Björn Göttlicher : Fotografieren wie ein Profi

twitterrss
twitter

Björn Göttlicher ist Profi-Fotograf, seine Schwerpunkte sind u.a. Portrait- und Reisefotografie.

In seinem Buch nimmt er der Leser quasi mit. Laut Vorwort „Dieses Buch ist dein Praktikum beim Berufsfotografen!“.
Wer eine klar strukturierte Fotoschule erwartet, ist hier falsch.
Wer lernen will und offen ist für Ideen, ist hier richtig.

Man kann als Leser quasi dem Profi über die Schulter schauen bei seiner Arbeit.
Björn Göttlicher beginnt zunächst damit warum Fotografie ihn und andere einfach fasziniert.
Danach geht es los mit den Grundlagen:
– Licht & Belichtung
– Schärfe und Unschärfe
– Blitz
– Farbe
– schwarzweiß
– Bildgestaltung.

Und dann geht es richtig an die Arbeit. Der Autor nimmt uns Leser mit in den Bereich der Porträtfotografie, in die Landschaftsfotografie können wir ihm folgen. Stadt sprich Architekturfotografie lernen wir näher kennen, auch die Streetfotografie. Ja auch Events und Action fehlen nicht.
Egal ob nun Party, Konzertfotografie, Fluss, Prachtbau, Pilger, viel gibt es zu entdecken.

Zu allen Themen hat Göttlicher seine Erfahrungen aufgeschrieben, ebenso gibt er viele Tipps am Rande, z.B. Recht am Bild, etc.

Das Buch ist so eine Art Aufarbeitung der Tätigkeit des Profi-Fotografen anhand derer Einsteiger in die Fotografie viel lernen können.
Für Fortgeschrittene gibt es auch neue Denkanstösse.

Viele Beispielfotos runden den Text ab.

Was mich stört ist die Tatsache, dass ganz viele Fotos aus Analog-Zeiten stammen und analog fotografieren sicher die wenigsten Einsteiger.
Hier fände ich eine konsequente Nutzung von digitalen Fotos mit den EXIF-Daten viel besser, weil man daran mehr lernen kann.
Man kann ja von analog zu digital die Einstellungen nicht 1:1 übernehmen.

Mein Fazit. ein richtig gutes Buch für Einsteiger in die Fotografie, es bietet viel Grundlagenwissen und Denkanstösse.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird