Baedeker Zürich

twitterrss
twitter

Reiseführer gibt es wie Sand am Meer.
Da ich gerne Reiseführer lese und Zürich mich interessiert als Stadt, habe ich mir den Baedeker ausgesucht.
Ich kenne schon einige Baedeker Stadtführer und war gespannt darauf, wie mir dieser gefällt.

Üblich ist doch bei Stadtführern Rubriken wie Essen,Trinken, Wohnen, Shoppen, Highlights und ein wenig Geschichte, wenn es hoch kommt.
Beim Baedeker ist das anders, der Baedeker-Reiseführer bietet viele grosse Themenkapitel.

Los geht es im Einband mit Baedeker Wissen – Finanzplatz Zürich, das politische System, Wein vom See, Fest der Zünfte, Badekultur, die Schokoladenmacher, der Zürichsee, ein Hort der Geschichte.
Da geht es schon los, Schoki und die Schweiz, na klar, aber Wein aus Zürich. Auf die Idee wäre ich nie gekommen, dass es dort Weinreben gibt.
Zu jedem Stichwort findet man die Seitenzahl auf der es dazu los geht in Text und Bild.

Weiter im Überblick dann mit Top-Sehenswertes.
Dann kommt Lust auf…unterteilt in
– Schöne Aussichten mit Wandermöglichkeiten, Seeblicken und vielem mehr
– Shopping – von Pralinen über Wein bis hin zu Fashion
– Moderne Architektur – Fifa oder Brauerei oder Le Corbusier, je nach Geschmack oder alles, je nachdem wieviel Zeit man hat
– Das neue Zürich
– Ausflüge ins Umland, dabei hat mich Kloster Einsiedeln am meisten fasziniert.

Wenn man dann das ausführliche Inhaltsverzeichnis anschaut, bekommt man verschiedene Kapitel angezeigt:
– Hintergrund – Stadtgeschichte, Fakten, Kunst und Kultur, berühmte Persönlichkeiten.
– Erleben und Geniessen – dies erstreckt sich vom Kulinarischen über Feiertage und Feste, kindertaugliche Locations, Shoppen, Museen, Stadtbesichtigung und Übernachten.
– Touren – in und um Zürich
– Praktische Informationen – von Anreise bis Verkehr erstrecken sich die Tipps.

Was so ganz anders ist und mich begeistert hat, ist die Ausführlichkeit der Kapitel.
Der Ballungsraum Zürich wird vorgestellt, der wirtschaftliche Faktor genauso die Architektur und die politische Struktur der Schweiz.
Der Finanzplatz Zürich und seine Bedeutung wird beleuchtet. Natur und Kultur, usw.

Restaurants und Cafés gilt es zu entdecken. Übernachtungsmöglichkeiten nach Preiskategorien kann man aussuchen. Und dazu ein Plan wo die Lokale und Hotels liegen.
Wobei hierauf nicht das Hauptaugenmerk des Buches liegt.

Egal ob Sie nun Museen verschiedener Ausrichtungen durchstöbern wollen, mit den Kindern die Stadt erkunden möchten, shoppen oder entspannen wollen, im Baedeker finden Sie etwas.

Ob man Tagestouren planen will oder auch mehrere Tage in der Gegend durchplanen will, dieser Reiseführer ist bestens geeignet dafür.
Eine grosse entnehmbare Karte hilft bei der Orientierung.
Die beiliegende Karte bietet den Stadtplan von Zürich, den Cityplan und den ÖPNV-Plan.
Ein Stadtführer, der viele Aspekte der Stadt beleuchtet ist der Baedeker. Die Texte werden von tollen Fotos und Zeichnungen, z.B. zum Thema Schokolade begleitet.

Quelle:Mairdumont

Quelle:Mairdumont

ISBN: 9783829714884
Bestellen können Sie den Stadtführer hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Nicole Quint : Zürich vertraut und ganz anders

twitterrss
twitter

Nicole Quint ist nach vielen beruflichen Stationen nun Reporterin. Zusammen mit Thomas Schneider, der die Fotos gemacht hat, hat Sie dieses Buch über Zürich geschrieben in der Reihe Lieglingsplätze.

Zürich ist eine Stadt mit ganz viel Wasser, am Anfang des Buches erfährt man schon, dass es einen See, 2 Flüsse, viele Bäder und 1200 Brunnen gibt. Mehr als in jeder anderen Stadt.
Robert Walser hat einmal gesagt „Jeder hervorragende Mensch ist einmal in Zürich.“
Zürich ist eine reiche Stadt, aber auch eine beschauliche Stadt.
Eine Stadt mit vielen Gesichtern bringt uns die Autorin näher.

Der Bogen der vorgestellten Sehenswürdigkeiten und sehenswerten Ecken erstreckt sich vom Hauptbahnhof über Museen, Theater, Restaurants, Friedhof und Zunfthaus und vielem mehr.
Der Leser erfährt was ein Refraktor ist ebenso wie er den Chäs Vreneli kennenlernt.
Fotos begleiten die Reise durch die Stadt.

Man bekommt viele Tipps, die man nicht in jedem Reiseführer findet.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird