbt und Nadja gerät in den Strudel der Ermittlungen. In der Presse wird sie als „Todes-Ärztin“ vorgeführt.
Nadja ist unschuldig, aber der Makel bleibt.
Johannes, mit dem sie die Ausbildung zusammen gemacht hat, ist mittlerweile Chefarzt der Elbmarsch – Klinik, einer noble Privatklinik, deren Klientel nicht möchte, dass der Aufenthalt in der Klinik bekannt wird. ES sind Prominente im Burn-Out, mit Depressionen, etc., die in der abgeschieden gelegenen Klinik Hilfe suchen.
Johannes gibt Nadja eine Chance und stellt sie ein. Nadja tut die Abgeschiedenheit des Landlebens gut. Sie wohnt in einem Reetdachhaus, nebenan wohnen Dirk, Journalist und beschäftigt mit einem Buchprojekt, seine Frau, die in Hamburg Karriere macht und die 3 Kinder der Familie.
Nadja gefällt die Landidylle, die Ruhe und Abgeschiedenheit.

Eines Tages kommt Konstanze Friedrichs in die Klinik. Sie ist eine bekannte Journalistin. Konstanze ist bekannt durch ihre wöchentliche Polit-Talkshow.
Sie schätz die Verschwiegenheit der Klinik. Journalisten, die sie verfolgen sind das Letzte was Konstanze jetzt braucht, das. Der Imageschaden wäre groß, wenn jemand erfahren würde, dass sie psychisch krank ist. Ihr Manager und Firmenpartner Sören Mack wacht über sie.
Konstanze will nur von Nadja behandelt werden.
Konstanze hat Angst vor Klaus Wolfert ihrem ehemaligen Partner.
Ihr Hund Foxi sei getötet worden, das ist der Auslöser für ihren Zusammenbruch.
Welche psychische Erkrankung hat sie?? Nadja steht vor einem Rätsel, nichts passt ins Schema.

Sabine Trinkaus ist es gelungen einen Thriller zu schreiben, der das Prädikat Psychothriller verdient hat.

Raffiniert leitet die Autorin den Leser durch die Geschehnisse. Man taucht ein in die Gedanken- und Gefühlswelt von Nadja Schönberg, auch in ihr Leben, das nicht immer einfach ist.
Wir sind als Leser quasi stumme und unsichtbare Begleiter der Psychiaterin.

Die Polizei spielt eine Rolle und eine Medienagentur.

„Seelenfeindin“ ist spannend, nichts ist wie es scheint, Vertrauen und Misstrauen gegen sich die Klinke in die Hand.
Absolut empfehlenswert.

ISBN: 9783740800833
Bestellen können Sie das Buch hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Krüger & Krüger : Die Tränen der Vögel

twitterrss
twitter

Nachdem ich von Uwe Krüger bereits das Buch „Frankfurter Fische“ gelesen habe, ein toller Krimi, hat mich auch der neue Krimi „Die Tränen der Vögel“ interessiert.
Der Autor Uwe Krüger hat in Frankfurt gelebt, er hat dort Zoologie, Hydrologie, Mikrobiologie und Botanik studiert und in einem Zierfischgroßhandel gearbeitet.
Sein Bruder Jonas Torsten Krüger, der auch in Frankfurt geboren wurde, hat Germanistik, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Botanik studiert.

Wer mehr über die beiden Autoren, die nun „Die Tränen der Vögel“ zusammen geschrieben haben, erfahren möchte, möge hier schauen.
Klar fragt man sich, warum ein Frankfurt – Krimi mit Vögeln, Ornithologie und Verbrechen sein muss. Welch eine Verbindung gibt es. Antworten geben die Krüger-Brüder in einem Interview.

Frankfurt, die grosse Stadt am Main, ist Schauplatz des neuen Krimis „Die Tränen der Vögel“ der Brüder Uwe und Jonas Torsten Krüger.
Der Hintergrund der Brüder Krüger, beide haben ein biologisches Studium absolviert, fließt in die Handlung des Krimis ein. Genauer gesagt die Ornithologie.

Die Kommissarin Karola Bartsch wird zu einem Tatort gerufen. Neben der Leiche sitzt eine Nachtschwalbe.
Ja und, werden Sie sagen. Vögel gibt es nun mal in der Stadt. Klar, aber der Schnabel dieser Nachtschwalbe ist blutig. Und die Leiche liegt nicht im Park, wo man Vögel vermutet, sondern im Gebäude der Firma Orni Charm Pharmaceutical.
Der Tote ist Dr.Sven Seidelmann, Mitarbeiter der Orni Charm. Orni Charm Pharmaceuticals arbeitet an ornithologischen Präparaten.

Die ersten Ermittlungen am Tatort oder ist es nur der Ort, an dem die Leiche aufgefunden wurde, gestalten sich schwierig.
Jede Menge aufgeregte Vögel flattern in Käfigen herum. Ähnlich aufgeregt sind die Mitarbeiter der Pharmafirma.

Karola und ihr Team stehen vor einem Rätsel. Was hat der Vogel mit dem Toten zu tuen? Wieso hat er Blut am Schnabel?
Und mit Vögeln kennen sie sich auch nicht aus. Da kommt Karola die Idee, dass ihr Bruder Karsten Hobby-Ornithologe ist. Karsten, der Ex-Drogenfahnder, muss also helfen.
Was die Kommissarin nicht ahnt, ist, dass ihr Bruder nun anfängt zu ermitteln.
Der Fall hat mit seiner Vergangenheit zu tuen.
Karsten kümmert sich zwar mittlerweile um die Gestrandeten der Stadt, um Junkies, usw. aber das „Fahndergen“ hat er noch.
Der Staatsanwalt Wollbricht verhält sich seltsam, welchen Grund gibt es dafür?

Es gibt viele Ungereimtheiten. Wird Karola Bartsch den Fall auflösen? Ja sie wird, mehr verrate ich aber nicht.
Ausser, dass der Leser hier einen Krimi hat, wie er spannender nicht sein könnte.

Die Krügers haben es geschafft, die handelnden Personen exakt zu beschreiben, als Menschen, mit ihren Gefühlen und Ängsten.
Man kann tief eintauchen in Abgründe der Seelen der Protagonisten und in deren Leben. Es spielen viele Menschen aus dem Umfeld der Hauptpersonen mit, wie Mirko, der Diensthundeausbilder, Laurenz, Lotty, Jannick….
Den Autoren ist gelungen ein Buch zu schreiben, dass spannend ist vom Anfang bis zum Ende, ein Buch, das ich nicht weglegen konnte.

Und so ganz nebenbei gibt es auch noch etwas Ornithologieunterricht.

Meine Bitte an die Autoren, lasst uns Leser nicht so lange auf ein neues Buch warten, wie von den „Frankfurter Fischen“ bis zu diesem.

Quelle:Emons-Verlag

Quelle:Emons-Verlag

ISBN: 9783954518104
Bestellen können Sie das Buch gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Leon Sachs : Falsche Haut

twitterrss
twitter

Leon Sachs ist das Pseudonym von Marc Merten.
Leon Sachs hat in Fribourg in der Schweiz Medienwissenschaften studiert.
Gearbeitet hat er einige Jahre als PR-Berater. Danach hat er in Durham Theologie und Religion studiert. Ein, wie ich finde, eher ungewöhnlicher Werdegang.
Heute lebt und schreibt Marc Merten als Journalist in Köln. Und, wenn man auf seine Homepage schaut, ist er absoluter 1.FC Köln – Fan, der Geißbock lässt grüßen.

Dieser Thriller, und es ist ein Thriller durch und durch, ist der Debütroman des Autors. Ich hoffe es folgt bald der nächste.
Das Buch hat mich total gefesselt.
Unter dem Titel „Falsche Haut“ konnte ich mir so gar nichts vorstellen.
Der Thriller spielt zwischen 2.Weltkrieg, deutsch-französischer Geschichte, Geheimbund oder soll ich eher Mafia auf französisch sagen, Wein, und vielem mehr.
Leon Sachs muss sehr viel Zeit in die Recherche investiert haben, er hat soviel Details aus der Zeit des 2.Weltkriegs, der Juden in dieser Zeit, usw. in die Handlung eingebracht, die weiß man nicht so schnell nur aus einem Geschichtsbuch.

Alex Kauffman ist Professor für Geschichte an der Universität Fribourg. Seine Freundin aus Kindheitstagen, Natalie Villeneuve, lebt bei Adoptiveltern in Paris und braucht seine Hilfe.
Alex und Natalie waren Waisen und sind in einem Heim in Hagenau aufgewachsen. Ein Schicksal das die beiden verbindet.
Das 2. das die beiden verbindet, ist die Tatsache, dass beide Juden sind.
Alex Eltern waren tödlich verunglückt, Natalie wurde vor dem Waisenhaus abgelegt.
Aufgewachsen sind die beiden wie Geschwister.

So verwundert es nicht, dass Natalie, die in Paris lebt, als sie Hilfe braucht, Alex anruft und ihn bittet zu kommen.
Régis, Natalies Adoptivvater, ist tot. Auch er und seine Frau sind Juden.
Natürlich eilt Alex gleich zu ihr. Er hatte Régis versprochen, wenn dieser sterben sollte, für Natalie dazu sein.
Natalies Onkel Christophe, der sehr wohlhabend ist, hat bereits für die Unterbringung von Alex gesorgt.
Alles scheint normal, eine Familie, die in der Zeit nach einem Schicksalsschlag zusammenhält.

Es ist aber alles andere als normal, nur das verrate ich nicht.
Leon Sachs hat es verstanden, mit grosser Liebe zum Detail,  eine Story zu schaffen, in deren Verlauf Natalies Leben bedroht ist und Alex immer tiefer in die Geschichte hineingezogen wird.
Als Leser lernt man viel über die französisch-deutsche Geschichte, die Verwicklungen von Politikern und sonstigen einflussreichen französischen Bürgern in der Zeit nach dem Krieg, in Machenschaften, die man nicht für möglich hält.
Es gibt Todesfälle, Entführungen und jede Menge Grausamkeiten.
Aber auch glückliche Momente, z.B. in denen Natalie erfährt wer ihre Eltern waren.

Alex und Natalie sind diejenigen, die den „Wächtern“ gefährlich werden können. Spannung pur.
Dieses Buch hat mich gefangen genommen von der ersten bis zur letzten Seite.

Ein grosses Werk, das ich in diesem Ausmaß in einem Debütroman nicht erwartet hätte.

Quelle: emons

Quelle: emons

ISBN: 9783954517732
Bestellen können Sie das Buch gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird