Guerrieri Gonzage : Meine italienische Küche

ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga, im Folgenden Violante, lebt in Rom, im Herzen der Stadt, im Palazzo Taverna.
Das Palazzo Taverna ist eine Familienresidenz aus der Familie mütterlicherseits. Auf Violantes Homepage kann dieses wundervolle Gebäude ansehen.

Volante hat an der Kunstakademie „Accademia die Belle Arti“ studiert und danach eine ganze Reihe Kochschulen besucht.
Wenn ich dieses liebevoll gestaltete Buch so sehe, muss ich sagen, es hat sich gelohnt.
Volante hat Rezepte und Eindrücke von ihren vielen Reisen mitgebracht.
Heute gibt sie ihre Liebe zur traditionellen italienischen Küche, der „cucina casalinga“ im Rahmen von Kochkursen in ihrer Kochschule weiter.

Zunächst stellt sich Violante vor, für die beginnt das Kochen bereits mit dem Einkauf möglichst frischer Zutaten.
Die Fotografien für das Buch wurden liebevoll ausgesucht und gemacht. Ein Teil der Fotograafien stammt vom Weingut ihrer Familie.
Als Leser begleitet man Violante auf den Markt, zum Tischdecken, in den Gemüsegarten des Weinguts, sammelt tolle Eindrücke von Rom, lernt Violantes Art der Speisenpräsentation kennen und vieles mehr. Allein dafür lohnt es sich dieses Buch zu lesen.

Die Rezepte, der Hauptinhalt des Buches, sind unterteilt in mehrere Kapitel:
– Antipasti
– Primi piatti
– Secondi piatti
– Dolci.

Ein Register macht das Auffinden einzelner Rezepte leichter.

Bei mir ist nun das Buch voll mit Klebefähnchen und ich weiß gar nicht in welcher Reihenfolge ich die Speisen zubereiten soll, sie sind alle so appetitanregend.

Die Rezepte tragen immer den italienischen Namen der Speise, die deutsche Übersetzung ist auch dabei.
Es ist genau angegeben wie groß die Menge ist, z.B. 40 Stück oder für 6-8 Portionen.
Die Zutaten sind leicht verfügbar im allgemeinen.
Die Beschreibung der Zubereitung ist leicht verständlich.
Manche Arbeitsschritte werden in Fotos gezeigt.

Als erstes habe ich die Schinkenhörnchen probiert, das geht flott mit fertigem Blätterteig. Sie schmecken super.
Die Farfalle mit Zitronensauce auch nur himmlisch.

Violante hat in diesem Buch Rezepte zusammengefasst, die größtenteils, vom Aufwand her, in den Alltag passen. Die wenigen aufwendigeren kann man ja am Wochenende machen.

Mein Fazit: Ein Buch für alle Liebhaber der italienischen Küche und für Italienliebhaber. Ein Augen – und nach dem Kochen auch Gaumenschmaus. Und eine Auszeit vom Alltag beim Betrachten der Fotos ist inklusive.

ISBN: 9783944628769

Bestellen können Sie das Buch gleich hier.

Quelle: Tre Torri Verlag

Quelle: Tre Torri Verlag

397 gesamt 1 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

About Sabine

wohnhaft in Mainz freue mich über ernst gemeinte Kommentare und Fragen auch gerne per Mail
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu: