Solmecke / Kocatepe : DSGVO für Website-Betreiber

„DSGVO für Website-Betreiber“ ist der neue Ratgeber für die Umsetzung der DSGVO.

Die Autoren Christian Solmecke und Sibel Kocatepe sind Juristen und haben diesen Ratgeber sehr strukturiert aufgebaut.
Christian Solmecke ist Mitglied der Kanzlei „Wilde, Beumer, Solmecke“, die auf ihrer Homepage auch eine ganze Reihe Tipps und Hilfen zum Thema anbietet.

Die Zielgruppe des Buches sind Blogger, Agenturen und Online-Shops.
Die DSGVO kam nicht über Nacht, aber das Ausmaß dessen was einen erwartete, war nicht so ganz durchsichtig. Es gibt sehr viel zu beachten.
Im Buch wird sehr systematisch das Thema DSGVO aufgearbeitet.
In der Einführung geht es schon los mit hilfreichen Checklisten. Diese kann man durchgehen und schon mal flott seine Website soweit anpassen, das die ersten Löcher gestopft sind.
Danach geht es um die Verordnung an sich, was bedeutet sie, etc. Viele Praxistipps und Praxisbeispiele erwarten den Leser.
Mir fiel es leicht alles zu verstehen, da die Autoren kein juristisches „Kauderwelsch“ von sich geben, sondern allgemein verständlich schreiben.
Begriffe, die einem ständig begegnen werden erklärt, wie Auftragsverarbeitung, Verarbeitungsverzeichnis und Co.

Danach folgen Praxischecks sowohl für die Website wie auch den Online-Shop.
Und danach ein grosser Teil mit FAQs, die 30 am häufigsten gestellten Fragen werden beantwortet.

Was mir auch sehr geholfen hat und gut gefällt, ist die Fülle an Links und Mustern zu z.B. Datenschutzgenerator, Einwilligungserklärung, Datenschutzerklärung und vielem mehr.

Das Buch ist kein Rundum-Sorglos-Paket, aber den Weg dahin ebnet es.
Aus meiner Sicht kann man, wenn man die eigene Seite Schritt-für Schritt, mit dem Buch dabei, überprüft schnell noch vorhandene Lücken und Fehler ausmerzen.

ISBN: 9783836265539

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Alexander Hetzel: WordPress 4

copyright:Rheinwerk

copyright:Rheinwerk

Das neue Buch aus dem Rheinwerk-Verlag „WordPress 4 – das umfassende Handbuch“ hält was der Titel verspricht.

Der Autor Alexander Hetzel ist Geschäftsführer von Dulce&Utile Webdesign. Er ist Profi im Bereich der Homepageerstellung und kennt sich auch mit Blogs aus. WordPress ist sein Alltag.

Das Buch WordPress 4 startet gleich mit einem Vorwort zur 5.Auflage, das erahnen lässt, dass den Leser viel Praxis erwartet.
Alleine der Absatz „Welches Buch soll ich bloß kaufen?“ passt schon ins Bild und passt zur Art des Autors zu schreiben.

Das Buch ist für Einsteiger genauso geeignet wie für Fortgeschrittene. Und genau das ist die Intention des Autors.
Und auch diejenigen, die schon mit WordPress arbeiten und bislang nicht selber programmiert haben, bekommen nach dem Lesen Lust das zu probieren. Zumindest geht es mir so. Dabei wollte ich dies nie mehr machen, habe ich doch im Studium mühevoll Cobol und Pascal gelernt und wollte nie mehr programmieren.

Das Handbuch ist unterteilt in ganz viele Kapitel, man kann es komplett durchlesen oder gezielt das heraussuchen was man benötigt. Egal on man nun eine Website mit WordPress hat oder einen Blog, man findet die entsprechenden Anleitungen. Man muss also nichts lesen was am eigenen Bedarf vorbeigeht, sondern kann schon an den Kapitelüberschriften sehen was man benötigt.
Klar habe ich mir zuerst die Kapitel „WordPress für Blogger“ und „Autor sein:30 Tipps für bessere Blogartikel“ vorgenommen.
Viele Anregungen werden nun nach und nach ausprobiert.

Alexander Hetzel erklärt sehr anschaulich und allgemein verständlich. Man muss kein Programmierprofi sein, um ihn zu verstehen.
Die Tipps für nützliche Plugins und Themes, die Anregung einfach mal zu probieren, die Tipps über die verschiedenen Möglichkeiten das Blog bekannt zu machen, etc. sind einfach super und sehr hilfreich.

WordPress ist ein mächtiges Instrument und jeder der damit arbeiten will, bekommt in diesem Buch die ersten Schritte beigebracht. Ein Kind muss ja auch erst mal laufen lernen. Ein Fuß vor den anderen, und hier ein Schritt vor dem anderen. Alexander Hetzel vermittelt zunächst einal was WordPress ist, wie flexibel es ist. Es geht los mit der Installation, eigentlich ja schon vorher mit der Entscheidung eigener Webspace oder auf dem Rechner, wo will ich WordPress installieren.

Zu allen Schritten, die man benötigt, sind Screenshots im Buch an denen man sich orientieren, da kann kaum etwas schief gehen. Und wenn doch? Dann hat man zur Not sogar die Mailadresse des Autors.
Der Leser lernt alle Grundlagen kennen, von Plugin bis Theme, mehrsprachigen Websites, usw. Der Fortgeschrittene kann lernen wie man Themes und Plugins selber programmiert und zwar Schritt-für-Schritt.
Grosse und wichtige Kapitel sind auch „Suchmaschinenoptimierung“, „Marketing und Tracking“ und auch die Praxisbeispiele sind sehr hilfreich.

Mein Buch ist nun voller Markierungen und Klebezetteln und ich freue mich darauf weiter an meinem Blog zu basteln. Es gibt so viele Anregungen im Buch, die ich ausprobieren will.
Ich kann das Buch nur empfehlen.
Sie zweifeln noch, ob Sie es kaufen wollen, der Verlag bietet eine Leseprobe und das komplette Inhaltsverzeichnis hier.

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird