Andreas Knipping : 101 Dinge die man über Dampfloks wissen muss

twitterrss
twitter

Das Buch “ 101 Dinge, die man über Dampfloks wissen muss “ ist genau richtig für Fans der alten Dampflok.
Der Autor ist Jurist.
Er fotografiert sehr gerne und seit den 60ern gilt seine Leidenschaft dem Fotografieren von Eisenbahnen. Ebenso schreibt er Bücher über die Eisenbahngeschichte.

Da ich einen Dampflok – Fan in der Familie habe, musste auch dieses Buch bei uns einziehen.
Schon mal vorweg, das Buch ist so liebevoll gemacht, der Autor hat so tolle Fotos und Beschreibungen drin, dass auch ich es gelesen habe.
Eisenbahnen gehören definitiv nicht zu meinem üblichen Hobbys.

Herrlich ist z.B. der „Versuch einer verbalen Hörschule“.
Hier erfährt man, dass die Geräusche der alten Eisenbahnen, die man in Filmen sehen kann, nichts mit der Realität zu tuen haben.
Man lernt Ansauggeräusche kennen, die Atmung eines im Schlaf seufenzden Tieres erinnert an dieses Geräusch.

Auf S.35 begegnen wir einem Fehler in einem Bild, der Künstler hat die Bahn teilweise in der falschen Farbe angestrichen.

Die Technikfans werden „Die großen Organe“ und die „kleinen Organe“ interessieren und faszinieren.

Der Autor hat Humor und gibt auf S.72 Tipps wie man ein Passwort mit der Lieblingslok verbinden kann.
Wir lernen „Dampf auf der Zahnradbahn“ kennen, Gartenbahnen, den Zusammenhang mit dem Radetzkymarsch und noch viele interessante Aspekte der Dampfloks.

ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3964532503

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Helmut Erfurth : JU 52

twitterrss
twitter

Helmut Erfurth ist der Autor des wundervollen Buches “ JU 52 – Geschichte und Gegenwart einer Luftfahrtlegende“.
Er ist Diplomingenieur, Historiker und Publizist.
Das Interesse des Autors liegt schon lange bei der Luftfahrt vor allem bei der Ju und bei Hugo Junkers.

Die alte Ju fasziniert heute genauso wie früher.
Leider darf sie ja nach dem Absturz vor einigen Jahren nicht mehr fliegen.
Aber bewundern kann man sie noch.

Ich habe dieses schöne Flugzeug schon oft angeschaut vor allem im Hugo – Junkers – Hangar in Mönchengladbach.
Hugo-Junkers gehört in meiner Heimatstadt einfach dazu und früh begann meine Begeisterung für das Flugzeug.

Das Titelbild des Buches hat dann dafür gesorgt, dass wir das Buch jetzt lesen und die Fotos, etc. geniessen konnten.
Die Geschichte der Ju 52 wird im Buch sehr gut dargestellt und vor allem durch zahlreiche Fotos und Dokumente belegt.
Alte Plakate zeigen das frühe Interesse an Flugtagen, faszinierende Fotos gewähren Einblicke in das Innere der Tante Ju.
Im Buch findet man Flugbuch – Eintragungen genauso wie die Dokumente über Verwendung des Flugzeuges zu militärischen Zwecken.

Der Autor schildert mitreissend die Weiterentwicklungen der Ju, man darf alte Plakate bewundern und vieles mehr.

Es ist dem Autor gelungen gut verständlich und mitreissend die Geschichte und das Besondere der Ju 52 zu schildern.
Seine Begeisterung spürt man auf jeder Seite.
Die historischen Fotos und Dokumente lassen uns Leser in die Geschichte der Luftfahrt und speziell der Ju 52 eintauchen.

Wir sind ganz begeistert von diesem wundervollen Buch.
Aufgrund der Aufmachung eignet es sich auch als Geschenk für Ju – Fans.

ISBN: 978-3862457564

Quelle : GeraMond

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Die große Chronik der Eisenbahn in der Schweiz

twitterrss
twitter

Silvia und Dietmar Beckmann haben „Die große Chronik Eisenbahn in der Schweiz – Die schönsten Stecken“ erstellt.
Dietmar Beckmann fotografiert schon lange Eisenbahnen und Straßenbahnen, hierzu verweise ich auf seine Homepage, und er hat auch zusammen mit Silvia Beckmann schon einige Bücher zu den Themen geschrieben.

Dass die Eisenbahn eine Leidenschaft der beiden Autoren ist, merkt man im gesamten Buch. Aber es ist nicht nur die Leidenschaft für die Eisenbahn, die das Buch auszeichnet sondern auch die faszinierende Auswahl der sehr schönen Strecken.
Im Buch bekommt man als Leser zunächst einen fundierten Überblick über die Geschichte der Eisenbahn in der Schweiz, beginnend bei 1845 bis heute.
Die Autoren haben die Geschichte angereichert mit sehr gut ausgesuchtem Bildmaterial. Vom Gemälde „Die Gotthardspost“, den Anfängen der Nordostbahn-Gesellschaft über die Übersichtskarte der Eisenbahnen in der Schweiz bis in die Neuzeit mit dem Gotthard-Basistunnel und seiner Lüftung.

Nach der excellent dargestellten Geschichte geht es los mit 50 Traumstrecken, die so liebevoll geschildert werden, dass man gleich reisen möchte.
Es ist den Autoren gelungen ein Buch zu erstellen, das in erster Linie Eisenbahnfans ansprechen wird, aber auch sehr schön zu lesen ist für alle, die in die Schweiz reisen möchten, themenbezogen.
Der 2. Teil des Buches erinnert an eine Reiseführer.
Mein Favorit ist Heidiland.

Neben sehr fundierten und gut verständlich geschriebenen Texten machen die ganzen Fotos, tolle Landschaftsfotos erwarten den Betrachter Karten und das ein umfangreiches Bildmaterial. Es macht Freude das Buch zu lesen und anzuschauen.

ISBN: 9783956130472

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird