Baedeker Stuttgart

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Das Buch über Stuttgart bietet so einige ungewohnte Dinge.
Üblich ist doch bei Stadtführern Rubriken wie Essen,Trinken, Wohnen, Shoppen, Highlights und ein wenig Geschichte, wenn es hoch kommt.
Der Baedeker-Reiseführer bietet viele grosse Themenkapitel.

Los geht es im Einband mit Baedeker Wissen – Ausflug ins Grüne, Automobilindustrie, herrliches Plätzchen, Ballett, „Vorstadt Arabiens“, Stäffelsrutscher, Mineralwasser und Fernsehturm.
Zu jedem Stichwort findet man die Seitenzahl auf der es dazu los geht in Text und Bild.

Weiter im Überblick dann mit Top-Sehenswertes.
Danach wird der Inhalt unterteilt in
– Kesselrand
– schwäbische Tüftler
– Grüne Stadt
– mehr als Trollinger
– Wasser marsch.

Wenn man dann das ausführliche Inhaltsverzeichnis anschaut, kommt man zu den Kapiteln:
– Hintergrund – hier findet man Wissenswertes über Geschichte, Fakten, Kunst und Kultur, berühmte Persönlichkeiten.
– Erleben und Geniessen – dies erstreckt sich vom Kulinarischen über Feiertage und Feste, kindertaugliche Locations, Shoppen, Museen, Stadtbesichtigung und Übernachten.
– Touren – in und um Stuttgart und Tübingen ist auch dabei
– Sehenswertes von A-Z , egal ob Bad Cannstatt mit einer informativen Grafik zu den Wasen, Naturkundemuseum mit Plan und Rundgang, etc.
– Praktische Informationen – von Anreise bis Verkehr erstrecken sich die Tipps.

Was so ganz anders ist und mich begeistert hat, ist die Ausführlichkeit der ersten Kapitel.
Der Ballungsraum Stuttgart und seine Umgebung werden vorgestellt, der wirtschaftliche Faktor genauso das Klima.
Ob Porsche oder  Daimler-Museum, auch die Technikfans kommen auf ihre Kosten.
Restaurants und Cafés gilt es zu entdecken. Übernachtungsmöglichkeiten nach Preiskategorien kann man aussuchen. Und dazu ein Plan wo die Lokale und Hotels liegen.
Wobei hierauf nicht das Hauptaugenmerk des Buches liegt.

Egal ob Sie nun Museen verschiedener Ausrichtungen durchstöbern wollen, mit den Kindern die Stadt erkunden möchten, shoppen oder entspannen wollen, im Baedeker finden Sie etwas.

Ob man Tagestouren planen will oder auch mehrere Tage in der Gegend durchplanen will, dieser Reiseführer ist bestens geeignet dafür.
Eine grosse entnehmbare Karte hilft bei der Orientierung.
Die beiliegende Karte bietet den Stadtplan von Stuttgart, den Cityplan, eine Umgebungskarte und den ÖPNV-Plan.
Ein Stadtführer, der viele Aspekte der Stadt beleuchtet. Die Texte werden von tollen Fotos und Zeichnungen begleitet.

Quelle:Mairdumont

Quelle:Mairdumont

ISBN: 9783829714631
Bestellen können Sie den Führer gleich hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Jenewein/Rothfuss : Stuttgart – Kesseltreiben und Höhenrausch

twittergoogle_plusrss
twittergoogle_plus

Stuttgart 66 Lieblingsplätze und 11 Stäffelstouren.
Was sind Stäffelstouren werden Sie fragen, habe ich auch getan.
Stäffele sind Treppen und davon hat Stuttgart jede Menge, 400 Stück mindestens meint Wikipedia.

Die Autoren arbeiten beide in der Lokalredaktion der Stuttgarter Nachrichten. Sie sind also Insider und kennen die Stadt.
Sie bringen uns Lesern diese Stadt, die in den Verkehrsnachrichten immer vertreten ist, nahe.
Egal ob die Mitte von Stuttgart, den Süden, den Norden, den Westen und den Osten, Bad Cannstadt und auch die Umgebung, es gibt mehr zu entdecken als das Cannstadter Volksfest.
Pippi Langstrumpf und Jim Knopf, Die Raupe Nimmersatt erinnern an die Kindheit. Alte Arbeitersiedlungen gilt es zu erkunden, aber auch eine Seilbahn läft zur Fahrt ein, ein Hallenbad zum Entspannen. Kunst verschafft Momente der Erholung.
Im Buch findet man Einkehrmöglichkeiten, Jugendstil, neben Rock n Roll, der Traum in Rosa und vieles mehr.

Die Autoren haben es verstanden dem Leser Stuttgart nahe zu bringen.

Fotos reichern das Buch an. Über die Fotos kann man teilweise streiten. Mir persönlich gefällt der Stil des Fotografen Leif-Hendrik Piechowski teilweise nicht. Die Fassade vom Literaturhaus „stürzt“ nach hinten weg, um nur ein Beispiel zu nennen. Ich weiß, manche Fotografen nutzen dies als Stilmittel, ich mag es nicht.

Copyright Gmeiner-Verlag

Copyright Gmeiner-Verlag

192 S. / 14 x 21 cm / Paperback
Juni 2013

ISBN 978-3-8392-1471-8

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird