Bloch / Marriott : Die Pipestone Wölfe

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Günther Bloch und John E.Marriott haben das Buch „Die Pipestone Wölfe – Aufstieg & Fall zweier kanadischer Wolfsfamilien“ geschrieben.

Wer Günther Bloch kennt, weiß, dass das Herz des Freilandforschers an den Wölfen hängt.
Günther Bloch und seine Frau Karin haben 1992 angefangen die Banff Wölfe im Rahmen der „Bow Valley Wolf Behaviour Study“ im Rahmen der Freilandforschung zu beobachten.
Zunächst erfolgte die Beobachtung für Paul Paquet, der genauso wie Mike Gibeau die Arbeit der beiden stets begleiteten, sie angeleitet haben.

Zunächst waren die Bowtal-Wölfe das Ziel der Beobachtung.

Ab 2009 beobachteten die Blochs das Leben der Pipestone-Wölfe ganzjährig, die Übersiedelung nach Kanada stand an.
Begleitet wurden sie häufig von John E.Marriott dem Naturfotografen., dem wir die wundervollen Fotos im Buch verdanken.

Das Buch beschreibt genau wie die Wolfsfamilien sich verhalten. Günther Bloch hat akribisch, wie es seine Art ist,  Buch geführt.
Mit Hilfe seiner Hunde, besonders der Laikarüden, zuerst Jasper, der geliebte Hund, der am 11.7.2009 an Krebs verstirbt, der die Wölfe ganz genau kannte und dann Timber, der anders ist als Jasper aber ganz verbissen Günther Bloch zu den Orten der Wölfe führt, den Spuren folgt.

Im Buch lernt man die Pipestone-Wölfe, die Günther Bloch auch in seinen Vorträgen sehr genau mit deren Verhalten beschreibt, kennen. Faith und Spirit als Eltern und dann die nächste Generation mit Blizzard und vielen anderen.
Als Leser werden Sie sicher, genauso wie ich, fasziniert sein von der Bildstrecke auf Seite 70/71, die zeigt wie Blizzard mit einer Maus „spielt“.
Blizzard, der aber auch Babysitter ist und so viel mehr.

Im Buch wird aber auch der Zusammenbruch der Pipestone-Dynastie  genau beschrieben, man merkt wie Günther Bloch gelitten hat.
Hoffnung keimt auf durch die neue Wolfsfamilie, die „Townies“.

Dieses Buch ist ein Buch, das uns genau erklärt wie Wölfe sind, Wölfe, die im Freiland leben und dort beobachtet werden.

Aber das Buch ist auch viel mehr, nämlich eine Warnung, ja auch eine Anklage. Angeklagt ist die kanadische Parkverwaltung, auch der Tourismus.
Dadurch wird den Wölfen jede Möglichkeit genommen ihr ganz natürliches Leben zu leben.
Dieser Teil des Buches hat mich sehr betroffen gemacht. Da werden wirtschaftliche Interessen über das Tiereswohl gestellt.

Günther und Karin Bloch haben den Banff-Nationalpark verlassen, die Wolfsforschung aufgegeben, da sie sich als Teil des System fühlten, durch ihre wohl gemeinte Freilandforschung und die Berichte darüber die „Wolfstouristen“ angezogen haben und damit das Leben der Wölfe beeinträchtigt haben.

Man merkt im Buch die Begeisterung von Günther Bloch, wenn er über die Wölfe und ihr Leben schreibt. Aber genauso kann man nachempfinden wie schlimm es für ihn ist was daraus geworden ist, Wölfe als Touristenmagnet.
Die Fotos von John E.Marriott lassen wundervolle Einblicke in das Leben der Pipestone-Wölfe zu.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch zum einen eine sehr gelungene, wissenschaftlich fundierte aber auch teils recht emotionale Dokumentation zum Thema Wolf, aber auch ein Plädoyer dafür, dass jedes Tier seinen eigenen unberührten Lebensraum braucht.

ISBN: 9783440153130

694 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: