Susann Kreihe : Die ganze Pflanze

twitterrss
twitter

Susann Kreihe hat das Buch „Die ganze Pflanze – 60 Zero-Waste-Rezepte mit Blatt, Schale, Strunk & Stiel“ geschrieben.
Was schon unsere Grossmütter wussten, dann in Vergessenheit geriet, ist heute wieder in.
„Regional.Saisonal.Nachhaltig.“ so sollte man gerade in Bezug auf Gemüse und Obst kochen und essen.
Erdbeeren an Weihnachten muss nicht sein. Möhre schälen wozu?

Susanne Kreihe ist gelernte Köchin. In den 2000er Jahren fand ihre Ausbildung statt.
In einer Zeit, in der oft vernachlässigt wurde wie toll Gemüse, Salat, etc. schmecken.
Heute ist man zum Glück weiter. Gemüse und Obst sind in.
Und vor allem ist Zero-Waste in.

Das Buch beginnt mit allgemeinen Gedanken der Autorin zum Thema.
Die Beste-Reste-App vom Bundesminsterium für Ernährung und Landwirtschaft kannte ich auch noch nicht.
Dies ist nur ein Beispiel für die sinnvollen Tipps, die die Autorin nebenbei einfliessen lässt.
Aber auch Gartenpaten kann man finden und vieles mehr.

Im Buch findet man Tabellen z.B. zum Vergleich Exot und was drin steckt und in der nächsten Spalte die regionalen Alternativen.
Einzelne Nahrungsmittel werden sehr ausführlich dargestellt, z.B. Apfel, Blumenkohl, Brokkoli, etc.
Man findet im Buch tolle Rezepte, die sehr detailliert geschrieben sind und nicht allzu aufwendig sind.

Meine Favoriten bislang sind bislang: Süsse Aprikosenkern-Milch, Brokkolistrunk-Crostini mit gebratenen Pfifferlingen, Karottenschalen-Küchlein und der Radieschenblätter-Spinat.

Das Buch ist meine Empfehlung für alle, die ins das Thema Zero-Waste oder auch Gemüseküche einsteigen wollen.

ISBN: 978-3959614115

Quelle: Christian-Verlag

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Der grosse Kosmos – Naturführer – Tiere und Pflanzen

twitterrss
twitter

Der neue Kosmos – Naturführer „Tiere und Pflanzen“ ist eine erweiterte Neuauflage.
Es ist nicht nur ein Naturführer sondern auch sehr gut als Nachschlagewerk für Flora und Fauna geeignet.

Mehr als 1900 Tiere, Pilze und Pflanzen findet man in diesem gewaltigen Werk.
Zum Mitnehmen ist es zu schwer, so umfassend wie es ist.

Aber wer kennt das nicht? Man sieht eine Pflanze und weiß nicht welche es ist oder auch ein Tier.
Mir geht das oft so. Ich war zum Fotografieren unterwegs, nur was habe ich da fotografiert?

Was mir sehr gut gefällt ist, dass es für Zusatzinformationen eine App gibt, mit deren Hilfe man sich ca. 240 Tierstimmen anhören und auch ca 30 Filme anschauen kann.
Man muss nur den Code neben dem Artnamen angeben. Diese ist sehr schön gemacht und erweitert die geschriebenen Informationen deutlich.

Der Naturführer besteht aus allgemeinen Teilen, in denen man Grundlegendes erfährt und Bestimmungsseiten, die immer gleich aufgebaut sind: rechte Seite Fotos, linke Seite die dazugehörigen Beschreibungen mit Merkmal, Vorkommen, etc.

Im ersten Teil, der die Tiere beinhaltet, gibt es allgemeine Kapitel zu:
– Tiere entdecken
– Tiere in Mitteleuropa
– Wirbeltiere und Wirbellose,
dann folgen die Tierarten
– Säugetiere
– Vögel
– Reptilien
– Amphibien
– Fische
– Wirbellose
– Spuren und Fährten.
Egal ob Walker, von dem ich noch nie gehört hatte, Kommaschildlaus, diverse Ameisen, Molche, usw. es ist immer gut verständlich beschrieben was dieses Tier ausmacht.

Der 2.Teil beschäftigt sich mit den Pflanzen.
Nach allgemeinen Vorbemerkungen ist dieser unterteilt in:
– Blumen
– Gräser
– Bäume und Sträucher
– Farne, Moose und andere
– Pilze
Dazu werden noch botanische Fachausdrücke im Bild gezeigt.

Der Naturführer ist dick, aber es lohnt sich ihn zu lesen.
Ich habe sehr viel gelernt über die Natur, die uns umgibt.

Ein sehr empfehlenswerter Naturführer.

ISBN: 9783440154007

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird