Vitali Brikmann : Portraits on Location

twitterrss
twitter

Vitali Brikmann hat das Buch “ Portraits on Location “ geschrieben.
Die Portraitfotografie ist die Leidenschaft des Autors.

Er beginnt das Buch mit den Basics. Die Kamera ist für ihn“nur Mittel zum Zweck“ sie ist ja auch nur ein Arbeitsgerät.
Er stellt raus, dass die Objektive letztendlich beeinflussen wie ein Foto wird.
Der Autor bietet Anfängern grundsätzliche Erklärungen wann man Festbrennweiten, wann Zoomobjektiv nutzten sollte, lichtstark oder nicht, Reflektor, Blitz, etc. werden bewertet von ihrem Einfluss auf das Foto.

Man lernt einzuschätzen wie man ein Histogramm nutzt, wann man den manuellen Modus und wann die Automatik nimmt und viele Dinge mehr.

Auch bringt er seinen Lesern nahe wie man mit einem Model arbeitet.
Kommunikation, wie finde ich das geeignete Model? , Posen, Location… all diese grundlegenden Überlegungen, die man anstellen muss, bevor man überhaupt an ein Portrait denken kann, bringt er uns Lesern nahe.

Wie er die Bildbearbeitung macht, erfährt man am Beispiel von Lightroom.
Hier sind klar diejenigen im Vorteil, die auch mit diesem Programm arbeiten.

Das Buch ist hilfreich.
Mir persönlich gefallen nicht alle Fotos im Buch, das ist ja auch Geschmackssache.
Der Stil der Fotografen ist eher amerikanisch geprägt für mein Gefühl.

Auf alle Fälle können Einsteiger ins Thema viel lernen und man bekommt Anregungen auch mal was anders zu machen als gewohnt.
Ich mag das Buch, da es mir Denkanstösse bietet eine andere Art der Portraitfotografie zu testen. Weg von den üblichen Pfaden.

ISBN 978-3-8362-7669-6

Quelle : Rheinwerk-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marco Polo Beste Stadt der Welt Köln 2018

twitterrss
twitter

Ich schätze die Reisebegleiter von Marco Polo sehr.
Bei dem Titel „Beste Stadt der Welt Köln 2018“ hatte ich ein ähnliches Buch wie den Cityguide Köln für Kölner erwartet.
Das ist aber dieser Marco Polo ganz und gar nicht.

Los geht es im Einband mit „Die 10 Besten Marco Polo Insider-Tipps“. Davon sind die meisten Bars, was zu Essen, etc. und „Augenbrauen fädeln“.
Auf dem witzig gemachten Cover stehen die Kategorien „Ausgehen, Essen, Abfeiern“.
Spätestens da war klar, dass sich dieser Marco Polo eher an junge Leute richtet und nichts mit einem Stadtführer im eigentlichen Sinne zu tuen hat.

Das Buch ist mehrere Kategorien unterteilt:
– Alltagshelden: Montag bis Freitag – hier findet man den Tresentreff ebenso wie die Lunch – und die After-Worklocation und die Kaffeequelle.
– Feieralarm
– Wochenende ganz gediegen – Torte , Brunch und ab auf’s Land
– Unterwegs mit.. – den Kiddies oder den Schwiegereltern, etc.
– Hunger? Gegessen!
– Essen? Geht auch.
– Die Jahreszeiten im Stadtviertelcheck, mal nicht nur das Thema Essen und Feiern findet man bei den Veedeln.

Im Buch finden sich nette Tipps für jederman, aber auch flippige Locations.

Mein Fazit: dieser Marco Polo richtet sich an die junge Generation in Feierlaune. Wer hier einen Reiseführer sucht, ist falsch. Kurze und knappe Tipps für Locations findet man.

ISBN: 9783829708760

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird