Gereon A. Thelen : Alaaf für eine Leiche

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ein Mord in Köln und dazu auch noch im Karneval, da ist Peter Merzenich und sein Team gefordert.
Gereon A. Thelen lässt in „Alaaf für eine Leiche“ Kriminaloberkommissar Peter Merzenich nicht nur Karneval feiern, nein er muss auch noch arbeiten.

Peter (Pitter) Merzenich ist gerade an Weiberfastnacht mit seiner Truppe in Sachen Karneval unterwegs. Sie sind eingeladen am Neumarkt bei einem  anderen elitären Karnevalsverein.
Auf dem Weg sieht er schon Blaulicht, Streifenwagen, Notarztwagen, Rettungswagen alles ist unterwegs und das geradewegs dorthin wo er hin will.

Die Karnevalsfeierei findet ein jähes Ende, denn der Trainer der „Fidele Rheinschiffer“ wurde ermordet.
Und kurze später ein weiteres Mordopfer aus der Reihen der Karnevalisten.

Arbeiten und nicht Feiern ist angesagt.
Pitter, Figo (Kriminalkommissar André Werner) und „der Düsseldorfer“ (Thorsten Herberts) treffen sich im Kommissariat.

Im „Zum Jan“ wurde gegen Mitternacht auf der Toilette ein Karnevalist erstochen aufgefunden.
Figo weiß, dass ein Verdächtiger vor Ort festgenommen wurde.
Der Tote ist der Klaus-Dieter Döring, 43 Jahre alt.
Dann findet man Volker Werle tot im Kostün der „Niehler Fescherjunge“.

Zunächst denkt die Polizei, dass es um Morde im Zusammenhang mit dem Karneval geht.
Es wird ermittelt und man stösst auf jede Menge Klüngel, Betrug, usw.
Ein Mann in einem Indianerkostüm spielt eine Rolle, alte Zeiten müssen aufleben, um bei den Ermittlungen weiterzukommen.

Peter Merzenich und die anderen Polizisten sind weit davon entfernt Karneval zu feiern, wenn sie auch ständig im Karnevalstrubel unterwegs sind.

Ein spannender Krimi, gerade jetzt, die 5.Jahreszeit geht bald los, der im Kölsche Milieu spielt, aber auch spannend ist, wenn man Nicht-Kölner ist.

ISBN: 9783943883701

Quelle: Verlag

416 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Sabine

wohnhaft in Mainz

Comments are closed.