Philip Starck : Die Spur des Terrors

twitterrss
twitter

“ Die Spur des Terrors “ hat Philip Starck seinen Krimi genannt.
Die Story startet 5 Jahre vor Corona.

Benjamin und Michael sind Freunde.
Benjamin ist im Bad , telefoniert mit der Notrufzentrale „Hilfe,Lebensgefahr“ vor der Tür tobt Michael.
In der Notrufzentrale ist ein unerfahrener Telefonist. Er fragt wo denn die Erkather Strasse ist… Zeit geht verloren.

Bislang hat Benjamin es nicht ernst genommen, dass Michael zum Islam konvertiert ist und einen neuen Namen hat.
Langsam wird ihm klar, dass Benjamin an einer Bombe bastelt und einen Anschlag plant.
2 Polizisten sterben.

Nahe Tripolis gibt es den „Friedhof der Namenlosen“ .
Im Krimi spielt eine Arif eine entscheidende Rolle.
Es geht um Terrorismus.

Ich habe das Buch komplett gelesen, ob wohl es mir schwer gefallen ist.
Es kommt keine richtige Spannung auf. Ereignisse werden aneinader gereiht.

Mir hat das Buch nicht gefallen.
Die Idee ist zwar gut aber nichts Neues. Die Umsetzung hätte besser sein können.

ISBN-13 ‏ : ‎ 979-8467967462

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird