Hannah Tunicliffe : Das Gefühl von Sommerblau

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

„Das Gefühl von Sommerblau“, wenn man auf den Rückeinband schaut „Sechs Freunde, ein Wochenende in der Bretagne, und die Gefühle stehen Kopf“, da erwartete ich einen locker, leichten Liebesroman, genau richtig zum Abschalten.

Man sollte nicht zuviel erwarten.

Juliette ist aus einem kleinen Ort in der Bretagne. Sie ist Köchin aus Leidenschaft.
Ihr Traum, ein eigenes Restaurant in Paris zu haben, ist Wahrheit geworden.

Eines Tages stirbt die Mutter ihr Vater braucht Hilfe und eine Beziehung zerbricht. Juliette geht in die Heimat zurück.
Bis dahin gefällt mir die Geschichte sehr gut, die Zerrissenheit der jungen Frau zwischen ihrem Leben, ihrem Restaurant und der Verpflichtung dem Vater gegenüber.
Juliette findet eine Stelle als Haushälterin bei Max ,einem bekannten Musiker.
Da wäre viel Stoff für einen excellenten Roman mit viel Gefühl gewesen.

Aber leider ist es der Autorin nicht gelungen die Story so weiter zu schreiben. Es kommt aus meiner Sicht quasi zu einem Bruch.
Plötzlich dreht sich alles um Max, der seinen 40.Geburtstag feiern will im Kreis seiner Freunde im Haus in der Bretagne. Er will nur Fun.
Alte Geschichten stehen zwischen ihnen, viele Dinge, die nicht ausgesprochen werden.

Mehrere Seiten geht es um Alkohol, Essen, etc. aber nicht um wahre Gefühle.

Ich habe das Buch mehrfach weg gelegt, aber es wurde nicht besser nach dem erneuten Anfangen. Es blieb oberflächlich.
Gerade so als hätten 2 verschiedene Autoren Teile geschrieben und zusammen gesetzt.

Das Gefühl kam zu kurz.

ISBN : 9783453359543

198 gesamt 12 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.