Lutz Geißler : Süße Brote backen

twitterrss
twitter

Lutz Geißler, bekannt vom Plötzblog, hat ein neues Buch zum Thema Brot backen geschrieben.
Dieses Mal stellt er uns süße Brote vor.
Beim Titelbild läuft mir schon das Wasser im Mund zusammmen.

Der Autor empfiehlt erst zu lesen und sich dann erst an das Backen zu machen.
Es lohnt sich dies zu befolgen.
Im Teil „Süße Brote backen praktisch“ erfährt man, dass süße Brote oder „Feinbackwaren“ wie sie korrekt heißen, Unterschiede aufweisen im Vergleich zu normalem Brot.
Diese gilt es zu beachten.
Es folgt ein Teil mit dem Zubehör, den Zutaten, Zucker und Zuckeraustauschstoffe, wieviel Trockenhefe ist äquivalent zu 1 g Frischhefe? das hat nicht jede(r) im Kopf..

Dann geht es los mit dem Vorteig in verschiedenen Varianten.
In den folgenden Kapiteln lernt man den Ablauf kennen, die Handgriffe, wie flechte ich Zöpfe? und viele nützliche Tipps.

Und dann kommen die Highlights, die Rezepte.
Es geht los mit Amerikanischer Babka, er ist so lecker.
Ich habe schon einige Brote ausprobiert alle sind nach Anleitung gelungen.
Das Campingbrot erinnert mich an Kinderzeiten, das Osterbrot ist einfach richtig lecker, Dresdener Stollen, Französicher Gugelhupf, Nusszopf, Wirbelbrot… werden Sie begeistern.

Wie vom Autor gewohnt ist in den Rezepten alles detailliert dargestellt.
Alle Brote haben uns geschmeckt.

ISBN 978-3-8186-1651-9

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird