Bernhard Kegel : Die Herrscher der Welt

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Der Autor Bernhard Kegel hat Chemie und Biologie studiert.Er ist Autor und Wissenschaftler.

Das Buch „Die Herrscher der Welt“ trägt den Untertitel „Wie Mikroben unser Leben bestimmen“.
Dieser Untertitel sagt schon wovon dieses Buch handelt.

Bernhard Kegel ist es gelungen allgemeinverständlich zu beschreiben, dass eine Existenz ohne Mikroben gar nicht möglich ist.
Lange hat es gedauert bis sich die Wissenschaft mit diesem Thema beschäftigt hat.

Die Symbiosen, wie z.B.die Besiedlung unseres Darmes, sind so selbstverständlich, aber erforscht wurden sie lange nicht.
Die Arbeiten von Carl Woese blieben lange unbekannt, ich gehe, genau wie der Autor, davon aus, dass auch heute viele Menschen sie noch nicht kennen.
Dieser Forscher, der sich nur mit den Bakterien beschäftigen wollte, hat soviel mehr entdeckt. Er und seine Kollegen entdeckten Mikroben deren RNA nun einmal nicht zu Bakterien gehörte.
Dies revolutionierte die ganze Forschung.

Heute, in einer Zeit, in der Gensequenzierungen relativ leicht zu machen sind, können wir viel differenzierter unsere Welt und all ihre Lebewesen betrachten.

Bernhard Kegel, der an mehreren Forschungsreisen, u.a. zu Korallenriffen, teilnehmen durfte, schildert sehr eindrucksvoll warum wir ohne Symbionten nicht existieren können.
Er erklärt was Holobionten sind, usw. Auch lässt der Autor uns teilhaben daran, was letztlich unser Mikrobiom ausmacht, es macht uns unverwechselbar ( das kann auch die Kriminalistik nutzen), zieht mit uns um, erhält uns am Leben aber es kann uns auch krank machen (Bsp:Diabetes mellitus)

Er führt uns ein die Welt der Schwämme. Ja sie lesen richtig, auch Schwämme sind wichtig, u.A. da man auch Arzneimittel aus ihnen herstellen kann.
Bernhard Kegel zeigt auf, dass es viel mehr als Bakterien gibt. Kennen Sie die Erreger von Malaria, Leishmaniose, etc. Das sind keine Bakterien.
Sagt Ihnen der Begriff Eukaryont etwas? Nein, dann kann ich Ihnen dieses Buch empfehlen.
Es gibt so viele „Mitbewohner“ auf dieser Erde, die wir im Alltag nicht beachten, die sowohl nützlich wie auch schädlich und auch lebensbedrohlich sein können.
Sie beeinflussen viele Dinge unseres Lebens und seien auch nur so simple wie den Körpergeruch.

Warum nehmen Autoimmunerkrankungen zu? Diabetes bei Kindern ist so ein Beispiel. Wenn Sie das nicht wissen, im Buch gibt es auch dazu ganz aktuelle Forschungsergebnisse.

Leider ist dieses Wissen auch im Schulunterricht noch nicht angekommen.

Mein Fazit: Bernhard Kegel ist ein Autor, der es versteht auch komplexe Zusammenhänge gut verständlich zu erklären.
Dieses Buch ist gut geeignet für jeden Leser, der mehr erfahren will von der komplexen Welt der Mikroben, die in und um ums leben.

534 gesamt 1 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Sabine

wohnhaft in Mainz

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: