Pleiten, Pech und Leichen: Ein Saarland-Krimi Broschiert – von Elke Schwab (Autor)

twitterrss
twitter
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird

Elke Schwab, die bekannt ist für ihre Saarland-Krimis, hat ein neues Buch geschrieben, abseits ihrer bekannten Reihen.

Herrlich, wie immer, schildert die Autorin das Geschehen rund um Jenny. Und natürlich spielt das Ganze wieder im Saarland.

Jenny ist Bäckereiverkäuferin im Europa-Center. Glücklich ist sie dort nicht und das Geld reicht auch nicht so richtig zum Leben.
Daraus resultiert Jennys Nebenverdienst, Ladendiebstahl.
Ja und wozu gibt es ebay? Da kann sie das Diebesgut zu Geld machen.

Kann das gut gehen? Sie werden es ahnen, nein natürlich nicht.
Jennys beste Freundin ist Anna, sie arbeitet im elterlichen Beerdigungsunternehmen und ermöglichte Jenny den Kauf eines ausgedienten Leichenwagens.
Nun tuckert Jenny mit dem Leichenwagen durch Saarbrücken und Umgebung. Ist ja ganz unauffällig das Gefährt.

Jennys Oma, die ein ganz enges Verhältnis zu ihrer Enkelin hat, lebt auch nicht Marke 08/15, von ungefähr kommt Jennys Hang zum Ladendiebstahl nicht.
Und auch die Liebe verschmäht Oma nicht.

Plötzlich wird der Detektiv des Einkaufscenters tot aufgefunden. Im Zuge der Ermittlungen  wird auch Jenny befragt.
Die dauernden Befragungen und Besuche des Kommissars nerven.
Dabei ist doch Jenny unschludig, oder nicht????
Das werde ich doch nicht verraten.

Sie müssen schon selber lesen, was es auf sich hat mit Jimmy, Simon, der Jenny schöne Augen macht und was ???? mit ihr will, Tobias, Käpt´n Ahab, Silvia, Frau Wachtel und vielen anderen mehr. Ja und die roten Schuhe vom Titel müssen Sie in der Geschichte auch entdecken.

Entdecken werden Sie eine launige Geschichte, einen Krimi der ganz eigenen Art, schlüssig, angereichert mit ganz viel Saarländer Art und viel Humor.
Weglegen konnte ich das Buch kaum.

2776 gesamt 2 heute
ich freue mich, wenn der Post geteilt wird
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Über Sabine

wohnhaft in Mainz
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments