Marco Polo Beste Stadt der Welt – Wien 2018

Bei dem Titel „Beste Stadt der Welt Wien 2018“ hatte ich ein ähnliches Buch wie den Cityguide Frankfurt für Frankfurter erwartet.
Das ist aber dieser Marco Polo ganz und gar nicht.

Zuvor hatte ich schon das Buch aus der Reihe zu Köln gelesen, von dem ich enttäuscht war.
Was würde mich nun erwarten?
Schon mal vorweg ein ähnlicher Stil. Ein Stadtführer für die junge Generation.

Los geht es im Einband mit „Die 10 Besten Marco Polo Insider-Tipps“. Hier findet man Stars zum Anfassen, gut und günstig, Cocktailparadies. Ja auch ein paar Locations, die was für alle etwas sind, aber die sind in der Minderzahl.

Auf dem witzig gemachten Cover stehen die Kategorien „Ausgehen, Essen, Abfeiern“.
Spätestens da war klar, dass sich dieser Marco Polo eher an junge Leute richtet und nichts mit einem Stadtführer im eigentlichen Sinne zu tuen hat.

Das Buch ist mehrere Kategorien unterteilt:
– Alltagshelden: Montag bis Freitag – hier findet man Piraten, Japan im Westentaschen-Style, Kiberer-Kneipe, neben Cafés, Bars, Foodtruck und auch Kaffeelocations, etc.
– Feieralarm, der Name spricht für sich wie auch „Club-Hopping“, Elektronikclub, Clubdisco,  „Mädelstour“ und „Betrunken in Spelunken“
– Wochenende ganz gediegen – falls mal die Eltern zu Besuch kommen.
– Unterwegs mit.. – Hasi, soll wohl nett klingen, den Kiddies oder den Schwiegereltern, Holy Family, etc.
– Hunger? Gegessen! – Bikinifood, voll gesund, usw.
– Essen? Geht auch.
– Die Jahreszeiten im Stadtviertelcheck, mal nicht nur das Thema Essen und Feiern findet man hier.

Im Buch finden sich nette Tipps für junge Leute aber auch flippige Locations.

Mein Fazit: dieser Marco Polo richtet sich an die junge Generation.
Wer hier einen Reiseführer sucht, ist falsch.
Wien kennenlernen geht mit dem Buch eher auch nicht.

ISBN: 9783829708791

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

DUMONT Bildatlas Donau

Der „Dumont Bildatlas Donau von der Quelle bis zur Mündung“ kombiniert in einem Zeitschriftenformat Bildband und Reiseführer.

Beeindruckende Fotos von Olaf Meinhardt und Tom Schulze erwarten den Leser und Betrachter.
Mit den Fotos in diesem Buch ist es den Fotografen gelungen, das Flair der jeweiligen Location einzufangen.

Thomas Magosch ist der Autor des Bildatlas. Er hat eine ganze Zeit in Bulgarien gelebt und deshalb wohl auch ein Part dazu. Ansonsten ist er Autor von Büchern zu Osteuropa.

Gut recherchierte Artikel, persönliche Tipps und ungewöhnliche Einsichten in die Gegend rund um die Donau, erwarten Sie.
Die wichtigsten Orte entlang des Flusses hat der Autor zusammengefasst.

Was mich verwundert hat, ist die Tatsache, dass auf dem Einband als Städte Wien,Budapest und Bukarest erwähnt sind, aber Deutschland nicht vorkommt. Schließlich ist die Quelle ja in Donaueschingen und im Verlaufe des Flusses gibt es auch sehenswerte Städte.

Unterteilt ist der Bildatlas Donau in mehrere große Kapitel:
– Impressionen
– Deutschland mit der Quelle, Ulm,Ingolstadt, Regensburg, Passau
– Österreich mit Wien im Zentrum
– Slowakei/Ungarn mit Budapest
– Serbien/Kroatien mit Novi Sad und Belgrad
– Bulgarien/Rumänien
– Delta

Die Rubrik „Dumont aktiv“ bietet Kanuwandern, Amphibienbustour, Radwege, die es zur Genüge gibt – allen voran der Donauradweg-, Höhlen und Flussschiffe.

Schlösser, Kirchen, Wein, Natur, Donauschifffahrt, Radtouren und vieles mehr lässt sich entdecken entlang der Donau.

ISBN: 9783770194537

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Baedeker Smart : Wien

Baedeker Smart ist eine neue Reihe von Reiseführern.
Kompakte Ausgaben mit Spiralbindung, das ist praktisch für unterwegs.

Das Buch zu Wien ist, nach der Einführung, in verschiedene Kapitel gegliedert, man kann damit auch sehr gut Tagestouren planen.

Nach den Top 10, geht es weiter mit dem Magazin, das ganz allgemeine Tipps bietet von Lebensart über Kaffeehäuser, was wäre Wien ohne sie, ein wenig Geschichte von der Türken bis Sissi, Friedhöfe, Open Air,die Donau,Jugendstil, usw.

Dann folgt ein Überblick. Egal ob es um die Anreise geht, die Fortbewegung innerhalb von Wien, Übernachtungen (mit Preiskategorien), Essen + Trinken, Einkaufen, etc. man findet Informationen und Verweise auf die Seiten in den Kapiteln.

Und dann geht es los, es gilt Wien zu erkunden.
Untergliedert ist die Tour in die Kapitel
– das mittelalterliche Wien
– das Herz der Kaiserstadt
– die westliche Ringstraße
– Schönbrunn und Wiental
– Belvedere, Prater und Donau
– Ausflüge
– Spaziergänge und Touren.

Jedes Kapitel zur Stadt selber bietet eine Unterteilung
– erste Orientierung
– an einem Tag
– Top 10
– nicht verpassen
– nach Lust und Laune
– wohin zum..

Egal, ob sie nun gut zu Fuß sind oder nicht, ob es heiß ist oder tolles Wetter für einen ausgedehnten Stadtrundgang ist, sie können sich anhand es Kapitels immer genau Ihre Tour zusammenstellen.
Für jeden ist was dabei, egal ob alt oder jung, ob Kunst oder Shoppen, sie werden etwas finden, auch an Pausen ist gedacht mit Tipps zu Kaffeehäusern und Lokalen.

Die Kapitel Ausflüge und Spaziergänge & Touren bieten dann eben noch das quasi das Sahnehäubchen auf den Urlaub.

Toll finde ich auch die Karten im Buch und die beiliegende separate Karte mit Cityplan mit eingezeichneten Highlights, Nahverkehrskarte, Umgebungskarte, etc.. Die Karte ist wohlbehütet in einer separaten Tasche, damit sie nicht verloren geht.

Allen, die Wien und seine Umgebung erkunden wollen, kann ich diesen Führer nur ans Herz legen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird