Andreas Roß : Innere Schreie

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Andreas Roß hat den Krimi „Innere Schreie – Doppelmord im Paulusviertel“ geschrieben.
Der Krimi spielt in Darmstadt und Umgebung.

Andreas Roß ist Sozialpädagoge und arbeitet für mehrere südhessische Wohnungsbaugesellschaften im Bereich der Mieterberatung.
Er erlebt Vieles in seinem Alltag, die skurillsten Dinge bekommt er mit.
Und damit hatte er genug Stoff für diesen Krimi.

Die gewobau erhielt schon eine ganze Zeit viele Beschwerden ihrer Mieter zum Thema Lärmbelästigung. Sie haben gehandelt und ein „Lärmtelefon“ eingerichtet.
Dieses „Lärmtelefon“ und die Mitarbeiter, die dahinter stecken, hat der Autor als Grundlage für seinen Krimi genommen.

Es ist 4:30 h in Darmstadt. Die Senioren, schwerhörig, und ihre Pflegerin leben in einer Villa im Darmstädter Paulusviertel.
Er schließt auf, er muss sich befreien. „Ich muss mich befreien“ das ist sein Mantra.
Die Wege im Haus sind ihm seit der Kindheit vertraut.
Die Pistole wird mit dem Schalldämpfer versehen, er drückt ab. Ganz einfach war das.

Am nächsten Tag erzählt Fabian Breuer seinem Freund Benjamin Dobermann von einem Traum, der ihn erschreckt hat.

Benjamin Dobermann und Daniel Hartmann haben gerade bei der Polizei ihren Dienst angefangen. Beide stammen aus Familien, in denen schon die Väter Polizisten waren.
Sie wissen was der Job bedeutet.
Sie sind im Team von Kriminalrat Löwental.

In der Besprechung geht es um einen Doppelmord im Paulusviertel.
Möglicherweise ist das die Folge eines Einbruchs im Darmstädter Villenviertel.
Es wird eine Sonderkommission gebildet, der die beiden Neuen angehören, Pia Stenger, Franz Glauber, Hannes Petersen und Kriminaloberkommissarin Klara Potente.

Die Leute von der Spurensicherung sind involviert, der Gerichtsmediziner Dr.Muffinksi und einige andere.

Bei der Wobau geht eine Meldung ein, mal wieder von Helga Großhau, die im Schafsweg 4 in Rüsselsheim wohnt und häufiger anruft.
Ein Team fährt hin.
Es soll Geräusche gegeben haben. Eine erfahrene Mitarbeiterin vom Lärmtelefon und ein neuer Kollegen sind im Einsatz.
So ganz ernst nehmen sie die Beschwerde zunächst nicht.
Im Verlaufe des Krimis werden sie häufiger gerufen, steckt etwas dahinter?????

Im Umfeld der toten Senioren in Darmstadt sind intensive Ermittlungen im Gange, die Menschen, die dort leben, haben Angst und in in der Stadt auch großen Einfluß.
Ermittlungsergebnisse braucht man schnell.

Verraten werde ich nichts.
Die Ermittlungen beschäftigen die Soko sehr, alte Familiengeschichten spielen eine Rolle. Nichts ist wie es scheint. Die Väter der beiden Neulinge kommen ins Spiel.
Und was hat das Lärmtelefon damit zu tuen? oder hat es nichts damit zu tuen??

Das müssen Sie selber lesen.

Mir hat der Krimi von Andreas Roß sehr gut gefallen.
Der Autor mischt Lokalkolorit mit seiner Ortskenntnis und auch mit Dingen, die er beruflich erlebt.
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Man kann sie quasi vor dem inneren Auge sehen.
Ein rundum lesenswerter und kurzweiliger Krimi.

ISBN: : 978-3947612819

Quelle: Mainbook

 

3260 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Tagged , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Über Sabine

wohnhaft in Mainz

Kommentare sind geschlossen.