Effeld August 2017

Wir waren, wie bereits 2016, im Ferienhaus Crämer in Effeld. Ein Ferienhaus zum Wohlfühlen, das ich bereits im letzten Jahr hier vorgestellt habe.

Die Erholung geht schon beim ersten Hundespaziergang los. In der Parallelstraße gibt es ein grosses Grundstück auf dem 2016 nur Damwild tummelte, mittlerweile gibt es viel zu sehen. Anjo war jedes Mal fasziniert. (ein Klick aufs das Foto vergrössert dies)

Wir waren in Thorn, der weißen Stadt.
Ein Besuch in diesem kleinen sehr idyllischen Ort lohnt sich. Vom Parkplatz aus gelangt man über eine kleine Gasse in die Stadt, die in der Provinz Limburg liegt.
Nicht entgehen lassen sollte man sich im Restaurant “De Pannekoekenbakker” Limburgse Vlaai. Die Variante mit Eis und Sahne, dazu der Kaffee, herrlich.

Mehrfach waren wir in Mönchengladbach.
Zunächst beim Ju 52 und Oltimer-Fly-In am Sonntag im Hugo-Junkers-Hangar, dazu hier ein separater Bericht.

Empfehlenswert zum Essen und sehr hundefreundlich, die “Sportsbar” im Borussia-Park. Anjo hat es genossen am Fenster zu liegen und zu schauen was so los ist.

Ein Spaziergang im Bunten Garten ist entspannend. Man findet neben glatten, gepflegten Wegen auch jede Menge Kunstwerke.
Unter anderem den “Sonnensucher” von Anne Marie Stoll-Rommerskirchen, die ich durch meine Mutter gut gekannt habe. Aber auch eine Stele von Prof.Heinz Mack und vieles mehr. Es lohnt sich den Bunten Garten gleich hinter der Kaiser-Friedrich-Halle zu erkunden.

Schloss Wickrath lohnt auch einen Besuch. Viele Wege ermöglichen es den Park anzuschauen.

Weitere Tipps finden sich im Bericht vom letzten Jahr.
Der Niederrhein ist immer eine Reise wert.
Man kann vom Ferienhaus jede Menge erkunden und kennenlernen, egal ob Städte (Aachen, Mönchengladbach, Maastricht, Roermond, etc.), das Outlet in Roermond, Landschaft, den Naturpark “de Meinweg” und vieles mehr lässt sich in maximal 1 Stunde erreichen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ferienhaus Stella Norddeich

Vom 23.2.17 – 1.3.17 waren wir mit 3 Erwachsenen und 2 Hunden im Ferienhaus Stella in Norddeich.

Erst einmal eins vorweg, wir haben uns im Großen und Ganzen wohl gefühlt im Ferienhaus.
Da ich mich immer bemühe Vor – und Nachteile der Unterkünfte aufzuzeigen, gehe ich nun ins Detail.

Die Buchung und die gesamte Kommunikation lief über den Vermieter und war einwandfrei.
Selten haben wir so ausführliche Unterlagen vorab geschickt bekommen.
Mit dem Mietvertrag kam bereits eine Liste mit Ärzten, Hausordnung und allgemeine Tipps.
Nach Zahlung des Restbetrages kurz vor Reiseantritt dann diese Liste nochmals, ebenso eine Beschreibung wie man ins Haus kommt, wer Ansprechpartner bei Problemen ist (Festnetz und Handynummern) vor Ort und beim Vermieter.

Ein liebevoll dekoriertes Ferienhaus das sehr sauber war, erwartete uns.
2 Schlafzimmer waren gerichtet, für die Hunde war ein Kissen, ein Hundebett, 2 Decken und ausreichend Näpfe da.
Wir haben uns gleich wohl gefühlt.

Im Haus fehlt es an nichts. Spülmittel, Flüssigseife, Fön, alles da, wenn wir das vorher gewusst hätten, hätten wir weniger einpacken müssen.
Selbst für Urlauber, die mit Kleinkind anreisen, sind Kinderbetten, Hochstuhl, Babyphon und Badhocker da.
Die Betten sind bequem.
Die Küche ist perfekt eingerichtet, es ist reichlich Geschirr vorhanden.

Der Garten ist klein aber fein.
Das Auto kann man in die Einfahrt stellen, das ist auch gut so, da es in der Ecke nicht gerade viele Parkmöglichkeiten gibt.

Auf der Seite, die ich oben verlinkt habe, vom Ferienhaus sind einige Anmerkungen der Vermieter, die man wirklich beachten sollte, um nicht enttäuscht zu sein.
Hier nochmals als Kopie
“WICHTIGE HINWEISE: Das Haus ist etwas hellhörig; auch gibt es in der Nähe einen Bauernhof dadurch
kann es manchmal ländlich duften; im Sommer vermehrt Fliegen! Fliegengatter sind vorhanden!”
Dazu unsere Erfahrungen:
Ja das Haus ist sehr hellhörig. Im Nachbarhaus waren 2 Nächte Leute, die lange wach waren und es war gerade im Schlafzimmer recht laut.
Den Geruch vom Bauernhof ( offensichtlich, da jeden Tag ähnliche Uhrzeit) bekommt man mit. Gerade im Schlafzimmer sollte man eher früh lüften, am Nachmittag zieht der Geruch stark rein.

Und es gibt auch einen negativen Punkt, den ich erwähnen möchte. Die automatischen Heizkörperventile nerven. Sie sind recht laut und selbst unser Sohn, der einen sehr festen Schlaf hat, ist 2 x davon wach geworden.

Ich hoffe Sie konnten sich ein Bild machen.
Unsere Erfahrungen und Tipps zum Urlaub in Norddeich finden Sie hier.

Unser Fazit: Ein sehr schönes, extrem sauberes und nett eingerichtetes Ferienhaus, das wir empfehlen können. Jeder muss für sich entscheiden, ob er mit den negativen Punkten klar kommt.
Ich würde im Sommer nicht hinfahren, da ich davon ausgehe, dass ich nicht draussen sitzen könnte, wegen der Fliegen und der Geruch vom Bauernhof sicher noch heftiger ist.

Ergänzung 4.3.17: Wir hatten bereits am Abreisetag ein Mail der Vermieterin mit der Nachfrage, ob wir gut angekommen sind, was ja noch nett ist. Dazu dann gleich die Bitte auf 2 Portalen eine Bewertung zu schreiben. Ich habe bewertet, aber der Link zum Blogpost wurde wohl gelöscht. Heute schon wieder ein Mail ich möge neu bewerten oder Link schicken, dass sie ihn einstellen kann.
Einmal bitten um Bewertung ist ja noch ok, aber nerven finde ich lästig und unangemessen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Effeld (Wassenberg) August 2016

Effeld war das Ziel unserer Urlaubsreise. Effeld ist ein kleiner Ort, der zu Wassenberg gehört.

An der Niederrhein wollten wir und haben ein Ferienhaus gesucht. Grundbedingung 2 Schlafzimmer, Garten und die Hunde dürfen mit.

Gefunden haben wir das “Ferienhaus Crämer” in Effeld.
Klar ist man immer skeptisch, wenn man noch nicht in einem Ferienhaus war, wir hatten auch schon Pech. Diesmal haben wir einen Glückstreffer gelandet.

Ich berichte auch nur über das Haus, da wir schon für nächstes Jahr gebucht haben. Wir haben uns schon unseren Urlaub gesichert. :-))
Fotos finden Sie genügend hier.

Das Haus hat genug Platz für eine Familie mit Hunden. Ein Haus in dem wir uns gleich wohl gefühlt haben.
Es ist alles vorhanden was man so braucht. Das Haus war auch sehr sauber als wir ankamen. Leider ist das auch keine Selbstverständlichkeit.
Die Räume sind hell und nett eingerichtet.
Es fehlt an nichts.
Der Boden ist so, dass man schnell saugen oder fegen kann, das ist ja bei Hunden wichtig.

Die sehr netten und hilfsbereiten Vermieter, die nebenan wohnen, haben an alles gedacht, auch an eine Mappe mit vielen Anschriften, wo man einkaufen kann, Restaurants, Ärzte, Ausflugstipps,etc.

Zum Haus gehört ein Garten, der aber nicht ganz zu ist.
Uns hatte es der nette Innenhof angetan, der dazu auch noch grösstenteils überdacht ist. Das hält zum einen die grösste Wärme ab und auch den leichten Sprühregen, den es an einem Abend gab.
Die Fellnasen Lucky und Anjo haben sich dort auch sehr wohl gefühlt, es ist genug Platz im Hof zum Toben und Dösen.

Man hat in Effeld genügend Möglichkeiten für den Gassiweg. In einer Parallelstraße gibt es eine Wiese mit Damwild. Da sind wir jeden Tag vorbei gegangen zur Freude unserer Hunde.

Von Effeld aus kann man genügend Ausflüge machen.
Einen Tag haben wir im Wildpark Gangelt verbracht, Fotos hier. Für Natur- und Tierliebhaber lohnt es sich dorthin zu fahren.

Wassenberg ist sehr nett, eine schöne Altstadt und der Aufstieg auf den Bergfried am Schloß Wassenberg lohnen sich.

LZ1A9053

Ein Muss in Wassenberg ist das Eiscafé Kohlen. Besseres Eis haben wir noch nicht gegessen.
Am Wochenende ist es dort recht voll bei gutem Wetter, anstellen lohnt sich trotzdem. Oder noch besser, während der Woche hin und einen Eisbecher geniessen.
Dem Bericht der Rheinischen Post geben wir zu 100% Recht.

Einen Ausflug wert ist auch immer die Dalheimer Mühle. Eine kleine, aber feine, Speisekarte. Platz drinnen und draußen, hausgebackener Kuchen, was will man mehr.
Das Restaurant liegt im Wald an einem kleinen See.
P1020369-2
Rund ums Haus gehen Wanderwege. Also haben Sie nur die Qual der Wahl, erst geniessen oder erst eine Tour machen.

Einmal haben wir auch zuerst eine Wanderung im Birgeler Urwald gemacht, der ist wunderschön, und sind dann in die “Dahlheimer Mühle” gefahren.

Der Naturschutzpark “De Meinweg“, der sich im Grenzgebiet zwischen Deutschland und den Niederlanden erstreckt, ist auch toll für Wanderungen.
Ab und an muss man auch erst einmal eine Kröte retten, die auf der Strasse ist.

Wer gerne asiatisch ist, dem empfehlen wir das Chinarestaurant in Rothenbach. Ein Hinweis für alle Hundebesitzer, die hingehen möchten: wir hatten zunächst Probleme mit der Chefin wegen der Hunde. Es hat sich aber geklärt (es gab sprachliche Probleme). Da das Restaurant eine Reihe Stammgäste hat, die Hunde ablehnen, es könnte ein Haar herumfliegen, oder Allergiker sind, empfiehlt die Chefin, dass zuerst eine Person herein kommt und fragt wo man hin soll. Wir wollten nicht draussen an der Strasse sitzen und haben einen grossen separaten Raum für uns alleine bekommen.
Sie war dann sehr freundlich und hat sich entschuldigt für die anfänglichen Missverständnisse.
Wir waren zum Mittagsbuffet da und es wurde ständig nachgelegt, sodass eher kleinere Mengen in den Töpfen waren, dafür aber stets warmes Essen da war und nicht lauwarm.
Das Restaurant ist auch sehr sauber.

So und wer nun noch Fragen hat, möge sich via Kommentar melden.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ferienhaus Mila Riedener Waldsee Karwoche 2016

Wie jedes Jahr waren wie wieder eine Woche in der Eifel im Ferienhaus Mila am Riedener Waldsee.

P1020322

Über das Haus habe ich bereits ausführlich berichtet, Bericht hier.
Auch dieses Mal haben wir uns wieder sehr wohl gefühlt. Das Wetter war nicht so toll, aber das Haus ist gemütlich und man kann auch mal ausspannen und lesen.
Ich möchte dieses Mal ergänzen was wir an neuen Tipps für Ausflüge und Restaurants haben, die hundetauglich sind.

Die Eindrücke 2015.

Die Hunde fühlen sich auch immer sehr wohl, das Hundesofa wird immer sofort belegt, Lucky und Anjo schlafen sehr gerne darauf.

Wir haben in Mendig die Museumslay besucht, das ist eine Freilichtausstellung, die als Dauerausstellung verschiedene Zeugnisse harter Arbeit in früheren Zeiten auf einem alten Grubengelände zeigt. Hier wurden Basaltsteine aus Felsenkellern gefördert und bearbeitet.
Man findet auch einen Skulpturengarten.
museumslay plan

An der Museumslay ist auch das Café au Lay. Ehrlich, von aussen betrachtet hatten wir Bedenken hinzugehen, aber gut, dass wir es gemacht haben.
Die Flammkuchen und die Kuchen sind super. Das Personal ist sehr freundlich und Hunde werden auch gleich mit Wasser versorgt.

Was wir Mendig auch allen wärmstens ans Herz legen können, die gerne Pizza essen und tolles Eis mögen, ist Pizza und Eis Fabio . Noch hat das Lokal wenige Tische.
Die Pizza ist hausgemacht, schmeckt einfach top, Salat himmlisch mit hausgemachten Grissini und das Eis ist ein “Muss”.
Beim nächsten Urlaub werden wir häufig dort zu Gast sein. Und vor allem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und man ist sehr freundlich dort.

Das Kreuzwäldchen in Kempenich lohnt einen Besuch. Es ist ein alter Pilgerpfad und man kann auch mit den Fellnasen gleich danach in Feld und Wald wandern gehen.

kreuzwäldchen

Das Mayener Grubenfeld ist auch sehr gut geeignet für einen Besuch mit den Hunden. Man kann dort Natur, Spaziergang und Besichtigung toll verbinden.

Die täglichen Spaziergänge am Riedener Waldsee tragen auch zur Entspannung bei.

Und für die Hunde ist das Tollen im Garten sehr schön. Dank Diana Grauel (Eigentümerin) ist auch immer Spielzeug da, das rausgeschleppt wird. Das ist besser als Dummies, etc.

Der Urlaub für 2017 ist schon reserviert.

Ich hoffe ich konnte Euch Anregungen für den Hundeurlaub geben, alles ist auch ohne Hund sehr gut.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ferienhaus Mila, Rieden März 2015

Zum zweiten Mal waren wir im März im Ferienhaus Mila am Riedener Waldsee.
Dieses Mal wurden wir begrüsst von der Besitzerin Diana Grauel.

Über das Haus habe ich bereits ausführlich im letzten Jahr berichtet. Der Artikel findet sich hier.

In 2014 hatten wir Diana berichtet was uns auffiel was fehlte, na klar, was das dieses Jahr in der Wohnung.
Im Haus Mila ist es einfach so, ankommen und wohlfühlen. Selbst der Kaffee lief schon.

In diesem Jahr wollen wir nun einige Tipps geben zu dem was wir erkundet haben.

Los geht bei uns der Urlaub immer damit, dass wir zuerst nach Mendig fahren. Ab zum REWE und einkaufen. Da finden wir immer alles und vor allem frisch.
Praktisch ist auch, dass im Rewe eine Filiale der Bäckerei Lohner´s ist. Das Brot und auch der Kuchen sind dort immer total frisch und sehr lecker.

Und wie könnte es anders sein, nach der Ankunft im Haus eine Hunderunde rund um den See. Vorher hatten Lucky und Anjo schon das Hundesofa erstürmt und die immer bereit liegenden Leckerlis “vernichtet.

Im Laufe der Woche sind wir einem Tipp von Diana Grauel gefolgt und haben uns Monreal angeschaut. Ein wundervolles altes Städtchen. Es erinnert an Monschau nur viel kleiner. Auch Monreal ist eine alte Tuchstadt.

Auch ein Besuch im Zoo Neuwied stand auf dem Programm, allerdings ohne Hunde
dazu mehr hier und hier ,
warum wir nicht mehr hinfahren würden, steht auch dabei.

Besonders gut essen kann man an Schloss Bürresheim in den Hammesmühle. Vor allem kann man in der Ecke auch sehr schön wandern.

Damit es auch richtig was zu schauen gab, wurde auch noch auf der Staumauer eine Feuerwehrübung gemacht.

P1020234

Wenn man mal nicht fahren möchte, um essen zu gehen, empfiehlt sich die Pizzeria auf der anderen Straßenseite, man kann da auch etwas holen.

Wir waren auch wieder in Mendig in der Vulkanbrauerei essen und haben noch schnell bei einsetzendem Schneefall die Wingertsbergwand angeschaut.

Auch am Laacher See waren wir, sehr schöne Ecke und flache Wege.

Zum Abschluß haben wir uns dann noch das Lädchen von Diana Grauel angeschaut, die sehr schöne Hunde- und Kindersachen herstellt, und haben eingekauft. Man findet das Lädchen im Moment nur bei facebook.
Danke Diana, dass wir auch nach unseren Wünschen bestellen konnten.

Wir freuen uns auf 2016, gebucht ist schon.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Wenningstedt Sylt Oktober 2014 , Haus Lotta

AUS GEGEBENEM ANLASS WEISE ICH DARAUF HIN, DASS ICH DEN EINDRUCK ,DER UNSEREN AUFENTHALT BETRIFFT WIEDERGEBE UND NICHT GENERELL BEHAUPTE DAS HAUS SEI NIE SAUBER.
ICH SCHREIBE IM SINNE DER FREIEN MEINUNGSÄUSSERUNG UND DER PRESSEFREIHEIT:

Das Haus Lotta ist als Haus sehr schön.
Alles ist nett eingerichtet. Wir waren mit 3 Erwachsenen da und 2 Hunden.
Es war genug Platz für uns.

Wir hätten uns total wohl fühlen können, aber:

– die Vermietagentur ist nicht sehr kommunikativ. Wir hatten noch Fragen bzgl. Anreise, etc, auf 2 Mails und Anfrage über Kontaktformular auf der Website keine Antwort.
Ich habe dann angerufen und nur eine freundliche Dame erreicht, die nur die Schlüssel austeilt, aber sonst nichts wusste.
Zumindest kam dann eine SMS mit einer Auskunft.
Auf der veralteten Homepage (lt. der Vertretung gibt es keine neuere, des Hauses gibt es nämlich kaum Auskunft, z.B.W-LAN ja oder nein

– die Putzfrauen auch wirklich saubergemacht hätten und nicht nur “drüberwedeln” würden die Endreinigung kostet 75 € und es erwarteten uns Spinnweben, aber auch, schmutzige Toiletten
leider sind die Fotos nicht so gut geworden, aber den Schmutz sieht man.
Dies erwartete uns ,als mal den Toilettensitz hochgehoben haben.
P1020107

P1020108

P1020109

“Insektenfriedhof” in der Stehlampe
P1020111
– unter die Betten sollte man auch nicht schauen, in die Ecken auch nicht
– das Licht oben im Flur tat es auch nicht
– durch das Fenster im Gäste-WC kann man auch kaum schauen, wurde seit……? nicht mehr geputzt.

Das ist sehr schade.
Man kann dem Eigentümer des Hauses nur wünschen, dass er die Verwaltung des Hauses in den Griff bekommt. Dann kämen wir gerne wieder.
In diesem Zustand kann man das Haus nicht ruhigen Gewissens empfehlen.

Nachtrag November
Da ich auch eine Bewertung bei einem Portal für FeWos und bei der Seite, über die gebucht haben, abgegeben hatte, wurden uns zunächst wegen der Mängel 2 Gratistage für die nächste Buchung angeboten (Mail vom 4.11.2014) .
Ich hatte auch auf Anfragen geantwortet und auf diesen Blogeintrag verwiesen bzgl. der Fotos.
Heute bekam ich von Traum-Ferienwohnungen  ein Mail, dass meine Bewertung wegen des Widerspruchs des Vermietbüros zurückgenommen werden musste.
Den Widerspruch, der für mich üble Nachrede ist, auf Mails kam keine Antwort, etc., kann ich hier leider nicht einfügen, da er PDF ist.

Nun ich überlege ich, ob ich rechtliche Schritte einleite oder das Vermietbüro die Aufmerksamkeit nicht verdient hat.

Ausserdem uns verantwortlich machen, dass der Dreck ja beseitigt worden wäre, wenn wir Bescheid gesagt hätten. Am Telefon hatten wir ja schon wegen der Anreisemodaliäten eine Dame, die sagte sie kümmere sich um die Schlüssel, die Dame des Vermietbüros sei in Urlaub, auf Mails keine Antwort.
Und das Haus müsste für mein Empfinden sauber zur Verfügung stehen und nicht erst nach Aufforderung gesäubert werden.

Ausserdem half ja alles anrufen nicht, da die Dame der Agentur in Urlaub war und uns die Vertretung sagte, sie könne uns nicht mehr sagen, sie gäbe nur die Schlüssel aus und die Homepage sei halt älter. Die Chefin sei nicht erreichbar, da sie im Urlaub die Internetverbindung nicht funktioniere.

Da eine Nachfrage kam, hier in der Rubrik Ferienhaus, Ferienwohnung, steht nur etwas über die Unterkunft.
Mehr zu dem Aufenthalt, ERfahrungen, etc, finden Sie hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Ferienhaus Mila, Riedener Waldsee Karneval 2014

Erst einmal vorweg, das ist wohl die beste Ferienwohnung, die wir bislang hatten. Wir waren schon in vielen Ferienwohnungen.

Hier stimmt einfach alles, sehr nette Vermieter, eine kompetente und sehr freundliche Begrüssung und Einweisung durch die Mutter der Vermieterin, eine tolle Lage, Top-Ausstattung, sehr geschmackvoll eingerichtet.

LZ1A0512-3

http://www.ferienhaus-mila.de/

Das Haus hat 2 Ferienwohnungen, wir waren über Karneval in der EG-Wohnung.
Es fehlt an nichts, Hundenäpfe, ein Hundesofa, Whirlpool, Infrarotsauna, Garten, selbst Kotbeutel, Kaffee, Tee, Mülltüten, Kaffeefilter, Spielzeug für die Hunde……., da bleiben keine Wünsche offen.

Alles ausgelegt mit putzbaren Böden, also machen auch Dreckpfoten nichts aus.
Die Schränke sind groß genug, dass man alles unterbekommt.

Einmal über die Strasse und man ist am See und kann die Hunderunde starten.
Wir haben schon für 2015 gebucht.

Besser geht es nichts zumal bei dem Peis-Leistungs-Vehältnis.

Auch ist Rieden gut geeignet für Ausflüge, Maria Laach, Mendig, Koblenz, alles nicht weit weg.

Direkt am See waren wir in der “Eifeler Seehütte” essen. Da ist das Essen ok, aber für unser Empfinden ist hier mehr “Schein als Sein”.
Man muss reservieren, lästig, da wir einfach essen gehen im Urlaub wie es uns passt. Man weiss ja nie wann man da ist.

Dazu ist der Service sehr unterschiedlich. Am Sonntag war es grottig, ich hatte einen Eiscafé bestellt, der kam ohne Sahne und ohne Löffel. Nachdem ich reklamiert hatte, was schon etwas seltsam aufgenommen wurde, kam der ergänzte Eiscafé mit der Bemerkung “macht ja nichts”. Entschuldigen ist dort wohl nicht angesagt.

Reserviert hatten wir für 17:30 h, es wurde uns nichts von Zeitbegrenzung gesagt.
Bei uns wurde kurz vor 19.00 h abgeräumt incl. der Wasserflasche (ohne nachzuschauen, ob die leer war) so frei nach dem Motto wir seien ja fertig.
Ein dezenter Rausschmiss.
Das ging nicht nur uns so.

Wer bereit ist eine kleine Strecke zu fahren, isst perfekt im Vulkan-Brauhaus in Mendig.
Tolles Essen, einfach lecker, super Qualität und sehr nette Bedienung.

Wer sich Fotos vom Haus und/oder der Gegend anschauen möchten, kann das hier gleich machen. Ein Haus und eine Gegend, wo sich Mensch und Fellnasen wohlfühlen.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird