Prof.Dr.Jürgen Schäfer : Der Krankheitsermittler

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Prof.Dr.Jürgen Schäfer ist Leiter des ZusE, also des „Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen“ in Marburg.

Prof.Schäfer ist Endokrinologe und Internist, er hat die Professur für „Präventive Kardiologie“ in Marburg.
Zusammen mit seinem Team ist er zuständig für das ZusE.
Bereits auf der Homepage beschreibt Prof.Schäfer das er nicht der deutsche Dr.House ist. Er hat sich auf die Fahne geschrieben Menschen mit ganz seltsamen Erkrankungen zu helfen.

In seinem Buch beschreibt Prof.Schäfer wie es zu dem Namen „deutscher Dr.House“ für ihn kam.
Medizinstudenten in Vorlesungen zu begeistern fällt nicht immer leicht.
In einem kleinen Seminar hat der Autor medizinisch-fachliche Themen, seltene Erkrankungen an Beispielen aus der Serie Dr.House aufgearbeitet.
Ja so kommt zu einem Titel, den man gar nicht will, den die Medien aber lieben.

Das Buch „Der Krankheitsermittler“ von Prof.Schäfer erklärt eigentlich schon im Titel was die Arbeit von Prof.Dr.Jürgen Schäfer ist.
Eigentlich Detektivarbeit am Kranken.

Der Autor und sein Team wollen Kranken helfen, die eine wahre Odyssee hinter sich haben. Patienten mit ellenlangen Diagnosen, aber nicht der richtigen.
Sie diagnostizieren solange bis sie eine Abschlussdiagnose haben.
Egal mit welchen Mitteln, es wird stets weitere Diagnostik gemacht bis man weiß was der Patient hat.

Mutig finde ich den Ansatz von Prof.Schäfer, der in seinem Buch schreibt, dass es solche Zentren wie das ZueS (Zentrum für unerkannte und seltene Erkrankungen) eigentlich in jeder Uni geben müsste. Recht hat er.
Aber er beschreibt auch wie die Arbeit heute in einer Klinik abläuft. Es gibt Fallpauschalen, etc. die klar bestimmen wieviel Geld für einen Patienten zur Verfügung steht. Und die Patienten, die bei Prof.Schäfer landen, sind durch dieses Raster gefallen.

Der Autor beschreibt 13 Fälle, deren Abschlussdiagnosen meist gar nicht so aufregend sind, aber der Weg dahin war es für den Patienten.
Egal ob nun ein Patient ständig unter Übelkeit und Erbrechen litt scheinbar ohne erkennbare Ursache, eine Patientin eine Epilepsie zu haben scheint, aber keine hat, ein verkappte Schlafapnoe, usw.

Prof.Schäfer hat alle Fälle mit detailliert beschrieben, aus der nüchternen medizinischen Sicht genauso wie aus Patientensicht, oft aus der Sicht der Angehörigen, des Umfelds des Patienten.
Vor allem erkennt man wie der Autor mitfühlt, wie er sich reinkniet in diese Detektivarbeit.
Als Leser lernt man so ganz nebenbei aber auch etwas, nämlich für einen Arzt zur Diagnosestellung auch Kleinigkeiten, ich denke nur an den Fall der Papageien-Allergie, Nebensächlichkeiten, ganz wichtig sein können.

Ein lesenswertes Buch für alle, die auch mal hinter die Kulissen schauen wollen.

510 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: