Patricia Staniek : Status

twitterrss
twitter

Patricia Staniek ist es wieder einmal gelungen ein fesselndes Sachbuch zu schreiben.
Sachbuch und fesselnd schließt sich auch häufiger mal aus.
Nicht so bei diesem Buch. 2 Abende habe ich gebraucht, um es komplett zu lesen.

Es beginnt mit einem Vorwort das mich beeindruckt hat.
„Einige erhalten ihren Status mit der Geburt, andere erhalten ihn durch Heirat und wieder andere müssen ihn sich hart erarbeiten.“ schreibt Sandra Soravia-Lepuschitz darin.
Kategorie 1 und 2 ist nicht mit Arbeit verbunden, Kategorie 3 schon.

Und auf dem Weg zum Status, den man sich erarbeiten muss, hilft die Autorin des Buches.
Aber das Buch leistet noch viel mehr oder vielmehr die Autorin.

Patricia Staniek arbeitet seit 20 Jahren mit Menschen.
Sie beginnt das Thema Status, das zum Alltag gehört, bei sich selber.
Man lernt im Buch das Büro der Autorin kennen, kann sich bildhaft vorstellen wie ihr Chef-Büro ist, in dem sie residiert.
Ein Büro das abgesehen vom roten Lederstuhl auch einem Mann gehören könnte.

Man muss sich seines eigenen Status bewusst werden, ihn ermitteln und dann entscheiden ob einem Status wichtig ist, ob man inneren und/oder äußeren Status hat, Hoch- oder Tiefstatus, wo stehe ich selber?, wie werde ich wahrgenommen?, usw.

Status ist keine statische Sache, Status kann ich verändern, dessen muss man sich bewusst werden und dann kann man daran arbeiten.

Anhand vieler Beispiele aus der Welt der Promis, ihrer Arbeitswelt und ihrer Erfahrungen, führt uns Patricia Staniek durch das Thema.
Man lernt zu erkennen was den Status ausmacht, wo man selber steht, wie man ihn beeinflussen kann und vieles mehr.

Dabei lernt man auch Donald Trump näher kennen und die Einschätzung der Autorin, dass er keine Selbstwahrnehmung hat, er ist für sie der „Terminator der Eleganz“.
Ich denke dieses Zitat zeigt schon was einen als Leser/in erwartet im Buch.

Es ist der Autorin gelungen das Thema Status, das man durchaus ganz trocken und theoretisch abarbeiten kann, sehr anschaulich darzustellen.
Man erfährt wie man am eigenen Status arbeiten kann, wie man Eigen- und Fremdbild abgleichen kann und wie man den Status anderer Menschen erkennt.

Ich bin begeistert vom Buch, habe ganz viele Tipps bekommen, die ich, die täglich beruflich mit Menschen zu tuen habe, nutzen kann in Bezug auf mich selber.

Wie ich mit dem Thema Status umgehen kann und wie mir die Beobachtung der Gegenüber in Bezug auf das Thema Status helfen kann.

Ein Buch das ich nur empfehlen kann.

ISBN: 978-3990601297

Quelle : Goldegg-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird