Sonntag/Wagner : Systemfehler

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Martin Sonntag und Saskia Wagner haben in „Systemfehler“ ganz aktuelle Cartoons zusammengestellt. Wer herzhaft lachen will und dabei auch nachdenken zulässt, ist hier richtig.

Die politische Lage ist gerade teilweise katastrophal.
Nazis meinen sich äussern zu müssen, ein Unternehmer wird Präsident und will die Welt regieren. Thermomix in aller Munde.
Haben die Reichsbürger eine Berechtigung, wie werden wir sie los?
Snowden als Whistleblower bringt viele Dinge an den Tag, man ist Veganer oder Vegetarier, weil es chic ist oder aus Überzeugung.
Systemfehler gibt es genug.

Solch verrückte Zeiten sind ein Eldorado für Cartoonisten.

Martin Sonntag und Saskia Wagner haben als Herausgeber Cartoons zur Weltlage von mehreren Cartoonisten als Buch herausgegeben.
Wer mal herzhaft lachen will, obwohl es oft eher Anlass gibt traurig zu sein, der ist hier richtig. Denkt immer dran „Lachen ist gesund“.
Das Buch „Systemfehler“ ist ganz aktuell, jeder bekommt sein Fett weg, ob Martin Schulz oder Donald Trump, Tagesgeschehen ist angesagt.

Ein Beispiel zu Trump, das verdeutlichen soll, wie herrlich die meisten Cartoons sind.
Trump „Wir müssen wieder Kriege gewinnen!“
sein Gegenüber „Natürlich! Äh – dachten Sie an die laufenden oder sollen wir ein paar neue anfangen?“
Das Beispiel zeigt, aus meiner Sicht, besonders gut, dass die Cartoonisten den Finger in die Wunde legen, den Systemfehler anprangern, und man trotzdem Spaß haben kann  beim Lesen und Betrachten des Buches.

ISBN: 9783830334804
Bestellen können Sie das Buch z.B. bei amazon hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Tony Husband : Mach´s gut mein Sohn!

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Tony Husband ist Cartoonist. Er wurde für seine Arbeit mit mehr als 15 bedeutenden Preisen ausgezeichnet.
Ron Husband der Vater von Tony erkrankt an Demenz. Eine Diagnose, die sein Leben und das Leben seiner Familie verändert.

Das Buch, das mit den letzten Worten von Ron Husband, der an Demenz leidet, an seinen Sohn Tony Husband beginnt „Mach´s gut mein Sohn“, enthält die autobiographische Geschichte von Ron Husband und seiner fortschreitenden Demenz.
Tony Husband, der Zeichner, hat das Buch liebevoll illustriert. In seine Zeichnungen sind Situationen eingeflossen, die für seinen Vater wichtig waren in der Zeit des mentalen Abschieds.
Der Hund Lossie, der stets ein treuer Begleiter von Ron war, dessen Anwesenheit ihm gut tat.
Die Erinnerungen ans Golfspiel, sein liebgewordene Hobby. Und viele Szenen mehr aus Rons Leben, aus seinen Erinnerungen im Dialog mit Tony.

Der Übergang zur Betreuung durch einen Pflegedienst ebenso wie die unvermeidbare Unterbringung im Heim ohne den geliebten Hund.
Die Sorge um Lossie, der bei Tony einzieht.
Tony Husband hat hervorragend die Mimik seines Vaters eingefangen. Die Mimik, die starr wird im Laufe der Zeit, freudlos.

Da meine Mutter an Alzheimer erkrankt war, kann ich so gut nachvollziehen was Tony erlebt hat., dessen Vater eine vaskuläre Demenz hatte.

Den Dialog zwischen Tony und seinem Vater verfolgen, erleben wir Ron noch einzelne Erinnerungen wach rufen kann geht sehr ans Herz.

Das Buch ist für mein Empfinden sehr gut geeignet für alle Angehörigen und Freunde von Demenz-Kranken, für Personen, die beruflich mit der Thematik zu tuen haben und für jeden Leser, der dieses langsame Abschiednehmen zwischen Tony und Ron erleben möchte.

Tony Husband hat die Geschichte seines Vaters und dessen Demenz liebevoll in Bild und Wort aufgezeichnet.
Eine Geschichte, die bedrückend ist, aber auch wachrüttelt was wichtig ist für den Erkrankten aber auch für die Familie.

Ich kann das Buch nur empfehlen, es zeigt das wirkliche Leben der Kranken.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird