Frankfurter Buchmesse 2014, 2.Tag 10.10.2014

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

FBM Logo Datum Ehrengast deutsch RGB.jpg

Am Freitag ging es früh los nach Frankfurt, es sollte ein langer und ereignisreicher Tag werden.
Viele Termine waren im Kalender.

Ein Treffen bei Randomhouse mit Autoren machte den Anfang. Dort war es recht voll, die Gespräche fielen kurz aus.

Dann Vorstellung des neuen Buches „Tod und Tofu“ beim kbv-Verlag.
Präsentiert wurde das Buch von Elke Pistor als Herausgeberin, einigen Ihrer Mitautoren und Ralf Kramp vom Verlag.

„Tod und Tofu“ ist ein recht provokativer Titel für einen Krimi. Elke Pistor erklärte wie es dazu kam.
Nicht etwa, dass nur die Bio-Fraktion geschrieben hat oder diese verunglimpft werden soll. Nein und die Fleischesser, Vegetarier und Veganer sollen auch nicht angegriffen werden.
Der Hintergrund ist, dass wir alle „kompostierbar“ sind nach unserem Ableben.

Humorvoll hat Elke Pistor das Buch vorgestellt und dann noch „brav“ die Fragen  von Ralf Kramp beantwortet.
Und es gab, na klar, auch Tofu als Häppchen. Chemisch sah es aus oder Elke :-))))??
Danke auch an Elke Pistor und Ralf Kramp für das nette Gespräch.

Ich freue mich auf das Buch, die Rezension folgt auf diesem Blog.

Dann schnell zu Sutton, wo ich mit Elke Schwab verabredet war.
Leider hatten wir nur kurz Zeit für ein Gespräch, da Elke Verspätung hatte, die Franzosen hatten schuld :-)))))
Nett war es Deinen neuen Krimi „Pleiten,Pech und Leichen“ kennenzulernen. Das Lesen kommt noch und die Rezension.

Der nächste Termin in meinem Kalender war bei Droemer Knaur die Buchpräsentation von
Alexander Horn.
Im Interview mit Margarete v,on Schwarzkopf berichtete Alexander Horn, der Leiter der Abteilung operative Fallanalyse bei  der Kriminalpolizei ist und z.B. an den Ermittlungen in der NSU-Fällen beteiligt war über seine Beweggründe dieses  Buch zu schreiben und über seine Arbeit, die mit den einschlägigen Fernsehserien so gar nichts gemein hat.
Alexander Horn hat das Buch „Die Logik der Tat“ geschrieben.
Ich bin sehr gespannt, es wartet darauf gelesen zu werden. 
Meine Rezension dann auch auf diesem Blog.

Beim Vielflieger-Stand war ich mit Petra Samani von http://buchblinzler.blogspot.de/
verabredet. Es war nett. Der Messe-Mayer kam auch dazu

Zum Abschluß Happy Hour bei Randomhouse mit Horst Lichter, mein Lieblingskoch.

Er stellte im Gespräch mit Kester Schlenz (Stern) sein Buch , erschienen bei Mosaik,
„Hier bin ich Mensch, Geschichten, die vom Leben erzählen“ vor.

Launig wie immer, ging es um die Intention, die zum Buch führte.
Er erzählte von den Besuchen in Gaststätten, Restaurants, etc. bei der Recherche zum Buch.

Auch seine Erfahrungen zum Thema 3-Sterne-Restaurant und/oder Molekularküche, hat er seinen Zuhörern nicht vorenthalten.

Als Horst Lichter das erste Mal in dem 3 Sterne Restaurant essen war und die Vorspeise gebracht wurde, dachte er es sei nur der Teller dafür und dieser sei nicht ordentlich gespült. Also wurde flugs der Klecks am Tellerrand mit der Serviette weg geputzt.
Es kam wie es kommen musste, die Vorspeise war in der Serviette  anstatt im Magen.
Ich hätte Horst Lichter stundenlang zuhören kann.

Das Buch habe ich gerade gelesen, es ist herrlich, die Rezension ist zu finden unter
http://localhost/wordpress1/?p=141.

Auch immer wieder beeindruckend, dass Horst Lichter Mensch geblieben ist. Er verschenkte nach dem Interview das erste seiner Bücher an ein kleines Mädchen, dem er ganz liebevoll die Scheu nahm zur Bühne zu kommen.

Danke Horst für den Tagesabschluß.

1142 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Bookmark the permalink.

About Sabine

wohnhaft in Mainz

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Elke Schwab Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Elke Schwab
Gast
Elke Schwab

Wie schön! Ich bin dabei :-)))